+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 122

Thema: Versailler Vertrag

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Verstehe ich. Aber die hatten wir doch alle mal, oder nicht?

    Haben wir nicht ein komplettes Unterforum über den Ersten Weltkrieg? Da könnte sich Diskurti mal einlesen, nur so als Tip. An sich gehört dieser Strang ja auch dahin, finde ich.
    Stimmt.

    Vielleicht ist Diskurti noch in der Schule. Ich hoffe es

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub, das ist vollkommener Unfug. Was für ein Kriegsgrund bestand denn bitteschön deutscherseits gegen das russische Zarenreich ? Wer hat denn wann wem und warum den Krieg erklärt? Bring bitte erstmal Weltgeschichte für Dummis auf Niveau 101, sprich zumindest auf Schulbuchniveau, bevor wir hier weiterdiskutieren. Was ist gegen die Gründung der ukraine als unabhängiger staat einzuwenden? Ukrainer sind keine Russen. waren sie noch nie. Sind sie auch heute noch nicht und wollen es auch nicht sein. Anderen Ländern wird sowas als "Befreiung" angerechnet, Polen, Finnland, das Baltikum ebenso. Nur das Deutsche Kaiserreich, ja das war natürlich mal wieder gaaaanz pöhse. Jungejunge...
    Kriegsgrund oder nicht, es war die deutsche Führung welche Russland den Krieg erklärte.
    Doch nicht das Kaiserreich ! es waren seine Eliten welche das Volk in den Krieg stürzten..
    Eben aus dem vorgenannten Grunde. Willst Du etwa Land + Leute als 'Schuldige' betrachten.?
    Die Ukrainer (Kleinrussen) gehörten seit 350 Jahren zu Russland. Von wem sollten die etwa befreit werden?
    Jungejunge..,

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Kriegsgrund oder nicht, es war die deutsche Führung welche Russland den Krieg erklärte.
    Doch nicht das Kaiserreich ! es waren seine Eliten welche das Volk in den Krieg stürzten..
    Eben aus dem vorgenannten Grunde. Willst Du etwa Land + Leute als 'Schuldige' betrachten.?
    Die Ukrainer (Kleinrussen) gehörten seit 350 Jahren zu Russland. Von wem sollten die etwa befreit werden?
    Jungejunge..,
    Und warum erklärte Haiti Deutschland den Krieg?

  4. #34
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Kriegsgrund oder nicht, es war die deutsche Führung welche Russland den Krieg erklärte.
    Doch nicht das Kaiserreich ! es waren seine Eliten welche das Volk in den Krieg stürzten..
    Eben aus dem vorgenannten Grunde. Willst Du etwa Land + Leute als 'Schuldige' betrachten.?
    Die Ukrainer (Kleinrussen) gehörten seit 350 Jahren zu Russland. Von wem sollten die etwa befreit werden?
    Jungejunge..,
    Die Ukraine gehörte keineswegs 350 jahre lang zu Russland, der Löwenanteil bis zum Ende des 18ten Jahrhunderts zum Polnisch-Litauischen Großreich. Galizien nach der polnischen Teilung bis zum Ersten Weltkrieg zu Österreich-Ungarn. Podolien war lange Zeit osmanisch (bis Ende des 17ten Jahrhunderts). Die Ukraine hätte nach Deiner Aussage seit, lass mich rechnen, 1917-350 = 1567 zu Russland gehören müssen. Das ist, mit Verlaub, absoluter Bullshit.

    Bereits im 18ten Jahrhundert waren viele Ukrainer bestrebt ihre nationale Identität und Freiheit zu erlangen, nur wurde ihnen das im Spiel der Großmächte nicht gestattet. Die ersten und einzigen die ihnen diese Freiheit, graduell zumindest, ermöglichten waren die Deutschen anno 1917. Im Gegensatz zu anderen undankbaren Arschlöchern (ja, Polen, ich schaue in deine Richtung) haben die Ukrainer das niemals vergessen.

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Und warum erklärte Haiti Deutschland den Krieg?
    vllt waren das Antideutsche aber habens noch nicht gewusst,,
    Gefühle kommen vor dem Verstand..

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    vllt waren das Antideutsche aber habens noch nicht gewusst,,
    Gefühle kommen vor dem Verstand..
    Du hast also keine Ahnung.
    Somit hat es auch keinen Sinn, Dir zu erklären, was der Kriegserklärung vorausging und sie nicht vermeidbar war

  7. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Die Ukraine gehörte keineswegs 350 jahre lang zu Russland, der Löwenanteil bis zum Ende des 18ten Jahrhunderts zum Polnisch-Litauischen Großreich. Galizien nach der polnischen Teilung bis zum Ersten Weltkrieg zu Österreich-Ungarn. Podolien war lange Zeit osmanisch (bis Ende des 17ten Jahrhunderts). Die Ukraine hätte nach Deiner Aussage seit, lass mich rechnen, 1917-350 = 1567 zu Russland gehören müssen. Das ist, mit Verlaub, absoluter Bullshit.

    Bereits im 18ten Jahrhundert waren viele Ukrainer bestrebt ihre nationale Identität und Freiheit zu erlangen, nur wurde ihnen das im Spiel der Großmächte nicht gestattet. Die ersten und einzigen die ihnen diese Freiheit, graduell zumindest, ermöglichten waren die Deutschen anno 1917. Im Gegensatz zu anderen undankbaren Arschlöchern (ja, Polen, ich schaue in deine Richtung) haben die Ukrainer das niemals vergessen.
    Der größere Teil Kleinrusslands (Ukraine gabs erst ab 1918..) östlich des Bug gehörte tatsächlich seit 1667 zum Zarenreich. Der kleinere erst polnische dann habsburgische Teil fühlte sich durchaus befreit als er Heim ins Reich zurückkehrte..

  8. #38
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Der größere Teil Kleinrusslands (Ukraine gabs erst ab 1918..) östlich des Bug gehörte tatsächlich seit 1667 zum Zarenreich. Der kleinere erst polnische dann habsburgische Teil fühlte sich durchaus befreit als er Heim ins Reich zurückkehrte..
    Teilweise sogar schon 1654, das war aber nicht "der größte Teil" sondern entspricht dem Territorium von drei oder vier Oblasts, wenn ich's recht im Kopf habe. Damit sind wir immer noch 100 Jahre entfernt. Ich rechne Dir aber sofort an, dass das wahrscheinlich ein Scheibfehler war und Du 250 und nicht 350 gemeint hast, das passiert im Eifer des Gefechts. Es bleibt dennoch Fakt, dass diese Territorien nur einen kleinen, und keineswegs den wichtigsten, der Ukraine ausmachen.

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Teilweise sogar schon 1654, das war aber nicht "der größte Teil" sondern entspricht dem Territorium von drei oder vier Oblasts, wenn ich's recht im Kopf habe. Damit sind wir immer noch 100 Jahre entfernt. Ich rechne Dir aber sofort an, dass das wahrscheinlich ein Scheibfehler war und Du 250 und nicht 350 gemeint hast, das passiert im Eifer des Gefechts. Es bleibt dennoch Fakt, dass diese Territorien nur einen kleinen, und keineswegs den wichtigsten, der Ukraine ausmachen.
    Diese Oblasts um Kiew 1654 bedeuteten den Beginn der Heimholung der russischsprachigen und orthodoxreligiösen Bevölkerung jener Region aus jahr100elanger Fremdherrschaft.. auf ein paar Jahre kommz da nicht mehr an. , .

  10. #40
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Diese Oblasts um Kiew 1654 bedeuteten den Beginn der Heimholung der russischsprachigen und orthodoxreligiösen Bevölkerung jener Region aus jahr100elanger Fremdherrschaft.. auf ein paar Jahre kommz da nicht mehr an. , .
    Cool, dann können wir ja auch mal drangehen unsere Ostgebiete aus nicht mal so langer Fremdherrschaft zurückzuholen. Merkst Du was? Diese ganzen Argumentationen sind in allerletzter Konsequenz gleichermaßen Scheiße. Warum das so ist, das können wir gern in den nächsten Tagen diskutieren, wenn wir beide wieder völlig nüchtern sind. In diesem Sinne Und das meine ich Ernst.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel feiert Versailler Vertrag in Paris
    Von Rotbart im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 14:42
  2. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 04:07
  3. Versailler Vertrag
    Von ciasteczko im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 20:29
  4. Die USA und der Versailler Vertrag
    Von NimmerSatt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 13:43
  5. Versailler "Vertrag"
    Von Salazar im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 10:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben