+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.557

    Standard Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Mit EU Siegeln versehen, kommen Betrugs Kathaliysatoren nach Deutschland, weil alle Kontrolle Institutionen korrupt sind in Deutschland und in der EU.

    Benzin Fahrzeuge sind von den Betrug betroffen und zwar zu 75 %

    75 % der Kathalysatoren sind Betrugs Schrott, die verbaut werden und der TÜV nimmt das auch noch ab.
    Neuer Abgasskandal? Autorengespräch: Warum ältere Benziner Dreckschleudern sind
    <iframe src='https://www.swr.de/report/neuer-abgasskandal-autorengespraech-warum-aeltere-benziner-dreckschleudern-sind/-/id=13839326/did=23613180/pv=embedded/1xcnj3p/index.html' width='512' height='288' allowfullscreen frameBorder='0' scrolling='no'></iframe>

    5:36 min | 12.3. | 21.52 Uhr | Das Erste
    Video herunterladen (10,38 MB | mp4)

    REPORT-MAINZ-Moderator Fritz Frey im Gespräch mit den Autoren Nick Schader und Markus Steinhausen.

    Stand: 12.3.2019, 21.22 Uhr

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.396

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Die Prüforganisationen prüfen nicht auf Stickoxide.

    Sucht man jetzt schon wieder einen Schuldigen für politisches totalversagen der Behörde KBA?

  3. #3
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.030

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Die Prüforganisationen prüfen nicht auf Stickoxide.

    Sucht man jetzt schon wieder einen Schuldigen für politisches totalversagen der Behörde KBA?
    Quatsch!

    Das Kraftfahrtbundesamt erteilt nach grundsätzlichen Prüfungen die Typzulassung eines neuen Fahrzeugmodells, hat aber überhaupt nichts damit zu tun, wenn irgendeine Murksbude ein gefälschtes Ersatzteil einbaut.

    Ob bei den regelmäßigen TÜV-Hauptuntersuchungen festgestellt werden kann, ob eine gefälschte Auspuffkopie eingebaut wurde, weiss ich nicht, gehe aber davon aus, dass dies nicht geschieht.
    .
    Gemeinnutz geht vor Eigennutz

    (Unbekannter Verfasser)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.396

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Quatsch!

    Das Kraftfahrtbundesamt erteilt nach grundsätzlichen Prüfungen die Typzulassung eines neuen Fahrzeugmodells, hat aber überhaupt nichts damit zu tun, wenn irgendeine Murksbude ein gefälschtes Ersatzteil einbaut.

    Ob bei den regelmäßigen TÜV-Hauptuntersuchungen festgestellt werden kann, ob eine gefälschte Auspuffkopie eingebaut wurde, weiss ich nicht, gehe aber davon aus, dass dies nicht geschieht.
    Im konkreten Fall reden wir - wenn ich es richtig verstanden habe - aber nicht vom einem gefälschten Bauteil, sondern von einem zertifizierten Billig-Kat und da steht selbstverständlich das KBA in der Verantwortung - bei der Typzulassung wie der laufenden Prüfung, ob diese Typzulassung überhaupt eingehalten wird.

  5. #5
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.030

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Im konkreten Fall reden wir - wenn ich es richtig verstanden habe - aber nicht vom einem gefälschten Bauteil, sondern von einem zertifizierten Billig-Kat und da steht selbstverständlich das KBA in der Verantwortung - bei der Typzulassung wie der laufenden Prüfung, ob diese Typzulassung überhaupt eingehalten wird.
    So ein Blödsinn kommt dann dabei raus, wenn:

    a) Jemand das verlinkte Video nicht angeschaut oder nicht verstanden hat;

    b) Wenn Journalisten innerhalb einiger kurzer Sätze zwischen einzelnen völlig getrennten Themen und Aspekten wie Feinstaub, Stickoxid, Katalysatoren, Kraftfahrtbundesamt und Profilneurose hin und her springen.

    Ab 1:40 im Video geht es eindeutig um die Frage der Qualität und Wirksamkeit von Ersatzteil-Katalysatoren im Fall eines Austauschs nach einem Defekt. Die Typzulassung durch das KBA hat damit überhaupt nichts zu tun.
    Und auch der TÜV kann dafür nicht verantwortlich gemacht werden, da bei der Hauptuntersuchung kein NOx gemessen wird. Wohl, weil es viel zu aufwendig, zu zeitraubend und zu teuer wäre.

    Einfach mal genau hinhören.
    .
    Gemeinnutz geht vor Eigennutz

    (Unbekannter Verfasser)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.396

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    So ein Blödsinn kommt dann dabei raus, wenn:

    a) Jemand das verlinkte Video nicht angeschaut oder nicht verstanden hat;

    b) Wenn Journalisten innerhalb einiger kurzer Sätze zwischen einzelnen völlig getrennten Themen und Aspekten wie Feinstaub, Stickoxid, Katalysatoren, Kraftfahrtbundesamt und Profilneurose hin und her springen.

    Ab 1:40 im Video geht es eindeutig um die Frage der Qualität und Wirksamkeit von Ersatzteil-Katalysatoren im Fall eines Austauschs nach einem Defekt. Die Typzulassung durch das KBA hat damit überhaupt nichts zu tun.
    Und auch der TÜV kann dafür nicht verantwortlich gemacht werden, da bei der Hauptuntersuchung kein NOx gemessen wird. Wohl, weil es viel zu aufwendig, zu zeitraubend und zu teuer wäre.

    Einfach mal genau hinhören.
    Die Thematik ist nicht neu - poppt halt in schöner Regelmässigkeit auf und ändern tut sich nix (es sei denn man will man wieder die Autofahrer drangsalieren für einen Zustand, denn die Politik zu verantworten hat).

    Ist ein paar Monate her, da hat sich mit genauer dieser Thematik ein Bericht (weiß nun nimmer ob auf 3sat oder phoenix) befasst und nachdem ich in dieses Video reingeschaut habe - genau die gleiche Thematik.

    Diese Ersatzteilkatalysatoren sind typgenehmigt (und dafür ist nun einmal das KBA zuständig, denn sonst dürfte man diese zwar vertreiben, aber nicht einbauen - auch so ein deutscher Irrsinn) und da die Prüfgesellschaften de facto auf NoX gar nicht testen dürfen (weil in der Abgasuntersuchung nicht vorgesehen) - wer ist der Bock, wer ist der Gärtner?

    Dabei geht es ja nicht generell um Ersatzkats, es geht vor allem um die "Günstig-Kats", welche wohl mehr scheinen als sind und seltsamerweise stört es das KBA als verantwortliche Behörde nicht.

  7. #7
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.030

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Die Thematik ist nicht neu - poppt halt in schöner Regelmässigkeit auf und ändern tut sich nix (es sei denn man will man wieder die Autofahrer drangsalieren für einen Zustand, denn die Politik zu verantworten hat).

    Ist ein paar Monate her, da hat sich mit genauer dieser Thematik ein Bericht (weiß nun nimmer ob auf 3sat oder phoenix) befasst und nachdem ich in dieses Video reingeschaut habe - genau die gleiche Thematik.

    Diese Ersatzteilkatalysatoren sind typgenehmigt (und dafür ist nun einmal das KBA zuständig, denn sonst dürfte man diese zwar vertreiben, aber nicht einbauen - auch so ein deutscher Irrsinn) und da die Prüfgesellschaften de facto auf NoX gar nicht testen dürfen (weil in der Abgasuntersuchung nicht vorgesehen) - wer ist der Bock, wer ist der Gärtner?

    Dabei geht es ja nicht generell um Ersatzkats, es geht vor allem um die "Günstig-Kats", welche wohl mehr scheinen als sind und seltsamerweise stört es das KBA als verantwortliche Behörde nicht.
    Du hast es schon wieder nicht begriffen!

    Pass auf, ich werde dir jetzt mal die Prinzipien dieser Typprüfung (die auch auf alle anderen EU-CE-Zulassungen zutrifft, wobei in einigen Fällen allerdings die Selbstdeklaration greift, aber das ist eine andere Geschichte).

    Zu diesen gefälschten Kats:

    1. Ein Fahrzeughersteller will für sein neues Modell die Zulassung beim Kraftfahrtbundesamt beantragen.
    Zu diesem Zweck stellt er einen für die spätere Serie in allen relevanten Punkten verbindlichen Prototypen vor. Auch mit dem endgültigen Katalysator.

    2. Das Kraftfahrtbundesamt prüft und erteilt bei positivem Ausgang aller Tests eine allgemeine Verkehrszulassung aus. Diese beinhaltet logischerweise auch die mit speziellen Codes und Markierungen versehenen wichtigen Teile wie Scheinwerfer, Auspuffe usw.
    Dies setzt allerdings voraus, dass hinterher bis zum letzten vom Band rollenden Auto alle Teile genau der Ausführung entsprechen, wie sie auch am Prüfmuster vorlagen. Ganz genau hinsichtlich Material, Maßen, technischen Eigenschaften usw.

    Kommt nun irgendein Schlaumeier auf die Idee, solche Teile preiswerter herzustellen und einzubauen, erlischt theoretisch die Betriebserlaubnis des gesamten Fahrzeugs, weil das Teil nicht mehr dem vorgestellten Prüfmuster entspricht.

    So, und nun zu diesen Ersatz-Kats:

    Wird bei einem Reparaturfall ein solcher verbilligter Kat eingesetzt, ist entweder der Lieferant dieses schlechten Teiles ein Betrüger, oder der Kfz-Betrieb, der einen solchen Kat aus dunklen Kanälen bezogen und eingebaut hat.

    Da der TÜV alleine schon aus Zeit- und Kostengründen unmöglich bei jedem Fahrzeug die Abgaswerte prüfen kann (und mit den neu eingeführten Testverfahren wäre das noch viel schwieriger), ist keine Kontrollmöglichkeit gegeben.
    Damit muss man leben, oder den Kfz-Betrieb zur Verantwortung ziehen, der den gefälschten Dreck eingebaut hat - aber wie sollte man den herausfinden, wenn niemand die Abgaswerte prüft (oder aus den vorgenannten Gründen nicht prüfen kann)?

    Das Kraftfahrtbundesamt hat aber damit nichts zu tun, denn die Typprüfung wurde ordentlich durchgeführt. Auch dem Hersteller ist kein Vorwurf zu machen, denn er hat im Normalfall seine Serie genau so gebaut, wie der erste Prototyp, der dem Kraftfahrtbundesamt zur Zulassungsprüfung vorgestellt wurden.

    Das exakt gleiche Problem trifft auch auf gefälschte Flugzeug-Ersatzteile aus der Türkei oder Osteuropa zu, wie auch auf gefälschte Medizinprodukte, oder im Grunde genommen auf jeden Artikel, der unberechtigterweise mit dem CE-Zeichen ausgestattet wurde.

    Da es aus vielen Gründen völlig unmöglich ist, jeden einzelnen Artikel während der gesamten Serienproduktion auf Herz und Nieren zu prüfen, ist eben der Aufbau einer Vertrauensbasis zwischen Teilehersteller, Einbauer und Inverkehrbringer unerlässlich.

    Wenn wir diese Diskussion noch weiterführen, werde ich noch einen längeren Aufsatz schreiben über die Zusammenhänge und Hintergründe für die Berechtigung, das CE-Zeichen an einem beliebigen Erzeugnis anbringen zu dürfen.
    .
    Gemeinnutz geht vor Eigennutz

    (Unbekannter Verfasser)

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.396

    Standard AW: Die Mafia EU und Deutschen Institutionen, welche Betrugs Schrott Kathalysatoren einbauen lassen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Du hast es schon wieder nicht begriffen!

    Pass auf, ich werde dir jetzt mal die Prinzipien dieser Typprüfung (die auch auf alle anderen EU-CE-Zulassungen zutrifft, wobei in einigen Fällen allerdings die Selbstdeklaration greift, aber das ist eine andere Geschichte).

    Zu diesen gefälschten Kats:

    1. Ein Fahrzeughersteller will für sein neues Modell die Zulassung beim Kraftfahrtbundesamt beantragen.
    Zu diesem Zweck stellt er einen für die spätere Serie in allen relevanten Punkten verbindlichen Prototypen vor. Auch mit dem endgültigen Katalysator.

    2. Das Kraftfahrtbundesamt prüft und erteilt bei positivem Ausgang aller Tests eine allgemeine Verkehrszulassung aus. Diese beinhaltet logischerweise auch die mit speziellen Codes und Markierungen versehenen wichtigen Teile wie Scheinwerfer, Auspuffe usw.
    Dies setzt allerdings voraus, dass hinterher bis zum letzten vom Band rollenden Auto alle Teile genau der Ausführung entsprechen, wie sie auch am Prüfmuster vorlagen. Ganz genau hinsichtlich Material, Maßen, technischen Eigenschaften usw.

    Kommt nun irgendein Schlaumeier auf die Idee, solche Teile preiswerter herzustellen und einzubauen, erlischt theoretisch die Betriebserlaubnis des gesamten Fahrzeugs, weil das Teil nicht mehr dem vorgestellten Prüfmuster entspricht.

    So, und nun zu diesen Ersatz-Kats:

    Wird bei einem Reparaturfall ein solcher verbilligter Kat eingesetzt, ist entweder der Lieferant dieses schlechten Teiles ein Betrüger, oder der Kfz-Betrieb, der einen solchen Kat aus dunklen Kanälen bezogen und eingebaut hat.

    Da der TÜV alleine schon aus Zeit- und Kostengründen unmöglich bei jedem Fahrzeug die Abgaswerte prüfen kann (und mit den neu eingeführten Testverfahren wäre das noch viel schwieriger), ist keine Kontrollmöglichkeit gegeben.
    Damit muss man leben, oder den Kfz-Betrieb zur Verantwortung ziehen, der den gefälschten Dreck eingebaut hat - aber wie sollte man den herausfinden, wenn niemand die Abgaswerte prüft (oder aus den vorgenannten Gründen nicht prüfen kann)?

    Das Kraftfahrtbundesamt hat aber damit nichts zu tun, denn die Typprüfung wurde ordentlich durchgeführt. Auch dem Hersteller ist kein Vorwurf zu machen, denn er hat im Normalfall seine Serie genau so gebaut, wie der erste Prototyp, der dem Kraftfahrtbundesamt zur Zulassungsprüfung vorgestellt wurden.

    Das exakt gleiche Problem trifft auch auf gefälschte Flugzeug-Ersatzteile aus der Türkei oder Osteuropa zu, wie auch auf gefälschte Medizinprodukte, oder im Grunde genommen auf jeden Artikel, der unberechtigterweise mit dem CE-Zeichen ausgestattet wurde.

    Da es aus vielen Gründen völlig unmöglich ist, jeden einzelnen Artikel während der gesamten Serienproduktion auf Herz und Nieren zu prüfen, ist eben der Aufbau einer Vertrauensbasis zwischen Teilehersteller, Einbauer und Inverkehrbringer unerlässlich.

    Wenn wir diese Diskussion noch weiterführen, werde ich noch einen längeren Aufsatz schreiben über die Zusammenhänge und Hintergründe für die Berechtigung, das CE-Zeichen an einem beliebigen Erzeugnis anbringen zu dürfen.
    Das ist ja alles so weit richtig - aber nochmals, wir reden ja nicht von "gefälschten" Kats (also Kats ohne Zuiassung), sondern von offiziell abgenommen und zugelassenen Katalysatoren, welche für das Kfz A, B oder C freigegeben sind. Würdest nämlich eiunen nicht vom KBA freigegeben Kat verbauen (lassen) würde die Betriebserlaubnis Deines Kfz erlöschen.

    Wie ein at gebaut sein muss, dafür gibt es Normen und Regeln und es ist nun einmal Aufgabe das KBA dies zu prüfen und zu kontrollieren.

    Selbstverständlich wäre es möglich zu prüfen...dafür gibt es den schönen Begriff Qualitätsmanagement. Man prüft selbstverständlich nicht jeden Kat, sondern macht Stichproben und es ist ja auch bekannt, wo diese Nachbauhersteller beim Kat-Bau sparen um auf den "günstigen" Preis zu kommen.

    Womit wir dann bei der Thematik Prüfung und Zulassung wären - das KBA prüft nicht, die glauben und machen einen Stempel ´drauf.

    Du brauchst mir auch nich erklären wie man zu einer CE-Kennzeichnung kommt. Auch da prüft keine unabhängige staatliche Stelle - vereinfacht, da liefert der Hersteller entsprechend viel Papier wo ´drin steht dass man die Normen einhält und anhand von dem Papier erhält man dann den amtlichen Stempel, dass dem so ist.
    Dass da der "Kreativität" Tür und Tor geöffnet wird muss Niemanden wundern und der Dumme ist am Ende der Bürger.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2019, 06:56
  2. Mafia-Orangen: Auch in deutschen Supermärkten ein Problem
    Von schastar im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.04.2018, 18:46
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 22:59
  4. Welche gesellschaftlichen Institutionen helfen euch WIRKLICH in eurem Leben?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 15:57
  5. Wie lange lassen wir Deutschen uns noch verarschen?
    Von ciasteczko im Forum Deutschland
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 16:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 29

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben