+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Ist Identitätspolitik wichtig?

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    18.563

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Flüchtling Beitrag anzeigen
    Den Eingangs-Satz merk ich mir; weil auch mein Weltnetzanschluß zu langsam für Videos ist (Smartphone-Flat; reicht allenfalls für ein paar Filmstart-Sequenzen). Wie ich das so mitbekam, sind allein unter den HPF-Registrierten, mehrere, die Videos nicht oder nur unzureichend glotzen können. Und zu Internetcafe o.ä. würd ich dafür nicht gehen, egal, als wie fantastisch-genial-lebensnotwendig ein Video angepriesen wurde.
    Morgens gehts hier bei mir ganz gut, der Netzbetreiber Simyo verkauft halt irgendwas hier in Spanien. Anderes ist aber auch nicht viel schneller, und das Glasfaserkabel hat noch etwa 2 Kilometer zu mir. In Deutschland ist Kupfer viel schneller als hierzulande die Sendemasten mit 4G.

  2. #32
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.505

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Um das mal klar zu stellen: Geisteswissenschaften haben auch eine Daseinsberechtigung, sind sogar wichtig in meinen Augen. Was ich als "Geschwätzwissenschaften" bezeichne, sind diese ausgeuferten Schwurbelfächer, zu denen heute manche geisteswiss. Disziplin verkommen ist. Es wird weiterhin seriöse Forschung in diesen Fächern betrieben, doch medial kommt nur der unerträgliche Schwurbelmüll zur Geltung und nur für diesen politisch-korrekten Müll gibt es Gelder. Da wurde seriösen Forschungen der Geldhahn abgedreht, um überflüssige, nutzlose Quotentussis zu versorgen, die nix können außer brav den gerade angesagten irrationalen Zeitgeist zu kolportieren.
    Freiheit von Forschung und Lehre sehe ich immer weniger.



    ja, das steht doch völlig ausser frage.

    meinen doofen satz mit dem diskutieren meinte ich ironisch wegen der schwätzerzunft.

    ich dreh mich heut oft schnell um, wenn das kommt mit dem ausdiskutieren von jedem brösel, was nix bedeutet...
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3.763

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Eben. Und für die Erkenntnis, daß die Politik das Problem und nicht die Lösung ist, braucht niemand einen Geisteswissenschaftler.
    richtig!

  4. #34
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.655

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Um das mal klar zu stellen: Geisteswissenschaften haben auch eine Daseinsberechtigung, sind sogar wichtig in meinen Augen. Was ich als "Geschwätzwissenschaften" bezeichne, sind diese ausgeuferten Schwurbelfächer, zu denen heute manche geisteswiss. Disziplin verkommen ist. Es wird weiterhin seriöse Forschung in diesen Fächern betrieben, doch medial kommt nur der unerträgliche Schwurbelmüll zur Geltung und nur für diesen politisch-korrekten Müll gibt es Gelder. Da wurde seriösen Forschungen der Geldhahn abgedreht, um überflüssige, nutzlose Quotentussis zu versorgen, die nix können außer brav den gerade angesagten irrationalen Zeitgeist zu kolportieren.
    Freiheit von Forschung und Lehre sehe ich immer weniger.
    Stimmt, wir brauchen die Kompetenz einer Frau Nahles:

    Es folgten erstmal 20 Semester Germanistik-Studium in Bonn. Im Nebenfach studierte sie Politikwissenschaften. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit Serien-Liebesromanen. Ihre Doktorarbeit hat sie nicht abgeschlossen.
    Quelle: Handelsblatt

    Genau hier zeigt sich die von dir eingeforderte wissenschaftliche Seriösität. Durch ihr fundiertes Fachwissen wird sie Deutschland wieder zu neuem Glanze führen, und als leuchtendes Beispiel des deutschen Bildungswesens bewundert werden.

    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Identitärer Rap
    Von ochmensch im Forum Medien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 11.08.2017, 00:45
  2. Liberalisierung vs. Identität ?
    Von Hayden im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 15:17
  3. Identitäres Sommerlager?
    Von Mythras im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 21:17
  4. *** Wichtig *** Franken aufgemerkt *** Wichtig ***
    Von Achsel-des-Bloeden im Forum Medien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 23:52
  5. Deutsche Identität?
    Von DecoderDavid im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 15:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben