+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 27 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 264

Thema: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsproblem

  1. #1
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.225

    Standard Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsproblem

    Ein lesenswerter [Links nur für registrierte Nutzer] in der NZZ, der einen Mißstand beleuchtet, über den in der BRD wenig bis gar nicht angemessen berichtet wird.

    In Deutschland und anderen europäischen Ländern wird das Thema Migration weiterhin intensiv diskutiert. Der französische Präsident hat Migration und deren Regulierung zu einem zentralen Thema seines Europawahlkampfes gemacht. Dabei stehen die Einwanderung, deren Folgen und Regulierung im Mittelpunkt. Allenfalls wird die Auswanderung aus süd- und osteuropäischen Ländern diskutiert. Übersehen wird dabei ein anderes Problem: dass etwa aus dem wirtschaftlich prosperierenden Deutschland viele Hochqualifizierte auswandern. Deutschland ist, wie einst im 19. Jahrhundert, wieder ein Auswanderungsland, ohne dass dieses Phänomen in der deutschen Öffentlichkeit diskutiert werden würde.
    Eigentlich reicht schon dieser kurze Ausschnitt, um die gesamte Misere zu verdeutlichen:

    Jeder fünfte Arzt in der Schweiz wurde in Deutschland ausgebildet. Gegenwärtig arbeiten etwa 6500 Mediziner aus Deutschland in der Schweiz, vorwiegend in Spitälern. Die Ausbildung dieser Ärzte hat den deutschen Steuerzahler etwa 250 000 Euro pro Person gekostet. Insgesamt hat die Schweiz damit Humankapital im Wert von rund 1,9 Milliarden Franken importiert.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    5.666

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ein lesenswerter [Links nur für registrierte Nutzer] in der NZZ, der einen Mißstand beleuchtet, über den in der BRD wenig bis gar nicht angemessen berichtet wird.



    Eigentlich reicht schon dieser kurze Ausschnitt, um die gesamte Misere zu verdeutlichen:
    Es gibt auch ausländische Studenten, die hierzulande Medizin studieren ohne den NC erfüllen zu müssen. Die nehmen Deutschen die Studienplätze weg und nisten sich hier zu 50% ein. Viele von diesen Ausländern versuchen so schnell wie möglich eine Deutsche zu heiraten. Gibt genug dumme Frauen an den Universitäten.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  3. #3
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    329

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Tja mal ehrlich... wer tut sich diesen Sauhaufen noch freiwillig an? So bald wie möglich werde ich nur noch stiller Teilhaber sein, eventuell irgendein kleines Geschäft nebenher laufen lassen... und zwar im Ausland. Da wo ich hinziehn werde. Dafür kommen einige Länder in Frage... u.A. Japan, Russland oder sogar Ungarn da gibts auch schöne Flecken... Am liebsten wäre mir Japan, leider muss ich dazu erstmal diese verdammt schwierige Sprache lernen xD
    Leben und sterben lassen...

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    5.666

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    Tja mal ehrlich... wer tut sich diesen Sauhaufen noch freiwillig an? So bald wie möglich werde ich nur noch stiller Teilhaber sein, eventuell irgendein kleines Geschäft nebenher laufen lassen... und zwar im Ausland. Da wo ich hinziehn werde. Dafür kommen einige Länder in Frage... u.A. Japan, Russland oder sogar Ungarn da gibts auch schöne Flecken... Am liebsten wäre mir Japan, leider muss ich dazu erstmal diese verdammt schwierige Sprache lernen xD
    Wenn Putin schlau wäre, würde er in Kaliningrad/Königsberg eine Sonderwirtschaftszone ohne Steuern mit offiziellen Zweitsprachen deutsch und englisch schaffen.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  5. #5
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.225

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Es gibt auch ausländische Studenten, die hierzulande Medizin studieren ohne den NC erfüllen zu müssen. Die nehmen Deutschen die Studienplätze weg und nisten sich hier zu 50% ein. Viele von diesen Ausländern versuchen so schnell wie möglich eine Deutsche zu heiraten. Gibt genug dumme Frauen an den Universitäten.
    Ich habe relativ viel zu tun mit frischgebackenen deutschen MINT-Absolventen. Die meisten von denen streben ins Ausland, weil die BRD aus diversen Gründen wenig attraktiv ist. (Verdienst, Arbeitsbedingungen, Umfeld, Zukunftsaussichten usw.)

    Fälle wie die von Dir genannten sind mir persönlich nicht bekannt. Als Skeptiker bin ich aber stets offen für belastbares Material.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von bitchplease
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    306

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Kein Problem. Einfach das "gut-und-gerne-hier-Leben-Gesetz" verabschieden.

  7. #7
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    329

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Wenn Putin schlau wäre, würde er in Kaliningrad/Königsberg eine Sonderwirtschaftszone ohne Steuern mit offiziellen Zweitsprachen deutsch und englisch schaffen.
    Der ist schlau kein Sorge... aber er arbeitet gerade hart daran mehr Zivilisation nach SIbirien zu bringen...
    Leben und sterben lassen...

  8. #8
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    47.601

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Wenn Putin schlau wäre, würde er in Kaliningrad/Königsberg eine Sonderwirtschaftszone ohne Steuern mit offiziellen Zweitsprachen deutsch und englisch schaffen.
    Wie krass ist diese Idee denn???? Geil!!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  9. #9
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    5.666

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Wie krass ist diese Idee denn???? Geil!!
    Das wäre ein schöner Stachel mitten in der EU !
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  10. #10
    Sekte BRD, Sektion Süd Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.773

    Standard AW: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsprobl

    Tja mal ehrlich... wer tut sich diesen Sauhaufen noch freiwillig an? So bald wie möglich werde ich nur noch stiller Teilhaber sein, eventuell irgendein kleines Geschäft nebenher laufen lassen... und zwar im Ausland. Da wo ich hinziehn werde. Dafür kommen einige Länder in Frage... u.A. Japan, Russland oder sogar Ungarn da gibts auch schöne Flecken... Am liebsten wäre mir Japan, leider muss ich dazu erstmal diese verdammt schwierige Sprache lernen xD
    Wenn es nach den Ankündigungen hier ginge, würden bereits Hunderte von HPF-Usern mittlerweile im gelobten Ausland leben. 99,9 % derer sind aber auch 2019 weiterhin treu in der BRD residierend.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.
    Und auch Greta Thunberg, die zweitmächtigste Frau der Welt.


    Der KAMPF GEGEN WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland: Fachkräfte gehen, Flüchtlinge kommen
    Von Esreicht! im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 16:03
  2. Kinder mit Behinderung müssen gehen, Asylforderer kommen!
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 17:54
  3. Unternehmen müssen gehen, Asylbetrüger kommen
    Von Rumburak im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 21:12
  4. Bye-bye Bundesrepublik: Viele hochqualifizierte Wissenschaftler verlassen Deutschland, wenige kommen
    Von Asyl im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.02.2014, 23:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 176

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben