+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    114

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die Hochschulen sind der Ort von dem die Leute kommen die die Politik und die Gesellschaft prägen.
    Korrekt, wobei wir in der Politik mittlerweile eine ganze quasi "Elite" sitzen haben bei der es nicht einmal für die Beendigung des "Kuschelstudiums auf untesten Niveau" gereicht hat. Heute schließt ja jeder halb- bis unbegabte Depp irgendein Studium ab, gerne in Pseudowissenschaften. Doch für vielen von denen die 83 Millionen beherrschen wollen war das offensichtlich zuviel verlangt.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.715

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    Nun ist Napoleon ein Heiligtum einer Siegermacht und die wären sehr verstimmt wenn man ihr Heiligtum mit Hitler vergleicht, aber es gibt eine konkrete Gemeinsamkeit. Napoleon besuchte das Grab von Friedrich II in Berlin und sagte "wärst du noch hier dann wären wir nicht bis hierher gekommen". Hitler besuchte 1940 das Grab von Napoleon in Paris und ging ohne Begleitung in den Dom und ohne Kameras.
    Riecht es nach Urin, bist du in Berlin.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    114

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Von der Uni kommen auch Betriebswirtschaftler, Juristen, Volkswirtschaftler, Naturwissenschaftler, die wahrscheinlich prägender sind als Journalisten und Volkshochschuldozenten.
    Da braucht man sich auch nicht zu wundern das diese sogenannten "Wirtschaftler" eben genau 0 Ahnung von Ökonomie haben. Oder eben dreiste Lügner sind, oder eben beides. Logisch, an den Uni's wird exakt eine einzige Schule gelehrt, die frankfurter. Und die lag schon immer komplett daneben.

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    114

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Von den links dominierten Hochschulen kommen Journalisten, Erzieher, Lehrer, Juristen, Sozialpädagogen, Dozenten, Professoren....

    Diese Leute formen in den Kindergärten, Schulen, Schreibstuben, Gerichten....die Gesellschaft. Nicht Naturwissenschaftler oder Betriebswirtschaftler.

    Das ist ja grade ein Problem der Rechten, dass man den Linken die Geisteswissenschaften überlassen hat. Die Geisteswissenschaften sind es aber, die den grössten Einfluss auf die Richtung in die sich eine Gesellschaft entwickelt haben.
    Die linke "Elite" zieht sich an ihren Indoktrinationseinrichtungen ausschließlich eine neue linke "Elite" heran. Noch abhängiger, noch geistig eingeschränkter und noch mehr zu allem fähig. Man schaue sich nur in Schulen, in Ämtern usw. um, die meisten dort können nicht einmal freihändig aus dem Bus winken. Das größte Verbrechen ist es diesen geistigen Müll auf unsere Kinder los zu lassen. Dass das zum totalen Niedergang führt ist logische Konsequenz, historisch auch in jedem einzelnen Fall belegt. Das wäre auch positiv zu bewerten, nur reißt dieser Sozialistendreck die übrigen geistig noch Gesunden eben mit in den Abgrund.

  5. #25
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.565

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    die wollen nur Idioten, denn Dumm umgibt sich mit Dumm

    Das Bildungswesen sabotieren: Verdummung – Ein Problem, das Pädagogen nicht mehr umgehen können (Teil 3)
    Von dem Autorenteam der Redaktion der „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“9. März 2019 Aktualisiert: 10. März 2019 15:42
    "Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes werden die schulischen Fähigkeiten einer Generation die ihrer Eltern nicht übertreffen, nicht gleichwertig sein und sich ihnen nicht einmal annähern", erklärt der Analyst Paul Copperman. Was ist im Bildungssystem geschehen?

    Das Bildungswesen sabotieren: Verdummung – Ein Problem, das Pädagogen nicht mehr umgehen können (Teil 3)
    Von dem Autorenteam der Redaktion der „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“9. März 2019 Aktualisiert: 10. März 2019 15:42
    "Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes werden die schulischen Fähigkeiten einer Generation die ihrer Eltern nicht übertreffen, nicht gleichwertig sein und sich ihnen nicht einmal annähern", erklärt der Analyst Paul Copperman. Was ist im Bildungssystem geschehen?

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    719

    Standard AW: Wie Antifa-Journalisten aufpassen das Wissenschaft nicht zu eigenständig wird !

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    Der Historiker Jörg Baberowski will an der Humboldt-Universität ein „Zentrum für vergleichende Diktaturforschung“ etablieren. Nun sind im noch laufenden Antragsverfahren interne Gutachten veröffentlicht worden.

    Auf Twitter waren die Wellen schon hochgeschlagen, als die Universität sich um Schadensbegrenzung bemühte. Ein „umstrittener Gewaltforscher“ und „Kritiker der Flüchtlingspolitik“, posaunte die „Tageszeitung“ (taz), habe „heftigen Widerspruch“ ausgelöst und werde nun mit vernichtenden Gutachten seiner Fachkollegen abgestraft. Gemeint ist der Historiker Jörg Baberowski von der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), der dort ein interdisziplinäres „Zentrum für vergleichende Diktaturforschung“ etablieren will. Durchgefallen sei dieses Vorhaben bei zwei der vier externen Gutachter, die die Universität für eine Expertise einberufen hatte. Das zumindest behauptet der Autor des „taz“-Artikels, Daniél Kretschmar, der freimütig aus den Gutachten der renommierten Historiker Ulrich Herbert (Freiburg), Thomas Lindenberger (Dresden) und Andreas Rödder (Mainz) zitiert. Herbert stelle „in seinem äußerst skeptischen Gutachten die Prämissen des Instituts infrage“, Lindenberger spreche sich gegen die Gründung des Instituts aus, während Rödder Baberowski beispringen.
    „Diese Denunzianten glauben offenbar, die Verbreitung von Lügen werde als Journalismus wahrgenommen“, twitterte Baberowski, an die Adresse der „taz“ gerichtet. „Ohje, der Mann bildet Menschen unter anderem darin aus, Texte zu interpretieren. Das ist allerdings ein bisschen traurig“, schrieb der Journalist auf Twitter zurück. Es sei obendrein auffällig, gab eine Historikerin namens Catherine Davies in einem Tweet zu bedenken, dass eines der positiven Gutachten von Andreas Rödder stamme, „der auf dem Gebiet der Diktaturforschung nicht i.e.S. ausgewiesen ist“.

    Wenn ein Historiker versucht eine neutrale Dikaturforschung zu betreiben wird er in der BRD schon vorher abgewürgt !

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wie Diktaturen arbeiten, über welche unterschiedlich mögliche Methoden der Unterdrückung sie funktionieren, wie sie aufgebaut sind, was sie gemein haben und worin sie sich event. unterscheiden etc. etc.?

    So etwas zu wissen ist durchaus essentiell! Geradezu überlebensnotwendig für die Demokratie auf Planet Erde selbst wieder!

    Ganz besonders auch in DLand, wo sich mittels eines umfassenden linken Terrornetzwerkes schon längst eine heimtückischst mögliche (linksextremistische PseudoÖko-Diktatur) davon selbst wieder etabliert hat. Deswegen sind die Vertreter der linken FakeNews-Medien, die natürlich alle zu 100% zu diesem linken Terrornetzwerk-Regime dazugehören, auch konsequent dagegen. Logischerweise natürlich!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 10:07
  2. Die Zensur wird langsam vollständig!
    Von lupus_maximus im Forum Medien
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:52
  3. Ist das nicht schon unantändig?
    Von berty im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 13:28
  4. AUFPASSEN -> Der "gläserne" Bundesbüger wird Realität
    Von SLOPPY im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 13:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben