+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 128

Thema: Finsteres Mittelalter?

  1. #1
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.450

    Standard Finsteres Mittelalter?

    Es sagen ja viele gern: "Im Mittelalter lehrte die Kirche, die Erde sei flach."

    *setzt sich hin*
    *greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'*
    *schlägt die erste Frage, den ersten Artikel auf*

    Dort steht zu lesen: "Astrologus demonstrat terram esse rotundam per eclipsim solis et lunae" (Der Sternenkundige beweist durch Sonnen- und Mondfinsternis, daß die Erde rund ist.)

    Das könnte natürlich manche dazu ermutigen, andere Mythen über "die Kirche" oder "das dunkle Mittelalter" in Frage zu stellen und sich selber zu informieren.

    (Natürlich hätten die meisten Menschen schon ein Problem mit "greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'")


    "Es heißt immer, daß man mit dem Älterwerden konservativer wird; aber
    ich für meinen Teil fühle mich in vielerlei Hinsicht immer revolutionärer."


    G.K. Chesterton

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Es sagen ja viele gern: "Im Mittelalter lehrte die Kirche, die Erde sei flach."

    *setzt sich hin*
    *greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'*
    *schlägt die erste Frage, den ersten Artikel auf*

    Dort steht zu lesen: "Astrologus demonstrat terram esse rotundam per eclipsim solis et lunae" (Der Sternenkundige beweist durch Sonnen- und Mondfinsternis, daß die Erde rund ist.)

    Das könnte natürlich manche dazu ermutigen, andere Mythen über "die Kirche" oder "das dunkle Mittelalter" in Frage zu stellen und sich selber zu informieren.

    (Natürlich hätten die meisten Menschen schon ein Problem mit "greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'")


    Jahreszahlen wären hilfreich

  3. #3
    Bürgerrechtler >&´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.127

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Wenn ich mich nicht irre, umfasst das "finstere Mittelalter" die Zeit zwischen dem Untergang des weströmischen Reichs und dem Beginn des europäischen Städtebaus. Und spätestens mit der Renaissance war das Mittelalter dann auch schon wieder vorbei und damit auch der bis dato begründete Anspruch der Kirche als gesellschaftlicher Fortschrittsmotor. Diese aber sträubte sich abzutreten und die weitere Entwicklung Fähigeren zu überlassen...
    "Willkommenskultur"
    Unwort der Jahrzehnts



  4. #4
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.450

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Jahreszahlen wären hilfreich
    Die Summa Theologiae wurde 1273 fertig.
    "Es heißt immer, daß man mit dem Älterwerden konservativer wird; aber
    ich für meinen Teil fühle mich in vielerlei Hinsicht immer revolutionärer."


    G.K. Chesterton

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    496

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Die Summa Theologiae wurde 1273 fertig.
    Also kurz vor seinem Tod
    Ceterum censeo BRD esse delendam

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    950

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Es sagen ja viele gern: "Im Mittelalter lehrte die Kirche, die Erde sei flach."

    *setzt sich hin*
    *greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'*
    *schlägt die erste Frage, den ersten Artikel auf*


    Dort steht zu lesen: "Astrologus demonstrat terram esse rotundam per eclipsim solis et lunae" (Der Sternenkundige beweist durch Sonnen- und Mondfinsternis, daß die Erde rund ist.)

    Das könnte natürlich manche dazu ermutigen, andere Mythen über "die Kirche" oder "das dunkle Mittelalter" in Frage zu stellen und sich selber zu informieren.

    (Natürlich hätten die meisten Menschen schon ein Problem mit "greift sich Thomas von Aquins 'Summa Theologiae'")


    Einzelne Erkenntnisse Weniger, so richtig sie auch sein mögen
    beschreiben noch nicht den vorherrschenden Geist jener Zeit..
    Der wurde vor Allem von Kirche und Adel bestimmt.
    Immerhin war das späte MA (was hier wohl gemeint ist)
    eine Zeit der Blüte wo die wunderbaren Bauten der Gotik entstanden.
    Das mittelalterliche Klimaoptimum (+ 2 C°) mag zu diesem Aufschwung beigetragen haben..


  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.233

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Gibt es etwa immer noch Ketzer die behaupten, die Erde sei rund?!

  8. #8
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    23.771

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Gibt es etwa immer noch Ketzer die behaupten, die Erde sei rund?!
    das ist unbewiesen.
    Wurde immer mal wieder von Hillary Clinton verbreitet.
    "...We are ugly, but we have the music.." (L.C.)






  9. #9
    Leuchtender Arm Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Einzelne Erkenntnisse Weniger, so richtig sie auch sein mögen
    beschreiben noch nicht den vorherrschenden Geist jener Zeit..
    Der wurde vor Allem von Kirche und Adel bestimmt.
    Immerhin war das späte MA (was hier wohl gemeint ist)
    eine Zeit der Blüte wo die wunderbaren Bauten der Gotik entstanden.
    Das mittelalterliche Klimaoptimum (+ 2 C°) mag zu diesem Aufschwung beigetragen haben..

    Eben.
    Grundsätzlich sah man das in der Kurie nämlich noch Jahrhunderte gänzlich anders:

    Nachdem Galilei geschworen hatte, „stets geglaubt zu haben, gegenwärtig zu glauben und in Zukunft mit Gottes Hilfe glauben zu wollen alles das, was die katholische und apostolische Kirche für wahr hält, predigt und lehret“, erhielt er lediglich Kerkerhaft, die bereits nach wenigen Wochen in Hausarrest umgewandelt wurde.
    Das war 1632. Erst 1992 wurde Galilei von den frommen Heuchlern "rehabilitiert" und die finsteren Zeiten haben in gewissen, kinderlieben Kreisen dieser geschäftstüchtigen Zunft bis heute nicht geendet.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Finsteres Mittelalter?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Die Summa Theologiae wurde 1273 fertig.
    Danke. Mir war das Zeitverhältnis zu Kopernikus nicht klar. Der kam aber erst knapp 300 Jahre später.
    Und da war die Kirche offensichtlich anderer Meinung

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das erfundene Mittelalter
    Von Chandra im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 20:34
  2. Rückkehr ins Mittelalter
    Von sveningo im Forum Krisengebiete
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 18:48
  3. Das Mittelalter
    Von Liegnitz im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 00:43
  4. Wie im Mittelalter
    Von RosaRiese im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 19:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 167

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben