+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 95

Thema: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Dresdner
    Registriert seit
    10.04.2019
    Ort
    Dresden / Sachsen
    Beiträge
    12

    Standard Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Bei allen Landgerichten in Deutschland herrscht Anwaltszwang, und wenn eine natürliche Person von der Staatsanwaltschaft (Dresden) angeklagt wird, so landen diese Verfahren, wenn der Anklage seitens des Gerichts (Dreden) stattgegeben worden ist, entweder beim Amtsgericht (Dresden) oder beim Landgericht (Dresden).

    Beim Amtsgericht besteht kein Anwaltszwang, und der Angeklagte hat die eigene Wahl, sich entweder einen Rechtsanwalt (Wahlverteidiger) zu nehmen oder nicht.

    Beim Landgericht herrscht Anwaltszwang, und bei Strafverfahren ist es in der Regel so, dass eine Pflichtverteidigung beigeordnet wird.

    Pflichtverteidiger sind wie Verfahrenspfleger vom Gericht bestellte Rechtsanwälte, die aus der Staatskasse bezahlt werden, und eigentlich die Interessen der zugeordneten Mandanten wahrnehmen sollen.

    Ein Bekannter von mir erwartet nun ebenfalls eine Anklage nebst Gerichtsverhandlung in Dresden, und ihm soll auch ein Pflichtverteidiger beigeordnet werden.

    Nun habe ich mich mit dieser Materie ein wenig beschäftigt, und mir ist bei Betrachtung eines sehr bekannten Pflichtverteidigers aus Dresden aufgefallen, dass in den Medien von unterschiedlichen Urteilen berichtet wird von Freispruch (im Falle des angeklagten Terrorverdächtigen Syers) bis hin zu einem großen Verfahren vor dem Landgericht Dresden mit mehreren Angeklagten, wo es im Durchschnitt 10 Jahre Freiheitsstrafe gab.

    In allen Verfahren wurde der gleiche Pflichtverteidiger beigeordnet, aber alle Verfahren hatten extrem unterschiedliche Urteile im Ergebnis.

    1.) Gerichtsverfahren 2016 - terrorverdächtiger Syrer freigesprochen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    2.) Gerichtsverfahren 2018 - Lange Haftstrafen
    [Links nur für registrierte Nutzer]






  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Dresdner
    Registriert seit
    10.04.2019
    Ort
    Dresden / Sachsen
    Beiträge
    12

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    3.) 2017: Wollten die S-Bahn-Schubser töten?

    Diese Frage soll das Landgericht Dresden vier Monate nach der Tat am Haltepunkt Dresden-Zschachwitz klären. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen versuchten Totschlag vor.

    Rechtsanwalt Peter Hollstein, der den Marokkaner vertritt, berichtete auf SZ-Anfrage, J. sei deshalb nach wie vor in therapeutischer Behandlung. Gesa Israel, die Rechtsvertreterin des Opfers, war am Donnerstag nicht zu erreichen. Sie ist im Urlaub.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #3
    Sprössling der Stille Benutzerbild von Enkidu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hliðskjálf
    Beiträge
    2.242

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Waren vielleicht lediglich Schauprozesse, wo die "Urteile" ohnehin bereits vorher feststanden?
    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.
    Jiddu Krishnamurti

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Dresdner
    Registriert seit
    10.04.2019
    Ort
    Dresden / Sachsen
    Beiträge
    12

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Komisch und auffällig nur, dass es der gleiche Pflichtverteidiger immer schafft für seine angeklagten Mandanten einen Freispruch oder Einstellung des Verfahren zu erwirken, sobald es sich um Flüchtlinge oder Personen mit Migrationshintergrund handelt.
    Nötigenfalls befinden sich dann diese Flüchtlinge oder Angeklagten mit Migrationshintergrund in therapeutischer Behandlung.

    Komisch und auffällig ebenso, dass der gleiche Pflichtverteidiger für seinen Mandanten, einen Deutschen aus Freital weder eine Einstellung, noch Freispruch, noch Bewährung erreichen konnte, und sein Angeklagter quasi das Höchstmaß an Strafe bekam, nämlich fast 10 Jahre Gefängnis

  5. #5
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.572

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Zitat Zitat von Dresdner;
    [...]
    Nur um bzgl. der Diskussiongrundlage sicherzugehen: was genau ist Deine These? Inbsesondere hinsichtlich der Pflichtverteidigung.

  6. #6
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.572

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    //edit: ok aus #4 ist mir die Sache klar geworden.

    Zitat Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
    Komisch und auffällig nur, dass es der gleiche Pflichtverteidiger immer schafft für seine angeklagten Mandanten einen Freispruch oder Einstellung des Verfahren zu erwirken, sobald es sich um Flüchtlinge oder Personen mit Migrationshintergrund handelt.
    Nötigenfalls befinden sich dann diese Flüchtlinge oder Angeklagten mit Migrationshintergrund in therapeutischer Behandlung.

    Komisch und auffällig ebenso, dass der gleiche Pflichtverteidiger für seinen Mandanten, einen Deutschen aus Freital weder eine Einstellung, noch Freispruch, noch Bewährung erreichen konnte, und sein Angeklagter quasi das Höchstmaß an Strafe bekam.
    Du meinst also, die Judikative steckt mit dem Rechtsanwalt unter einer Decke und verhandelt im Vorfeld Urteile nach einer gewissen politischen Vorstellung? Sprich: Verurteilung für Deutsche; Freispruch/ milderes Urteil für Ausländer?

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Dresdner
    Registriert seit
    10.04.2019
    Ort
    Dresden / Sachsen
    Beiträge
    12

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Waren vielleicht lediglich Schauprozesse, wo die "Urteile" ohnehin bereits vorher feststanden?
    wahrscheinlich.

    Bloß ein Bekannter von mir hat gleiches, nämlich auch einen Pflichtverteidger von einem Dresdner Gericht beigeordnet bekommen, und dieser Pflichtverteidiger verhält sich komisch.
    Da geht es auch um ein Politikum, nur das niemand versucht hat jemand anderen auf die Gleise zu schubsen, auch wurden keine Bomben gebaut oder sonstige Anschläge verübt, noch Menschen verletzt.
    Da geht es nur um Beleidigung, gegenseitig seit Jahren stattgefundene Beleidigungen und Verleumdungen, wo der "Gegenspieler" nun eine Anzeige erstattet hat.
    Pech für meinen Bekannten: Er hat Bewährung, und der Anzeigeerstatter ist jemand mit guten Beziehungen und Verbindungen.

  8. #8
    Sprössling der Stille Benutzerbild von Enkidu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hliðskjálf
    Beiträge
    2.242

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Zitat Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
    Komisch und auffällig nur, dass es der gleiche Pflichtverteidiger immer schafft für seine angeklagten Mandanten einen Freispruch oder Einstellung des Verfahren zu erwirken, sobald es sich um Flüchtlinge oder Personen mit Migrationshintergrund handelt.
    Nötigenfalls befinden sich dann diese Flüchtlinge oder Angeklagten mit Migrationshintergrund in therapeutischer Behandlung.

    Komisch und auffällig ebenso, dass der gleiche Pflichtverteidiger für seinen Mandanten, einen Deutschen aus Freital weder eine Einstellung, noch Freispruch, noch Bewährung erreichen konnte, und sein Angeklagter quasi das Höchstmaß an Strafe bekam.
    Hast du noch Vertrauen in die Bundesdeutsche Judikative?
    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.
    Jiddu Krishnamurti

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.079

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Zitat Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
    Komisch und auffällig nur, dass es der gleiche Pflichtverteidiger immer schafft für seine angeklagten Mandanten einen Freispruch oder Einstellung des Verfahren zu erwirken, sobald es sich um Flüchtlinge oder Personen mit Migrationshintergrund handelt.
    Nötigenfalls befinden sich dann diese Flüchtlinge oder Angeklagten mit Migrationshintergrund in therapeutischer Behandlung.

    Komisch und auffällig ebenso, dass der gleiche Pflichtverteidiger für seinen Mandanten, einen Deutschen aus Freital weder eine Einstellung, noch Freispruch, noch Bewährung erreichen konnte, und sein Angeklagter quasi das Höchstmaß an Strafe bekam.
    Komisch ist es nicht, sondern bekannt, dass ein nationaler patriotischer Deutscher als angeblich rechter Nazi von deutschen Richtern, die mit deutschen Steuern bezahlt und von deutschen Polikern eingestellt werden, anders beurteilt wird, als ein ausländischer, angeblich dringend gebraucher Messerer/ Vergewaltiger, pardon Fachkraft.
    Und wer wählt diese Politiker und Richter ? Richtig. Die CDUSPDLINKEGRÜNE Mehrheit.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Dresdner
    Registriert seit
    10.04.2019
    Ort
    Dresden / Sachsen
    Beiträge
    12

    Standard AW: Politische Urteile am Landgericht Dresden & Pflichtverteidigung

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Nur um bzgl. der Diskussiongrundlage sicherzugehen: was genau ist Deine These? Inbsesondere hinsichtlich der Pflichtverteidigung.
    Ich möchte gerne versuchen herauszufinden, ob Pflichtverteidiger wirklich sich für den Mandanten einsetzen, oder ob die eher die Interessen des Gerichts vertreten, von welchem die ja auch bezahlt werden

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2017, 12:40
  2. Mögliche Urteile
    Von Leila im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 21:17
  3. Urteile gegen Hisbollah
    Von skydive im Forum Krisengebiete
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 22:12
  4. Wieder Milde Urteile....
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 10:16
  5. Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 08:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 133

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben