User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 67 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 667

Thema: 'Gott' ist das Ganze . !

  1. #11
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    36.639

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    All unser herkömmliche Kunst und Kultur, Tempel, Theater etc ist letztlich immer durch den Glauben an diese "unergründliche Natur",an Götter und Gott entstanden.
    Und nun schau dir dagegen mal die "Kunst" an, welche auf angebliche "Fakten" basiert...
    Kunst ist halt etwas, was mit Vernunft nicht zu greifen ist, etwas Entartetes ... in etwa so wie Gott.
    Jeder versteht darunter etwas anderes.
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  2. #12
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    24.568

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Kunst ist halt etwas, was mit Vernunft nicht zu greifen ist, etwas Entartetes ... in etwa so wie Gott.
    Jeder versteht darunter etwas anderes.
    Ein alter Tempel oder ein altes Theater sind sehr wohl mit der Vernunft (be)greifbar... und ebenso die alten Mythen...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  3. #13
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    19.562

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Die Behauptung eines "Gottes" ist nichts anderes als der naive Versuch, sich die unergründliche Natur verstehbar zu machen und ihr irgendetwas Positives abzugewinnen. Kinderkram also; nichts für Leute, die tatsächlich an Fakten interessiert sind.
    Der menschliche Verstand ist aber begrenzt, und manche Dinge werden uns immer unerklärlich bleiben.
    Ich sehe z.B. keinen Unterschied darin, sich die Entstehung der Welt durch das theoretische Gedankenkonstrukt "Urknall" zu erklären, oder eben als Schöpfungsakt eines Gottes.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  4. #14
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    36.639

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ein alter Tempel oder ein altes Theater sind sehr wohl mit der Vernunft (be)greifbar... und ebenso die alten Mythen...
    Aber nicht Gott ... .
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  5. #15
    Bürgerrechtler >&´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.175

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    All unser herkömmliche Kunst und Kultur, Tempel, Theater etc ist letztlich immer durch den Glauben an diese "unergründliche Natur",an Götter und Gott entstanden.
    Und nun schau dir dagegen mal die "Kunst" an, welche auf angebliche "Fakten" basiert...
    Kunst benötigt Inspiration und Wertschätzung, aber keinen "Gott". Ebensowenig wie die Kirchen einen Gott brauchen, denn ihr Geschäftsmodell funktioniert auch ohne einen realen Weltenzauberer. Und wahrscheinlich funktioniert Religion ja auch nur ohne realen Gott, denn wenn es einen gäbe, bräuchte man keine Religion. >8´)

    Es gibt keinen Gott, den es gibt. Es gibt nur einen Gott, den es nicht gibt.

    (Frei nach dem Theologen Dietrich Bonhoeffer)

    Hier noch´n Beispiel faktenbasierter Kunst:



    Der Maler könnte entweder tiefreligiös sein oder auch nur ein guter Naturbeobachter und -Verehrer, den die physikalischen Eigenschaften und resultierende Erscheinungsformen der Atmosphäre interessieren. Atheist isser auch noch, ein Suchender also. Keiner der behauptet, etwas gefunden zu haben, und der natürlich nicht weniger offen für "spirituelles" Erleben ist als irgendein bekennender Gottesanbeter. Wahrscheinlich ist er sogar noch offener, weil keine Dogmen sein Denken behindern. >ß´)
    "Willkommenskultur"
    Unwort der Jahrzehnts



  6. #16
    Bürgerrechtler >&´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.175

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Der menschliche Verstand ist aber begrenzt, und manche Dinge werden uns immer unerklärlich bleiben.
    Ich sehe z.B. keinen Unterschied darin, sich die Entstehung der Welt durch das theoretische Gedankenkonstrukt "Urknall" zu erklären, oder eben als Schöpfungsakt eines Gottes.
    Der große Unterschied besteht darin, daß dem "Urknall" keine "heiligen Texte" angedichtet werden können, um ihn zu belegen. Man kann Die Urknallthese nur wissenschaftlich untersuchen und gegebenenfalls auch widerlegen, sobald neue Fakten auftauchen. Versuch´das mal bei Göttern, die wären sofort alle weg vom Fenster, wenn man die ebenso streng behandeln würde.

    Das Grundprinzip jeder Religion ist nun mal, fundierte und unstrittige Erkenntnisse der Wissenschaft zu ignorieren und durch blinden Glauben zu ersetzen. Das funktioniert übrigens auch bei Ideologien, etwa dem linksliberal-gutmenschlichen Multikultiwahn, der allein auf dem naiven Glauben basiert, alle Kulturen und Religionen wären untereinander kompatibel und alle Menschen wären Engel (bis auf die bösen Rächzpopulisten natürlich). Das aktuelle Verschmelzen des evangelischen Glaubens mit linker Ideologie beweist ja auch die große Nähe zwischen diesen irrationalen Denkmustern.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Willkommenskultur"
    Unwort der Jahrzehnts



  7. #17
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.551

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Dieser ganze esoterische Quark, der umso weniger aussagt, je genauer man nachfragt, ist viel schlimmer als jeder Atheismus und jeder ordentliche religiöse Fundamentalismus. Wie hat Adorno so schön gesagt: es ist "die Metaphysik der dummen Kerle."
    <a href=https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic134793_2.gif target=_blank>https://www.politikforen.net/signatu...ic134793_2.gif</a>
    Fryheit für Schröder! Fryheit für Deutsche Substanz! Fryheit für Das Leben!
    Meinungsfryheit statt Feminismus!


  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.423

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    All unser herkömmliche Kunst und Kultur, Tempel, Theater etc ist letztlich immer durch den Glauben an diese "unergründliche Natur",an Götter und Gott entstanden.
    Und nun schau dir dagegen mal die "Kunst" an, welche auf angebliche "Fakten" basiert...
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #19
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    36.639

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Der große Unterschied besteht darin, daß dem "Urknall" keine "heiligen Texte" angedichtet werden können, um ihn zu belegen. Man kann Die Urknallthese nur wissenschaftlich untersuchen und gegebenenfalls auch widerlegen, sobald neue Fakten auftauchen. Versuch´das mal bei Göttern, die wären sofort alle weg vom Fenster, wenn man die ebenso streng behandeln würde.

    Das Grundprinzip jeder Religion ist nun mal, fundierte und unstrittige Erkenntnisse der Wissenschaft zu ignorieren und durch blinden Glauben zu ersetzen. Das funktioniert übrigens auch bei Ideologien, etwa dem linksliberal-gutmenschlichen Multikultiwahn, der allein auf dem naiven Glauben basiert, alle Kulturen und Religionen wären untereinander kompatibel und alle Menschen wären Engel (bis auf die bösen Rächzpopulisten natürlich). Das aktuelle Verschmelzen des evangelischen Glaubens mit linker Ideologie beweist ja auch die große Nähe zwischen diesen irrationalen Denkmustern.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Religion ist auch nur Ideologie.
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  10. #20
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    24.568

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Religion ist auch nur Ideologie.
    Für uns Griechen nicht. Für uns ist es gelebte Metaphysik...


    Fryheit für Agesilaos Megas

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?
    Von Pelle im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 1766
    Letzter Beitrag: 08.06.2019, 10:18
  2. Die Teile und das Ganze
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 16:38
  3. Welcher Gott ist der echte Gott?
    Von Mondgoettin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 00:22
  4. Wie man zu Gott findet-so Gott will!
    Von MuslimClassic im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 16:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 159

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben