+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 165

Thema: Der Absturz zwischen 40 und 50

  1. #11
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    52.236

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Und woran lag es? War es schlicht ein Wunsch nach Veränderung? Oder wurde es ungewollt durch den Job ausgelöst?
    Wer sein Leben unter das Motto Kampf & Pflicht stellt, dem kann so etwas nicht widerfahren.
    Man muss seine Pflicht tun, und das ist alles. Zur Pflicht gehört auch, bis zum Ende durchzuhalten und den Verfall mit anzusehen.
    Es erging ja schließlich schon Milliarden vor einem so.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #12
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.172

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Wer sein Leben unter das Motto Kampf & Pflicht stellt, dem kann so etwas nicht widerfahren.
    Man muss seine Pflicht tun, und das ist alles. Zur Pflicht gehört auch, bis zum Ende durchzuhalten und den Verfall mit anzusehen.
    Es erging ja schließlich schon Milliarden vor einem so.

    ---
    Na ja, ein Kampf ergibt sich fast automatisch, und es ist eine Frage, ob man ihn annimmt. Aber die Pflicht ergibt sich m.E. in dieser modernen Gesellschaft nicht automatisch, denn sie bedeutet ja auch eine Aufgabe, ein höheres Ziel. Und ich denke, damit tun sich viele Menschen schwer.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  3. #13
    Plata o plomo Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    19.398

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Warst wohl auf einem Klassentreffen? Vergangenheit zurückholen mit viel Alkohol? Ich war nach 25 Jahren auch mal eingeladen.Der Organisator war fett wie Sau, die Frauen alle grell und peinlich, alle haben offensichtlich gelogen ob ihres "Erfolgs" und nachts um 23Uhr die " Weißt Du noch...?" Geschichten.Nie wieder...never...jamais...mai! Man muß das Leben nach vorne leben und möglichst keine alten Fotos anschauen.Auch keine Kinderfotos.Die Kinder leben heute.
    Da hast du vollkommen Recht. Geht niemals auf Klassentreffen.
    Zum Thema: Man sollte nicht allzu alt werden. Mit 50 wirds glaube ich einfach richtig schlimm.
    Mit ca. 40 ist man auf dem Zenit, bzw. es fängt schon an, rapiede abwärts zu gehen. Was die Leistungsfähigkeit angeht.
    Ab 40 merkt man einfach, dass nichts mehr besser wird. Sondern alles nur noch schlechter.

  4. #14
    Die Würze Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27.845

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Wer sein Leben unter das Motto Kampf & Pflicht stellt, dem kann so etwas nicht widerfahren.
    Man muss seine Pflicht tun, und das ist alles. Zur Pflicht gehört auch, bis zum Ende durchzuhalten und den Verfall mit anzusehen.
    Es erging ja schließlich schon Milliarden vor einem so.

    ---
    Pflicht ist Pflicht. Tu sie gern. Dann gefällst Du Gott dem Herrn.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    being home

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    2.711

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Da hast du vollkommen Recht. Geht niemals auf Klassentreffen.
    Zum Thema: Man sollte nicht allzu alt werden. Mit 50 wirds glaube ich einfach richtig schlimm.
    Mit ca. 40 ist man auf dem Zenit, bzw. es fängt schon an, rapiede abwärts zu gehen. Was die Leistungsfähigkeit angeht.
    Ab 40 merkt man einfach, dass nichts mehr besser wird. Sondern alles nur noch schlechter.
    Beten und Arbeiten...Hilft immer.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  6. #16
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.172

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Da hast du vollkommen Recht. Geht niemals auf Klassentreffen.
    Dem stimme ich zu. Aber das lag daran, dass ich mich mit den netten Freunden eh getroffen habe, und mir auf den Klassentreffen nur bewusst wurde, warum ich die anderen Mitschüler nicht mehr getroffen habe.

    Zum Thema: Man sollte nicht allzu alt werden. Mit 50 wirds glaube ich einfach richtig schlimm.
    Mit ca. 40 ist man auf dem Zenit, bzw. es fängt schon an, rapiede abwärts zu gehen. Was die Leistungsfähigkeit angeht.
    Ab 40 merkt man einfach, dass nichts mehr besser wird. Sondern alles nur noch schlechter.
    Ja, jedoch sind meine 40er nicht unangenehm. Ich denke, es liegt daran, dass mit man sich mit 50 ein Urteil über das eigene Leben erlauben kann. Was bis jetzt nicht passiert ist, wird auch wohl nicht mehr kommen. Und diese Bilanz kann manchmal recht ernüchternd sein, besonders wenn die falschen Maßstäbe angelegt werden.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Matrix BRD
    Beiträge
    3.884

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Viel zuviele haben gedacht, das Leben sei halt immer Rock'n Roll.
    Ja, da ist etwas dran. Solche gibt es auch.

    Aber es gibt noch andere Wege des Scheiterns. Ohne Rock`n Roll, sondern in D-Moll.
    " Die große europäische Idee, die Loyalität des einzelnen auf den Staat zu übertragen, aus Clan- und lokalen Bindungen zu lösen und damit das Land im Inneren zu pazifizieren, kommt damit an ihr Ende. " Dr. Nicolaus Fest, JF 12.08.18 - Diese Entwicklung begrüsse ich außerordentlich! "Staat" war und ist der Ursprung allen Unglücks, das in den letzen 150 Jahren über die Deutschen kam. "Staat" ist Terror.

  8. #18
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.320

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Naja, manch einer ist froh, überhaupt so "alt" zu werden. Habe da etlicher lieber Menschen zu gedenken, die nicht einmal die 50 erreichten.

    Sehe das generell ganz simpel: man wird halt älter, dann stellen sich evt. einige Wehwehchen ein. Leistungsfähigkeit etc. nimmt ab. Wo ist das Problem? Das ist einfach so und man kann gut damit leben.

    Heute haben manche Leute wohl diesen dämlichen Jugendkult zu sehr verinnerlicht, dann können sich Probleme beim Älterwerden mit dem Selbstbild natürlich einstellen. Zudem mangelt es heutzutage in unseren Breiten an der Wertschätzung der Alten, dies spielt sicher auch eine Rolle. Dazu die Trennung der Familien, wenige nur leben noch mit mehreren Generationen unter einem Dach.
    Aus den Augen, aus dem Sinn.

    Bei Männern habe ich beobachtet, daß sie mit einem spürbaren Leistungsknick manchmal nicht gut fertig werden können.
    Bei Frauen ist es manchmal eher die als zunehmend unattraktiv empfundene äußere Erscheinung, die sie mehr belastet, als der Leistungsknick.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  9. #19
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    55.883

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Es ist ein Thema, was mich aus gegebenem Anlass beschäftigt: Mir fällt auf, dass Menschen mittleren Alters nicht nur eine Lebenskrise bekommen, sondern sich richtig fallen lassen. Ich dachte zuerst, dass es nur meine Wahrnehmung wäre, aber Selbstmorde, und andere nicht natürliche Todesursachen scheinen statistisch nachweisbar in diesem Bevölkerungssegment zuzunehmen.

    Zuerst dachte ich, dass es primär an ökonomischen Ursachen läge, aber so verzweifelt ist die wirtschaftliche Lage nicht, und vor allen Dingen erklärt es nicht, warum es gerade Menschen mittleren Alters betrifft. Es kann am Arbeitsmarkt für diese Altersklasse liegen, aber ich sehe diesen Effekt auch unabhängig vom Arbeitsverhältnis.

    Selbst in meinem erweiterten Freundeskreis haben sich schon Menschen zwischen 40 und 50 Jahren dauerhaft verabschiedet, denen ich ein gutes Leben zugetraut hätte. Manchmal gab es noch nicht einmal einen Schicksalsschlag, sie haben sich seit ihren 20ern nicht verändert, und gesundheitliche und finanzielle Folgen eines lockeren Lebensstils summierten sich irgendwann. Ich kenne zwei Männer in meiner Umgebung, die auch mit 50 noch nicht erwachsen geworden sind. Sie irren immer noch planlos durchs Leben, und ihre Optionen sind begrenzt.

    Liegt sowas schlicht an der Auflösung von familiären Strukturen, oder was meint ihr? Das Thema steht bei mir gerade an, da ich mit Erschrecken feststellen musste, wieviele Personen einer Abschlussklasse ihr Leben irgendwie verpasst haben.
    Ich sag mal so: die Leute die in ihrer Jugend oder jungen Jahren zu wenig "erlebt" haben - die meinen sie haben was verpasst. Und mit 45 Weiber aufzureißen ist lange nicht mehr so einfach wie mit 20. Das deprimiert. Wer aber mit 25 schon einen 3-stelligen Zähler hatte ... da kann eine Tabledance machen ohne dass es einen juckt. Die stehen viel fester im Leben. (jetzt nur mal als Beispiel). Gibt noch genug andere. Viele kaufen sich auch ein Mottorrad (und machen sich lächerlich). Oder gehen auf Reisen. oder ... oder ...oder ...

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Matrix BRD
    Beiträge
    3.884

    Standard AW: Der Absturz zwischen 40 und 50

    Es muss da einmal ein Experiment in Rumänien gebeben haben. Habe das mal irgendwo gehört oder gelesen. Sinngemäß:

    Neugeborene wurden ihren Müttern weggenommen und sozial isoliert, ohne jegliche soziale Zuwendung wurden sie sich selbt überlassen. Man hatte ihnen zwar Nahrung und Wasser gegeben, aber weiter nichts. Keine sozialen Kontakte. Von niemanden.

    Das Ergebnis war, dass sie nach und nach trotz Nahrung und Wasser allesamt gestorben sind.

    So ungefähr läuft das heute auch bei uns.

    Hartz IV für Fressen, Bier und Kippen gegen Hunger, Durst und Kälte.

    Trotzdem fehlt etwas.

    Viele halten das auf die Dauer nicht aus.

    Irgendwann ist dann Endstation in Berlin am Ostbahnhof. Oder in einem anderen Dreck.
    " Die große europäische Idee, die Loyalität des einzelnen auf den Staat zu übertragen, aus Clan- und lokalen Bindungen zu lösen und damit das Land im Inneren zu pazifizieren, kommt damit an ihr Ende. " Dr. Nicolaus Fest, JF 12.08.18 - Diese Entwicklung begrüsse ich außerordentlich! "Staat" war und ist der Ursprung allen Unglücks, das in den letzen 150 Jahren über die Deutschen kam. "Staat" ist Terror.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MH 17 Absturz offizieller Untersuchungsbericht
    Von jochen53 im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 817
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 18:09
  2. Vor dem Absturz
    Von Mark Mallokent im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 20:12
  3. US-Geheimdienste prophezeien Absturz der USA
    Von sunbeam im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 14:14
  4. Kursanstieg von VW rettet Dax vor Absturz!
    Von direkt im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 11:03
  5. 160 Tote bei Absturz in Venezuela
    Von Shaguar im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 14:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 181

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben