+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    ...13 Jahre lang arbeitete G. W.* für die Kantonspolizei Zürich als Zivilangestellter bei der Kontrollabteilung am Flughafen Zürich. In all den Jahren hat sich der 35-Jährige nichts zuschulden kommen lassen, wie er sagt. Im letzten Zwischenzeugnis spricht sein Vorgesetzter sogar von sehr guten Leistungen.

    Zudem wurde er 2017 zum Sektorenchef in der Passagierkontrolle ernannt. Trotzdem kündigte man ihm Ende März fristlos. Für W. ist der Grund klar: Seine Beteiligung als Co-Drehbuchautor am Schweizer Filmprojekt «Mad Heidi» passt seinen Chefs ganz und gar nicht.

    NS-Klischees und überzogene Gewaltdarstellung

    Im Februar hatten sie sein Gesuch um eine Nebenbeschäftigung als Drehbuchautor abgelehnt. Dabei hatte W. bereits im Januar ein Gesuch für unbezahlten Urlaub gestellt und bewilligt bekommen: «Ich habe ihnen gesagt, dass ich drei Wochen lang an einem Drehbuch schreibe.»

    Erst nachdem er den ersten Entwurf des Drehbuchs geschrieben hatte und aus dem unbezahlten Urlaub zurückgekommen war, zeigten sich seine Vorgesetzten wenig begeistert von dem Projekt: «Sie verlangten, dass ich mich vom Film distanziere.» ...
    Schon interessant - als Polizist kannst Du also auch wegen Satire, nichts anderes ist ja der Film bzw. die Idee/Intention, mal kurz Deinen Job verlieren.

    Für die, die MadHeidi nicht kennen - Schweizer Version von IronSky sozusagen. Fondue Boarding inklusive

    Geändert von Mütterchen (05.04.2019 um 07:51 Uhr) Grund: Zitat nachgereicht. Bitte das nächste Mal daran denken.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    4.573

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Schon interessant - als Polizist kannst Du also auch wegen Satire, nichts anderes ist ja der Film bzw. die Idee/Intention, mal kurz Deinen Job verlieren.

    Für die, die MadHeidi nicht kennen - Schweizer Version von IronSky sozusagen. Fondue Boarding inklusive
    Ich glaub, das guck ich mir im Büro besser nicht an

    Aber ohne das Video gesehen zu haben, finde ich die Kündigung schon ziemlich übertrieben...

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.907

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Der Film ist eine Geschmacksfrage, grundsätzlich jedoch harmlos. Ich glaube nicht, dass diese Kündigung vor dem Arbeitsgericht Bestand hat.
    危機

  4. #4
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.296

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Kranker Scheiss, pfui, Deubel....
    being home

  5. #5
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.710

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    ... grundsätzlich jedoch harmlos. ...
    Schein eher Anti-Weißen-Propaganda zu sein.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.907

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Schein eher Anti-Weißen-Propaganda zu sein.

    ---
    Das war auch mein erster Eindruck. Nur musste der Mohr recht zeitnah dran glauben...
    Keine ganz einfache Frage.
    危機

  7. #7
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.823

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Also laut Wiki handelt der Film von einer "dystopischen" Schweiz, die sich vom kriegsgeschüttelten Europa abgeschottet hat und von einem "Faschisten" regiert wird. Bis Powerfrau Heidi einen "Einfrauenkrieg" gegen die Faschisten führt und die armen Neger vor den bösen schweizer Männern rettet und die Grenzen einreisst. So ungefähr scheint jedenfalls das Grundgerüst der Handlung zu sein. Wesentlich perverser als so ein paar Splattereffekte wie aus den Horrorfilmen der 70er-Jahre! Von mir aus sollen ekelhafte Horrorfilme und Splatterfilme ruhig gedreht werden. Aber bitte ohne anti-weiße, anti-männliche, anti-deutsche Propaganda.
    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen antideutschen Medaille: männerfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Schein eher Anti-Weißen-Propaganda zu sein.

    ---
    Durchaus berechtigter Einwand - wenn Heidi am Schluss gewinnt ist Villa kunterbunt angesagt - zumindest stelle ich mir das Ende so vor.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.875

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Also laut Wiki handelt der Film von einer "dystopischen" Schweiz, die sich vom kriegsgeschüttelten Europa abgeschottet hat und von einem "Faschisten" regiert wird. Bis Powerfrau Heidi einen "Einfrauenkrieg" gegen die Faschisten führt und die armen Neger vor den bösen schweizer Männern rettet und die Grenzen einreisst. So ungefähr scheint jedenfalls das Grundgerüst der Handlung zu sein.
    Dann ist doch gut, wenn der dämliche Cop jetzt stempeln gehen kann. So ein Drecksstreifen!
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #10
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.849

    Standard AW: Polizist wird gekündigt, weil Co-Drehbuchautor für den Film MadHeidi

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Dann ist doch gut, wenn der dämliche Cop jetzt stempeln gehen kann. So ein Drecksstreifen!
    Hab mir gerade den Trailer auf DuRöhre angesehen. Der Ziegen-Peter war schwarz! Nee, ist wirklich das Hinterletzte. Ausbürgern, die ganze Crew!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 08.03.2019, 06:43
  2. Jeder vierte Arbeitnehmer hat innerlich gekündigt
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 15:10
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 19:41
  4. Fürs Pilgern darf man auch unerlaubt fehlen ohne gekündigt zu werden
    Von bernhard44 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 15:45
  5. BMG GSA Vorsitzener Stein hat gekündigt.
    Von Ex-Admin im Forum Medien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2004, 21:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 84

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben