+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Ostzone
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    1.577

    Standard AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Dr. Jörg Meuthen und Alice Weidel

  2. #2
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.651

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Große Meister der Distanzierung.

    Als Bundesvorsitzender Prof. Dr. Jörg Meuthen in einem emotionalen Grußwort „eiserne Disziplin“ in der Landespartei und eine klare Kante gegen Antisemitismus, Rassismus und Rechtsradikale in seiner Partei einforderte, herrschte am Samstag gegen 12.30 Uhr im Congress-Centrum eine Stimmung wie sonst in der Voith-Arena bei einem Torschuss: Tosender Applaus bei den knapp über 700 Mitglieder, doch an die 15 Prozent blieben ohne Regung auf ihren Plätzen sitzen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für Dr. Alice Weidel, die Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, die es etwas leiser anging, aber ebenso deutlich Mitgliedern „Egoismus und blanke Dummheit“ vorwarf, welche der Prüfung des Verfassungsschutzes noch Anhaltspunkte lieferten, erhoben sich in Heidenheim noch einige AfD-Mitglieder mehr.„Sucht Euch ein anderes Spielfeld für Eure Neurosen“ hatte Meuthen, der die Partei rechts, aber im bürgerlichen Lager haben will, den „komplett rücksichtslosen Radikalen“ in der AfD zugerufen. Meuthen stellte sich damit, ohne dies auszusprechen, an die Seite des derzeit von der Mehrheit seiner eigenen Landtagsfraktion attackierten Vorsitzenden Bernd Gögel. „Es werden hier Intrigen gesponnen“ so der Eindruck von Meuthen und dies aus „vulgärem Machtstreben.“
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  3. #3
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.890

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Die Rechten haben stark, aber still zu sein, das sage ich seit Parteigründung. Dass viele es nicht begreifen und von den Bürgerlichen darauf hingewiesen und sogar gezwungen werden müssen, ist doof und schadet der Sache.
    Kalenderspruch, 29. Woche: Der Sozialismus hat so häufig versagt, dass nur Akademiker es nicht bemerken oder nicht begreifen können. (Thomas Sowell)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    9.699

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Die Rechten haben stark, aber still zu sein, das sage ich seit Parteigründung.
    Über welche Waffen außer argumentativem Text zur Wahrheit und Realität verfügt denn z.B. die AfD?

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Ostzone
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    1.577

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Die Rechten haben stark, aber still zu sein, das sage ich seit Parteigründung. Dass viele es nicht begreifen und von den Bürgerlichen darauf hingewiesen und sogar gezwungen werden müssen, ist doof und schadet der Sache.
    mit dem "Stuttgarter Aufruf" hat der Flügel Zeichen gesetzt, die den Schleimern, den Arschkrichern und den Distanzierern nicht gefallen -
    Gögel regiert in Stuttgart wie ein selbsternannter König und lässt "dem Flügel" keine Luft, was sich eines Tages rächen wird -

    Dass Gögel erneut, wenn nur knapp gewählt wurde, hat er Meuthen und Weidel zu verdanken, die aus lauter Angst vor dem VS nun auf echte Patrioten los gehen -

    In Mitteldeutschland wären Gögel und Co. schon längst weg vom Fenster -

  6. #6
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.890

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Über welche Waffen außer argumentativem Text zur Wahrheit und Realität verfügt denn z.B. die AfD?
    Wie jede politische Kraft steht ihr die Möglichkeit von Propaganda und emotionalem Appell zur Verfügung. Ausserdem steht in einem gewissen Sinne die Zeit auf ihrer Seite: Es wird ja nicht besser.
    Kalenderspruch, 29. Woche: Der Sozialismus hat so häufig versagt, dass nur Akademiker es nicht bemerken oder nicht begreifen können. (Thomas Sowell)

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.630

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von Ostzone Beitrag anzeigen
    mit dem "Stuttgarter Aufruf" hat der Flügel Zeichen gesetzt, die den Schleimern, den Arschkrichern und den Distanzierern nicht gefallen -
    Gögel regiert in Stuttgart wie ein selbsternannter König und lässt "dem Flügel" keine Luft, was sich eines Tages rächen wird -

    Dass Gögel erneut, wenn nur knapp gewählt wurde, hat er Meuthen und Weidel zu verdanken, die aus lauter Angst vor dem VS nun auf echte Patrioten los gehen -

    In Mitteldeutschland wären Gögel und Co. schon längst weg vom Fenster -
    Was Meuthen in Heidenheim abgezogen hat war definitiv überzogen und die Buhrufe gerechtfertigt.

  8. #8
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.890

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Man muss unterscheiden zwischen bürgerlicher Distanzeritis einerseits und andererseits der (von mir erhofften) Einsicht aller(!) Flügel, dass die Partei, will sie (ehemalige) Wähler von Union, FDP und SPD holen, bestimmte Positionen nicht allzu stark öffentlich vertreten darf, da diese jene Wähler abschrecken, und gleichzeitig man die tatkräftige Mitarbeit auch und gerade der Rechten braucht, die derzeit kein anderes adäquates Betätigungsfeld haben und also die Partei brauchen, wie die Partei sie braucht. Wo stünde die AfD denn ohne die Aktivisten vom völkisch-vaterländischen Flügel? Wo stünde sie allerdings, täten nur deren Gesinnungsgenossen sie wählen? Das Unbehagen "mittiger" Wählergruppen ist nichts, was man "wegplustern" kann. Man muss es langsam, sicher, zielgerichtet abbauen, mit der Tür ins Haus zu fallen bewirkt das Gegenteil. Will die AfD zwischen 10 und 15 Prozent bleiben? Ich jedenfalls will das nicht! Man schlage sich daher bitte den Gedanken der alsbald ausbrechenden Volkserhebung aus dem Kopf und mache sich daran, im Sinne Webers dicke Bretter zu bohren. Dazu gehört auch, einfach mal die Klappe zu halten.

    Zitat Zitat von Ostzone Beitrag anzeigen
    mit dem "Stuttgarter Aufruf" hat der Flügel Zeichen gesetzt, die den Schleimern, den Arschkrichern und den Distanzierern nicht gefallen -
    Gögel regiert in Stuttgart wie ein selbsternannter König und lässt "dem Flügel" keine Luft, was sich eines Tages rächen wird -

    Dass Gögel erneut, wenn nur knapp gewählt wurde, hat er Meuthen und Weidel zu verdanken, die aus lauter Angst vor dem VS nun auf echte Patrioten los gehen -

    In Mitteldeutschland wären Gögel und Co. schon längst weg vom Fenster -
    Geändert von -jmw- (28.02.2019 um 10:53 Uhr) Grund: kleine Reparatur
    Kalenderspruch, 29. Woche: Der Sozialismus hat so häufig versagt, dass nur Akademiker es nicht bemerken oder nicht begreifen können. (Thomas Sowell)

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.630

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Man muss unterscheiden zwischen bürgerlicher Distanzeritis einerseits und andererseits der (von mir erhofften) Einsicht aller(!) Flügel, dass die Partei, will sie (ehemalige) Wähler von Union, FDP und SPD holen, bestimmte Positionen nicht allzu stark öffentlich zu vertreten, da diese jene Wähler abschrecken, und gleichzeitig man die tatkräftige Mitarbeit auch und gerade der Rechten braucht, die derzeit kein anderes adäquates Betätigungsfeld haben und also die Partei brauchen, wie die Partei sie braucht. Wo stünde die AfD denn ohne die Aktivisten vom völkisch-vaterländischen Flügel? Wo stünde sie allerdings, täten nur deren Gesinnungsgenossen sie wählen? Das Unbehagen "mittiger" Wählergruppen ist nichts, was man "wegplustern" kann. Man muss es langsam, sicher, zielgerichtet abbauen, mit der Tür ins Haus zu fallen bewirkt das Gegenteil. Will die AfD zwischen 10 und 15 Prozent bleiben? Ich jedenfalls will das nicht! Man schlage sich daher bitte den Gedanken der alsbald ausbrechenden Volkserhebung aus dem Kopf und mache sich daran, im Sinne Webers dicke Bretter zu bohren. Dazu gehört auch, einfach mal die Klappe zu halten.
    Klappe halten gilt aber auch für die Fraktion der Gemässigten. Ich bin ja ganz deiner Meinung aber dieser verbale völlig allgemeine Rundumschlag Meuthens war nicht nötig. Meiner Ansicht nach war das als Kampfansage an das nationale Lager zu verstehen.

  10. #10
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.890

    Standard AW: AfD Landesparteitag in Heidenheim 2019

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Klappe halten gilt aber auch für die Fraktion der Gemässigten. Ich bin ja ganz deiner Meinung aber dieser verbale völlig allgemeine Rundumschlag Meuthens war nicht nötig. Meiner Ansicht nach war das als Kampfansage an das nationale Lager zu verstehen.
    Dass man sich gegenseitig nicht angreift und nicht nach Rechts tritt, müssen alle einsehen, ja.

    ->

    Kalenderspruch, 29. Woche: Der Sozialismus hat so häufig versagt, dass nur Akademiker es nicht bemerken oder nicht begreifen können. (Thomas Sowell)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schießerei in Heidenheim
    Von Bolle im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10.04.2016, 14:50
  2. Landesparteitag der NEIN-Idee in Berlin"
    Von NEIN.Augustin im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 18:50
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 05:59
  4. Erlebnisbericht vom CDU-SH-Landesparteitag
    Von mentecaptus im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 19:05
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 00:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben