+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.783

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Zellulose ist luftdicht und lässt sich auch "verschweissen". Ist halt nur ein anderes Prinzip.

    Und selbst PE oder andere Folien sind nicht wirklich luftdicht. Ein guter Käse "stinkt" auch durch die Verpackung und ein faulendes Stück Fleisch kann man auch durch die noch verschlossene Verpackung riechen.
    Lies dich hier mal ein:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.12.2018
    Beiträge
    300

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    ...Und schon rollen die Mülllawinen ins Meer. Schaut Euch mal dieses Video an, unfassbar:

    "Da können wir in Deutschland noch so oft mit den Pfandflaschen zum Supermarkt laufen, Joghurtbecher auswaschen und Müll trennen, wenn in der 3. Welt die Leute ihren Müll in die Flüsse werfen.
    Jemand muss den Anfang machen und wer macht ihn, wenn nicht hoch industrialisierte Nationen? Selbstverständlich beginnen auch jene Länder mit Müll sammeln (Bsp. Indonesien). Alles Schritt für Schritt, bis eines Tages unsere Technologie Einzug nimmt.

    Es gibt viele Expertenstimmen, die meinen, dass wir vermehrt über die eigenen Grenzen hinaus in der Dritten Welt gegen CO2 und Umweltvermüllung investieren sollten.
    Trumps NATO-Ziel 2%-Haushaltsetat wäre besser in 10% Klima-/Umweltrettung zu wandeln.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #23
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.733

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    "Da können wir in Deutschland noch so oft mit den Pfandflaschen zum Supermarkt laufen, Joghurtbecher auswaschen und Müll trennen, wenn in der 3. Welt die Leute ihren Müll in die Flüsse werfen. ..
    .. und ?? es gab einen Film über verseuchte und vergiftete Flüsse auf dieser Welt , da konnte man wirklich erkennen , wer diese Erde verdreckt und verseucht ..
    .. Vermüllt, vergiftet, verseucht *** Die schmutzigsten Flüsse der Welt ... [Links nur für registrierte Nutzer] ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  4. #24
    Steuersklave Benutzerbild von Motzi
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    1.756

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Und vor allem immer fleissig Joghurtbecher auswaschen...
    Und wehe ihr vergesst den Deckel!
    Der Forenfeuerwehrmann

  5. #25
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.217

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Exakt. Da entscheiden Politikerchen, die der Lobby hoerig sind, und machen Gesetzchen. Eine Direkte Demokratie gibts bei uns nicht, das ist die Chrux. Sonst koennte man was gegen diesen Wahnsinn machen.
    Die Frage ist, ob eine direkte Demokratie was daran ändern würde? Ich sehe das oft hier in der Schweiz, dass dann die Lobby via Medien (mit Millionenbeträgen) die Bevölkerung einfach dahin dreht, wie man es haben möchte. Funktioniert zwar nicht immer, der Souverän ist manchmal auch in der Lage das zu sehen, weil er sich wirklich Gedanken darüber macht. Und selbst wenn der Souverän dann richtig entscheidet, die Frage ist immer noch ob die Regierung es dann umsetzt ( grosses Thema im Moment zwar nicht wegen Umwelt aber Rahmenabkommen, SBI, MEI, etc.)

    Auch interessant, wenn Du Dir als Einzelner Gedanken machst, weil Du zum Beispiel nicht das Wasser ab dem Hahnen brauchen kannst, weil zu kalkhaltig ... ein guter Freund beschrieb mir das mal so ...

    Zitat Zitat von Ein Bürger der sich Sorgen macht
    Beispiel:
    Wir haben eine Kaffeemaschine gekauft (geiles Teil) und wollen dafür, wegen hohem Kalkgehalt im Wasser, abgefülltes Wasser kaufen - das soll die Lebensdauer der Maschine verlängern...
    für den Umweltschutz kaufen wir nur noch Flüssiges in Glasflaschen oder füllen ab (ausser Lebensmittel, wegen Plastikpartikel die die Flasche abgibt).
    Also gehe ich Wasser im Getränkemarkt kaufen: Die wenigsten Wassermarken gibt es in Glasflaschen und diejenigen die in Glas abgefüllt sind: tataaaaaa, gehören NESTLE 🤬


    ergo, ich unterstütze einen Riesen, der allmählich die Welt zerstört, oder lasse meine Kaffeemaschine wissentlich langsam hochgehen, nur weil ich kein verdammtes Wasser kriege, dass nicht NESTLE gehört...
    habe zwar noch eins gefunden, aber gemäss Verkäufer, wird das nicht mehr lange produziert... 🙁


    Weiter mit Medis:
    ich bzw. wir nehmen ja seltenst Medikamente, aber wenn es mal braucht, und wir nicht homöopathisch behandeln, dann muss man richtig gut schauen, dass man nicht LA ROCHE oder NOVARTIS unterstützt... Das sind ja mal die übelsten die es hat...


    Dann mache man sich mal schlau über:
    Lebensmittel
    Putzmittel
    und und und...

    seltenst so oft gegen die Wand gerannt...
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob eine direkte Demokratie was daran ändern würde? Ich sehe das oft hier in der Schweiz, dass dann die Lobby via Medien (mit Millionenbeträgen) die Bevölkerung einfach dahin dreht, wie man es haben möchte. Funktioniert zwar nicht immer, der Souverän ist manchmal auch in der Lage das zu sehen, weil er sich wirklich Gedanken darüber macht. Und selbst wenn der Souverän dann richtig entscheidet, die Frage ist immer noch ob die Regierung es dann umsetzt ( grosses Thema im Moment zwar nicht wegen Umwelt aber Rahmenabkommen, SBI, MEI, etc.)

    Auch interessant, wenn Du Dir als Einzelner Gedanken machst, weil Du zum Beispiel nicht das Wasser ab dem Hahnen brauchen kannst, weil zu kalkhaltig ... ein guter Freund beschrieb mir das mal so ...
    Warum baut er keinen Entkalker in seine Wasserversorgung?

  7. #27
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.217

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Warum baut er keinen Entkalker in seine Wasserversorgung?
    Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe aber ihm noch nicht. Aber sehr wahrscheinlich weil das Enthärten von Wasser auch nicht unbedingt, je nach Variante, der Hit ist für die Umwelt.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe aber ihm noch nicht. Aber sehr wahrscheinlich weil das Enthärten von Wasser auch nicht unbedingt, je nach Variante, der Hit ist für die Umwelt.
    Sehe ich nicht so. Kostet nur etwas Strom

  9. #29
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.217

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so. Kostet nur etwas Strom
    Elektro-magnetischer Wasserenthärter? Deren Wirksamkeit wird doch stark angezweifelt. Die bestehen doch die Norm W512 nicht annähernd (Wirkungsgrad 80% gefordert, ~35% wird erreicht)?
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Elektro-magnetischer Wasserenthärter? Deren Wirksamkeit wird doch stark angezweifelt. Die bestehen doch die Norm W512 nicht annähernd (Wirkungsgrad 80% gefordert, ~35% wird erreicht)?
    Nö, simple Filter. Benutzen wir auch, weil das Kühlwasser sonst alles zerstört

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 09:29
  2. Die Welt - Völliger Realitätsverlust der Redaktion. Unsinn Pur.
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 09:51
  3. Deutschland: 313 Milliarden für Umweltschutz
    Von uzi im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 12:21
  4. ... das "Fliegende Auge" bereits Realität in Deutschland
    Von SLOPPY im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 19:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 64

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben