+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 66

Thema: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.239

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Gefr. Meyer Beitrag anzeigen
    Diese Mutter sollte das positiv sehen! Anstatt rumzuheulen sollte sie froh sein einen gesunden Jungen bekommen zu haben und dabei nicht drauf gegangen zu sein. So wie sich ihre Geschichte liest wäre sie vor hundert Jahren bei der Geburt verreckt! Also scheiß auf die Kosten und Umstände! Immer diese Jammerlappen!
    Die Frau wird heute als Mutter nicht gewürdigt, das ist das Problem. Im Gegenteil, sie wird vom Regime bespuckt, auch wenn sie Art, Volk und Rasse erhält, weil sie dann nicht für den kapit. Arbeitsmarkt zu gebrauchen ist. Das muss sich wieder ändern. Frauen, die viele deutsche Kinder auf die Welt gebracht haben, haben das Recht auf Anerkennung. Genau wie ein Soldat, der mutig auf dem Schlachtfeld gestanden hat.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #22
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.197

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    @ Lykurg

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist gestern, der andere morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zu Leben ist. (Dalai Lama)

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Gefr. Meyer
    Registriert seit
    16.10.2017
    Ort
    Gottseidank nicht in Bremen!
    Beiträge
    876

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Die Frau wird heute als Mutter nicht gewürdigt, das ist das Problem. ...
    Ich denke, dass Problem ist hier diesmal die Mutter selbst. Mediale Aufmerksamkeit, eventuell mögliche Entschädigungsansprüche stehen bei ihr wohl im Vordergrund. Ansonsten würde sie sich still und leise ihres Glückes erfreuen.
    You know what they say about getting chased by a Bear? - No need to outrun the Bear -- as long as you outrun your Buddy!

  4. #24
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.997

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Lilly Beitrag anzeigen
    @ Lykurg

    Was hast du denn jetzt schon wieder an seinem Beitrag auszusetzen?

    Er hat doch völlig recht!

    Die deutsche Mutter, die deutsche Kinder zur Welt bringt, hat vor dem ganzen Brutmaschinen-Geschmeiss mit absolutem Vorrang behandelt und gewürdigt zu werden, verdammt nochmal!

    Was interessiert uns denn das ganze eingedrungene Schmarotzergesindel aus Shitholistan?
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.782

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Gefr. Meyer Beitrag anzeigen
    Diese Mutter sollte das positiv sehen! Anstatt rumzuheulen sollte sie froh sein einen gesunden Jungen bekommen zu haben und dabei nicht drauf gegangen zu sein. So wie sich ihre Geschichte liest wäre sie vor hundert Jahren bei der Geburt verreckt! Also scheiß auf die Kosten und Umstände! Immer diese Jammerlappen!
    Man hat heutzutage die Möglichkeit, Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt zu holen. Schließlich macht man bei Herzinfarkt heute auch keinen Aderlaß mehr.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.782

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Die Frau wird heute als Mutter nicht gewürdigt, das ist das Problem. Im Gegenteil, sie wird vom Regime bespuckt, auch wenn sie Art, Volk und Rasse erhält, weil sie dann nicht für den kapit. Arbeitsmarkt zu gebrauchen ist. Das muss sich wieder ändern. Frauen, die viele deutsche Kinder auf die Welt gebracht haben, haben das Recht auf Anerkennung. Genau wie ein Soldat, der mutig auf dem Schlachtfeld gestanden hat.
    Was hat nun die unfähige Hebamme, die sich außerstande sah, einen Arzt dazuzurufen, damit zu tun?

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.239

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Gerade Frauen sind konformistisch, noch mehr als Männer. Wenn das System sagt, dass sie im Grunde Abschaum sind, wenn sie "bloß" Kinder aufziehen und nicht schön billig an der Lidl-Kasse schuften, dann trifft sie das noch härter als einen Mann.

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Was hat nun die unfähige Hebamme, die sich außerstande sah, einen Arzt dazuzurufen, damit zu tun?
    War auch eher eine allgemeine Anmerkung zum Thema "Mutterschaft" in diesem kranken Scheißland. Ich könnte auch Stories von der Kinderstation erzählen, auf der man sich oft vorkommt wie in einer Produktionsstätte für die Umvolkung (schön unterstützt von deutscher High-Tech-Medizin)
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.782

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Es gibt schlimmeres, als mit einem gesunden Kind nach Hause zu gehen.
    Es war eine unsachgemäße medizinische Leistung, die großen Schaden hervorgerufen hat.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.782

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Gerade Frauen sind konformistisch, noch mehr als Männer. Wenn das System sagt, dass sie im Grunde Abschaum sind, wenn sie "bloß" Kinder aufziehen und nicht schön billig an der Lidl-Kasse schuften, dann trifft sie das noch härter als einen Mann.
    Mannomann, es geht hier um einen schweren Behandlungsfehler bei der Geburt.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Gefr. Meyer
    Registriert seit
    16.10.2017
    Ort
    Gottseidank nicht in Bremen!
    Beiträge
    876

    Standard AW: Grenzerfahrungen im Kreißsaal

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Man hat heutzutage die Möglichkeit, Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt zu holen. Schließlich macht man bei Herzinfarkt heute auch keinen Aderlaß mehr.
    Wie dem auch sei! Es waren einfach schlechte Umstände. Vor einem Jahrhundert wären Mutter und Kind jetzt tot. Das scheint sie zu vergessen. Stattdessen: MiMiMi
    You know what they say about getting chased by a Bear? - No need to outrun the Bear -- as long as you outrun your Buddy!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mordversuch im Kreißsaal
    Von kandis im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 15:37
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 14:06
  3. Der Mann im Kreißsaal
    Von tabasco im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 13:11
  4. Tim lebt! - Euthanasie im Kreißsaal
    Von Dyamond im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 18:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 85

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben