+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 74

Thema: Der Spion im eigenen Haus

  1. #21
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.638

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass du nicht weisst wie sich ein Staat so entwickelt. Niemand kann sagen ob wir hier in 5, 10, 15 oder 20 Jahren noch Demokratie haben. Und wenn wir das nicht mehr haben erinnern sich unter Umständen vielleicht irgendwelche Schlapphüte ob jemand im Sinne des dann herrschenden Regimes kritische Musik gehört hat, entsprechende Kommentare geschrieben hat, entsprechende Dinge "gelikt" hat, entsprechende Freunde hat....

    Mal von den Profilen die man auf Basis der ganzen Angaben erstellen kann abgesehen.
    Das führt dann dazu, dass man völlig angepasst sich zu allem nur noch unverbindlich äussert. Das soll in vielen Ländern dieser Welt Teil der Volksseele sein. Habe ich nur von verschiedenen Ländern gehört oder gelesen.

    Das ist mit einem unpolitischen, familien- und freizeitorientierten Facebook-Account geht ja auch in diese Richtung.

    Auf der anderen Seite kann man dann auch jegliche Politik vergessen, da man ja in der Wahlkabine oder bei der Briefwahl auch bespitzelt werden könnte. Man würde dann nur noch Parteien wählen, die die Mehrheitsmeinung repräsentieren.

    Durch das Schüren solcher Ängste wird natürlich auch eine Opposition verhIndert. Etwas Wagemut braucht man schon im Leben, sonst könnte man nicht einmal einen Kiosk eröffnen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #22
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.204

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    (...) Wer holt sich sowas freiwillig ins Haus?
    Solange das Ding keine russischen Schimpfwörter versteht - keine Chance!
    being home

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    4.499

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Solange das Ding keine russischen Schimpfwörter versteht - keine Chance!
    Das Gerät zeichnet ja nicht nur auf, während Du mit deinem Mann und den Kindern sprichst...

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.333

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Amazon-Mitarbeiter hören sich Privatgespräche mit Alexa an
    Um die virtuelle Amazon-Assistentin zu verbessern, transkribieren und analysieren Mitarbeiter jeden Tag Tausende von aufgezeichneten Gesprächen. Wird es zu privat, sollen sie offenbar aufhören. Die Kunden wissen nichts davon....

    Soviel zum Datenschutz. Wer holt sich sowas freiwillig ins Haus?
    Freiwillig? Bekanntlich sterben Idioten nie aus.

  5. #25
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.204

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Desmodrom Beitrag anzeigen
    Das Gerät zeichnet ja nicht nur auf, während Du mit deinem Mann und den Kindern sprichst...
    Ich Dich auch.
    being home

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.518

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Was mich eher stört in Ländern wie dieser BRD, ist, dass diese Vereinzelung der Bürger einem gemeinsamen Volksempfinden nicht zuträglich ist, und dass viele gesellschaftspolitische Probleme mit dieser Vereinzelung und auch Verängstigung, also diese Anonymität wie keine Klarnamen, nichts über sich publizieren, einher gehen. Diese Vereinzelung ist also schon ein wichtiges Kriterium dafür, dass ich in solch einem Land nicht wohnen möchte.
    Wer Facebook braucht, um mit seinen Mitmenschen zu kommunizieren, bei dem ist sowieso nichts mehr zu retten.

    Im Übrigen gibt es unterschiedlich Methoden, mit den Leuten umzugehen. In manchen Ländern fällt man fast jedem sofort um den Hals. In anderen Ländern schaut man ihn erst einmal genauer an. Das ist wohl keine Frage des politischen Systems.

  7. #27
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.638

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Wer Facebook braucht, um mit seinen Mitmenschen zu kommunizieren, bei dem ist sowieso nichts mehr zu retten.
    Diese Aussage hast Du selber erfunden.

    Es geht darum, dass Leute, die bereits ein soziales Leben führen, sich mit Facebook vieles erleichtern können. Anstatt Fotos von Geburtstagen, manche Leute gehen eben jedes Wochenende auf eine andere Geburtsfeier, reihum an zwei Dutzend oder mehr Adressaten zu verschicken, stellen sie das Ganze eben auf Facebook.

    Diese Leute haben schon vor Facebook Geburtstag gefeiert und Fotos gemacht. Mein Gott, wie blöde sind diese BRD-ler eigentlich?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Im Übrigen gibt es unterschiedlich Methoden, mit den Leuten umzugehen. In manchen Ländern fällt man fast jedem sofort um den Hals. In anderen Ländern schaut man ihn erst einmal genauer an. Das ist wohl keine Frage des politischen Systems.
    Dann geh doch einmal am Wochenende durch irgendein x-beliebiges Viertel in dieser BRD und sehe und höre, wo es eine Geburtstagsfeier gibt. Du redest, typisch BRD-ler, grosskotzig irgendwelchen theoretischen Mist daher: "in manchen Ländern", "das ist wohl ..."

    Mach einfach mal die Augen auf, wenn Du irgendwann wieder einmal ausserhalb Deiner BRD bist.

    Und dieses Geschwurbel:

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Ein Facebook-Konto habe ich schon. Aber natürlich nicht auf meinen richtigen Namen. So blöd bin ich ja nun wieder nicht. Ich habe dort auch absolut nichts über mich veröffentlicht, sondern benutze es nur, um anderswo mitlesen und kommentieren zu können.
    Das machst Du, weil Du in einem ach so freien Land lebst, oder spielst Du gerne "wer hat Angst vorm schwarzen Mann" oder was ist der tiefere Sinn dieser abartigen Geheimniskrämerei. Hast Du Angst, die Antifa "weiss, wo Dein Haus wohnt"? Oder hast Du Angst vor der Waffen-SS?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    15.785

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Wer Facebook braucht, um mit seinen Mitmenschen zu kommunizieren, bei dem ist sowieso nichts mehr zu retten.
    Plattformen wie Facebook sind schon nützlich. Nur würde ich da eben nicht mein Leben ausbreiten.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.628

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Amazon-Mitarbeiter hören sich Privatgespräche mit Alexa an
    Um die virtuelle Amazon-Assistentin zu verbessern, transkribieren und analysieren Mitarbeiter jeden Tag Tausende von aufgezeichneten Gesprächen. Wird es zu privat, sollen sie offenbar aufhören. Die Kunden wissen nichts davon....

    Soviel zum Datenschutz. Wer holt sich sowas freiwillig ins Haus?
    Idioten
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  10. #30
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.844

    Standard AW: Der Spion im eigenen Haus



    Ich habe keinen Zweifel daran, dass sich Alexa-Nutzer auch in einem orwellschen Staat wohlfühlen würden.

    Würde mich nicht wundern, wenn BND, NSA und Marsianer mithören. Ich will auch nicht, dass jemand erfährt, dass ich aus Spaß an der Freude Zwergenfrauen im Keller foltere
    oder Flüchtlingsheime im Maßstab 1:87 bis auf die Grundmauern niederbrenne. Was ist nur aus der guten alten Fickdichinskniedasgehtdichnichtsan-Sphäre geworden? Wann
    wurden wir zu Exhibitionisten, die meinen, sie müssten ihre Psyche aufreißen und ihre Probleme der Welt um die Ohren klatschen?

    Bitte, liebe Aliens, ich wär mal wieder soweit. Zwei Wochen Pluto, Vollpension!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Haus Juda, Haus Israel! 2 verschiedene Dinge
    Von Shahirrim im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 22:14
  2. Rösler ein US-Spion?
    Von Registrierter im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 22:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 155

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben