+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Ist Identitätspolitik wichtig?

  1. #21
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.022

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Der Sprecher spricht darüber, wie schwer die Jobfindung für Geisteswissenschaftler/innen ist und wie niedrig die Einkommen für Geisteswissenschaftler sind.
    Ghostbusters haben es eben nicht leicht. Gut, Geisteswissenschaftler sind nicht direkt Geisterwissenschaftler, aber der Nutzen ist ähnlich fiktiv.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    4.745

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Ghostbusters haben es eben nicht leicht. Gut, Geisteswissenschaftler sind nicht direkt Geisterwissenschaftler, aber der Nutzen ist ähnlich fiktiv.
    Du schliesst von den Deppen die sich in den Geisteswissenschaften heutzutage als Studenten und Professoren rumtreiben, auf den Wert der Disziplinen.
    Das sehe ich anders. Die Philosophie z.B. legt die Grundlage um ueberhaupt wissenschaftlich denken und damit arbeiten zu koennen.

    Genau deswegen ist es ja auch so gefaehrlich, dass sich in den Geisteswissenschaften gehaeuft solche Deppen ansiedeln.
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3.764

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Ghostbusters haben es eben nicht leicht. Gut, Geisteswissenschaftler sind nicht direkt Geisterwissenschaftler, aber der Nutzen ist ähnlich fiktiv.
    Der Nutzen bei der Geisteswissenschaft ist, heute noch, nicht messbar. Aber die meisten guten Dinge, die die Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften hervorbringen, werden von der Politik ignoriert, abgelehnt und verhindert, deshalb kommt da nur wenig Nutzen raus.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3.764

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Arterfakt Beitrag anzeigen
    Betrugsberater?

    Die Geisteswissenschaften haben die Lösung in der Ideologie, die gar oft von der Realität abweicht.
    Irrationale Wissenschaft der Schreibtischtäter- "alles andere als erwartet"!
    Diese gibt es auch, aber nicht alle sind so. Die schlimmst Ideologie, heute, ist die neoliberale, plutokratische, kapitalistische Ideologie. Die Leute, dieser Ideologie, behaupten, dass alles alternativlos ist, obwohl alles ersichtlich schlechter wird, unter ihrer Herrschaft.

  5. #25
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.505

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die verlassen in Scharen die BRD, rate mal, warum?
    In den USA z.B. wird min. das 3fache Einstiegsgehalt geboten plus echter Entwicklungsmöglichkeiten als Wissenschaftler. Früher "lockte" in der BRD wenigstens noch die Rüstungsindustrie mit annehmbaren Gehältern, diese Zeiten sind lange vorbei.

    Dieser "Brain-Drain" aus der BRD wird viel zu wenig beachtet. Es bleiben überwiegend nutzlose Geschwätz"wissenschaftler" hier.



    ja, das könnten wir jetzt mal gebührend ausdiskutieren
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  6. #26
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    9.655

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Ja, ein jeder Mensch sucht nach einer Identität, einer Gruppe, über die er sich definieren kann. Das ist sinnvoll, denn der grosse Wettbewerbsvorteil des Menschen gegenüber den meisten anderen Kreaturen, ist seine Fähigkeit zu einer intelligenten Kooperation mit seinen Artgenossen. Jedoch bezieht sich das auf eine sehr kleine Gruppe, d.h. die Familie oder vielleicht noch das Dorf. Eine echte emotionale Bindung hat der Mensch darüber hinaus eigentlich nicht. Er kooperiert trotzdem, z.T. weil er rational einen Nutzen erkennt, oder es wird ihm schlicht durch den Staat auferlegt.

    Insofern ist eine Identitätspolitik ein Widerspruch an sich ,oder ein Kunstprodukt, da sich eine Identität nicht in einem so großen Rahmen definiert.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #27
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    ja, das könnten wir jetzt mal gebührend ausdiskutieren
    Um das mal klar zu stellen: Geisteswissenschaften haben auch eine Daseinsberechtigung, sind sogar wichtig in meinen Augen. Was ich als "Geschwätzwissenschaften" bezeichne, sind diese ausgeuferten Schwurbelfächer, zu denen heute manche geisteswiss. Disziplin verkommen ist. Es wird weiterhin seriöse Forschung in diesen Fächern betrieben, doch medial kommt nur der unerträgliche Schwurbelmüll zur Geltung und nur für diesen politisch-korrekten Müll gibt es Gelder. Da wurde seriösen Forschungen der Geldhahn abgedreht, um überflüssige, nutzlose Quotentussis zu versorgen, die nix können außer brav den gerade angesagten irrationalen Zeitgeist zu kolportieren.
    Freiheit von Forschung und Lehre sehe ich immer weniger.
    Ein viertes weiß ich, wenn der Feind mir schlägt in Bande die Bogen der Glieder, so bald ich es singe, so bin ich ledig, von den Füßen fällt mir die Fessel, der Haft von den Händen.(Havamal)

  8. #28
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.022

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Du schliesst von den Deppen die sich in den Geisteswissenschaften heutzutage als Studenten und Professoren rumtreiben, auf den Wert der Disziplinen.
    Das sehe ich anders. Die Philosophie z.B. legt die Grundlage um ueberhaupt wissenschaftlich denken und damit arbeiten zu koennen.

    Genau deswegen ist es ja auch so gefaehrlich, dass sich in den Geisteswissenschaften gehaeuft solche Deppen ansiedeln.

    Nun ja, das WAR mal so. Der Wert der Disziplinen steht und fällt mit ihren Protagonisten und sobald der Output zu lange in Diplomarbeitslosen besteht oder Menschen, die sich denselben sicheren Job beim Staat suchen, den sie auch als Bürokaufmann hätten haben können, dann wird das für den Steuerzahler zu teuer. Zumal dieses Geld wiederum fehlt, um innovative Forschungsansätze in den Ingenieurswissenschaften, der Grundlagenforschung, etc. zu finanzieren. Davon abgesehen: Selbst WENN ein Philosoph heute eine bahnbrechende Idee hätte, so haben sich Politik und Gesellschaft doch dermaßen mit dem Status Quo arrangiert, obwohl sie ihn stammtischvehement beschissen finden, daß die Idee vermutlich untergehen wird. Wer hört den schon auf Ayn Rand oder Mises? Auf Precht hören nur die Talkmaster, weil er den Grünen ihre weltanschauliche Bubble bestätigt.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  9. #29
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.022

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Der Nutzen bei der Geisteswissenschaft ist, heute noch, nicht messbar. Aber die meisten guten Dinge, die die Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften hervorbringen, werden von der Politik ignoriert, abgelehnt und verhindert, deshalb kommt da nur wenig Nutzen raus.
    Eben. Und für die Erkenntnis, daß die Politik das Problem und nicht die Lösung ist, braucht niemand einen Geisteswissenschaftler.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  10. #30
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    50.976

    Standard AW: Ist Identitätspolitik wichtig?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    ... Alle haben das Gefühl, das sie zu kurz gekommen sind. Wie kommt man daraus?...
    Durch nüchterne Überlegung.
    Schwarze wachsen pro Jahr um mehr als 30 Mio an, während Weiße aussterben und eine verschwindende Minderheit weltweit ausmachen.
    Weiße Leben zählen also gerade ein bisschen mehr. Neger gibt es genug.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Identitärer Rap
    Von ochmensch im Forum Medien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 11.08.2017, 00:45
  2. Liberalisierung vs. Identität ?
    Von Hayden im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 15:17
  3. Identitäres Sommerlager?
    Von Mythras im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 21:17
  4. *** Wichtig *** Franken aufgemerkt *** Wichtig ***
    Von Achsel-des-Bloeden im Forum Medien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 23:52
  5. Deutsche Identität?
    Von DecoderDavid im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 15:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben