+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 129

Thema: Bahntrasse München - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

  1. #11
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    47.170

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    BRDler, nicht Deutsche.
    Danke für die Korrektur.
    Stimmt.
    Wenn Du nicht dem Klimaunsinn auf dem Leim gegangen und dahingehend völlig verstrahlt wärst, wärst Du ein ganz brauchbarer Volksgenosse.
    Frag doch mal Klopperhorst, er war bis gegen 2008/9 ein Gläubiger, bis er aufgrund von Fakten SELBST zu der Erkenntnis gekommen war, dass ein dicker Bär aufgebunden werden soll.
    Ohne jeden aggressiven Unterton und persönliches ad hominem könntest Du ja mal versuchen, Dich von den Klima-Zwangsvorstellungen frei zu machen.Merke:
    Fakten machen frei.

    Tut gut, versuche es einfach.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark



    J.W.v.G.

  2. #12
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    47.170

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von luis_m Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit den Flugtaxis aus, sind die schon in Produktion?
    Und dann noch das Netz (Stromnetz) als Speicher für runderneuerbare Energie, da tut sich doch was, oder?
    Hahaha....sehr gur.Spinntisieren aberHausaufgaben unerledigt,so sind sie.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark



    J.W.v.G.

  3. #13
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.290

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von luis_m Beitrag anzeigen
    ...
    Und dann noch das Netz (Stromnetz) als Speicher für runderneuerbare Energie, da tut sich doch was, oder?
    Frag doch mal Altmaier, der sieht aus, als ob er davon etwas versteht.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #14
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    4.111

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Die Prioritäten werden falsch gesetzt, weil Nichttechniker und Ideologen ohne fundierte Ausbildung an der Spitze stehen.

    ---
    Bingo! Das ist die große Parallele zur DDR ab etwa Mitte der 60er Jahre. Wie es endete, weiß man ja. Wir sind auf dem selben Weg. Der Verfall wird langsam immer deutlicher sichtbar. Gefühlt würde ich sagen, wir haben über die Hälfte des Weges schon geschafft. Da tun die Jubelmeldungen keinen Abbruch, die hatten wir ja damals auch.
    Die wirklich interessante Erkenntnis für mich ist: Es ist nicht grundsätzlich das Wirtschaftssystem, es ist die politische Kastenbildung, die eine Volkswirtschaft ruiniert.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    31.155

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da baut man für 10 Mrd. € eine Highspeed-Strecke von München nach Berlin, wo dann am Tag eine Handvoll (oder sind es zwei Hände voll) ICE fahren und man hat geplant dass auf dieser Strecke auch Güterzüge fahren sollen - di eBetonung liegt auf sollen, denn nun stellt sich heraus, dass infolge Steigungen und Signalen nur Güterzüge mit faktisch 50% Auslastung auf dieser Strecke fahren können.

    Güterzüge mit einem Regelgewicht von 1 600 Tonnen bzw. dem Spitzengewicht von 2 200 Tonnen können diese Strecke gar nicht nutzen.

    140 Güterzüge sollten die Strecke am Tag nutzen - jetzt werden es wohl kaum mehr als 10% sein, es sei denn die Bahn lässt ihre Güterzüge mit 50% Auslastung fahren und dies wird begründet mit - Sparmaßnahmen. Wie wenn es eine Rolle gespielt hätte ob diese Strecke nun 10 oder 11 Mrd gekostet hätte - nur, jetzt hat man ein 10 Mrd-Bauwerk hingestellt, welches für den Güterverkehr de facto nicht nutzbar ist - Jesses, da hat man aber nur Geld gespart.

    10 Mrd. € für - sind es 20 Züge? am Tag - ´mal wieder eine reife Leistung der Politik und der Deutschen Bahn AG.
    Das ist doch längst der Normal-Zustand in diesem Selbstbedienungsladen!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    23.645

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Bingo! Das ist die große Parallele zur DDR ab etwa Mitte der 60er Jahre. Wie es endete, weiß man ja. Wir sind auf dem selben Weg. Der Verfall wird langsam immer deutlicher sichtbar. Gefühlt würde ich sagen, wir haben über die Hälfte des Weges schon geschafft. Da tun die Jubelmeldungen keinen Abbruch, die hatten wir ja damals auch.
    Die wirklich interessante Erkenntnis für mich ist: Es ist nicht grundsätzlich das Wirtschaftssystem, es ist die politische Kastenbildung, die eine Volkswirtschaft ruiniert.
    Treffer

  7. #17
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    65.419

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Bingo! Das ist die große Parallele zur DDR ab etwa Mitte der 60er Jahre. Wie es endete, weiß man ja. Wir sind auf dem selben Weg. Der Verfall wird langsam immer deutlicher sichtbar. Gefühlt würde ich sagen, wir haben über die Hälfte des Weges schon geschafft. Da tun die Jubelmeldungen keinen Abbruch, die hatten wir ja damals auch.
    Die wirklich interessante Erkenntnis für mich ist: Es ist nicht grundsätzlich das Wirtschaftssystem, es ist die politische Kastenbildung, die eine Volkswirtschaft ruiniert.

    Auch der gewisse Pseudosozialismus. Jeden zweiten Euro bekommt der Versagerstaat in die Finger.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.203

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ingolstadt-München ist alle paar Tage dicht, weil ein Güterzug dort liegen bleibt. Es sind auch nur zwei Gleise vorhanden.

    Egal, es sind 30 Mrd. pro Jahr für Flüchtlinge da.

    ---
    Ist zwar ein wenig OT, aber hat was mit dem Geld zu tun, was nicht oder doch da ist bzw. mit den Flüchtlingen. Gestern sah ich im Öffentlich-Rechtlichen irgendeine Sendung, die die Wohnungsnot zum Thema hatte und sie sehr beklagte. DAS sei DAS Thema, das den Leuten unter den Nägeln brenne. Die Mieten explodierten und die Obdachlosigkeit nähme zu. Kein Wort über die Millionen von Wohnungen, die für die Flüchtlinge und ihre Familien, die in den letzten Jahren ins Land kamen, benötigt werden. Genau so, als gäbe es die Flüchtlinge nicht oder als ob sie in Wolkenkuckucksheimen leben würden.

    (Die kosten mehr als 30 Milliarden. Nach offiziellen Zahlen, nimmt man Bund und Länder zusammen, alleine nur für Unterkunft und Essen 450 Milliarden jährlich, außerdem betrifft dies ja nur die, die noch im Asylverfahren stecken, also gerechnet über einen Zeitraum von ca. max. 2 Jahren. Danach kosten sie auch, aber anders, also Sozialhilfe oder Hartz. Ihr Familiennachzug kostet gleich von Anfang an mal anders wie auch die Flüchtlinge, die als Kontingent-Flüchtlinge oder Resettlement ins Land kommen. Die weiteren Kosten für Arzt und Krankenhaus, Deutschkurse und Qualifikationsmaßnahmen, Ausbildung und Quotenjobs, Kinderbetreuung und Integrationskurse, Anschaffungen, Ausflüge, Kosten in Infrastruktur wie Hausbau, Kanalisation, Müllabfuhr, Kanalisation etc. pp. sind noch gar nicht enthalten und werden aus anderen Kassen bestritten, aus der Wohnbauinitiative des Bundes beispielsweise, die dafür benutzt wird, aus den Sozialkassen, in die die Arbeitnehmer einzahlen wie Arbeitslosengeldversicherung und Krankenversicherung, im Falle Reha Rentenversicherung etc. ....da kommen noch viele, viele Milliarden dazu)

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    31.155

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Ist zwar ein wenig OT, aber hat was mit dem Geld zu tun, was nicht oder doch da ist bzw. mit den Flüchtlingen. Gestern sah ich im Öffentlich-Rechtlichen irgendeine Sendung, die die Wohnungsnot zum Thema hatte und sie sehr beklagte. DAS sei DAS Thema, das den Leuten unter den Nägeln brenne. Die Mieten explodierten und die Obdachlosigkeit nähme zu. Kein Wort über die Millionen von Wohnungen, die für die Flüchtlinge und ihre Familien, die in den letzten Jahren ins Land kamen, benötigt werden. Genau so, als gäbe es die Flüchtlinge nicht oder als ob sie in Wolkenkuckucksheimen leben würden.
    Ist ja die typische Gaga-Land-Logik!

    Der Wohungsmangel ist über die offenen Grenzen einmarschiert!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  10. #20
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.290

    Standard AW: Bahntrasse Müchen - Berlin - für Güterzüge nicht geeignet

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Bingo! Das ist die große Parallele zur DDR ab etwa Mitte der 60er Jahre. Wie es endete, weiß man ja. Wir sind auf dem selben Weg. Der Verfall wird langsam immer deutlicher sichtbar. Gefühlt würde ich sagen, wir haben über die Hälfte des Weges schon geschafft. Da tun die Jubelmeldungen keinen Abbruch, die hatten wir ja damals auch.
    Die wirklich interessante Erkenntnis für mich ist: Es ist nicht grundsätzlich das Wirtschaftssystem, es ist die politische Kastenbildung, die eine Volkswirtschaft ruiniert.
    Infrastrukturmäßig wurde die BRD schon in den 60'ern von Japan, Frankreich und anderen Nationen überholt.
    Das Problem bestand darin, dass die BRD zu viel in die Straße investiert hat und das Thema Hochgeschwindigkeitsbahn völlig verpennt hat (siehe Transrapid usw.).
    Der ICE kam mehr als eine Dekade zu spät.

    Zu viel Straßen und damit auch zu viel Wartung und natürlicher Verfall der Straßennetze, zu wenig Schiene.
    Dabei sind die Kosten für Schiene viel geringer als für andere Verkehrsarten.


    Bei Straße meine ich die Kleinstruktur, d.h. Trennung von Bundes- Staats- Regionalstraßen und Autobahnen.
    Auch hier hätte primär in Autobahnen investiert werden müssen und nicht in Umgehungsstraßen für jedes Kuhkaff.

    Als zweiter Kardinalfehler kam dann die "Energiewende".

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 75% der Abiturienten nicht für die Uni geeignet
    Von Gärtner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 316
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 09:39
  2. Lichterkette von München nach Berlin gescheitert
    Von Jodlerkönig im Forum Deutschland
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 21.12.2015, 15:54
  3. Frauen sind für Politik nicht geeignet, Emanzipation degradiert die Frauen
    Von fatalist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 14:56
  4. 1000 Berliner Siebtklässler nicht fürs Gymnasium geeignet!
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 14:45
  5. Berufswahl - Zum Lehrer nicht geeignet
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 19:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 112

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben