+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 3 4 5 6 7
Zeige Ergebnis 61 bis 65 von 65

Thema: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

  1. #61
    The root of all evil !!! Benutzerbild von Doc Gyneco
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Ein Land wo man die Waffe zu Hause hat !!!
    Beiträge
    9.751

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Die ehemals soziale, ehemals demokratische, ehemals deutsche Partei (heissen diese Dingens eigentlich immer noch SPD?) läßt einen Artikel von Tichys Einblick verbieten, der offenlegt, wie sie auf Publikationen im deutschen Pressemarkt über ihr Redaktionsnetzwerk "RND" Einfluss nimmt. Feichlinge!

    Aber das Netz vergisst ja nichts...


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    archive.is/xILPo

    Der ehemalige Artikel: [Links nur für registrierte Nutzer]
    tichyseinblick.de/tichys-einblick/spd-medien-erklaeren-nzz-zur-grauzone-des-rechtspopulismus
    Die muss man tausende mal im Facebook, Twitter, Youtube, usw weiter einstellen.

    Auch die Machtvollsten Gegner können nichts gegen Massenveröffetlichungen.

    Den Hintern gegen den Himmel streckende Mondgötzen Anbeter sind in Europa unerwünscht !
    In der Mülltonne (Igno) : Agano, Cash!, Slight, Maxvorstadt, Mr Capone-E, Gabriel, Greifington !

  2. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    710

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Der Name „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ ist nichts sagend, wie es eben sein soll, wenn man sich manipulativ verstecken will: Es wird zwar fast täglich zitiert, natürlich sehr häufig in den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF. Wer dahinter steckt, wird niemals berichtet. Doch genau darum geht es: Hinter dem harmlosen Namen steckt eine der geheimnisvollsten und wirkungsvollsten Medienmanipulationsmaschinen Deutschlands. Selbst Wikipedia, sonst nicht im Verdacht stehend, der SPD bös zu wollen, weist aus:

    „Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ist die Redaktion für überregionale und internationale Inhalte der Madsack Mediengruppe in Hannover. Deren größte Kommanditistin ist die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, das Medienbeteiligungsunternehmen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD).*Das RND wurde 2013 gegründet. Es versorgt nach eigenen Angaben „mehr als 50 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als 2,3 Mio. Exemplaren“ mit überregionalen Inhalten, darunter sowohl Madsack-Titel und -Beteiligungen (u. a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine, Märkische Allgemeine) sowie externe Partner (z. B. Berliner Zeitung, Express, Kieler Nachrichten, Hildesheimer Allgemeine“). Das RND erreicht damit nach eigenen Angaben „täglich etwa 7 Millionen Leser“.

    Wo SPD drinsteckt, aber nicht draufsteht


    ...

    Heimtückisch kriminelle linke Netzwerke sind die Spezialität der SPD.

    Das allem übergeordnete und gegen die Demokratie tödlichste ist dabei aber das linke Terrornetzwerk hierzulande, das die SPD mitbetreibt seit der Umbenennung eines Großteils der hiesigen Linksextremisten und RAF-Sympathisantenkreise in "GRÜN". Als die SPD seinerzeit nämlich einfach mit dieser nur grünmaskierten linken Gewalt und linkem Terror systematisch zusammenarbeitete und dadurch den gesellschaftlichen Friede so gezielt/effektiv niederterrorisieren konnte, dass dabei letztlich neben dem politischen Gegner sogar die Demokratie selbst im Koma verschwand und ihren Geist aufgab ...und weswegen beide heute faktisch nur noch mehr als kleine Marionetten von jedem noch so hohlen linken Schwachsinn vorsichhinvegetieren.

    Das im Link erwähnte "RedaktionsNetzwerk Deutschland" ist dagegen heute nur ein quasi etwas weiterentwickeltes Folgeprodukt der gesammelten linken Medien (der SPD), die aber sowieso auch schon immer nur ein Teil dieses übergeordneten linken Terrornetzwerkes waren (neben antifa, sonstige Linksextremisten o. autonome Terrortrüppchen und ohnehin schon immer gewaltnahen linken Ökofaschisten) und die dort die spezielle Aufgabe hatten, diese linken Gewalt und Terrormethoden zur bestmöglichen Einäscherung des politischen Gegeners und der Demokratie mediale zu flankieren bzw. das immer möglichst maximal zu verharmlosen/schönzuschminken/freizupressen.

    Heute, wo diese linken Gewalt- und Terrormethoden weitgehend quasi ersetzt wurden durch extra gezieltest grenzenlose linke Übertreibungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes, liegt die Aufgabe dieses SPD'schen Pressenetzwerkes natürlich im dann ebenfalls immer exzessmäßigen Übertreiben dieser Umweltthemen. Bzw. natürlich im dann Hochschüren von größtmöglichen Hysterie- und Panikzuständen, über die man so eine Gesellschaft faktisch einfach geistig ausschalten und ihre Demokratie zu einer 500.000fachen (Öko-)Diktatur abstürzen lassen kann. Ganz noch im Auftrage von Baader und Meinhof und deren auch schon immer damaligen Demokratieauslöschungszielen.

    SPD, eine heute nur noch mehr bedingungslose Hilfsorganisation solcher damaligen Terrorziele ...und hat sich hoffentlich dann als aller erstes dabei auch gleich selbst mit aufgelöst.

  3. #63
    It`s ****ing REAL! Yeah! Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Matrix BRD
    Beiträge
    3.741

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Schon gewusst?

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Medienbeteiligung der SPD

    Die DDVG ist derzeit an folgenden Verlagshäusern beteiligt (mit Nennung der wichtigsten Beteiligungen und Medienprodukte):

    • 100 %: „Westfälische Verlagsgesellschaft mbH“ mit
      • 13,1 %: „[Links nur für registrierte Nutzer]“, Essen-Dortmund ([Links nur für registrierte Nutzer])

    • 100 %: „Oliva Druck- und Verlagsgesellschaft“
      • 32,5 %: „Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft“ ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer])

    • 100 %: „Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft“ (Vorwärts, [Links nur für registrierte Nutzer])
    • 100 %: „vorwärts-Buch Verlagsgesellschaft“
    • 100 %: „Presse-Druck“
      • 57,5 %: „Zeitungsverlag Neue Westfälische“, Bielefeld ([Links nur für registrierte Nutzer])

    • rund 51 %: „[Links nur für registrierte Nutzer] Publishing“ ([Links nur für registrierte Nutzer], Lernsoftware und Kinderbücher)
    • 65,67 %: „[Links nur für registrierte Nutzer] Holding“
      • 100 % an der Öko-Test Verlag GmbH

    • 47,5 %: „Bayreuth Druck + Media“
      • 62,5 %: „Nordbayerischen Kurier Zeitungsverlag“ ([Links nur für registrierte Nutzer])

    • 40 %: „Dresdner Druck- und Verlagshaus“ ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer])
    • 35 %: „Frankenpost Verlag“, Hof ([Links nur für registrierte Nutzer])
    • 30 %: „Suhler Verlagsgesellschaft“ ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer])
    • 30 %: „Druck- und Verlagsanstalt ‚Neue Presse‘“ ([Links nur für registrierte Nutzer])
    • rund 23,1 %: „[Links nur für registrierte Nutzer]“ (u. a. [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer])
      • 100 %: „Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft“ ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer])
      • an den privaten Radiosendern [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] beteiligt

    • rund 9 % : „Rheinland-Pfälzische Rundfunk“ ([Links nur für registrierte Nutzer])

    Druckereien

    • Dräger + Wullenwever print + media Lübeck (70 %)
    • braunschweig-druck (70 %)
      • 100 %: „Limbach Druck- und Verlag“, Braunschweig ([Links nur für registrierte Nutzer])

    • Hildesheimer Druck- und Verlagsgesellschaft (100 %, ohne eigenen Geschäftsbetrieb)
    • Wullenwever print + media Lübeck (100 %, ohne eigenen Geschäftsbetrieb)

    Bereich Handel/Service

    • Hamburger Pressepapier Vertriebsgesellschaft (100 %)
    • IMAGE Ident Marketinggesellschaft (100 %)
    • vorwärts: buchhandlung + antiquariat (100 %)
    • Office Consult (100 %)

    Tourismus

    • FFR Ferien-, Freizeit und ReiseService GmbH („SPD-ReiseService“, 100 %)

    Beteiligungen der SPD an der Madsack Gruppe
    Tageszeitungen

    • Peiner Allgemeine Zeitung ,Beteiligung 100 %
    • Wolfsburger Allgemeine Zeitung ,Beteiligung 100 %
    • Neue Presse ,Beteiligung 100 %
    • Hannoversche Allgemeine Zeitung ,Beteiligung 100 %
    • Märkische Allgemeine ,Beteiligung 100 %
    • Frankenberger Zeitung ,Beteiligung 100 %
    • Waldeckische Landeszeitung ,Beteiligung 100 %
    • Dresdner Neueste Nachrichten ,Beteiligung 99 %
    • Göttinger Tageblatt ,Beteiligung 99 %
    • Eichsfelder Tageblatt ,Beteiligung 99 %
    • Osterländer Volkszeitung ,Beteiligung 99 %
    • Oschatzer Allgemeine Zeitung ,Beteiligung 99 %
    • Leipziger Volkszeitung ,Beteiligung 99 %
    • Döbelner Allgemeine Zeitung ,Beteiligung 99 %
    • Torgauer Zeitung ,Beteiligung 99 %
    • Schaumburger Nachrichten ,Beteiligung 80 %
    • Naumburger Tageblatt ,Beteiligung 63,8 %
    • Lübecker Nachrichten ,Beteiligung 61,2 %
    • Ostsee-Zeitung ,Beteiligung 61,2 %
    • Gelnhäuser Neue Zeitung ,Beteiligung 51 %
    • Oberhessische Presse ,Beteiligung 51 %
    • Segeberger Zeitung ,Beteiligung 37 %
    • Ostholsteiner Zeitung ,Beteiligung 37 %
    • Kieler Nachrichten ,Beteiligung 37 %
    • Holsteiner Zeitung ,Beteiligung 37 %
    • Eckernförder Nachrichten ,Beteiligung 37 %
    • Täglicher Anzeiger Holzminden ,Beteiligung 30 %
    • Cellesche Zeitung ,Beteiligung 24,8 %
    • Alfelder Zeitung ,Beteiligung 24,5 %
    • Gandersheimer Kreisblatt ,Beteiligung 24,2 %
    • Seesener Tageszeitung – Beobachter ,Beteiligung 15 %
    • Deister- und Weserzeitung ,Beteiligung 5 %

    Beteiligungen an Anzeigenblättern
    Anzeigenblatt Eichsfeld GmbH & Co. KG, Leinefelde (70 %)
    Extra-Tip Werbe- und Vertriebs GmbH, Göttingen (20 %)
    Extra Verlagsgesellschaft mbH, Wedemark (24,9 %);
    Hannoversches Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover (100 %);
    Leipziger Anzeigenblatt Verlag GmbH & Co. KG, Leipzig (50 %)
    Marktspiegel Verlag GmbH, Burgdorf (50 %);
    Neue Anzeigenblatt Verlags-GmbH & Co. KG, Peine (100 %);
    Osterland Sonntag Verlagsgesellschaft mbH, Altenburg (50 %);
    Sonntags-Medien Verlag GmbH & Co. KG, Hannover (100 %);
    Verlag Schaufenster GmbH & Co. KG, Wolfenbüttel (74,9 %) Beteiligungen an Pressevertrieben
    13 Land-Zeitungs-Vertriebs-GmbH, Hannover (12,45 % bis 100 %)
    Acht Stadt-Zeitungs-Vertriebs-GmbH, Hannover (24,9 %)
    Citipost Gesellschaft für Kurier- Express- und Postdienstleistungen mbH (100 %) (war Bestandteil der PIN-Group-Beteiligung)
    Drei Zeitungs Vertriebs-GmbH, Marburg (24,9 % bis 100 %)
    Fünf Zeitungs Vertriebs-GmbH, Göttingen (24,3 % bis 24,9 %)
    Göttinger Tageblatt Transport- und Verteilungs-GmbH, Göttingen (99 %)
    Leipziger Transport- und Verteilungsgesellschaft mbH, Leipzig (50 %)
    Madsack Systemlogistik GmbH, Hannover (100 %)
    PIN Group AG (5.3 %, bis September 2007 5.9 %)
    Presse-Vertriebs-Gesellschaft in Thüringen/Sachsen/Sachsen-Anhalt (0,5 % bis 1,5 %)
    Werbeagentur R. Frank GmbH, Braunschweig (100 %)
    WM Vertriebs- und Werbeservice GmbH, Hannover (100 %)
    ZACK Vertriebs- und Werbeservice GmbH, Gifhorn (24,8 %) Beteiligungen an Hörfunkunternehmen

    • AH Antenne Hörfunk-Sender GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Halle (18,9 %);
    • Antenne Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Plate (2,7 %);
    • Antenne Sachsen Hörfunk-Versorgung GmbH, Dresden (15 %)
    • Antenne Thüringen GmbH, Weimar (11,5 %);
    • Antenne Niedersachsen GmbH & Co. KG, Hannover (21,6 %) (davon werden 11 % von der Radio Madsack Niedersachsen GmbH & Co. KG gehalten);
    • NiedersachsenRock 21 GmbH & Co. KG, Garbsen (7,1 %);
    • Radio ffn – Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG, Hannover (13,7 %) (davon werden 8,5 % von der Radio Madsack Niedersachsen GmbH & Co. KG gehalten);
    • Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co. KG, Ludwigshafen (9,7 %);
    • Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG, Bad Vilbel (1,4 %) (wird vollständig von der Madsack Rundfunk GmbH & Co. KG gehalten);
    • Radio RocklandPfalz GmbH & Co. KG, Pirmasens (2,3 %);

    Beteiligungen an Fernseh- und Video-Produktionsunternehmen

    • AZ Media TV GmbH, Hannover (100 %);
    • AZ Media Technology, Berlin (100 %);
    • DFW Deutsche Fernsehwerke GmbH, Berlin (24,9 %);
    • TVN Corporate Media GmbH & Co. KG, Hannover (100 %)
    • south & browse GmbH, München (24,9 %)
    • TVN Media Professionals GmbH & Co. KG, Berlin (100 %);
    • TVN Mobile Production GmbH, Hannover (100 %);
    • TVN Production GmbH & Co. KG, Hannover (100 %);
    • 1-2-FILM, Hannover (100 %);

    Beteiligungen an Online-Diensten

    • Deine Tierwelt GmbH & Co. KG;
    • DocInsider GmbH;
    • hier.de GmbH & Co. KG, Hannover (25,6 %);
    • Immonet (11,3 %, seit Ende Februar 2012[8])
    • Jobdoo GmbH & Co. KG;
    • meinSport.de;
    • MyHeimat.de;
    • OMS-Online Marketing Service GmbH & Co. KG, Düsseldorf (3,7 %);
    • radio.de GmbH;

    Beteiligungen an zentralen Diensten
    Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover (70,7 %);
    KSC-Kunden Service Center GmbH & Co. KG, Hannover (100 %)
    Madsack Online GmbH & Co. KG, Hannover (100 %)
    Madsack Medienagentur GmbH & Co. KG, Hannover (100 %) (vormals Madsack Supplement)
    MDG Medien Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hannover (100 %) Sonstige Beteiligungen

    • „das inserat“ Verlag GmbH, Egelsbach (12,7 %);
    • Der heiße Draht Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover (24,9 %);
    • Druckhaus A. Schlaeger GmbH & Co. KG, Peine (100 %)
    • Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG, Hannover (6,6 %);
    • Hannover-Marketing-Gesellschaft mbH, Hannover (5,26 %)
    • Philapress Zeitschriften und Medien Beteiligungs-GmbH & Co. KG, Göttingen (99 %);
    • R & T Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH, Hannover (24,8 %);
    " Die große europäische Idee, die Loyalität des einzelnen auf den Staat zu übertragen, aus Clan- und lokalen Bindungen zu lösen und damit das Land im Inneren zu pazifizieren, kommt damit an ihr Ende. " Dr. Nicolaus Fest, JF 12.08.18 - Diese Entwicklung begrüsse ich außerordentlich! "Staat" war und ist der Ursprung allen Unglücks, das in den letzen 150 Jahren über die Deutschen kam. "Staat" ist Terror.

  4. #64
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    37.891

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Daran sieht man, was die Meinungsfreiheit in diesem Land wert ist!
    Was soll die Jammerei! Nur Systemlinge samt Verfechter der " Freien Marktwirtschaft "
    und " Scheindemokratie " sind ungluecklich darueber das sich die Genossen der SPD
    gezielt in die Medienlandschaft Deutschlands einkaufen. Fortschrittlich, progressive
    Kraefte begruessen das und sind sogar froh darueber das die Genossen der VR China
    und Russischen Foederation aufgrund ihrer finanziellen Potenzen sich ebenfalls in die
    Medienlandschaft Deutschlands und kapitalistischen Europas einkaufen.

    Der showdown Kapitalismus vs. Sozialismus wird als Medienkrieg gefuehrt!

    Erlangung der Medienmacht ist der friedliche Weg eine sozialistischen Revolution in
    Europa auf den Weg zu bringen. Verlage aufkaufen, Redaktionen der Verlagsobjekte
    mit Genossen besetzen und somit der seit jahrzehnten herrschenden Medienmacht
    aller rechtkonservativen, finanzfaschistischen, kapitalistischen Regime und international
    agierenden Judenmafia in Europa, USA und Israel die Medienmacht entreissen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  5. #65
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    4.865

    Standard AW: (S)P(D) Lohnschreiber zensieren Tichys Einblick - Projekt 4,9% schreitet voran

    Zitat Zitat von Doc Gyneco Beitrag anzeigen
    Die muss man tausende mal im Facebook, Twitter, Youtube, usw weiter einstellen.

    Auch die Machtvollsten Gegner können nichts gegen Massenveröffetlichungen.

    Nun ja, das was Tichy da schreibt, ist altbekannt. Nix neues.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 12:55
  2. (Amerikanisierung) Globalisierung schreitet voran
    Von Eridani im Forum Innenpolitik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 08:37
  3. Und die Umvolkung schreitet voran
    Von Eridani im Forum Innenpolitik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 18:48
  4. Die Entnazifizierung schreitet voran ...
    Von Durkheim im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 20:53
  5. Umvolkung schreitet voran
    Von hardStyler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 286
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 13:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 136

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben