+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 91

Thema: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

  1. #1
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.666

    Standard Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten: Vorwürfe gegen Klinikum Minden

    Zwei Mitarbeiter kritisieren, dass die Klinikleitung einem Arzt ermöglicht, im OP nur mit Männern zusammenzuarbeiten, weil er sich das wünscht. Das Klinikum streitet die Vorwürfe ab.

    Minden. Zwei Mitarbeiter des Johannes Wesling Klinikums Minden werfen der Klinikleitung Geschlechterdiskriminierung vor. Die Vorwürfe richten sich gegen einen Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen im Operationssaal ablehnt. Sein Wunsch wird nach Angaben der Mitarbeiter im Dienstplan umgesetzt, so dass der Mediziner während Operationen ausschließlich von Männern unterstützt wird. Die Mühlenkreiskliniken, zu dessen Verbund das Johannes Wesling Klinikum zählt, erklärt auf Anfrage, dass die Vorwürfe nicht bestätigt werden können.

    Die Vorwürfe wiegen schwer: „Ich habe mehrfach erlebt, wie der Arzt mich und weitere operationstechnische Assistentinnen aus dem Operationssaal geworfen hat, weil er nicht mit Frauen zusammenarbeiten möchte", erklärt eine Mitarbeiterin, die ihren Namen aus Angst vor Repressalien nicht öffentlich nennen möchte. Der Arzt arbeitet nach Angaben der Mitarbeiterin erst seit wenigen Jahren in Minden und stammt aus dem Nahen Osten. „Das Verhalten des Arztes ist diskriminierend, deshalb haben wir kein Verständnis dafür, dass die Klinikleitung sein Vorgehen duldet und seine Wünsche sogar in einer angepassten Dienstplanung umsetzt werden."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ************************************************

    Geschlechtertrennung sogar im OP.....ja das freut mich, sollen die Damen doch ihr Rechte, die sie sich über
    Jahrzehnte errungen haben abgeben, an die Muselbusch/Wüstenmänner ..die Damenwelt will es ja scheinbar nicht anders, hier im Lande der
    Bärchenwerferinnen und Willkommensscheierinnen...


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Die Zahl der männlichen OP Assistenten dürfte überschaubar sein. Wenn die nun die Zusammenarbeit mit diesem Arschloch verweigern, werden sie sofort abgemahnt oder gekündigt.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Lörk
    Registriert seit
    06.03.2019
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    130

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten: Vorwürfe gegen Klinikum Minden

    Zwei Mitarbeiter kritisieren, dass die Klinikleitung einem Arzt ermöglicht, im OP nur mit Männern zusammenzuarbeiten, weil er sich das wünscht. Das Klinikum streitet die Vorwürfe ab.

    Minden. Zwei Mitarbeiter des Johannes Wesling Klinikums Minden werfen der Klinikleitung Geschlechterdiskriminierung vor. Die Vorwürfe richten sich gegen einen Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen im Operationssaal ablehnt. Sein Wunsch wird nach Angaben der Mitarbeiter im Dienstplan umgesetzt, so dass der Mediziner während Operationen ausschließlich von Männern unterstützt wird. Die Mühlenkreiskliniken, zu dessen Verbund das Johannes Wesling Klinikum zählt, erklärt auf Anfrage, dass die Vorwürfe nicht bestätigt werden können.

    Die Vorwürfe wiegen schwer: „Ich habe mehrfach erlebt, wie der Arzt mich und weitere operationstechnische Assistentinnen aus dem Operationssaal geworfen hat, weil er nicht mit Frauen zusammenarbeiten möchte", erklärt eine Mitarbeiterin, die ihren Namen aus Angst vor Repressalien nicht öffentlich nennen möchte. Der Arzt arbeitet nach Angaben der Mitarbeiterin erst seit wenigen Jahren in Minden und stammt aus dem Nahen Osten. „Das Verhalten des Arztes ist diskriminierend, deshalb haben wir kein Verständnis dafür, dass die Klinikleitung sein Vorgehen duldet und seine Wünsche sogar in einer angepassten Dienstplanung umsetzt werden."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ************************************************

    Geschlechtertrennung sogar im OP.....ja das freut mich, sollen die Damen doch ihr Rechte, die sie sich über
    Jahrzehnte errungen haben abgeben, an die Muselbusch/Wüstenmänner ..die Damenwelt will es ja scheinbar nicht anders, hier im Lande der
    Bärchenwerferinnen und Willkommensscheierinnen...
    Frauen sind aber auch immer so etwas von stur sollen se doch ihr eigenes Ding mit ner OP Ärztin durchziehen.

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    5.694

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten: Vorwürfe gegen Klinikum Minden

    Zwei Mitarbeiter kritisieren, dass die Klinikleitung einem Arzt ermöglicht, im OP nur mit Männern zusammenzuarbeiten, weil er sich das wünscht. Das Klinikum streitet die Vorwürfe ab.

    Minden. Zwei Mitarbeiter des Johannes Wesling Klinikums Minden werfen der Klinikleitung Geschlechterdiskriminierung vor. Die Vorwürfe richten sich gegen einen Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen im Operationssaal ablehnt. Sein Wunsch wird nach Angaben der Mitarbeiter im Dienstplan umgesetzt, so dass der Mediziner während Operationen ausschließlich von Männern unterstützt wird. Die Mühlenkreiskliniken, zu dessen Verbund das Johannes Wesling Klinikum zählt, erklärt auf Anfrage, dass die Vorwürfe nicht bestätigt werden können.

    Die Vorwürfe wiegen schwer: „Ich habe mehrfach erlebt, wie der Arzt mich und weitere operationstechnische Assistentinnen aus dem Operationssaal geworfen hat, weil er nicht mit Frauen zusammenarbeiten möchte", erklärt eine Mitarbeiterin, die ihren Namen aus Angst vor Repressalien nicht öffentlich nennen möchte. Der Arzt arbeitet nach Angaben der Mitarbeiterin erst seit wenigen Jahren in Minden und stammt aus dem Nahen Osten. „Das Verhalten des Arztes ist diskriminierend, deshalb haben wir kein Verständnis dafür, dass die Klinikleitung sein Vorgehen duldet und seine Wünsche sogar in einer angepassten Dienstplanung umsetzt werden."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ************************************************

    Geschlechtertrennung sogar im OP.....ja das freut mich, sollen die Damen doch ihr Rechte, die sie sich über
    Jahrzehnte errungen haben abgeben, an die Muselbusch/Wüstenmänner ..die Damenwelt will es ja scheinbar nicht anders, hier im Lande der
    Bärchenwerferinnen und Willkommensscheierinnen...
    Solche Muselärzte sind billig. Die arbeiten auch weit unter Tarif. Deswegen ist das Klinikum auf solche Typen angewiesen, denn es geht um Profit.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    641

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Frauen sind nun einmal mehrheitlich so blöd, dass sie sich den Ast absägen, auf dem sie sitzen und ihre Anti-Liedchen schmettern. Sie wählen daher grün und links und damit die Flitzpiepen, von denen die Knaller ins Land geholt werden, welche nachher die Zusammenarbeit mit ihnen verweigern. Und je mehr die grüne Gefahr hier rumhabeckt und baerbockt, desto mehr Gebiete werden diese strunzdummen Frauen erleben, auf denen sie sich mit ihren kotzgrünen Wahlentscheidungen in die eigenen Kniee schießen.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.787

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Besser ist das, sonst kann der "Moslemarzt" sich ja nicht konzentrieren.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.391

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten: Vorwürfe gegen Klinikum Minden

    Zwei Mitarbeiter kritisieren, dass die Klinikleitung einem Arzt ermöglicht, im OP nur mit Männern zusammenzuarbeiten, weil er sich das wünscht. Das Klinikum streitet die Vorwürfe ab.

    Minden. Zwei Mitarbeiter des Johannes Wesling Klinikums Minden werfen der Klinikleitung Geschlechterdiskriminierung vor. Die Vorwürfe richten sich gegen einen Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen im Operationssaal ablehnt. Sein Wunsch wird nach Angaben der Mitarbeiter im Dienstplan umgesetzt, so dass der Mediziner während Operationen ausschließlich von Männern unterstützt wird. Die Mühlenkreiskliniken, zu dessen Verbund das Johannes Wesling Klinikum zählt, erklärt auf Anfrage, dass die Vorwürfe nicht bestätigt werden können.

    Die Vorwürfe wiegen schwer: „Ich habe mehrfach erlebt, wie der Arzt mich und weitere operationstechnische Assistentinnen aus dem Operationssaal geworfen hat, weil er nicht mit Frauen zusammenarbeiten möchte", erklärt eine Mitarbeiterin, die ihren Namen aus Angst vor Repressalien nicht öffentlich nennen möchte. Der Arzt arbeitet nach Angaben der Mitarbeiterin erst seit wenigen Jahren in Minden und stammt aus dem Nahen Osten. „Das Verhalten des Arztes ist diskriminierend, deshalb haben wir kein Verständnis dafür, dass die Klinikleitung sein Vorgehen duldet und seine Wünsche sogar in einer angepassten Dienstplanung umsetzt werden."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ************************************************

    Geschlechtertrennung sogar im OP.....ja das freut mich, sollen die Damen doch ihr Rechte, die sie sich über
    Jahrzehnte errungen haben abgeben, an die Muselbusch/Wüstenmänner ..die Damenwelt will es ja scheinbar nicht anders, hier im Lande der
    Bärchenwerferinnen und Willkommensscheierinnen...
    Als ob alle Frauen "Bärchenwerferinnen" wären!

    Mein Kommentar hierzu ist etwas substanzieller und dem orientalischen Befinden dieses Gastes angepasst: Eher dürfte dieser im OP-Saal mit den zwangsläufig vollvermummten OP-Schwestern und Ärztinnen zusammenarbeiten als er Unreine operieren dürfte. Das ist eindeutig haram.

    Eine berechtigte Frage hätte ich auch noch: Operiert er überhaupt weibliche Patienten? Ist ja irgendwie doppel-haram.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    307

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Solche Muselärzte sind billig. Die arbeiten auch weit unter Tarif. Deswegen ist das Klinikum auf solche Typen angewiesen, denn es geht um Profit.
    Deshalb kann nur jeder beten, dass er nicht krank wird und in ein öffentliches Krankenhaus für ne OP muss. Kann auch gleich ins lokale Schlachthaus fahren, da sind die Wartezeiten auch kürzer.

  9. #9
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    23.717

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Frauen gehören auch hinter den Herd. Und sollten ausdifferenzierte Arbeiten Männern überlassen.
    "...We are ugly, but we have the music.." (L.C.)






  10. #10
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.237

    Standard AW: Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Als ob alle Frauen "Bärchenwerferinnen" wären!


    Danke, ich fühl(t)e mich auch oft beleidigt, indirekt unter diese Gruppe subsumiert zu werden. Mich interessieren einzig die Bedürftigen unseres eigenen Volkes. Davon haben wir mehr als genug.

    Mein Kommentar hierzu ist etwas substanzieller und dem orientalischen Befinden dieses Gastes angepasst: Eher dürfte dieser im OP-Saal mit den zwangsläufig vollvermummten OP-Schwestern und Ärztinnen zusammenarbeiten als er Unreine operieren dürfte. Das ist eindeutig haram.
    Gute Frage....
    Eine berechtigte Frage hätte ich auch noch: Operiert er überhaupt weibliche Patienten? Ist ja irgendwie doppel-haram.
    M.E. kann sich dieses Goldstück solche Befindlichkeiten nur in der bunten Freiluftklapse BRD erlauben. Warum? Nun, in Kuffnuckistan wird es wohl kaum weibliche Chirurgen geben, ist Frauen dort doch dieser Beruf i.A. verschlossen; also nur "männliche" Musel, die dann zwangsläufig auch Frauen operieren.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AfD will mit Grünen und Linken zusammenarbeiten
    Von Patriotistin im Forum Deutschland
    Antworten: 242
    Letzter Beitrag: 09.11.2014, 21:47
  2. China und Israel wollen mehr zusammenarbeiten!
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 10:13
  3. Raumfahrt: Kiew will mit Ankara eng zusammenarbeiten
    Von Pikes im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 17:54
  4. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 18:32
  5. Kuba und Iran wollen enger zusammenarbeiten
    Von Jerry Cash im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 15:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 172

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben