+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 34 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34
Zeige Ergebnis 331 bis 339 von 339

Thema: Aktien welche kauft ihr aktuell

  1. #331
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    6.560

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Da scheint er massiv von den Chinesen überrschascht worden zu sein. Souverän hat er wiedereinmal nicht darauf reagiert. Er sammelt immer mehr Feinde (Powell, Fox passt ihm auch nicht mehr, etc.). Mittlerweile scheint mir die Prognose von Max Otte immer realistischer, dass noch in der 1.Amtszeit (und letzten?) von Trump eine Rezession beginnt.
    Den Chinesen passt Trump überhaupt nicht. Die wollen einen Wirtschaftsdeppen wie Obama.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  2. #332
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.434

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Europäer sollten froh sein, daß wenigstens die Amerikaner sich für internationales Recht einsetzen. Dieses schäbige Verhalten der Europäer ist einfach nur peinlich. Die scheinen es wohl toll zu finden, von China über den Tisch gezogen zu werden. Wenn Du hier in Europa was erfindest, kopieren das in wenigen Tagen schon die Chinesen. Das Merkelregime schaut dem Treiben einfach zu und macht nichts. Trump macht hingegen was gegen diesen Räuberstaat.
    Die Sichtweise und Handlungen von Trump ist eine Frage der eigenen Lage.
    Generierten die USA gigantische Handelsueberschuesse wie die Chinesen
    oder wir Deutschen bejubelte Trump den Freihandel und verlangte strikte
    Einhaltung des WTO Vertragswerks.

    Es ist aber genau das Gegenteil der Fall. Der Protektionismus und die von
    Trump verhaengten, gegen WTO Recht verstossenden Wirtschaftssanktionen
    sind eine Folge der mit Verlaub gesagten " beschissenen US Exportleistung! "

    Trump verteufelt das was er eigentlich gern fuer die USA selbst haette. Weil
    er merkt das sein Populismus bei den schlichten, patriotischen, nationalen
    verklaerten Gemuetern des gemeinen US Waehlerpoebels ankommt.

    Dabei merken weder Trump noch der gemeine US Waehlerpoebel das Trump
    die Amis noch tiefer in die Scheisse reitet. Mit dem Protektionismus und den
    verhaengten Wirtschaftssanktionen gegen andere Laender " fickt " Donald Trump
    die Amis nachhaltig in den Ruecken und schwaecht die USA damit noch mehr.

    Wenn das so weitergeht werden die Amis in absehbarer Zeit nur noch ihre eigene
    Produkte konsumieren. Viel ist das nicht mehr aber zu Subsistenzwirtschaft sollte
    sogar das abgewirtschaftete Industrieland USA noch in der Lage sein. Da die Amis nun
    auch auf den Export von Agrarprodukten nach China verzichten muessen, duerfen die
    Amis nun das Vielfache der eigenen Agrarprodukte selbst vertilgen. Das geht nur mit
    staatlich gesteigerten Kaufkraft ueber frische Kredite von Goldman-Sachs. Die Amis
    werden noch fetter und die Geldverleiher von Goldman-Sachs und Consorten durch
    vermehrte Zinsprofite noch reicher.

    Das ist das typische Leben der dummen Amis! Voellerei und Leben auf Kredit!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #333
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.812

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Sichtweise und Handlungen von Trump ist eine Frage der eigenen Lage.
    Generierten die USA gigantische Handelsueberschuesse wie die Chinesen
    oder wir Deutschen bejubelte Trump den Freihandel und verlangte strikte
    Einhaltung des WTO Vertragswerks.

    Es ist aber genau das Gegenteil der Fall. Der Protektionismus und die von
    Trump verhaengten, gegen WTO Recht verstossenden Wirtschaftssanktionen
    sind eine Folge der mit Verlaub gesagten " beschissenen US Exportleistung! "

    Trump verteufelt das was er eigentlich gern fuer die USA selbst haette. Weil
    er merkt das sein Populismus bei den schlichten, patriotischen, nationalen
    verklaerten Gemuetern des gemeinen US Waehlerpoebels ankommt.

    Dabei merken weder Trump noch der gemeine US Waehlerpoebel das Trump
    die Amis noch tiefer in die Scheisse reitet. Mit dem Protektionismus und den
    verhaengten Wirtschaftssanktionen gegen andere Laender " fickt " Donald Trump
    die Amis nachhaltig in den Ruecken und schwaecht die USA damit noch mehr.

    Wenn das so weitergeht werden die Amis in absehbarer Zeit nur noch ihre eigene
    Produkte konsumieren. Viel ist das nicht mehr aber zu Subsistenzwirtschaft sollte
    sogar das abgewirtschaftete Industrieland USA noch in der Lage sein. Da die Amis nun
    auch auf den Export von Agrarprodukten nach China verzichten muessen, duerfen die
    Amis nun das Vielfache der eigenen Agrarprodukte selbst vertilgen. Das geht nur mit
    staatlich gesteigerten Kaufkraft ueber frische Kredite von Goldman-Sachs. Die Amis
    werden noch fetter und die Geldverleiher von Goldman-Sachs und Consorten durch
    vermehrte Zinsprofite noch reicher.

    Das ist das typische Leben der dummen Amis! Voellerei und Leben auf Kredit!
    Du nix ahnung von garnix. ""Ein Indikator für die Zurückhaltung des Staates ist die vergleichsweise niedrige Staatsquote: Der Anteil der Staatsausgaben am BIP der USA lag 2007 – kurz vor Beginn der Krise – laut Statista bei 36,7 Prozent.""
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und da kommt kaum ein anderes Land mit. Vor allem nicht das Dummenland.
    ""Der Außenhandel ist somit kein Wachstumsfaktor in der US-Wirtschaft.""
    ""Die USA sind eine postindustrielle Dienstleistungsgesellschaft. Im Jahr 2012 trug der Dienstleistungssektor laut dem BEA mit rund 69 Prozent zum BIP bei.""
    ""Während sie seit 2009 Defizite im Handel mit vielen ihrer Partner abbauen konnten, vergrößerte sich das Güterbilanzdefizit mit China noch.""
    ""Speziell im bilateralen Handel mit China spielt auch eine Rolle, dass viele US-amerikanische Unternehmen die Produktion – oft auch nur die Montage der Einzelteile – aufgrund der niedrigen Lohnkosten nach China verlegt haben.""

    Und da sorgt Trump dafuer, dass eben mehr im eigenen Land hergestellt wird. Das schafft Jobs und sorgt fuer einen relativ ausgeglichene Handelsbilanz.

  4. #334
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.812

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von derNeue Beitrag anzeigen

    "Fair deal": was soll das sein? So etwas gibt es in der Wirtschaft nicht. Es gibt nur einen Ausgleich der Interessen.
    Fair Deal bedeutet, US - Waren eben nicht zu sabotieren, sondern einen AUSGEGLICHENEN HANDEL anzustreben. Die Chinesen verstehen darunter, ihren Schrott in die USA zu verkaufen und mit dem Erloes in den USA Immobilien, Fabriken, ... aufzukaufen, eben die Zukunft der USA zu untergraben. Und das machen die Chinesen mit gezielten Importzoellen auf US - Waren, damals 17,3%. Des weiteren verwendet China dabei das know - how der USA und nimmt auf Patentschutz ... keine Ruecksichten. Fertigungsverfahren in den USA sind grundsaetzlich gegen Kopieren gesetzlich geschuetzt.

    ""Ein weiterer wesentlicher Faktor dürfte der schon öfter kritisierte erzwungene Technologietransfer in China sein. Ausländische Unternehmen, welche am chinesischen Markt tätig sein wollen, müssen dabei chinesischen Unternehmen vielfach Eigentums- und Nutzungsrechte für ihre Technologie einräumen."" (WIKI)

    Sowas geht ueberhaupt nicht.

  5. #335
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.434

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du nix ahnung von garnix. ""Ein Indikator für die Zurückhaltung des Staates ist die vergleichsweise niedrige Staatsquote: Der Anteil der Staatsausgaben am BIP der USA lag 2007 – kurz vor Beginn der Krise – laut Statista bei 36,7 Prozent.""
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und da kommt kaum ein anderes Land mit. Vor allem nicht das Dummenland.
    ""Der Außenhandel ist somit kein Wachstumsfaktor in der US-Wirtschaft.""
    ""Die USA sind eine postindustrielle Dienstleistungsgesellschaft. Im Jahr 2012 trug der Dienstleistungssektor laut dem BEA mit rund 69 Prozent zum BIP bei.""
    ""Während sie seit 2009 Defizite im Handel mit vielen ihrer Partner abbauen konnten, vergrößerte sich das Güterbilanzdefizit mit China noch.""
    ""Speziell im bilateralen Handel mit China spielt auch eine Rolle, dass viele US-amerikanische Unternehmen die Produktion – oft auch nur die Montage der Einzelteile – aufgrund der niedrigen Lohnkosten nach China verlegt haben.""

    Und da sorgt Trump dafuer, dass eben mehr im eigenen Land hergestellt wird. Das schafft Jobs und sorgt fuer einen relativ ausgeglichene Handelsbilanz.
    Zunaechst fuer einen Simpel wie Dich die Definition der Staatsquote. Ich habe
    die einfach verstaendliche Definition des BPB hier verlinkt:

    Staatsquote

    Der Staat hat, wie jeder Privathaushalt, eine Menge Ausgaben. Der Staat bezahlt zum Beispiel den Straßenbau, die Verwaltungsbeamten, Arbeitslosen- und Kindergeld und vieles mehr. In jedem Jahr betragen diese Staatsausgaben viele Milliarden Euro. Aber der Staat hat auch Einnahmen. Die Bürger verdienen Geld, sie stellen Güter her oder erbringen Dienstleistungen. Alles das hat einen bestimmten Wert. Zusammengenommen ist es das sogenannte Bruttoinlandsprodukt eines Staates. Die Staatsquote (man sagt auch „Staatsausgabenquote“) ist das Verhältnis zwischen dem Geld, das der Staat zur Erfüllung seiner Aufgaben ausgibt, und dem, was seine Bürger erwirtschaften, also dem Bruttoinlandsprodukt. Dieses Verhältnis wird in Prozent gemessen. Ein Beispiel: Nehmen wir an, das Bruttoinlandsprodukt beträgt in einem Jahr zwei Milliarden Euro und die Staatsausgaben liegen bei einer Milliarde Euro, also der Hälfte. Dann beträgt die Staatsquote genau 50 Prozent.

    url]https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/161643/staatsquote[/url]
    Falls Du nun begriffen haben solltest was Staatsquote tatsaechlich bedeutet koenntest Du
    erkennen das die fatale " Wirtschaftspolitik " der sogenannten Reaganomics die Ursache
    der mit einer Inkubationszeit von mehreren Jahrzehnten eingetreten Staatenbonitaetskrise
    der USA und aller transatlantischen Doofkoeterstaaten war, welche die Privatisierungsorgien
    der Reaganomics umgesetz und alle von oeffentlicher Hand gefuehrten Eigenbetriebe des
    Staates, Bundesstaaten, Bundeslaender bzw. Kommunen in die Hand raffgieriger Akteure
    der Privatwirtschaft gelegt haben. Das geschah weil korrupten Mandats- und Amtstraegern
    die Taschen mit Geld gestopft und die Eigenbetrieb fuer " umme " in die schmierigen Haende
    von Konzernen der Privatwirtschaft gelegt wurden.

    Eine niedrige Staatsquote ist folglich nicht wie von Dir verblendeten Vollpfosten positiv
    sondern negativ. Staaten die sich um ihre Einnahmen aus staatlichen Eigenbetrieben oder
    teilstaatlichen Konzernen bringen lassen handeln folglich verantwortungslos und kurzsichtig,
    weil sie wg. der entgangenen Einnahmen stets frische Kredite fuer die Aufrechterhaltung
    des Gemeinwesens bei den Geldverleihern aufnehmen und die Schuldzinslast stetig steigt.
    Fuer staatliche Investitionen in bedeutende Sektoren der Realwirtschaft muss ebenfalls
    frisches Kapital auf Kredit gezogen werden, was die Ueberschuldung und Schuldzinslast
    weiter steigen laesst oder die Investitionen unterbleiben, was unweigerlich in Stagnation,
    Rezession und Depression fuehrt.

    Es spricht alles dafuer es genau wie die Chinesen und Russen zu machen! Das heisst der
    Staat wird als Akteur in der Finanzwirtschaft und volkswichtigen Sektoren der Realwirtschaft
    mit staatlichen oder teilstaatlichen Konzernen taetig, generiert damit Einnahmen und wenn
    es richtig gut laeuft wie in der Russischen Foederation und der Volksrepublik China werden
    die Staatskonzerne zu global Playern und behaupten sich gegen Konzerne der westlichen
    Gesellschaften. Der sogenannte Staatskapitalismus sozialistischer Laender ist westlichen,
    kapitalistischen Wirtschaftssystemen erheblich ueberlegen und wird sich nach weiteren
    Finanz- und Wirtschaftskrisen der westlichen Laender global behaupten.

    Revolution wird schon lange nicht mehr nach klassischen Ablaufmustern praktiziert.
    Maechtige Staatskonzerne der sozialistischen Laender kaufen in den maroden Laendern
    der westlichen Welt ein Unternehmen nach dem anderen auf, weil sie es koennen und
    der praktizierte Staatskapitalismus ein fortschrittliches, revolutionaeres und wirksames
    Instrument des reformierten Sozialismus ist.

    Resuemee in Kurzform:

    Du als geistig minderbemittelter und verblendete Verfechter der " unsichtbaren Hand " des
    " Freien Marktes " willst noch weniger Staat, am besten sogar einen Nachtwaechterstaat
    und erkennst dabei nicht das raffgierige Akteure der privaten Finanzwirtschaft einen Staat
    der westlichen Welt nach dem anderen vor die Wand fahren. Der Staat soll weiter schwach
    bleiben und sich nicht in das kapitalisitische Raubtiergeschehen einmischen damit sich die
    raffgierigen Akteure der privaten Finanzwirtschaft zum Eigenwohl weiter auf Kosten und
    Lasten des Volkes gigantische Profite durch Steigerung der Staatsverschuldung reinziehen.

    Ich als fortschrittlicher, klugen und weitsichtige Sozialist will fuer die USA und alle Laender
    der transatlantischen den Systemwechsel zum reformierten Sozialismus mit starken Staaten
    und Staatskapitalismus damit der Staat als ueberlegener Akteur in der Finanzwirtschaft und
    allen volkswichtigen Sektoren der Realwirtschaft zu den Akteuren der Privatwirtschaft in
    nationale und internationale Konkurrenz tritt. Das Volk ist der Staat. Staatskapitalismus ist
    folglich Volkskapitalismus und dient dem Gemeinwohl des Volkes.
    Geändert von ABAS (Heute um 16:52 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #336
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.812

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Zunaechst fuer einen Simpel wie Dich die Definition der Staatsquote. Ich habe
    die einfach verstaendliche Definition des BPB hier verlinkt:


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Willst du mich fuer dumm verkaufen? Die Staatsquote in Deutschland wird offiziell mit etwa 45% angegeben, liegt aber weit hoeher, etwa bei 54%. Und der EIGENVERBRAUCH der Staatsbediensteten liegt bei etwa 19,6% des BIP.

  7. #337
    Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    147

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Europäer sollten froh sein, daß wenigstens die Amerikaner sich für internationales Recht einsetzen. Dieses schäbige Verhalten der Europäer ist einfach nur peinlich. Die scheinen es wohl toll zu finden, von China über den Tisch gezogen zu werden. Wenn Du hier in Europa was erfindest, kopieren das in wenigen Tagen schon die Chinesen. Das Merkelregime schaut dem Treiben einfach zu und macht nichts. Trump macht hingegen was gegen diesen Räuberstaat.
    So ist es, die EU traut sich nicht, die lassen sich lieber beklauen.

  8. #338
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.812

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Meyer Beitrag anzeigen
    So ist es, die EU traut sich nicht, die lassen sich lieber beklauen.
    Die haben eben Laien an der Regierungsspitze. Dummbeutel, die Politikwissenschaft studiert haben. Im Moment eine Juristin als EZB - Chefin:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da werden absichtlich die verkehrtesten an wichtige Posten gesetzt. Strohmaenner eben, aeh, Frauen im Moment. Sie soll die EU wohl "rechtlich korrekt" abwickeln - da faellt mir die Abwicklung der DDR durch eine aehnliche "Kapazitaet" ein. Auch ein Jurist, der mit seiner Treuhand fuer etwa 100 Jahre "gewirkt" hat.

  9. #339
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.434

    Standard AW: Aktien welche kauft ihr aktuell

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Willst du mich fuer dumm verkaufen? Die Staatsquote in Deutschland wird offiziell mit etwa 45% angegeben, liegt aber weit hoeher, etwa bei 54%. Und der EIGENVERBRAUCH der Staatsbediensteten liegt bei etwa 19,6% des BIP.
    Du outest Dich hier selbst als Dummling. Wenn ein Staat genug Einnahmen durch Eigenbetriebe
    oder teilstaatliche Konzerne hat kann er ohne Kreditaufnahme alle Aufgaben zur Aufrechterhaltung
    eines funktionalen Gemeinwesens stemmen und zusaetzlich noch Investitionen in wichtigen Sektoren
    der Realwirtschaft vornehmen. Die Staatsquote muss folglich moeglichst hoch sein und das geht
    nur ueber Staatskapitalismus mit dem Staat als Akteur in der Finanzwirtschaft und volkswichtigen
    Sektoren der Realwirtschaft. China und Russland haben der Welt durch Erfolg bewiesen wie das geht.

    Die dummen Amis samt transatlantischer Doofkoeterlaender koennen das wg. der gigantischen
    Ueberschuldung nicht. Ich habe Dir die Ursachen dafuer hier schon mehrfach erklaert. Dir fehlt
    bedauerlicherweise der Zugang zu meinen Erklaerungen und daher hast Du ueberhaupt nicht
    verstanden das die Anwendung der fatalen " Wirtschaftspolitik " der Reaganomics die Ursache
    und Initialzuendung dafuer war das die USA und alle westlichen Staaten durch Staatsverschuldung
    gegen die Wand gefahren werden. Das korrupte Dreckstueck Ronald Reagan wird mit dem Irren
    Donald Trump als " Duo der Totengraeber " des westlichen Finanz- und Wirtschaftssystem in die
    Analen der Menschheitsgeschichte eingehen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aktuell: Kann sich aktuell wer bei Ebay einloggen?
    Von Gottfried im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 08:09
  2. Aktien
    Von haihunter im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 21:03
  3. Welche Produkte kauft ihr aus Griechenland?
    Von Ingeborg im Forum Europa
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 16:36
  4. Mark Mallokents Geheimtipp: Kauft irakische Aktien
    Von Mark Mallokent im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 17:26
  5. Kauft keine Aktien
    Von Baxter im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 10.09.2005, 01:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 170

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben