+ Auf Thema antworten
Seite 102 von 196 ErsteErste ... 2 52 92 98 99 100 101 102 103 104 105 106 112 152 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 1954

Thema: Enteignung von Wohnungen

  1. #1011
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.390

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Aber um das Gesicht nicht zu verlieren, werden diese Wohnungen dann subventioniert. Was den nächsten Knüller aus dem Sack hüpfen lässt: ... wieso ein Teil der Bevölkerung einen anderen Teil durch Steuergelder auch noch den Wohnraum bezahlt. Dann geht der nächste Eiertanz los.

    Egal was diese Regierung anfasst - es wird nur noch schlimmer.
    Interventionsspirale.

    Hinzukommt, dass die Mieten / Wohnraumkosten fuer die Nettozahler dann auch noch steigen duerften. Bzw. die auch unter der Knappheit zu leiden haben. Schon deshalb, weil man jetzt vor einer drohenden Einteignung das Geld raushaben will. Alternativ wird dann auch mehr die Instandhaltung nachgelassen, was noch seine eigenen Schattenseiten hat. Die Sozen schaden den Leuten, denen sie vorgeben zu helfen.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #1012
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.722

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Heuer schon fast 300.000, die Deutschland verlassen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und wenn der Staatsapparat deutlich weniger Geld einnimmt, wird er sein eigenes Tross zuerst alimentieren. Auf der Strecke bleinben dann Rentner, Hartzer und Neubuerger. Von diesen werden dann auch etliche Laender suchen, wo man noch leben kann. Da bist du schnell auf einer Million Auswanderer pro Jahr. Sind erstmal 300.000 Wohnungen nicht mehr zu besetzen, ...
    die meinen kann ich immer vermieten, da mache ich mir null Sorgen.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  3. #1013
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.722

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Im Unterschied zu den USA steht Deutschland sehr wackelig da. Die haben einen riesigen Binnenmarkt, wir nicht.
    die sind aber auch deutlich höher pro Kopf verschuldet als wir.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  4. #1014
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.766

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    ... die SPD , diese soziale Partei in Deutschland :

    .....
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  5. #1015
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.075

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    ... die SPD , diese soziale Partei in Deutschland :

    .....
    Und jetzt fragt sich nur: wer hat Kevin dazu angestiftet - allein wäre er nie an die vorderste Front gekommen.

  6. #1016
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.684

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Weite Massenreisen gab es schon lange vor Marco Polo (1254-1324) und Goethe (179-1832) auch für die Unterklasse. Doggerlands Untergang brachte wohl die 1. Massenreise. Das paradiesische Land hatte viele Sammler, Jäger und Fischer angelockt und Forschung sieht nun auch die Landwirtschafts-Anfänge in Doggerland. Nicht in Mittelost.



    6.000 BC war Doggerland schon weg, und die Steinzeitler von Doggerland wurden schon Kelten. Als sie Barnenez bauten, mußte der Rest der Welt noch lange darauf warten die Baukunst zu erlernen. Aber Massentourismus für die Unterklasse kam dann in Ägypten richtig in Schwung durch Sklavenheere mit ihren Familien zum Bauen von Bauwerken und Infrastruktur und durch das Militär:
    Snofru herrschte 2670 - 2620 BC, und als seine Truppen mit Begleitfrauen im Troß nach Lybien und Nubien zogen, wurde es erstmals erwähnt.

    Sippschaften und Stämme mit Begleitfrauen ziehen aber nicht nur im Krieg um. Sie ziehen auch um zur Errichtung großer Gemeinschafts-Projekte:

    Lange vor Stonehenge bauten wir ja schon andere Großprojekte ohne Sklaven, was Ägypter und Emirate nun fast 4½ Jahrtausende nach Snofru noch immer nicht schaffen, und wir Deutsche verlernten ohne Zwangsarbeiter zu bauen, wie Flughafen Berlin zeigt.
    Archäologen fanden bei Stonehenge, Barnenez und anderen Vorzeit-Monumenten nahebei den mit dem Projekt wachsenden Wohnort der Projekt-Beteilgten. Später konnten auch einfache Makedonier mit Alexander bis Indien und Ägypten reisen, zigtausend Legionäre reisten zwischen Morgenland und England auf über 60.000 km Römer-Straßen, dieweil die Horden von Atilla und und Dschinghis Khan gar keine Straßen brauchten.
    So, nun kannst Du weiter erklären zur Bauwerk-Enteignung. Als Architekt bin ich gegen Enteignung. Meine Infrastruktur- und Gebäude-Projekte sind die einzigen Werte, die auch bleiben falls meine Nachkommen aussterben.

    Und wer mich für meine Leistung zahlt, sollte seinen Besitz auch behalten dürfen. Klar, Besitzt muß schonmal weichen, wenn er wichtiges Neues behindert, Aber Anderes wird auch in Jahrhunderten noch da sein.

    [Links nur für registrierte Nutzer] gehörte der Familie eines Freundes ►►►
    ist nun aber verkauft. Viel Glück dem neuem Besitzer!

    Steh ich bewundernd vor den Werken alter Meister wünsch ich mir oft, daß in ein paar Jahrhunderten, wenn schon lange vergessen ist, daß es mich mal gab, Andere auch so vor meinen Arbeiten stehen und sich daran erfreuen.
    Nun kann ich nur hoffen, daß der Emir der Soester Börde im Jahr 2119 das Haus zur Rose erhaltenswert findet, obwohl viele deutsche Weltkultur-Werte die Islamisierung Europas nicht überleben werden.


    Das hast du schön gemacht.
    Nur haben historische Völkerwanderung nichts mit Massentourismus zu tun.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  7. #1017
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.194

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Heuer schon fast 300.000, die Deutschland verlassen: [Links nur für registrierte Nutzer] Und wenn der Staatsapparat deutlich weniger Geld einnimmt, wird er sein eigenes Tross zuerst alimentieren. Auf der Strecke bleinben dann Rentner, Hartzer und Neubuerger. Von diesen werden dann auch etliche Laender suchen, wo man noch leben kann. Da bist du schnell auf einer Million Auswanderer pro Jahr. Sind erstmal 300.000 Wohnungen nicht mehr zu besetzen, ...
    Du hast den Hinweis des Statistischen Bundesamtes dazu nicht gelesen:



    Also gehen wir mal von ca. 150.000 nach bisheriger Zählweise aus. Bei über 80 Millionen Einwohnern sind das 0,2 %.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  8. #1018
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.628

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    ... Nur haben historische Völkerwanderung nichts mit Massentourismus zu tun.
    €, £, ¥, $ oder Sfr haben nix mit Geld zu tun, und so haben Völkerwanderung, Massentourismus, Heere ausländischer Arbeitnehmer und Sozialmigration nix mit Invasion zu tun. Aber alle wollen möglichst billigen Wohnraum, obwohl ihre gewaltige Zahl Miet- und Kauf-Preise für Wohnraum immer teurer macht, so daß die Links-Knaller nach Enteignung kreischen. Ich dagegen bin gegen jede Art der Enteignung:


    . . . . . . . . Lossemer dä Dom in Kölle stonn!
    PS: Lossemer dä Dom in Kölle stonn! Dieses alte Kölner Sprichwort hatte schon immer
    die Bedeutung: laßt es uns nicht übertreiben, wird aber nun wörtlicher Ernst.

  9. #1019
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.450

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    die sind aber auch deutlich höher pro Kopf verschuldet als wir.
    Im Unterschied zu uns haben die Finanzexperten, wir dagegen Stuemper. Die laden ihre Immobilienkrise sogar in Deutschland ab. Etwa 800 Milliarden hat das uns gekostet.

  10. #1020
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.450

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Du hast den Hinweis des Statistischen Bundesamtes dazu nicht gelesen:



    Also gehen wir mal von ca. 150.000 nach bisheriger Zählweise aus. Bei über 80 Millionen Einwohnern sind das 0,2 %.
    Statista hat da andere Erkenntnisse:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    1.550.721 Zuwanderer, 1.134.641 Auswanderer. Du liegst nur eine Groessenordnung falsch; das Saldo ist sogar eine Zuwanderung von 0,5%, und 1,4% hauen jedes Jahr ab. Und es tuermen nicht die schlechten, sondern die guten. Und da machen die Reklame fuer eine Greencard und so; die kriegen es ja noch nichtmal gebacken, dass die guten bleiben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wohnungen statt Minarett
    Von Rumburak im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 11:29
  2. Keine Wohnungen für Rechte
    Von D-Moll im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 19:51
  3. Zuwanderer in 60 Gebag-Wohnungen
    Von Patriotistin im Forum Deutschland
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 14:01
  4. Wohnungen und Vormieter
    Von Klopperhorst im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 17:32
  5. Enteignung der HRE
    Von RDX im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 15:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 300

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben