+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.433

    Standard Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    da unsere Indusrie immer mehr gesundheitsschädigende Stoffe in unseren Lebensmitteln verwendet,sollte man sich viel mehr darüber informieren.

    Auch der Gebrauch von Antibiotika ,besonders bei Schweine-und Geflügelmast ,produziert immer mehr resistente Keime.
    Bei letzten Tests wurden bei den Geflügelprodukten in den Supermärkten ,bei ca. 70 % bereits resistente Keime festgestellt.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.909

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Wer mehr zu der Qualität der Nahrungsmittel (ich weigere mich, für solche Produkte den Begriff "Lebensmittel" zu verwenden), der google mal zum Thema "Codex Alimentarius - gern auch bei YT.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  3. #3
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.300

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Dann steigts halt um auf Wild aus heimischen Wäldern. Mehr "bio", "Öko" , "artgerecht" geht nicht.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.909

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Dann steigts halt um auf Wild aus heimischen Wäldern. Mehr "bio", "Öko" , "artgerecht" geht nicht.
    Jain. Da tickt u.U. noch der Geigerzähler (Tschernobyl), besonders in Bayern. Ansonsten sehe ich das auch so
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  5. #5
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.300

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Jain. Da tickt u.U. noch der Geigerzähler (Tschernobyl), besonders in Bayern. Ansonsten sehe ich das auch so
    Das derart belastete Wildbret kommt erst gar nicht in den Verkauf.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.909

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Das derart belastete Wildbret kommt erst gar nicht in den Verkauf.
    Woher weisst du das? Gammelfleisch (Wild) kam ja auch in den Verkauf. Papier ist geduldig und die Pilze in Bayern weisen immer noch eine relativ hohe Strahlenbelastung auf. Die stehen auf dem Speiseplan des Wildes.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  7. #7
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.300

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Woher weisst du das? Gammelfleisch (Wild) kam ja auch in den Verkauf. Papier ist geduldig und die Pilze in Bayern weisen immer noch eine relativ hohe Strahlenbelastung auf. Die stehen auf dem Speiseplan des Wildes.
    Kein Jäger wird seinen "Jagdschein" riskieren - der ist nämlich futsch dann - um kontaminiertes Wildbret in den Verkehr zu bringen. Man verdient eh nix dran, Jagen ist ein Zuzahlgeschäft! Kontrolliert wird man ohne Ende. Hier was aus Baden-Türkenberg, in Bayern wirds kaum anders sein:

    In Baden-Württemberg wird Schwarzwild landesweit seit 2006/2007 auf eine radioaktive Belastung durch Cäsium-137 untersucht, im Belastungsgebiet in Oberschwaben schon seit 1986. Das Überwachungssystem umfasst dabei zwei Komponenten: In den sog. Überwachungsgebieten, also Bereichen, in denen eine radioaktive Belastung häufiger auftreten kann, muss jedes erlegte Stück Schwarzwild untersucht werden. Dazu haben der Landesjagdverband und einige Landratsämter Messstellen eingerichtet.
    In den übrigen Landesteilen wird Schwarzwild stichprobenweise in einem Monitoring untersucht. Die Messwerte werden zentral vom chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Freiburg zusammengeführt und ausgewertet und können von jedermann im Internet abgerufen werden ([Links nur für registrierte Nutzer], CVUA Freiburg, Themen: Radioaktivität - Link siehe unten).


    Gebiete, in denen es zu Überschreitungen des Grenzwertes der Cäsium-Belastung (600 Bq/kg) kommen kann, waren 1986 stärker vom Fallout betroffen, die Belastung tritt dort aber nicht flächendeckend auf, sondern konzentriert sich auf bestimmte Bereiche. So sind Überschreitungen im südlichen Schwarzwald v.a. im Schluchseegebiet zu verzeichnen, im mittleren und nördlichen Schwarzwald sind es v.a. die Kammlagen in den Landkreisen EM, FDS, CW und kleine Teile des Enzkreises. Diese Gebiete zählen ohnehin nicht zum Hauptverbreitungsgebiet des Schwarzwildes in Baden-Württemberg.


    Wildbret der übrigen Wildarten in Baden-Württemberg, also v.a. von Reh-, Rot- und Damwild sowie von Hase, Kaninchen, Ente und Fasan ist nicht belastet.


    Von der LUBW veröffentlichte Messwerte von Rehwild aus Oberschwaben zeigen, dass dort die Gehalte an Cs-137 in Wildbret von Rehwild seit Jahren weit unterhalb des Grenzwertes liegen.

    Es ist übrigens ein Gerücht, dass als Folge des Reaktorunglücks von Fukushima der zulässige Grenzwert der radioaktiven Belastung bei Wild auf 1.400 Bq angehoben wurde. Das ist falsch! Nach wie vor gilt der -auch im europäischen Vergleich - niedrige Wert von 600 Bq/kg!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Kein Jäger wird seinen "Jagdschein" riskieren - der ist nämlich futsch dann - um kontaminiertes Wildbret in den Verkehr zu bringen. Man verdient eh nix dran, Jagen ist ein Zuzahlgeschäft! Kontrolliert wird man ohne Ende. Hier was aus Baden-Türkenberg, in Bayern wirds kaum anders sein:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Belastung hat sich nie geändert.

  9. #9
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.300

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Die Belastung hat sich nie geändert.
    Die nervliche Belastung eines Teils der Jägerschaft hat aber zugenommen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.806

    Standard AW: Die Gifte in unseren Lebensmitteln

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    ... und die Pilze in Bayern weisen immer noch eine relativ hohe Strahlenbelastung auf. Die stehen auf dem Speiseplan des Wildes.
    Die stehen auch jeden Herbst auf meinem Speiseplan! Nachts leuchte ich trotzdem noch nicht...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Glasscherben und Metalsplitter in Lebensmitteln
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 16:47
  2. Gifte der Goettinnen, Gattinnen und Gaunerinnen
    Von ABAS im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 13:21
  3. Energie aus Lebensmitteln
    Von Nonkonform im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 16:01
  4. Die Schiffe der Gifte
    Von C-Dur im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 07:48
  5. Warnung vor chinesischen Lebensmitteln!
    Von Candymaker im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 22:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 37

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben