+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: CO2 - Steuer

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.000

    Standard CO2 - Steuer

    Es war mir ja klar, dass die kommen wuerde. Der Staatssaeckel ist leer, die 54% des BIPs, die sich der Fiskus nimmt, reichen nicht mehr. Jetzt wird die Marke von 60% des BIPs angepeilt, das heisst, es verbleiben dem Volk noch 40%. Auf ein Automobil entfallen beim Kauf erstmal die versteckten Steuern, Zoll, dann die MwSt. Dann die Hubraumsteuer, Versicherungssteuer, und natuerlich die Mineraloelsteuer, die mit der MwSt versteuert wird. Jetzt kommt da noch die CO2 - Steuer drauf, die wurde ueber Jahre vorbereitet; in allen Medien wurde propagiert, dass CO2 schaedlich sein soll. Selbst die Schulkinder demonstrieren schon fuer die Steuer, ohne darueber nachzudenken, dass es sie selbst nachteilig betreffen wird, und fragen nicht kritisch nach, ob das mit der Schaedlichkeit des CO2 ueberhaupt zutreffend ist:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Kosten, die auf uns zukommen werden, werden hier wie folgt abgeschaetzt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Insgesamt ist laut UBA der Durchschnittsdeutsche für 11,61 Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr verantwortlich und müsste 2089,80 Euro jährlich in die Klimawandel-Kasse zahlen. Etwas mehr als die Hälfte geht dabei durch Heizung und Strom, Mobilität und Ernährung drauf.""

    Besteuert kann praktisch alles nach Lage des Staatssaeckels werden; es gibt nichts, was kein CO2 erzeugen wuerde. Ob ein Haustier, Lebensmittel, Porzellan, Obst und Gemuese, Baumaterial, Strom, Wasser .... Und hat man die Steuern erstmal eingefuehrt, kann man diese beliebig erhoehen.

    Wer hat die 2.000 € denn ueberhaupt uebrig, wer kann sich das denn leisten?

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.291

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Da CO2 Futter fuer Pflanzen ist, sollten Produzenten eigentlich eine Subvention erhalten!
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.138

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Es war mir ja klar, dass die kommen wuerde. Der Staatssaeckel ist leer, die 54% des BIPs, die sich der Fiskus nimmt, reichen nicht mehr. Jetzt wird die Marke von 60% des BIPs angepeilt, das heisst, es verbleiben dem Volk noch 40%. Auf ein Automobil entfallen beim Kauf erstmal die versteckten Steuern, Zoll, dann die MwSt. Dann die Hubraumsteuer, Versicherungssteuer, und natuerlich die Mineraloelsteuer, die mit der MwSt versteuert wird. Jetzt kommt da noch die CO2 - Steuer drauf, die wurde ueber Jahre vorbereitet; in allen Medien wurde propagiert, dass CO2 schaedlich sein soll. Selbst die Schulkinder demonstrieren schon fuer die Steuer, ohne darueber nachzudenken, dass es sie selbst nachteilig betreffen wird, und fragen nicht kritisch nach, ob das mit der Schaedlichkeit des CO2 ueberhaupt zutreffend ist:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Kosten, die auf uns zukommen werden, werden hier wie folgt abgeschaetzt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Insgesamt ist laut UBA der Durchschnittsdeutsche für 11,61 Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr verantwortlich und müsste 2089,80 Euro jährlich in die Klimawandel-Kasse zahlen. Etwas mehr als die Hälfte geht dabei durch Heizung und Strom, Mobilität und Ernährung drauf.""

    Besteuert kann praktisch alles nach Lage des Staatssaeckels werden; es gibt nichts, was kein CO2 erzeugen wuerde. Ob ein Haustier, Lebensmittel, Porzellan, Obst und Gemuese, Baumaterial, Strom, Wasser .... Und hat man die Steuern erstmal eingefuehrt, kann man diese beliebig erhoehen.

    Wer hat die 2.000 € denn ueberhaupt uebrig, wer kann sich das denn leisten?
    Diese Idee ist eine Idee des Teufels und der Kommunisten Liebling, ganz wie den globalen Monopolisten, Neomarxisten und den SS-Katholiken.
    Richtig, wenn erst mal etabliert, läßt sich damit jede wirtschaftliche Tätigkeit an jedem beliebigen Ort steuern, lenken und vor allem die Industrieländer abwürgen. Mein Tipp, es ist vorgesehen, die SDR Währung durch CO2- Zertifikate zu ersetzen.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    4.795

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Sind die Migranten doch teurer als gedacht? Wie auch immer, es dürfte die unteren Einkommensschichten ungleich härter treffen, leider haben die Grünen enormen Aufwind, ich rechne fest mit einer schwarz/grünen Koalition in der nächsten Legislaturperiode.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.000

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Diese Idee ist eine Idee des Teufels und der Kommunisten Liebling, ganz wie den globalen Monopolisten, Neomarxisten und den SS-Katholiken.
    Richtig, wenn erst mal etabliert, läßt sich damit jede wirtschaftliche Tätigkeit an jedem beliebigen Ort steuern, lenken und vor allem die Industrieländer abwürgen. Mein Tipp, es ist vorgesehen, die SDR Währung durch CO2- Zertifikate zu ersetzen.
    Das einzige, was man will, ist MEHR GELD für den Staatssäckel. Um das sich andauernd vermehrende Personal in den Verwaltungen bezahlen zu können, welches einen unstillbaren Hunger nach MEHR PERSONAL und MEHR GELD hat. Außerdem will man die Ausfälle der EU - Regierung durch den BREXIT kompensieren, dann die NATO weiter aufstocken, das Einwanderungsprogramm weiter fortführen, in Afrika tätig werden, Geschenke machen, ....

    @ Rhino: Es sollen EINNAHMEN generiert werden, keine Ausgaben.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.138

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Das einzige, was man will, ist MEHR GELD für den Staatssäckel. Um das sich andauernd vermehrende Personal in den Verwaltungen bezahlen zu können, welches einen unstillbaren Hunger nach MEHR PERSONAL und MEHR GELD hat. Außerdem will man die Ausfälle der EU - Regierung durch den BREXIT kompensieren, dann die NATO weiter aufstocken, das Einwanderungsprogramm weiter fortführen, in Afrika tätig werden, Geschenke machen, ...
    Du siehst das Ganze national begrenzt. Aber die CO2 Derivate werden time global Steuer, wenn night sogar eine neue global Währung. Ich sehe schon bin an einen Uneinsichtigen gekommen.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.000

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Du siehst das Ganze national begrenzt. Aber die CO2 Derivate werden time global Steuer, wenn night sogar eine neue global Währung. Ich sehe schon bin an einen Uneinsichtigen gekommen.
    Die Schweiz zahlt sie an die Bevölkerung zurück:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""In der Schweiz gibt es seit 2008 eine sogenannte "Lenkungsabgabe", die wie eine CO2-Steuer funktioniert. Die Regierung zahlt die Einnahmen über die Krankenversicherung an die Bürger zurück.""
    In der Schweiz gibts halt eine schlanke und effektive Regierung, die etwa 35% des BIPs vereinnahmt - und einen Teil davon wieder ausgibt. Dort will man keine Verarmung der Bevölkerung und erhöht wohlweislich die Staatsquote nicht. In Deutschland werden Steuereinnahmen grundsätzlich nicht wieder zurückgezahlt, sondern "irgendwie" verbraten. Oder ist der Soli mal zurückgezahlt worden?
    Die USA werden ebenso keine CO2-Steuer einführen. Jedenfalls nicht unter Trump. Dort will man eben keine obdachlosen Penner wie in Deutschland, und keine Rentner, die im Müll wühlen. 35% Staatsquote ist da ebenso das Ziel, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  8. #8
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.888

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Ein Satz aus meinem brandneuen Kraftfahrzeugsteuerbescheid:

    Steuersatz.............2,00 EUR je angefangene 100/cm3 + 2,00 EUR je g/km über 95 g/km CO2 nach §9 Absatz1 Nummer 2 b) cc) Kraftfahrzeugsteuergesetz
    Läuft doch schon.

    Danke, Greta und verwandte Konsorten-Vollidioten.
    .
    Germany first


  9. #9
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.755

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ein Satz aus meinem brandneuen Kraftfahrzeugsteuerbescheid:



    Läuft doch schon.

    Danke, Greta und verwandte Konsorten-Vollidioten.
    Ob der Schlafmichel nun endlich mal aufmucken wird, wenn es an sein Allerheiligstes Blechle geht?
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.678

    Standard AW: CO2 - Steuer

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ein Satz aus meinem brandneuen Kraftfahrzeugsteuerbescheid:



    Läuft doch schon.

    Danke, Greta und verwandte Konsorten-Vollidioten.
    Wobei der Schwachsinn ja darin liegt, den durchschnittlichen CO2 Ausstoß zu versteuern.

    Da sollte jemand Klage einreichen. Es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich 150.000 km im Jahr zu 95 % im optimalen Drehzalbereich fahre, oder 15.000 km/Jahr im Stadtverkehr und Stau im ungünstigsten Drehzalbereich fahre/stehe.

    Diese Steuer müßte den Herstellern aufgedrückt werden, was natürlich auch nicht geht

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.12.2018, 14:42
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2018, 18:29
  3. WWF will Steuer auf Kuh-Fürze
    Von borisbaran im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 18:06
  4. Rauchverbot am Steuer???
    Von Stockinger im Forum Deutschland
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 11:48
  5. Sex-Steuer in Köln
    Von Der Schakal im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2004, 14:35

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben