Thema geschlossen
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 93

Thema: Reichtagsbrand

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    922

    Standard Reichtagsbrand

    Vor 86 Jahren brannte der Reichstag.
    Nach offiziellen Angaben hat der Kommunist v d Lubbe die Katastrofe verbrochen.
    Den Brand nutzten die Nasos zum Verbot der KPD, der Pressezensur, und ihrem Wahlerfolg
    unter der allgemeinen Furcht vor einem kommunistischen Aufstand. Auch das folgende
    Ermächtigungsgesetz wurde unter dem Eindruck des Notstands erzwungen .

    Da Lubbe unmöglich der Alleintäter sein konnte und sehr wahrscheinlich von NS-Agenten
    gesteuert wurde, müssen die Täter (die 'Tat' bestand in der Präparierung der Wandbehänge
    des Plenarsaals mit Brandbeschleunigern=Phosphor) in NS-kreisen gesucht werden, welche allein
    diese Möglichkeit besaßen. Dieser zwingende Schuss braucht auch gar nicht mehr diskutiert werden.

    Wenn dem aber so ist, nämlich das Naso-Kreise den Brand gelegt haben, dann wirft diese Tatsache
    ein gänzlich neues Licht auf die volksdeutsche Schuldan den Nazi-Verbrechen.:
    Der inszenierte Reichtagsbrand diente Hitler schließlich als Mittel zur Machtergreifung
    und zur Hysterisierung der Deutschen Wähler, um nach Verkündigung des Notstands
    die Reichtagswahlen für sich zu entscheiden.
    Denn der Deutsche, der doch nur Ordnung wollte, konnte sich bei der Wahl am 5. III.
    gar nicht mehr frei entscheiden. Aus Sorge vor einem Aufstand der Kommunisten
    gab er seine Stimme dem, der die Ordnung wieder her zu stellen versprach.
    Kann man jetzt diese braven Deutschen schuldig sprechen für die dann folgenden Ereignisse?
    Auf die Außerkraftsetzung der ReichsVerfassung durch Hitler hatte er ja keinen Einfluss mehr.
    So wurden die Deutschen also zum Opfer eines Betrugs
    Und die meisten entschieden sich doch nur unter einem
    vermeintlichen Notstand für den Ordnungsträger Hitler.
    Und nicht etwa für die Unterstützung
    Hitlerscher Wahnvorstellungen.

    Eine erhebliche Schuld-Minderung wäre aus dem obigen
    betrügerischen Sachverhalt durchaus ab zu leiten.
    Die Deutschen sind durch einen Staatsstreich
    unter die Herrschaft Hitlers geraten
    Also das Aus für den "Schuldkult" !

    Eigentlich merkwürdig das dieser Umstand
    gerade bei den Rettern reichsdeutscher Ehre
    gegen Kollektivschuldvorwürfe kaum einmal
    als Argument herangezogen wird.
    Oder sympathisieren die etwa
    mit den eigentlichen Tätern?
    Geändert von Diskurti (27.02.2019 um 00:14 Uhr)

  2. #2
    Wählt heimlich AfD Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Horrorrepublik BRD
    Beiträge
    19.279

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Was für ein Geschwurbel...
    Der Wähler gab der NSDAP nie die 2/3 Mehrheit.
    Er wählte sie lediglich zur stärksten Partei.
    Geschweige denn, dass Hitler legal zum Diktator "gewählt" wurde. Er putschte sich zum Diktator. Natürlich wars ein Putsch.

    Aber das Merkel hat einen ganz neuen Trick erfunden. Die setzt den Rechtsstaat einfach "aus". Wie geil ist das denn? Darauf ist nichtmal Hitler gekommen. Der griff noch zu "Notverordnungen".

    Also wenn ich die Macht ergreife, setze ich die ganze Rechtsordnung einfach "aus". Danke Merkel für diesen Trick. Das ist alternativlos, da brauchts keinen Brand.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    922

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Was für ein Geschwurbel...
    Der Wähler gab der NSDAP nie die 2/3 Mehrheit.
    Er wählte sie lediglich zur stärksten Partei.
    Geschweige denn, dass Hitler legal zum Diktator "gewählt" wurde. Er putschte sich zum Diktator. Natürlich wars ein Putsch.
    Danke für die Zustimmung!
    Genau das habe ich beschrieben. , .

  4. #4
    Wählt heimlich AfD Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Horrorrepublik BRD
    Beiträge
    19.279

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Danke für die Zustimmung!
    Genau das habe ich beschrieben. , .
    Wo soll dann die Schuld der Deutschen sein?
    Allenfalls wählten sie Hitler zum Kanzler der Weimarer Republik. Mehr nicht. Was man sogar verstehen kann.
    Nach der Sauerei 1929.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    922

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Wo soll dann die Schuld der Deutschen sein?
    Genau das wollte ich widerlegen!
    Die Deutschen sind nicht schuldig am Staatsstreich Hitlers.
    Und damit auch nicht an den verderblichen Folgeerscheinungen dieser Diktatur.

  6. #6
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.572

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Sein Temperament ging mit ihm durch. Es gibt Volkspädagogik.

    Der Kampf um die Wahrheit ließ Tobias nicht los

    Das machte es einigen Kritikern leicht, an der Leistung des „Amateurhistorikers“ herum zu mäkeln. Den Tiefpunkt markierte wohl ein Brief Golo Manns an Tobias, in dem der Schweizer Historiker schrieb: „Diese neue These ist mir nicht angenehm.“ Würde sich die Argumentation von Tobias als richtig erweisen, so wäre „es mir sozusagen volkspädagogisch unwillkommen“. Zwar hatte Mann auch geschrieben, er werde der erste sein, der die alleinige Täterschaft van der Lubbes akzeptieren werde, wenn sie denn bewiesen würde. Das änderte allerdings an seinem inakzeptablen Argument von der „Volkspädagogik“ nichts.

    Manchmal ging allerdings auch Fritz Tobias das Temperament durch; so formulierte er zugespitzt: „Aus dem zivilen Reichskanzler wurde damals, fürwahr in einer Sternstunde der Menschheit, im flammenlodernden Symbol des besiegten Weimarer Staates der machtberauschte, sendungsbesessene Diktator Adolf Hitler.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.189

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Jedenfalls haben die Deutschen ihn eingebürgert. Die waren auch damals schon willkommensbesoffen.

  8. #8
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.572

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Heute gibt es viele Deutsche die Sebastian Kurz einbürgern wollen. Andere wollen "Baby-Hitler" in der Wiege erdrosseln. Aber nur die Grünen wollen unbegrenzt Nichteuropäer einbürgern. In Österreich und Deutschland.

    Die Kommunisten waren natürlich völlig harmlos. Gewalt war für die ein Fremdwort.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  9. #9
    bis auf Weiteres im Wald Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    35.921

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Danke für die Zustimmung!
    Genau das habe ich beschrieben. , .
    Wenn, dann ist es ein Staatsstreich, ein Putsch setzt - gemäß der Definition des Begriffes - eine aktive Beteiligung des Militärs voraus. Das trifft hier einfach nicht zu, die Weimarer Republik wurde unter Ausnutzung ihrer Konstruktionsfehler eliminiert, erst beim Ermächtigungsgesetz wurde die Weimarer Verfassung "gebeugt", zuvor war zumindest rechtlich alles einwandfrei.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    .., and a clip of ammunition for my little armalite!
    don't get mad - get even!

  10. #10
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    55.775

    Standard AW: Reichtagsbrand

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Wenn, dann ist es ein Staatsstreich, ein Putsch setzt - gemäß der Definition des Begriffes - eine aktive Beteiligung des Militärs voraus. Das trifft hier einfach nicht zu, die Weimarer Republik wurde unter Ausnutzung ihrer Konstruktionsfehler eliminiert, erst beim Ermächtigungsgesetz wurde die Weimarer Verfassung "gebeugt", zuvor war zumindest rechtlich alles einwandfrei.
    Selbst da war es wohl rechtlich ok. Wenn heute die Regierung den Notstand ausruft, haben wir das selbe Problem an der Backe.

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 111

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben