User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen

  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.654

    Standard AW: Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen

    Gesinnung wird in Zukunft vermehrt geprüft und wer noch bei einem Arbeitgeber einen Vertrag hat, der muß ganz besonders aufpassen, denn der Arbeitgeber hat selbst Angst und braucht Aufträge - wenn die ihm auf der "Brust" liegen, dann muß er die angeben, die sich bei allem zurückhaltend verhalten oder sich je mal geäußert haben, wie es die Linken nicht gern haben.

  2. #52
    Bürgerrechtler >ß´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.390

    Standard AW: Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen


    "Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche."


    (Sponti-Spruch der 70er Jahre)

    Sie segneten Fahnen und Waffen, schickten für Gott, Kaiser und Führer Millionen junger Menschen in den sicheren Tod und betrieben noch bis in die neueste Zeit eine heute nicht mehr vorstellbare Hetze gegen Minderheiten, quälten Kinder in ihren Heimen und zwangen jedem, der es wollte oder nicht, ihre bigotte Moral auf.
    Und das tun sie noch heute, indem sie sich wieder einmal wie zu Kaisers, Führers und Adenauers Zeiten als die alleinigen Hüter derselben aufspielen, um zu richten zwischen den Gottgefälligen und den Verderbten...



    Evangelische Kirche zur AfD „Kein Recht auf gesellschaftliche und politische Akzeptanz“

    "Die evangelische Kirche greift die AfD scharf an. Deren Ideal sei die Kirche aus Kaiserreich und NS-Zeit. Sünden von damals werde man nicht wiederholen..."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg

  3. #53
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.595

    Standard AW: Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Kann mir mal einer erklären, wie man "menschenverachtendes Verhalten an den Tag legt", wenn man einer Partei oder Organisation angehört?

    Was ist " ... menschenfeindlich ... "?

    Wie sieht´s mit den Grundrechten aus?

    z. B. Artikel 3 des Grundgesetz?



    Sind die jetzt vollkommen verrückt geworden?
    Die " ... politische Gesinnung überprüfen ... " !

    " ... „gut dokumentieren“ ... "
    heißt auch wohl nichts anderes als bespitzeln und denunzieren?

    Weit haben wir es in der brd gebracht, daß wir wieder dort landen, wo wir nie landen wollten!
    Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen - richtig!!!

    Die Einsamkeit des Priesters - Wie zeitgemäß ist der Zölibat?





    Es diskutieren:
    Stefan Hirblinger,ehemaliger katholischer Priester im Bistum Regensburg, Amberg
    Professor Dr. Eberhard Schockenhoff,Moraltheologe, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Professor Dr. Hubert Wolf,Kirchenhistoriker, Westfälische Wilhelms Universität Münster
    Gesprächsleitung:Lukas Meyer-Blankenburg



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein keusches Leben ohne Ehe, Beziehung und Sex, das fordert die römisch-katholische Kirche von ihren Priestern. Der Zölibat ist Pflicht. Doch was eine besondere Nähe zu Gott schaffen soll, sorgt in vielen Bistümern für ganz irdisches Leid: Priester, die ihre Sexualität zu unterdrücken versuchen, heimliche Affären pflegen oder gar Kinder haben, von denen niemand wissen darf. Wenige Wochen vor der Amazonas-Synode, dem Bischofstreffen in Rom, auf dem unter anderem über die Zulassung von verheirateten Priestern diskutiert werden soll, wird der Ruf nach einem Ende des Pflichtzölibats lauter. Während einige Bischöfe das Zölibat als notwendig verteidigen, hoffen seine Kritiker, dass mit ihm gleich mehrere Probleme der Kirche verschwinden - vom Priestermangel bis zum Missbrauch durch Geistliche. Wie zeitgemäß ist die Keuschheitspflicht? Lässt sich der Zölibat einfach so abschaffen oder spaltet das Thema die Kirche? Und was bedeutet er denen, die ihn leben und an ihm festhalten?
    Buch zur Sendung:
    Hubert Wolf, Zölibat. 16 Thesen, Verlag C.H.Beck, 190 Seiten, 2019. Preis: 14,95 Euro.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Evangelische Kirche verabschiedet sich in die Bedeutungslosigkeit !
    Von Erik der Rote im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 23:04
  2. Evangelische Kirche macht auf Gender !
    Von Erik der Rote im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 17:26
  3. Die evangelische Kirche als Umvolkungsagentur
    Von Strandwanderer im Forum Innenpolitik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 22:08
  4. Evangelische Kirche will rechts denkende Menschen aus der Kirche ausschließen
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 23:22
  5. Evangelische Kirche von Haus aus Antisemiten?
    Von RosaRiese im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 19:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 112

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben