+ Auf Thema antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6 12 13 14 15 16
Zeige Ergebnis 151 bis 157 von 157

Thema: Versailler Vertrag

  1. #151
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.741

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Dass der Erste Weltkrieg ein Weltkrieg wurde, liegt an dem Domino-System, das die Großmächte über Jahrzehnte aufgebaut hatten. Jeder hatte sich mit jedem gegen jeden verbündet.

    Schritt 1: ausgehend von dem Attentag von Sarajevo, hinter dem nach Meinung Österreich-Ungarns Serbien steckte, erklärt ÖU Serbien den Krieg.
    Schritt 2: für so einen Fall hatten die Serben einen Beistandsvertrag mit Russland. Dieser wurde jetzt aktiv, und Russland erklärte ÖU den Krieg.
    Und Östereich hatte einen Beistandsvertrag mit Italien.
    Der Serbiche Geheimdienst ermordete den österrdichichen Kronprinzen.
    Serbien verweigerte die gerichtlich verurteilten Attentäter/Mörder.
    Österreich wollte mit einer begrenzten militärischen Operation die Täter fassen.
    Italien brach das Domino-System, mit der Begründung es wäre nicht im Falle eines Angriffkrieges gedacht. Rußland und die späteren Alliierten sahen das anders, wenn es nur gegen Deutschland ging.
    Italien wechselte später sogar die Seiten und wurden für ihren Verrat mit Südtirol belohnt...

    Aber so geht Framing, man läßt etliche Tatsachen weg und stellt einige wenige heraus, damit das gewünschte Ergebnis gefolgert wird.

  2. #152
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Dass der Erste Weltkrieg ein Weltkrieg wurde, liegt an dem Domino-System, das die Großmächte über Jahrzehnte aufgebaut hatten. Jeder hatte sich mit jedem gegen jeden verbündet.

    Schritt 1: ausgehend von dem Attentag von Sarajevo, hinter dem nach Meinung Österreich-Ungarns Serbien steckte, erklärt ÖU Serbien den Krieg.
    Schritt 2: für so einen Fall hatten die Serben einen Beistandsvertrag mit Russland. Dieser wurde jetzt aktiv, und Russland erklärte ÖU den Krieg.
    Schritt 2: ÖU hatte einen Beistandsvertrag mit Deutschland. Der wurde jetzt von Deutschland als fällig angesehen, und D erklärte Russland den Krieg. (An dieser Stelle hätte Wilhelm II. die Chance gehabt, die Entstehung eines Weltkrieges zu verhindern. Er hätte seinem Kollegen in Wien erklären können, der Beistandspakt sei für den Fall gedacht, dass jemand ÖU angreift, nicht aber für den Fall eines öu Angriffs auf jemanden. Das hätte man ihm in Wien sicher sehr übel genommen, und es hätte wohl zum noch schnelleren Untergang der Donaumonarchie geführt, aber die Entwicklung zum Weltkrieg wäre vielleicht gestoppt worden.)
    Schritt 4: Russland hatte für so einen Fall einen Beistandsvertrag mit Frankreich. Dieses erklärte jetzt Deutschland den Krieg.
    Schritt 5: da D bei seinem Vormarsch gegen Frankreich die belgische Neutralität brach, erklärte auch GB Deutschland den Krieg.
    Schritt 6: dass das Osmanische Reich an der Seite Deutschlands in den Krieg eintrat, scheint aus deutscher Perspektive weniger bedeutend zu sein, für die weitere Geschichte des Nahen Ostens ist es das aber schon. Eine ganze Reihe von Staaten der Region (Israel, Libanon, Jordanien, Irak) entstanden aus den Völkerbunds-Mandatsgebieten, die entweder GB oder Frankreich übertragen wurden.

    Klack-klack-klack-klack-klack fielen die Dominos, und schwupp, hatten sie sich alle gegenseitig an der Kehle.

    Am Abend des Tages, an dem GB in den Krieg eintrat, soll der damalige britische Außenminister Grey sehr lange und nachdenklich am Fenster seines Londoner Büros gestanden haben. Er beobachtete, wie man in den Straßen nach und nach die Gaslaternen anzündete, und sagte dann irgendwann: "Jetzt gehen in ganz Europa die Lichter aus; wir alle werden sie in unserem Leben nie wieder leuchten sehen." Sehr zutreffend.
    Das scheint eine Legende zu sein:
    Revealed: how King George V demanded Britain enter the First World War
    Record of previously unknown meeting between George V and his Foreign Secretary reveals that the King told him to "find a reason" to go to war with Germany
    King George V and Sir Edward Grey
    The letter documents a previously unrecorded meeting between George V (left) and Sir Edward Grey (right) Photo: Alamy/Jay Williams

    By Anita Singh, Arts and Entertainment Editor

    7:00AM BST 26 Jul 2014
    Follow

    It is a letter that throws fresh light on one of the darkest periods in Britain’s history.

    A note which has remained in private hands for a century details a previously undocumented meeting between George V and his Foreign Secretary, Sir Edward Grey, on the eve of the First World War.

    The King, mindful of his position as a constitutional monarch, made no public declarations about the situation in Europe in the lead-up to the conflict.

    But in the newly-disclosed meeting, the King informed Sir Edward it was "absolutely essential" Britain go to war in order to prevent Germany from achieving “complete domination of this country”.

    When Sir Edward said the Cabinet had yet to find a justifiable reason to enter the conflict, the King replied: “You have got to find a reason, Grey.”
    Dem o.g. zufolge sind die Briten aus purem Machiavellismus sehr vorsätzlich in diesen Krieg eingetreten.

  3. #153
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Dr.Zuckerbrot Beitrag anzeigen
    Das scheint eine Legende zu sein:


    Dem o.g. zufolge sind die Briten aus purem Machiavellismus sehr vorsätzlich in diesen Krieg eingetreten.
    Die Briten hatten keinen Grund in den Krieg einzutreten, man sah in London eine günstige Gelegenheit eine Flurbereinigung zu vollziehen. Der Schlieffenplan von 1907 sah die Briten nicht als Kriegsgegner vor. Das kann ja nur bedeuten das GB und das Deutsche Reich keine tiefgreifenden Probleme hatten.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  4. #154
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Gab es einen Dolchstoß in den Rücken? Ja den gab es und ist keine Legende, die deutsche Linke ist verantwortlich dafür das, das Deutsche Reich in einer entscheidenden Zeit führungslos war. Die deutsche Delegation die zu den Waffenstillstands Verhandlungen reisten standen praktisch nackt da, und das ist den Alliierten natürlich nicht entgangen. Auf der anderen Seite haben die Alliierten im 2. Weltkrieg gezeigt, egal was das Deutsche Reich aufbietet wir werden mehr aufbieten, und das hätte auch im 1. Weltkrieg so geschehen können. Denn ab 1916 gaben die Alliierten die Parole aus, "Kein Frieden ohne Sieg" nach dem sich die Briten und Franzosen der totalen US Unterstützung sicher waren.

    Churchill sagte zum Bombenkrieg über Deutschland, "Wir führen den Krieg den wir 1919 nicht geführt haben"!
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  5. #155
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.600

    Standard AW: Versailler Vertrag

    'Genosse Professor Hysteriker' hat wieder mal Unterzucker....

  6. #156
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    'Genosse Professor Hysteriker' hat wieder mal Unterzucker....
    Hast du dein Kopp zu doll gegen die Klagemauer gehauen?
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  7. #157
    Sudbury-Schul-Befürworter Benutzerbild von DonauDude
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Baile Átha Cliath, Éire
    Beiträge
    3.440

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Dass der Erste Weltkrieg ein Weltkrieg wurde, liegt an dem Domino-System, das die Großmächte über Jahrzehnte aufgebaut hatten. Jeder hatte sich mit jedem gegen jeden verbündet.

    Schritt 1: ausgehend von dem Attentag von Sarajevo, hinter dem nach Meinung Österreich-Ungarns Serbien steckte, erklärt ÖU Serbien den Krieg.
    Schritt 2: für so einen Fall hatten die Serben einen Beistandsvertrag mit Russland. Dieser wurde jetzt aktiv, und Russland erklärte ÖU den Krieg.
    Schritt 2: ÖU hatte einen Beistandsvertrag mit Deutschland. Der wurde jetzt von Deutschland als fällig angesehen, und D erklärte Russland den Krieg. (An dieser Stelle hätte Wilhelm II. die Chance gehabt, die Entstehung eines Weltkrieges zu verhindern. Er hätte seinem Kollegen in Wien erklären können, der Beistandspakt sei für den Fall gedacht, dass jemand ÖU angreift, nicht aber für den Fall eines öu Angriffs auf jemanden. Das hätte man ihm in Wien sicher sehr übel genommen, und es hätte wohl zum noch schnelleren Untergang der Donaumonarchie geführt, aber die Entwicklung zum Weltkrieg wäre vielleicht gestoppt worden.)
    Laut Reichsverfassung Artikel 11 konnte der Kaiser nur mit der Zustimmung des Bundesrats den Krieg erklären, es sei denn D wird angegriffen.

    Gesetz betreffend die Verfassung des Deutschen Reiches.

    vom 16. April 1871
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [2] Zur Erklärung des Krieges im Namen des Reichs ist die Zustimmung des Bundesrathes erforderlich, es sei denn, daß ein Angriff auf das Bundesgebiet oder dessen Küsten erfolgt
    .
    Also kann es nur so gewesen sein, dass russische Truppen zuerst angegriffen haben, wahrscheinlich in Ostpreußen.
    Ob mit oder ohne Wissen und Billigung des Zaren ist unklar. Ich vermute aber stark, dass der Zar das nicht wollte. Der Zar stimmte lediglich der Mobilisierung zu, um "Stärke zu demonstrieren".

    Vermutlich britische Agenten innerhalb des russischen Militärs haben den Angriff Russlands auf Deutschland ausgelöst.

    Schritt 4: Russland hatte für so einen Fall einen Beistandsvertrag mit Frankreich. Dieses erklärte jetzt Deutschland den Krieg.
    Schritt 5: da D bei seinem Vormarsch gegen Frankreich die belgische Neutralität brach, erklärte auch GB Deutschland den Krieg.
    Einflussreiche Kreise in London wollten sowieso Krieg mit D, um einen lästigen Konkurrenten kleinzukriegen.
    Belgien war nur ein Vorwand.

    Schritt 6: dass das Osmanische Reich an der Seite Deutschlands in den Krieg eintrat, scheint aus deutscher Perspektive weniger bedeutend zu sein, für die weitere Geschichte des Nahen Ostens ist es das aber schon. Eine ganze Reihe von Staaten der Region (Israel, Libanon, Jordanien, Irak) entstanden aus den Völkerbunds-Mandatsgebieten, die entweder GB oder Frankreich übertragen wurden.

    Klack-klack-klack-klack-klack fielen die Dominos, und schwupp, hatten sie sich alle gegenseitig an der Kehle.

    Am Abend des Tages, an dem GB in den Krieg eintrat, soll der damalige britische Außenminister Grey sehr lange und nachdenklich am Fenster seines Londoner Büros gestanden haben. Er beobachtete, wie man in den Straßen nach und nach die Gaslaternen anzündete, und sagte dann irgendwann: "Jetzt gehen in ganz Europa die Lichter aus; wir alle werden sie in unserem Leben nie wieder leuchten sehen." Sehr zutreffend.
    Deep State, Kabale, Globalisten, Finanziers - in diesen Kreisen würde ich die Verantwortlichen suchen.
    Echte Demokratie gibt es nur, wenn alle Städte, Landkreise und Großstadtbezirke souverän sind.



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel feiert Versailler Vertrag in Paris
    Von Rotbart im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 14:42
  2. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 04:07
  3. Versailler Vertrag
    Von ciasteczko im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 20:29
  4. Die USA und der Versailler Vertrag
    Von NimmerSatt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 13:43
  5. Versailler "Vertrag"
    Von Salazar im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 10:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben