+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 72

Thema: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

  1. #61
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.115

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Ich meine damit, daß wir nicht im Düsenjet sitzen und Bomben abwerfen, nicht im Panzer sitzen und Häuser wegballern, keine eigenen Leute mit Gewehren sehen, die auf den Feind schießen. Wir machen die Arbeit, die zu Recht keine Wertschätzung genießt. So nach dem Motto, ihr seid nun mal da, ihr seid zwar für nichts zu gebrauchen, dann macht halt die Toiletten sauber. Ist meine freie Übersetzung wie die Amerikaner über die Deutschen denken.
    Wenn D die Aufklärung macht, nach der Andere die Leute abschiessen können, hat D genau so viel Blut an den Händen, wie die, die am Abzug sitzen
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    "Sputnik" wird wie "RT" vom russischen Staat finanziert. Hast du ggf. auch mal einen neutralen Bericht darüber, dass die USA in Syrien Ölvorkommen plündern?
    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Lieber Himmel - das war doch schon während und nach dem Irakkrieg so. Sie plünderten nicht nur die Ölprokekte und -vorkommen, sondern auch Kunstschätze. Bei all der Plünderei haben sie immer noch nicht die Massenvernichtungswaffen gefunden...
    Du bist ein wenig schlecht informiert. Wer genau "beutet" im Irak die Ölvorkommen aus? Diese alte Mär mit dem Öl und den USA verbreiten wohl nur noch links- und kommunistisch eingestellte Teilnehmer.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #63
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.115

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ...In einem erhellenden Bericht von Antonia Juhasz auf CNN vom 15.April 2013, “Why the war in Iraq was fought for Big Oil”, wird von der Arbeitsgruppe zu Irak des US-Außenministeriums über die Zukunft des Öl und Energieprojekts Irak berichtet, die am Ende ihrer Arbeitsphase 2002 bis 2003, vor dem Krieg, übereingekommen war: “Der Irak sollte so schnell wie möglich den internationalen Ölfirmen geöffnet werden” Da Iraks Ölindustrie vor dem Krieg vollständig verstaatlicht und für westliche Ölfirmen geschlossen war, standen vor der Invasion zwei Dinge den westlichen Ölkonzernen im Weg: Saddam Hussein und das nationale Rechtssystem, wie Antonia Juhasz berichtet....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ...Der Irak wusste, dass die USA ihre Kontrolle über die internationalen Finanzmärkte nutzen konnten, um ein dollarabhängiges Land noch weiter zu bestrafen. Seine Lossagung vom Dollar war bloß ein weiterer Grund, warum der Irak auf George Bushs so genannter ...[Links nur für registrierte Nutzer] landete. Nur wenige Wochen vor der Irakinvasion prahlte Saddam Hussein damit, dass die eurogefüllten irakischen Öl-Konten [Links nur für registrierte Nutzer] einfuhren, als das mit Dollar der Fall gewesen wäre. Die USA verwandelten den Irak unverzüglich in eine Hölle auf Erden, stürzten Saddams Regierung und hinterließen dabei [Links nur für registrierte Nutzer]. Die irakischen Ölvorkommen befanden sich wieder unter [Links nur für registrierte Nutzer] und dadurch ebenfalls unter der Kontrolle der weltweiten Dollar-Hegemonie....
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Glaubst du an einen Sinneswandel? Ich nicht!
    "Die Welt" gehört m.W. zur Springer-Gruppe und ist demgemäss US- und israelfreundlich. Gegründet wurde sie von den Siegermächten nach dem WK2. Die werden wohl kaum etwas schreiben, was am Image eines der Siegermächte kratzt.
    Geändert von Kaktus (08.09.2019 um 18:57 Uhr)
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  4. #64
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.004

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Wenn D die Aufklärung macht, nach der Andere die Leute abschiessen können, hat D genau so viel Blut an den Händen, wie die, die am Abzug sitzen
    Sehr richtig.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Glaubst du an einen Sinneswandel? Ich nicht!
    "Die Welt" gehört m.W. zur Springer-Gruppe und ist demgemäss US- und israelfreundlich. Gegründet wurde sie von den Siegermächten nach dem WK2. Die werden wohl kaum etwas schreiben, was am Image eines der Siegermächte kratzt.
    Was ich glaube steht nicht zur Debatte, was man weltweit lesen und nachforschen kann sind die "Sachen" die zählen. Dazu gehört auch, dass China der große Gewinner war, der bei der Versteigerung der Ölfelder die USA "geschlagen" hat. China hatte dazu auch einen Schuldenerlass für den Irak getätigt und wirtschaftliche Hilfen wurden ebenfalls vertraglich eingebunden. Man muss auch wissen, dass die USA, als größter Ölproduzent der Welt, nicht auf das irakische Öl angewiesen ist, das sieht bei China ganz anders aus, China ist auf das irakische Öl angewiesen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #66
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.762

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Warum muss ich nun googlen gehn? Du solltest doch deine Behauptung, dass die Amerikaner, die sich in Syrien aufhalten und dort Ölvorkommen plündern, neutral belegen und nicht einfach durch s.g. russische Propaganda Presse in den Raum stellen. Wenn man von Amerikanern in Syrien schreibt, dann muss es sich wohl um amerikanisches Militär handeln und ich glaube nicht, dass sich amerikanische Soldaten mit Ölförderungen, Öl-Abfüllungen usw. beschäftigen.
    Nachilfe Lehrer für Leute die keinerlei Allgemeinbildung haben, smartphone verblödet sind, bin ich nicht. Sowas gab es in Foren auch in 20 Jahren nicht

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Warum muss ich nun googlen gehn? Du solltest doch deine Behauptung, dass die Amerikaner, die sich in Syrien aufhalten und dort Ölvorkommen plündern, neutral belegen und nicht einfach durch s.g. russische Propaganda Presse in den Raum stellen. Wenn man von Amerikanern in Syrien schreibt, dann muss es sich wohl um amerikanisches Militär handeln und ich glaube nicht, dass sich amerikanische Soldaten mit Ölförderungen, Öl-Abfüllungen usw. beschäftigen.
    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Nachilfe Lehrer für Leute die keinerlei Allgemeinbildung haben, smartphone verblödet sind, bin ich nicht. Sowas gab es in Foren auch in 20 Jahren nicht
    Sorry, dein Text ist nicht so recht verständlich, bevor ich falsch antworte, kannst du deinen Text einmal etwas verständlicher schreiben.

  8. #68
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    64.814

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Neben der Ausbildung von Terrorkämpfern sind die US-Strukturen in Syrien auch mit der Plünderung von Ölobjekten und Ölvorkommen im Euphrat-Einzugsgebiet beschäftigt, die der legitimen syrischen Regierung gehören“, so Rudskoi.
    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Geh googeln, denn es gibt Super Berichte, wenn Journalisten vor Ort waren, wie dem verstorbenen Chef Redakteur der FAZ, oder von [Links nur für registrierte Nutzer], oder Eva Bartlett, eine kanadische Journalistin,

    'Ermordet haben die Türken dann eine US Journalistin, welche identisch wie der inzwischen in Deutschland lebenede Türkische Chef Redakteur der C. H. über die Waffenlieferungen berichtet, wo es auch auf Youtube die Durchsuchung der LKWs veröffentlicht wurden. Die Offiziere der Militär Polizei wurden Alle entlassen, welche den Skandal veröffentlichten

    Die bulgarische Investigativ-Journalistin Diljana Gajtandschijewa wurde laut eigenen Aussagen von ihrer Zeitung gefeuert, nachdem sie berichtet hatte, wie die CIA über Aserbaidschan Waffen an die Terroristen der Nusra-Front in Syrien geliefert hat.

    Kurz gesagt: Inklusive dem Sohn von Erdogan, mit dem US Terroristen Yassin Kadi, dem Recep Erdogan Financier, eigenen Tankern mit Öl Geschäften ist Alles gut dokumentiert. Ist halt wie mit dem Sohn des US Verbrechers, Jo Biden, Krieg ist gut für das eigene Geschäft der Familie und das Auswärtige Amt ist bei der 3 Milliarde € , welche gemeinsam mit Banditen, Kopfabschneidern, Terroristen gestohlen werden, denn die Summe hat das Auswärtige Amt selbst veröffentlicht. Wo das Geld verblieben ist, will man aber nicht belegen, weil das Auswärtige Amt, eine "Camorra" identische Verbrecher Organisation ist, welche überall mitmischte mit Waffen und Entwicklungshilfe
    Dein Posting beweist allerdings nicht dass sich die US-Strukturen in Syrien auch mit der Plünderung von Ölobjekten und Ölvorkommen in Syrien beschäftigen.

    Das Öl dort gehört mW immer noch Syrien und den Kurden dort.


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  9. #69
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.529

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    "Während ein großer Teil der Menschen zurzeit kaum ein anderes Thema kennt als den Klimawandel, laufen gleichzeitig - von den meisten unbeachtet - Prozesse ab, die unser Leben noch lange vor einem möglichen Öko-Kollaps von Grund auf verändern könnten.
    Vor allem zwei Entwicklungen der vergangenen Woche deuten an, was uns möglicherweise schon bald erwartet: Die Vorgänge im globalen Finanzsystem und die Eskalation im Nahost-Konflikt. Zunächst zum Finanzsystem: Die Welt rutscht zurzeit unerbittlich in eine Rezession, also eine Schrumpfung der auf Wachstum basierenden Wirtschaft. Normalerweise würden die Zentralbanken deren Auswirkungen durch Geldinjektionen und Zinssenkungen abmildern, doch das wird diesmal kaum nützen: Mit genau diesen Mitteln haben sie das globale Finanzsystem nämlich die vergangenen zehn Jahre künstlich am Leben erhalten.

    Den Zentralbanken ist somit die Munition ausgegangen. Das hat fatale Folgen, denn das billige Geld hat Investoren, Staaten und Konzerne in großen Scharen zum Schuldenmachen verlockt. Wir haben es heute mit dem höchsten Schuldenstand aller Zeiten zu tun. Da ein Großteil dieser Schulden in Form von Wertpapieren verpackt und weiterverkauft worden ist, hat sich das Gefahrenpotenzial sogar vervielfacht: Die globale Finanzindustrie sitzt zurzeit auf einem gewaltigen Berg von Schuldverschreibungen, deren Risiken wie unsichtbare schwarze Löcher im gesamten Finanzsektor verstreut sind.

    Da eine Rezession viele Gläubiger dazu veranlassen wird, ihre Kredite einzufordern, viele Schuldner aber ihre Zahlungsunfähigkeit werden erklären müssen, ist damit zu rechnen, dass diese Wertpapiere in der nächsten Krise rasant an Wert verlieren. Eine ähnliche Entwicklung gab es 2007/08 schon einmal, als Finanzinstitute in aller Welt feststellen mussten, dass sie massenweise wertlose Schuldverschreibungen in Händen hielten.

    Um eine Wiederholung der damaligen Zustände zu verhindern, bleibt den Zentralbanken nun keine andere Wahl als die Geldschleusen zu öffnen, flächendeckend Negativzinsen einzuführen und die Märkte noch stärker als bisher durch verdeckte Käufe zu manipulieren. Damit aber pumpen sie die Blasen an den Finanzmärkten noch weiter auf und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass das gesamte Finanzgebäude in sich zusammenbricht.

    In welchem Zustand es sich bereits befindet, zeigt die Tatsache, dass zur Zeit Staatsanleihen im Wert von 17 Billionen US-Dollar negativ verzinst werden und vergangene Woche sogar dreimonatige griechische Staatsanleihen zum ersten Mal mit negativer Rendite verkauft wurden – Staatsanleihen eines Landes, das nicht einmal in der Lage ist, Zinsen auf seine bestehenden Schulden zu bezahlen!

    Da kein normaler Anleger freiwillig derartige Verluste macht, kann man davon ausgehen, dass hinter diesen Käufen die Zentralbanken stehen, die den Käufern die Verlustpapiere nach dem Kauf unter dem Siegel der Verschwiegenheit abnehmen und ihnen dafür auch noch eine Provision zahlen. Wie lange sich eine solche Geldpolitik durchhalten lässt, kann niemand voraussagen, aber eins ist gewiss: Das Ende des gegenwärtigen Manipulationszyklus wird kommen und es wird die Mehrheit der Menschen vollkommen unvorbereitet treffen. Und nun zum Nahen Osten: Präsident Trump hat am vergangenen Montag einen Abzug der US-Truppen aus Nordsyrien angeordnet, um den Weg für einen türkischen Angriff auf von Kurden kontrollierte Gebiete freizumachen."


  10. #70
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    64.814

    Standard AW: Deutsche Regierung will diese Woche Beteiligung am Jemen-Krieg beschließen

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    "Während ein großer Teil der Menschen zurzeit kaum ein anderes Thema kennt als den Klimawandel, laufen gleichzeitig - von den meisten unbeachtet - Prozesse ab, die unser Leben noch lange vor einem möglichen Öko-Kollaps von Grund auf verändern könnten.
    Vor allem zwei Entwicklungen der vergangenen Woche deuten an, was uns möglicherweise schon bald erwartet: Die Vorgänge im globalen Finanzsystem und die Eskalation im Nahost-Konflikt. Zunächst zum Finanzsystem: Die Welt rutscht zurzeit unerbittlich in eine Rezession, also eine Schrumpfung der auf Wachstum basierenden Wirtschaft. Normalerweise würden die Zentralbanken deren Auswirkungen durch Geldinjektionen und Zinssenkungen abmildern, doch das wird diesmal kaum nützen: Mit genau diesen Mitteln haben sie das globale Finanzsystem nämlich die vergangenen zehn Jahre künstlich am Leben erhalten.

    Den Zentralbanken ist somit die Munition ausgegangen. Das hat fatale Folgen, denn das billige Geld hat Investoren, Staaten und Konzerne in großen Scharen zum Schuldenmachen verlockt. Wir haben es heute mit dem höchsten Schuldenstand aller Zeiten zu tun. Da ein Großteil dieser Schulden in Form von Wertpapieren verpackt und weiterverkauft worden ist, hat sich das Gefahrenpotenzial sogar vervielfacht: Die globale Finanzindustrie sitzt zurzeit auf einem gewaltigen Berg von Schuldverschreibungen, deren Risiken wie unsichtbare schwarze Löcher im gesamten Finanzsektor verstreut sind.

    Da eine Rezession viele Gläubiger dazu veranlassen wird, ihre Kredite einzufordern, viele Schuldner aber ihre Zahlungsunfähigkeit werden erklären müssen, ist damit zu rechnen, dass diese Wertpapiere in der nächsten Krise rasant an Wert verlieren. Eine ähnliche Entwicklung gab es 2007/08 schon einmal, als Finanzinstitute in aller Welt feststellen mussten, dass sie massenweise wertlose Schuldverschreibungen in Händen hielten.

    Um eine Wiederholung der damaligen Zustände zu verhindern, bleibt den Zentralbanken nun keine andere Wahl als die Geldschleusen zu öffnen, flächendeckend Negativzinsen einzuführen und die Märkte noch stärker als bisher durch verdeckte Käufe zu manipulieren. Damit aber pumpen sie die Blasen an den Finanzmärkten noch weiter auf und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass das gesamte Finanzgebäude in sich zusammenbricht.

    In welchem Zustand es sich bereits befindet, zeigt die Tatsache, dass zur Zeit Staatsanleihen im Wert von 17 Billionen US-Dollar negativ verzinst* werden und vergangene Woche sogar dreimonatige griechische Staatsanleihen zum ersten Mal mit negativer Rendite verkauft wurden – Staatsanleihen eines Landes, das nicht einmal in der Lage ist, Zinsen auf seine bestehenden Schulden zu bezahlen!

    Da kein normaler Anleger freiwillig derartige Verluste macht, kann man davon ausgehen, dass hinter diesen Käufen die Zentralbanken stehen, die den Käufern die Verlustpapiere nach dem Kauf unter dem Siegel der Verschwiegenheit abnehmen und ihnen dafür auch noch eine Provision zahlen. Wie lange sich eine solche Geldpolitik durchhalten lässt, kann niemand voraussagen, aber eins ist gewiss: Das Ende des gegenwärtigen Manipulationszyklus wird kommen und es wird die Mehrheit der Menschen vollkommen unvorbereitet treffen. Und nun zum Nahen Osten: Präsident Trump hat am vergangenen Montag einen Abzug der US-Truppen aus Nordsyrien angeordnet, um den Weg für einen türkischen Angriff auf von Kurden kontrollierte Gebiete freizumachen."....
    *Das glaube wer will. Mit negativen Zinsen würde sich die private jüdische Fed die riesige Mengen der US-Staatsanleihen hält nicht zufrieden geben.

    Aktuell: 10%-ige US-Staatsanleihen +1,7135% Zins
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ...


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Shiiten übernehmen Jemen? Regierung tritt zurück. USA sauer
    Von Brathering im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 18:39
  2. USA stützen Regierung im Jemen
    Von Springpfuhl im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 10:47
  3. R.I.P. to the Fallen. 28 gefallene Soldaten diese Woche
    Von Steiner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 13:12
  4. Wird es diese Woche noch krachen?
    Von Rotbart im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 20:37
  5. Diese Woche in Bremen...
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 22:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 128

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben