+ Auf Thema antworten
Seite 43 von 47 ErsteErste ... 33 39 40 41 42 43 44 45 46 47 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 421 bis 430 von 461

Thema: Wirecard

  1. #421
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    18.590

    Standard AW: Wirecard

    Der Skandal ist viel größer wie gedacht und eine junge Bundesbankerin (26 Jahre damals), erkannte den Betrug schon 2016, schrieb ein Memo! Das nach Oben in der Politik Aufsicht, versandete. Komplett der gesamte Politik Zirkus, auch mit der KfW, was zum Betrugs Konzern im Ausland umgewandelt wurde. Der gesamte, Finanzbetrug, Kriegs Beute Politik, der Corona Betrug, ist ein G-7 Betrug, mit den WEF Banden organisiert. hier taucht im Bundestags Ausschuss, auch mit Falsch Aussage, der Angela Merkel Berater: Lars-Hendrik Röller auf, als Koordenator. Der Mann manipulliert den Bundestags Ausschuss, mit Falsch Aussagen, identische NSU und AMRI Ausschuss, die selben Mafia Methoden rund um Ursula von der Leyen, mit dem Bundeswehr Ausschuss

    Von den Chefs ignoriert Junge Bankerin sah schon 2016 den Wirecard-Betrug – und wurde als „kleine Maus“ verlacht
    09:30 - Finanzen100

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Artikel auch hier, in der [Links nur für registrierte Nutzer], ansonsten nur beim Mutterkonzern


    Cansel Kiziltepe von der SPD: „Frau Folter hat enorme Kompetenz beweisen. Anders als die Bafin oder EY hat sie das falsche Wirecard-Spiel auseinandergenommen. Hätten die Aufsichtsbehörden auf sie gehört, wäre der Betrug aufgeflogen. Die Ausrede, man hätte nicht ahnen können, was im Reich von Markus Braun vor sich geht, kann nicht aufrechterhalten werden.“

    Bilanz-Betrug :
    Wirecard: Junge Bankerin zeigt, wie einfach Betrug zu durchschauen gewesen wäre

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Die Bankerin: Franziska Folter, so sind normale Menschen: keinen Twitter, Facebook, Instagramm account, und die ständige Selfie Show von dummen Politikern Profi Betrügern, daran erkennt man Betrüger, wie diese Frau ebenso sofort erkannte.

    Die Bundesbankerin Franziska Folter lieferte im Jahr 2016 eine Wirecard-Analyse, die es in sich hatte. Ihre Warnung wurde allerdings nicht gehört.
    ...............................
    Die Stimmung ist gereizt, als Franziska Folter an der Reihe ist. Die Bankerin ist an der Hochschule der Bundesbank ausgebildet worden, ein „Eigengewächs“, wie man in Frankfurt stolz von der Alumna sagt. Heute arbeitet sie für die Bundesbank in Stuttgart.

    Frau Folter macht ihrem „Stall“ alle Ehre: Da ist zum einen ihr Auftritt

    ..............................
    Das gesamte Wirecard-Fiasko auf sieben Seiten

    Doch an diesem Punkt kommt in dem Ausschuss ein Dokument ans Licht, das all jene Lügen straft, die nie etwas gewusst haben wollen. Die Sachbearbeiterin der Bundesbank, Franziska Folter, hatte am 26. Februar 2016 ein vertrauliches Dokument verfasst. Es liegt der Berliner Zeitung vor. In dem siebenseitigen Papier hat die damals 26-jährige Berufseinsteigerin in der Bundesbank-Filiale in München die Berichterstattung der Financial Times (FT) über Wirecard analysiert.........
    Folter hatte als Hilfsmittel nichts anderes zur Verfügung als ihren Verstand: Sie schreibt, dass es in den Artikeln um die Frage gehe, ob die „Bilanzen der Bayern eher wackliger Natur“ seien. Sie schreibt, Wirecard habe „Fans und Kritiker“. Die Forderung der Kritiker sei: „Der Wirecard-Konzern solle sein Geschäftsmodell einfach und klar erklären.“ Sie fragt: „Was sind die in der Bilanz ausgewiesenen 670 Mio. EUR immaterielle Vermögenswerte tatsächlich wert? Warum passen Angaben in Singapur eingereichter Berichte nicht zu den Angaben im in Deutschland eingereichten Konzernbericht?

    Geschehen ist nichts. Noch am 7. September 2017 zeigte sich Rainer Wexeler, Vorstand bei der Wirecard-Bank, in einer internen Email an die Wirecard-Vorstände Burkhard Ley und Alexander von Knoop selbstsicher: Er habe ein „tolles, ehrliches und offenes Gespräch“ mit dem Bafin-Manager [Links nur für registrierte Nutzer]geführt, der „sehr auskunftsfreudig“ gewesen sei. Für die Bundesbank dagegen gibt es in der Email nur Spott: „Die Deutsche Bundesbank zickt herum wegen der fachlichen Kompetenz im Kreditgeschäft.“ Und: „Die Ausarbeitung hat Frau Folter gemacht, die kleine Maus.“

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Michael Maier, 26.2.2021


    Gefeuert wird diese Zigge, Bankerin, die für ein Privat Honorar (nie erhalten) den Betrug mit organisierte

    Bilanz-Betrug :
    Wirecard: Die Bankerin, die Markus Braun rettete und doch leer ausging

    Jana Hecker, Bankerin der UniCredit, bewahrte Wirecard-CEO vor der persönlichen Pleite. Doch sie kam zu spät - und ging leer aus.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Michael Maier, 23.2.2021

    Bilanz-Betrug :
    Wirecard: Bankerin, die Braun beriet, verlässt UniCredit

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Wirecard-Skandal hat offenbar einen weiteren Rücktritt zur Folge: Jana Hecker verlässt die UniCredit.

    25.2.2021 - 13:19 Uhr


    Und direkt Angela Merkel Berater, auch in Betrugs Importe seiner Ehefrau aus China verwickelt,

    Ein Kriminal Roman, um die Angela Merkel Berater, die nur Kriminelle noch anzieht, wie mit Josef Ackermann


    Bilanz-Betrug :
    Wirecard: Merkels Wirtschaftsberater erinnert sich an Beruf seiner Frau

    Der Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Lars-Hendrik Röller, hat seine Erinnerung an die Tätigkeit seiner Frau aufgefrischt. Schon wieder ein Professor, aber von Was? Koordinator von Betrug
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer], Sohn des ehemaligen Dresdner-Bank-Vorstandssprechers Wolfgang Röller,

    . 1995 wurde er auf den Lehrstuhl für Industrieökonomik der Humboldt-Universität zu Berlin berufen

    Als wirtschaftspolitischer Berater der Bundeskanzlerin fungiert er auch als ihr Vorbereiter und Chefunterhändler („Sherpa“) bei G7- und G20-Gipfeln.[1]

    Auf die Frage nach dem Beruf seiner Frau präzisierte Roller nun, dass seine Frau „Anfang 2020“ Hausfrau gewesen sei.

    Die Beschreibung seiner Frau als Hausfrau hatte im Ausschuss für Verwunderung gesorgt. Üblicherweise sind Kontaktanbahnungen mit chinesischen Unternehmen über „Hausfrauen“ ausgesprochen selten. Röller ergänzte nun in seinem Brief, der der Berliner Zeitung vorliegt, dass seine Frau doch nicht nur häuslichen Tätigkeiten nachgegangen ist. Röller schreibt: „Meine Ehefrau war seit 2008 nicht mehr erwerbstätig. Sie hat jedoch im Sommer 2018 mit einer Bekannten eine Firma gegründet. Diese hat allerdings keine Geschäftsaktivitäten entwickelt und wurde in 2019 beendet. Im Sommer 2020 hat meine Ehefrau ein Unternehmen zum Import von Lüftungsgeräten und Handcreme gegründet.“

    Röller hält „noch einmal fest, dass meine Ehefrau zum fraglichen Zeitpunkt keiner Erwerbstätigkeit nachging“.

    uf die Frage nach dem Beruf seiner Frau präzisierte Roller nun, dass seine Frau „Anfang 2020“ Hausfrau gewesen sei.

    Die Beschreibung seiner Frau als Hausfrau hatte im Ausschuss für Verwunderung gesorgt. Üblicherweise sind Kontaktanbahnungen mit chinesischen Unternehmen über „Hausfrauen“ ausgesprochen selten. Röller ergänzte nun in seinem Brief, der der Berliner Zeitung vorliegt, dass seine Frau doch nicht nur häuslichen Tätigkeiten nachgegangen ist. Röller schreibt: „Meine Ehefrau war seit 2008 nicht mehr erwerbstätig. Sie hat jedoch im Sommer 2018 mit einer Bekannten eine Firma gegründet. Diese hat allerdings keine Geschäftsaktivitäten entwickelt und wurde in 2019 beendet. Im Sommer 2020 hat meine Ehefrau ein Unternehmen zum Import von Lüftungsgeräten und Handcreme gegründet.“

    Röller hält „noch einmal fest, dass meine Ehefrau zum fraglichen Zeitpunkt keiner Erwerbstätigkeit nachging“.

    Michael Maier, 27.1.2021 - 21:43 Uhr
    12.01.2021, Berlin: Lars-Hendrik Röller, Abteilungsleiter für den Bereich Wirtschaftspolitik im Bundeskanzleramt


    Auf die Frage nach dem Beruf seiner Frau präzisierte Roller nun, dass seine Frau „Anfang 2020“ Hausfrau gewesen sei.

    Die Beschreibung seiner Frau als Hausfrau hatte im Ausschuss für Verwunderung gesorgt. Üblicherweise sind Kontaktanbahnungen mit chinesischen Unternehmen über „Hausfrauen“ ausgesprochen selten. Röller ergänzte nun in seinem Brief, der der Berliner Zeitung vorliegt, dass seine Frau doch nicht nur häuslichen Tätigkeiten nachgegangen ist. Röller schreibt: „Meine Ehefrau war seit 2008 nicht mehr erwerbstätig. Sie hat jedoch im Sommer 2018 mit einer Bekannten eine Firma gegründet. Diese hat allerdings keine Geschäftsaktivitäten entwickelt und wurde in 2019 beendet. Im Sommer 2020 hat meine Ehefrau ein Unternehmen zum Import von Lüftungsgeräten und Handcreme gegründet.“

    Röller hält „noch einmal fest, dass meine Ehefrau zum fraglichen Zeitpunkt keiner Erwerbstätigkeit nachging“.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Paus weiter: „Dass sich Herr Röller jetzt im Nachhinein gezwungen sieht eine schriftliche Anmerkung zum Protokoll zu versenden, zeigt wie ernst die Sache ist. Auf diese Weise versucht er womöglich nachträglich eine Falschaussage zu korrigieren und einer Strafverfolgung zu entgehen. Wir erleben bei Herrn Röller die bekannte Strategie: immer nur scheibchenweise und auf Druck, statt vollständiger Transparenz. Es bleibt die Frage, warum er nicht gleich alle Informationen offengelegt hat und er weiter mit keiner Silbe die geschäftlichen Kontakte seiner Frau nach China erwähn
    Geändert von navy (01.03.2021 um 14:54 Uhr)

  2. #422
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    18.590

    Standard AW: Wirecard

    Ernst & Young ist eine einschlägig bekannte, Betrugs Wirtschaftsprüfer Gesellschaft, holt man nur wenn Betrug geplant wird, Politiker wie in Albanien werden einfach geschmiert. Vorsatz Betrug, der BAFIN, die ja mit wirecard Aktionen, optionen selbst spekulierte. Olaf Schloz, Kukies müssen die Betrugs Orgien mit Lehmann Brothers wissen, ebenso die KfW Abzocker, aber die haben alle Dreck am stecken

    Siehe ENRON Super Skandal, Anderson Consult, heisst heute [Links nur für registrierte Nutzer], holre Ursula von der Leyen, Karin Suder, mit Vorsatz Betrug ins Ministerium und Björn Seibold, CSU, heute ist die Bande in der EU aktiv, die Bundeswehr geplündert und ruiniert


    Albanian state officials have signed an agreement today with “ERNST& Young Gmbh” Germany-American company, with the aim of strengthening Albania’s position in the fight against crime and concealment of incomes.Present in this ceremony was also the Albanian PM, Edi Rama. According to him, this agreement will enable a joint process of work through a contemporary methodology in order to boost Albania’s capacities in fighting negative phenomena.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Dezember 2010 erhob New Yorks Attorney General Andrew Cuomo Anklage gegen Ernst & Young. Dem Unternehmen wurde vorgeworfen, der Investmentbank Lehman Brothers mit Bilanztricks und Repo-105-Geschäften geholfen zu haben, das Ausmaß der wahren Verschuldung verschleiert zu haben. Cuomo forderte nicht nur die mehr als 150 Millionen US-Dollar an Gebühren zurück, die Ernst & Young in den Jahren 2001 bis 2008 für die Prüfung der Lehman-Bücher kassiert hatte, sondern wollte zudem den Schaden eintreiben, der den Investoren entstanden war, als die Bank im September 2008 pleite ging.[5][6] Mitte April 2015 zahlte EY 10 Millionen US-Dollar in einem Vergleich[7][8] mit Cuomos Nachfolger Eric Schneiderman.

  3. #423
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: Wirecard

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich unglaublich wie eine naive Staatsanwältin sich reinlegen läßt.

    Die beiden Trullas von der Bafin und Bundesbank merken auch keinen Einschläge.3 x Frauenpower zum Nachteil der Anleger.

    Dem Staatssekretär im Finanzministerium Bäuler-Hösel fängt auch nicht an zu denken.
    Von dem finanztechnischen Analphabeten Olaf Scholz mal ganz zu schweigen.

  4. #424
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.485

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich unglaublich wie eine naive Staatsanwältin sich reinlegen läßt.

    Die beiden Trullas von der Bafin und Bundesbank merken auch keinen Einschläge.3 x Frauenpower zum Nachteil der Anleger.

    Dem Staatssekretär im Finanzministerium Bäuler-Hösel fängt auch nicht an zu denken.
    Von dem finanztechnischen Analphabeten Olaf Scholz mal ganz zu schweigen.
    Bei Wirecard und Cum-Ex fällt mir nur der korrupte Scholz ein, der einem Hamburger Bankier ermöglichte, die anfallenden Steuernachzahlungen über eine Verjährung außer Vollzug zu setzen und trotz eine Zeitfensters in den letzten Monaten verbunden mit der Aufforderung, dieses auch für eine Rückzahlungsforderung zu nutzen, die Frist verstreichen ließ. Das war der Hamburger Bankier, den Scholz mehrfach getroffen hat, sich aber an die Treffen einfach nicht erinnern kann.

  5. #425
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Bei Wirecard und Cum-Ex fällt mir nur der korrupte Scholz ein, der einem Hamburger Bankier ermöglichte, die anfallenden Steuernachzahlungen über eine Verjährung außer Vollzug zu setzen und trotz eine Zeitfensters in den letzten Monaten verbunden mit der Aufforderung, dieses auch für eine Rückzahlungsforderung zu nutzen, die Frist verstreichen ließ. Das war der Hamburger Bankier, den Scholz mehrfach getroffen hat, sich aber an die Treffen einfach nicht erinnern kann.
    Das ist Warburg gewesen,dieser hat dem Hochfinanztrottel Scholz halt einem vom Pferd erzählt.

    Schäuble als damaliger Finanzminister war auch zu blöde ,die Zusammenhänge von Cum-Ex zu kapieren.
    Dazu kommt noch die Pfeife Aßmussen .

  6. #426
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.485

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Das ist Warburg gewesen,dieser hat dem Hochfinanztrottel Scholz halt einem vom Pferd erzählt.

    Schäuble als damaliger Finanzminister war auch zu blöde ,die Zusammenhänge von Cum-Ex zu kapieren.
    Dazu kommt noch die Pfeife Aßmussen .
    Du denkst, dass Scholz ein Trottel ist. Ich denke, dass Scholz korrupt ist.

  7. #427
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Du denkst, dass Scholz ein Trottel ist. Ich denke, dass Scholz korrupt ist.
    irgenwie korrupt sind sie eigentlich alle.wovon soll der Schornstein sonst rauchen in der jeweiligen Parteizentrale.

    Finaztpolitisch ist er allerdings ein Trottel.so hat er sich gleich nach seiner Ernennung zum Finanzmister einen Fachmann von Goldman Sachs geholt,und als Staatssekretär eingestellt-Name fällt mir momentan nicht ein.

  8. #428
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.485

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    irgenwie korrupt sind sie eigentlich alle.wovon soll der Schornstein sonst rauchen in der jeweiligen Parteizentrale.

    Finaztpolitisch ist er allerdings ein Trottel.so hat er sich gleich nach seiner Ernennung zum Finanzmister einen Fachmann von Goldman Sachs geholt,und als Staatssekretär eingestellt-Name fällt mir momentan nicht ein.
    Als Finanzminister ist er auch dafür verantwortlich, dass die Mieten weiter steigen, gerade auch in Metropolen wie München. Der Knilch hat nämlich die Finanzämter angewiesen, soziale Mieten nicht anzuerkennen und die sozialen Vermieter dadurch abzustrafen, keine mit der Immobilie anfallenden Wartungs- und Reparaturkosten von der Steuer bzw. den Mieteinnahmen absetzen zu können. Soziale Mieten sind für Scholz Mieten bis zur Höhe des Mietspiegels und teilweise auch darüber, denn er läßt Mieten zum ortsüblichen Preis bzw. wie in der Nachbarschaft üblich verlangen. Darauf von Journalisten angesprochen, meinte der A..., er bliebe bei seiner Praxis, denn ansonsten würde innerhalb der Verwandtschaft zu niedrig vermietet werden können.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Und der Mensch will Bundeskanzler...

  9. #429
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Als Finanzminister ist er auch dafür verantwortlich, dass die Mieten weiter steigen, gerade auch in Metropolen wie München. Der Knilch hat nämlich die Finanzämter angewiesen, soziale Mieten nicht anzuerkennen und die sozialen Vermieter dadurch abzustrafen, keine mit der Immobilie anfallenden Wartungs- und Reparaturkosten von der Steuer bzw. den Mieteinnahmen absetzen zu können. Soziale Mieten sind für Scholz Mieten bis zur Höhe des Mietspiegels und teilweise auch darüber, denn er läßt Mieten zum ortsüblichen Preis bzw. wie in der Nachbarschaft üblich verlangen. Darauf von Journalisten angesprochen, meinte der A..., er bliebe bei seiner Praxis, denn ansonsten würde innerhalb der Verwandtschaft zu niedrig vermietet werden können.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Und der Mensch will Bundeskanzler...
    Wartungs-und Rearaturkosten nicht mehr absetzen :
    Habe auch eine Wohnung ziemlich sozial vermietet,da wurden diese anerkannt.
    Jedenfalls 2019.

  10. #430
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.485

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Wartungs-und Rearaturkosten nicht mehr absetzen :
    Habe auch eine Wohnung ziemlich sozial vermietet,da wurden diese anerkannt.
    Jedenfalls 2019.
    Ziemlich sozial heißt was bezogen auf die ortsübliche Miete bzw. den Mietspiegel?
    Und wo hast du sozial vermietet? Auf dem Land?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 170

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben