+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 15 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 141

Thema: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

  1. #121
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Der Iran leistet USrael Widerstand. Allein deshalb schon verdient er unsere Unterstützung. Nur zur Erinnerung: nicht dem Iran haben wir die Flüchtlinge, die Banken-Mafia und den Gender-Irrsinn zu verdanken, sondern USrael.
    Der Steinmeier haette niemals diesen Holocaustleugnern im Iran gratulieren duerfen.

    Das war ganz schlecht in meinen Augen, da er damit dem Image Deutschlands in den USA und Israel schweren Schaden zugefuegt hat.

    Das war dumm von ihm und voellig unnoetig, weil das nur Hass und Verachtung auf Deutschland erzeugt.

    Das wird die Beziehungen der BRD zu Trump weiter verschlechtern.

    Auch wenn man als Bundespraesident den USA und Israel eins auswischen will, muss man die eigenen Emotionen unter Kontrolle halten. Das verlange ich von solchen Politikern.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

  2. #122
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.569

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Der Steinmeier haette niemals diesen Holocaustleugnern im Iran gratulieren duerfen.

    Das war ganz schlecht in meinen Augen, da er damit dem Image Deutschlands in den USA und Israel schweren Schaden zugefuegt hat.

    Das war dumm von ihm und voellig unnoetig, weil das nur Hass und Verachtung auf Deutschland erzeugt.

    Das wird die Beziehungen der BRD zu Trump weiter verschlechtern.

    Auch wenn man als Bundespraesident den USA und Israel eins auswischen will, muss man die eigenen Emotionen unter Kontrolle halten. Das verlange ich von solchen Politikern.
    Er hätte vor allem niemals "seine Landsleute" mit einbeziehen dürfen.
    Das war nicht nur eine Anmaßung, sondern auch eine bodenlose Frechheit...

    Demnach sendete der Bundespräsident „herzliche Glückwünsche“ zum Nationalfeiertag, „auch im Namen meiner Landsleute“. Deutschland werde alles tun, um das Atomabkommen mit dem Westen zu bewahren, versprach Steinmeier in seinem Schreiben laut der Zeitung.
    ...
    ...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  3. #123
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.870

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Auch Demokraten machen Fehler.

    Glückwünsche an Iran Zentralrat der Juden empört über Steinmeier

    Der Zentralrat der Juden hat ein Glückwunschschreiben des Bundespräsidenten zum iranischen Nationalfeiertag kritisiert: "Routine-Diplomatie scheint das kritische Denken verdrängt zu haben."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  4. #124
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    13.839

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Er hätte vor allem niemals "seine Landsleute" mit einbeziehen dürfen.
    Das war nicht nur eine Anmaßung, sondern auch eine bodenlose Frechheit...
    Eher eine übliche Floskel. Nur beim Iran drehen alle durch. Kurioserweise parallel zu Bildzeitung, ZDJ und co. Wenn die Zetern sollte doch klar sein, dass der Fisch stinkt.
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  5. #125
    Moin! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    10.118

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Steinmaier hat hier ausnahmsweise mal alles richtig gemacht, wenn ich sehe, wer hier so alles vor Wut in den Teppich beisst

  6. #126
    Moin! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    10.118

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Eher eine übliche Floskel. Nur beim Iran drehen alle durch. Kurioserweise parallel zu Bildzeitung, ZDJ und co. Wenn die Zetern sollte doch klar sein, dass der Fisch stinkt.
    Wenn Gauland fordert, dass wir für Israel sterben sollen, haben unsere PI-News/Tichy-Konservativen komischerweise kein Problem damit.

  7. #127
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.287

    Fragezeichen AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Nennt man das "Widerstand", wenn der Iran ganz offen zur Vernichtung von Israel aufruft ?!
    Deine Sorgen um Israel in Ehren, aber Du bist der Lügenpresse aufgesessen. Der Iran hat niemals zur Vernichtung Israels aufgerufen. Der frühere iranische Präsident Ahmedinidschad hatte zum Ende des israelischen Apartheitssystems aufgerufen. Seine Worte wurden absichtlich falsch übersetzt. Selbst iranische Oppositionelle haben die Falschübersetzung bestätigt.

    Was auch richtig ist, ist, dass der Iran Gegenwehr angekündigt hat, falls Israel oder die USA, den Iran angreifen. Israel und die Zionistenpresse hetzen seit Jahren zu einem Krieg gegen den Iran.

    Aus Sicht unserer Dämokraten ist es ein schlimmes Verbrechen, wenn angegriffene Staaten sich verteidigen. Das war schon In Jugoslawien so, im Irak, in Afghanistan usw. Dämokraten wollen nur das Beste. Widerstand gegen sie ist ein Sakrileg.

    Dass über Jugoslawien kübelweise Lügen ausgeschüttet wurden, hast Du inzwischen kapiert. Über den Iran werden ebenfalls Lügen produziert. Es würde dir gut tun, etwas zu reflektieren, ob Du nicht schon wieder in die Irre geführt wirst.

    Nicht die Atommächte Israel oder die USA sind gefährdet, sondern der Iran, der seit fast 200 Jahren keinen einzigen Krieg geführt hat. Aktuell führen USrael einen Wirtschaftskrieg gegen den Iran, der ein treuer Abnehmer unserer Produkte ist. Steinmeier, den ich wie alle Systempolitiker ablehne, hatte die Interessen deutscher Unternehmer im Hinterkopf, als er dem Iran gratulierte. Dazu kann man ihm auch gratulieren. Auch ein blindes Huhn wie Steini findet offenbar ein Korn.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  8. #128
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    63.141

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Steinmaier hat hier ausnahmsweise mal alles richtig gemacht, wenn ich sehe, wer hier so alles vor Wut in den Teppich beisst
    Der Homo (seine Entführung im Kairoer Stadtpark von angeblichen Islamisten geschah an einem bekannten Schwulentreff) hier ist auch voll auf Zionkurs:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #129
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.705

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Glückwunsch zu 40 Jahren Terror:
    Steinmeier bejubelt die iranischen Mullahs

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #130
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.834

    Standard AW: Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Glückwunsch zu 40 Jahren Terror:
    Steinmeier bejubelt die iranischen Mullahs

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Mehr als 10 Jahre vor der khomeinistischen Revolution (als so Dinge wie "Sorge" und "Hilfe" noch eindeutig links waren!), man könnte fast meinen dass Ulrike und Ruhollah unter einer Decke steckten , schickte sich eine gewisse Ulrike Meinhof an, in einem offenen Brief den Iran über Bande (mittels eines viel beachteten Offenen Briefes an die damalige Kaiserin des Iran Farah Diba) zur Einhaltung der Menschenrechte aufzufordern.
    So fing sie an:
    Guten Tag, Frau Pahlawi,die Idee, Ihnen zu Schreiben, kam uns bei der Lektüre der »Neuen Revue« vorn 7. und 14. Mai, wo Sie Ihr Lebenals Kaiserin beschreiben. Wir gewannen dabei den Eindruck, daß Sie, was Persien angeht, nur unzulänglichinformiert sind. Infolgedessen informieren Sie auch die deutsche Öffentlichkeit falsch.Sie erzählen da: »Der Sommer ist im Iran sehr heiß, und wie die meisten Perser reiste auch ich mit meinerFamilie an die persische Riviera am Kaspischen Meer.«»Wie die meisten Perser« - ist das nicht übertrieben? In Balutschestan und Mehran z. B. leiden »die meistenPerser« - 80 Prozent - an erblicher Syphilis. Und die meisten Perser sind Bauern mit einem Jahreseinkommenvon weniger als 100 Dollar. Und den meisten persischen Frauen stirbt jedes zweite Kind - 50 von 100 - vorHunger, Armut und Krankheit. Und auch die Kinder, die in 14tägigern Tagewerk Teppiche knüpfen - fahren auchdie - die meisten? - im Sommer an die Persische Riviera am Kaspischen Meer?
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Einmal saßen ein paar Schüler irgendwo in Heidelberg und lauschten Onkel Egon (Bahr).
    Onkel Egon nahm die Schüler ins Gebet, es klang wie ein Vermächtnis, nur wenige Jahre vor seinem Tod...
    Onkel Egon sprach zu den naiven Schülern:
    "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt."

    Doch die Zeit rennt. Die Schüler haben Onkel Egons Worte schon vergessen. Und Onkel Egon juckt's eh nicht mehr.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.02.2019, 20:45
  2. Iran gratuliert Libanon zur neuen Regierung
    Von borisbaran im Forum Krisengebiete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 22:11
  3. Steinmeier: Wir schlagen dem Iran nicht die Türe zu, aber eine auf die Birne!
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 08:44
  4. Deutsche: US-Regierung gefährlicher als Iran
    Von alta velocidad im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 19:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben