+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

  1. #1
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.624

    Standard Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Hallo zusammen,

    in diesem Themenstrang will ich die Frage erörtern, ob der heutige desolate Zustand der
    westlichen Welt seine hauptsächliche Ursache in den Entwicklungen der beiden Weltkriege
    und den entbehrungsreichen Zeiten danach hat. Meines Erachtens tragen Notzeiten dazu bei
    dass man verstärkt nach materieller Sicherheit strebt. Und heute ist die westliche Welt
    materialistischer, individualisierter und angreifbarer denn je geworden.

    Hierzu habe ich ein interessantes Video gefunden:




    Was meint ihr dazu ?
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.329

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Churchill.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Vielsagend hierzu die Erziehungsmethoden zur "Härte" während der Nasozeit
    die anschließend noch über Jahr10te weiter wirkten.
    Habe selbst davon viel zu viel abgekriegt, was mir erst 50 Jahre später bewusst wurde..
    Die hier im Forum vertretenen Hardliner dürften ebenfalls stark davon geprägt sein., .

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.747

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    in diesem Themenstrang will ich die Frage erörtern, ob der heutige desolate Zustand der
    westlichen Welt seine hauptsächliche Ursache in den Entwicklungen der beiden Weltkriege
    und den entbehrungsreichen Zeiten danach hat. Meines Erachtens tragen Notzeiten dazu bei
    dass man verstärkt nach materieller Sicherheit strebt. Und heute ist die westliche Welt
    materialistischer, individualisierter und angreifbarer denn je geworden.

    Hierzu habe ich ein interessantes Video gefunden:




    Was meint ihr dazu ?
    Interessante Frage. Grundsätzlich streben alle Menschen nach materieller Sicherheit. Ich bin aber der Meinung dass das, was uns wirklich schadet ist der ausschließliche Fokus auf Geld, Konsum und Eigentum. In meinen Augen ist ja gerade im Westen die Sinnsuche mittlerweile derart groß, dass Pseudoreligionen wie Ökologie, Klimawahn, Kampf gegen alles nicht-„Linke“ oder dieser Utopie einer Welt ohne Grenzen großen Zulauf haben. Am Ende ist es wohl ein normaler Zyklus: geht es einer Zivilisation zu gut, tendiert sie sich von Innen heraus zu zerstören.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    9.154

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    in diesem Themenstrang will ich die Frage erörtern, ob der heutige desolate Zustand der
    westlichen Welt seine hauptsächliche Ursache in den Entwicklungen der beiden Weltkriege
    und den entbehrungsreichen Zeiten danach hat. Meines Erachtens tragen Notzeiten dazu bei
    dass man verstärkt nach materieller Sicherheit strebt. Und heute ist die westliche Welt
    materialistischer, individualisierter und angreifbarer denn je geworden.

    Hierzu habe ich ein interessantes Video gefunden:




    Was meint ihr dazu ?
    Das Streben nach materieller Sicherheit war in der Tat in den ersten Nachkriegsjahren von großer Bedeutung. Das ist es dann aber für lange Zeit nicht mehr gewesen. Erst in den letzten Jahren, genauer gesagt, etwa seit Beginn dwer sog. "Wiedervereinigung" kam es erneut zu dem größeren Bedürfnis nach materieller Sicherheit. Die seitdem gemachten Erfahrungen in der Politik und der Wirtschaft ließen allerdings nicht Raum, sich im Hinblick auf die Zukunft sicher zu fühlen. Es kommen hinzu Themen, die früher eher abstrakt wahrgenommen wurden. Beispiele hierfür sind "Ausleben sexueller Freiheiten", die "Nichtalleinstellung der Mann-Frau-Beziehung in einer Ehe", "Neigung zu Kinderlosigkeit", was gleichzusetzen ist mit Egoismus, "Gender"-Unsinn und vieles mehr.

    Dieses alles wird uns seit einigen Jahren, da von der Politik ein solches Verhalten gewünscht wird, als "westliche Werte (gemeinschaft)" verkauft bzw aufs Auge gedrückt. Ich persönlich sehe darin allerdings keine besonderen "Werte", sondern eher den Niedergang von Gesellschaft, Kultur und in Teilen auch Zivilisation. Angeführt wird diese Staatspropaganda von der Politik, von Parteien und vor allem auch von den Medien. Sie alle waren in trefflicher Symbiose dazu in der Lage, gewollt oder ungewollt, der Gesellschaft DEN Markenstempel der sog. Freiheit aufzudrücken, den diese dann auch auf Versammlungen, bei Veranstaltungen, Musik-Konzerten, Theateraufführungen, bei Kundgebungen und Demonstrationen stolz mit einem "Copyright" vor sich her trug oder trägt, nichts ahnend, dass sie früher oder später, oft früher, in der Gosse der Geschichte landet. Vieles kommt hinzu, auch ein gewisses bequemliches und dümmliches Schwarmverhalten, wie man es von Fischen und Vögeln kennt.

    Gänzlich unbeachtet, weil unbewusst, von den Menschenschwärmen ist die Tatsache, dass sie sich in einem Kampf Reich gegen Arm befinden. Reiche wissen darum, die dummen und armen menschlichen Schwärme haben es noch nicht wirklich bemerkt. Und deshalb wird REICH auch den Kampf gewinnen. Das wird sich vermutlich bald zeigen, wenn die nächste große Krise ins Haus steht. Dann wird Reich, weil es über Barmittel verfügt, noch reicher werden, während ARM seine letzte von Omi geerbte Brosche bei "Bares für Rares" verhökert. So schauts aus !

  6. #6
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.624

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Interessante Frage. Grundsätzlich streben alle Menschen nach materieller Sicherheit. Ich bin aber der Meinung dass das, was uns wirklich schadet ist der ausschließliche Fokus auf Geld, Konsum und Eigentum. In meinen Augen ist ja gerade im Westen die Sinnsuche mittlerweile derart groß, dass Pseudoreligionen wie Ökologie, Klimawahn, Kampf gegen alles nicht-„Linke“ oder dieser Utopie einer Welt ohne Grenzen großen Zulauf haben. Am Ende ist es wohl ein normaler Zyklus: geht es einer Zivilisation zu gut, tendiert sie sich von Innen heraus zu zerstören.
    Ja, sehe ich auch so. Der ausschließliche Fokus auf Geld, Konsum und Eigentum verdirbt den Menschen und macht ihn dekadent und extrovertiert.
    Darauf folgt aber wie bei allem eine Gegenbewegung, das ist die natürliche Folge davon. Es liegt an jedem Einzelnen worauf er seine Aufmerksamkeit
    in der Welt richtet.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  7. #7
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.747

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Ja, sehe ich auch so. Der ausschließliche Fokus auf Geld, Konsum und Eigentum verdirbt den Menschen und macht ihn dekadent und extrovertiert.
    Darauf folgt aber wie bei allem eine Gegenbewegung, das ist die natürliche Folge davon. Es liegt an jedem Einzelnen worauf er seine Aufmerksamkeit
    in der Welt richtet.
    Es wird auf den Kollaps hinauslaufen. Der Westen ist am Ende, hier rennen destruktive verweichlichte, krankhaft tolerante und sexuell Abartige rum, das ganze wird früher oder später im Chaos enden. Aus diesem Chaos heraus werden wieder starke Menschen auferstehen, der Zyklus beginnt von Vorne.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  8. #8
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Bei alten Männern fällt mir immer wieder auf, wie rundlich sie im Gesicht aussehen. Oliver Welke, Herbert Grönemeyer, Extrembeispiel Michael Moore.

    Das muss ne hormonelle Veränderung sein. Entweder tun die Herrschenden was ins Essen oder total pazifierende Ideologien rückkoppeln auf hormoneller Ebene.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  9. #9
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.505

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Bei alten Männern fällt mir immer wieder auf, wie rundlich sie im Gesicht aussehen. Oliver Welke, Herbert Grönemeyer, Extrembeispiel Michael Moore.

    Das muss ne hormonelle Veränderung sein. Entweder tun die Herrschenden was ins Essen oder total pazifierende Ideologien rückkoppeln auf hormoneller Ebene.

    Nicht schlecht, diese Gedanken. Wäre ich nicht so vorbelastet, würde ich zustimmen.

    Das gehört bei den Meisten schlicht zu den "Freuden" des Altwerdens. Erschlaffung von Haut, Muskeln sowie veränderte Fettverteilung. Auch am übrigen Körper sichtbar.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #10
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Der weiße Jahrgang - Unsere Alten

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen

    Nicht schlecht, diese Gedanken. Wäre ich nicht so vorbelastet, würde ich zustimmen.

    Das gehört bei den Meisten schlicht zu den "Freuden" des Altwerdens. Erschlaffung von Haut, Muskeln sowie veränderte Fettverteilung. Auch am übrigen Körper sichtbar.
    Womit bist du vorbelastet?
    backward never.

    ignore: Lichtblau

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 22:34
  2. Jahrgang 1989
    Von tabasco im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 16:59
  3. Gesamter ABI-Jahrgang fällt durch: Privatschule in Bayern
    Von fatalist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 20:02
  4. So unterwandern Pädophile unsere Kindergärten und unsere Schulen.
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 17:04
  5. 21.8.1968 : Was weiß unsere Jugend über unsere jüngste Vergangenheit?
    Von arnd im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 16:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 80

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben