+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.678

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wir haben in der Faerberei damals 20 Kubikmeter / Tag enthaertet. Eine "Doppelenthaertungsanlage", die Flaschen waren etwa 1,60 Meter hoch. Haertegrad 12 oder 14 haben wir auf etwa 0,3 gebracht. Nach ein paar Tagen schaltete sich die 2. Flasche ein, und die erste wurde automatisch regeneriert, ein Fass Salzsole, "Solvay Tablettensalz", da passten etwa 100 Kilogramm Salz rein. Das Regenerieren dauerte etwa 4 Stunden. Theoretisch wartungsfrei, aber man kippt dauernd Salzsaecke aus. Und misst die Haerte, manchmal.
    So ähnlich dürfte das bei uns auch sein. Die Härte wird aber kontinuierlich gemessen. Das ist allerdings auch meine Seite des Systems

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.020

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    So ähnlich dürfte das bei uns auch sein. Die Härte wird aber kontinuierlich gemessen. Das ist allerdings auch meine Seite des Systems
    Titrieren, Leitfaehigkeit, Redox? Wir haben mal online den pH-Wert gemessen und GEREGELT. pH - Kurven gefahren. Das Thema waren die Elektoden, die machten bei heisser Flotte recht schnell schlapp.

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.678

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Titrieren, Leitfaehigkeit, Redox? Wir haben mal online den pH-Wert gemessen und GEREGELT. pH - Kurven gefahren. Das Thema waren die Elektoden, die machten bei heisser Flotte recht schnell schlapp.
    Ja, steht jedenfalls so im Lastenheft. Sowohl primär als auch sekundär sind allerdings geschlossene Kreisläufe, die nur gelegentlich Frischwasser auf der Primärseite hinzukommt. Die Regelung ist dadurch einfacher

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.020

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ja, steht jedenfalls so im Lastenheft. Sowohl primär als auch sekundär sind allerdings geschlossene Kreisläufe, die nur gelegentlich Frischwasser auf der Primärseite hinzukommt. Die Regelung ist dadurch einfacher
    Bei Redoxelektroden musst du immer "kalibrieren". Mit Normalwasser, was man genau kennt. Die Elektroden veraendern sich, dass der 0-Punkt wandert.

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.678

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Bei Redoxelektroden musst du immer "kalibrieren". Mit Normalwasser, was man genau kennt. Die Elektroden veraendern sich, dass der 0-Punkt wandert.
    Ist ja nicht mein Problem

    Und ja, Referenzwasser ist auch im Lastenheft mit unteren und oberen Grenzwerten beschrieben. Schreibt der Maschinenhersteller vor

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.020

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht mein Problem

    Und ja, Referenzwasser ist auch im Lastenheft mit unteren und oberen Grenzwerten beschrieben. Schreibt der Maschinenhersteller vor
    Wir hatten einfach einen Wassermengenzaehler, der die Umschaltung ausgeloest hat. Da musste nur noch mal kontrolliert werden; die Wasserqualitaet des Rohwassers war ja konstant. Wenn die Sole immer befuellt wurde, wies sich gehoert, hats gepasst. Da eine Leitfaehigkeitsmessung rein waere schon sinnvoll, wenns eine gescheite gaebe. Besser waere wohl eine Dichtespindel in der Sole. Wasser sollte auch drin sein, und der Regenerationsprozess eben ueberwacht; die Menge Sole, den Verbrauch also, muesste man schon messen. Das eigentliche Thema ist, dass das Salz bei Zeiten reingekippt wird, und alles "rund" laeuft. Das Granulat wechselt man dann nach ein paar Jahren routinemaessig.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.678

    Standard AW: Umweltschutz in Deutschland vs. Realität in der 3. Welt.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wir hatten einfach einen Wassermengenzaehler, der die Umschaltung ausgeloest hat. Da musste nur noch mal kontrolliert werden; die Wasserqualitaet des Rohwassers war ja konstant. Wenn die Sole immer befuellt wurde, wies sich gehoert, hats gepasst. Da eine Leitfaehigkeitsmessung rein waere schon sinnvoll, wenns eine gescheite gaebe. Besser waere wohl eine Dichtespindel in der Sole. Wasser sollte auch drin sein, und der Regenerationsprozess eben ueberwacht; die Menge Sole, den Verbrauch also, muesste man schon messen. Das eigentliche Thema ist, dass das Salz bei Zeiten reingekippt wird, und alles "rund" laeuft. Das Granulat wechselt man dann nach ein paar Jahren routinemaessig.
    Das ist bei uns ja ein Schritt mehr. Zudem automatisiert
    Also, der geschlossene Kreislauf innerhalb der Aggregate hat ja immer dasselbe Wasser. Der äußere Kreislauf aber auch erst einmal. Nur deren Verluste werden ja ausgeglichen. Eben durch konditioniertes Wasser, was völlig unabhängig von den beiden Kreisläufen ist.

    Die Anforderungen sind zwar unterschiedlich aber es wäre Blödsinn, zwei Wasserspeicher zu betreiben

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 09:29
  2. Die Welt - Völliger Realitätsverlust der Redaktion. Unsinn Pur.
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 09:51
  3. Deutschland: 313 Milliarden für Umweltschutz
    Von uzi im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 12:21
  4. ... das "Fliegende Auge" bereits Realität in Deutschland
    Von SLOPPY im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 19:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 64

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben