+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53

Thema: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

  1. #11
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    18.492

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Haralfo Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ja, er hat einen Menschen getötet, geschlachtet und gegessen, aber der Geschlachtete wollte es doch so. Es war eine einvernehmliche Schlachtung, zwischen zwei Freaks vereinbart, welche sich daraus irgendeinen sexuellen Kick erhofften. Ja, auf uns Normalos wirkt das sehr skurril und absolut krank, aber es bekommen genug Mörder 10 bis 15 Jahre und kommen dann frei, obwohl sie ihr Opfer gegen ihren Willen ermordet haben, und Meiwes bekommt lebenslänglich, obwohl das "Opfer" sich freiwillig schlachten ließ. (Und bevor jemand sagt, dafür gäbe es keine Beweise. Doch gibt es, denn Meiwes hat alles per Videokamera dokumentiert: Vorbereitungen, Dinner, Schlachtung)

    Ist lebenslänglich für Meiwes nicht etwas übertrieben?

    Ich meine, dass es 15 Jahre auch getan hätten. Danach hätte man ihn in die Freiheit entlassen könnten, unter der Auflage, dass er in regelmäßiger ambulanter Therapie bleibt.
    Nicht Mewes sollte weniger bekommen, sondern die Anderen mehr!
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  2. #12
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    78.610

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Armin Meiwes war einst in der gleichen Kaserne wie ich stationiert (Alheimer-Kaserne zu Rotenburg a.d. Fulda), allerdings 10 Jahre nach mir, sonst hätt er womöglich auch mich aufgegessen.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    5.571

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Haralfo Beitrag anzeigen
    Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Ja, er hat einen Menschen getötet, geschlachtet und gegessen, aber der Geschlachtete wollte es doch so.
    [...]
    Ist lebenslänglich für Meiwes nicht etwas übertrieben?

    Ich meine, dass es 15 Jahre auch getan hätten. Danach hätte man ihn in die Freiheit entlassen könnten, unter der Auflage, dass er in regelmäßiger ambulanter Therapie bleibt.
    Genauso könntest du fragen warum Homos Sex haben, heiraten und Kinder adoptieren dürfen, Geschwisterpaare (auch homosexuelle Geschwisterpaare) aber vom Staat kriminalisiert und somit derart diskriminiert werden, wie wir es noch von den Nazis kennen... Oder warum die Willenserklärung eines Kindes nach Geschlechtsumwandlung juristisch ernst genommen wird, seine Willenserklärung aber nach einer Spielkonsole oder einer Tafel Schokolade nicht.
    Wir sind ja praktisch die ersten Generationen, die diesen Zirkus um den bis auf die Spitze getriebenen Liberalismus erleben... Die heutige Akzeptanz von psychisch gestörten Menschen, denen man erzählt hat, dass in Wahrheit nicht sie krank sind, sondern diejenigen, die ihre Lebensform nicht akzeptieren/respektieren, musste ja auch jahrzehntelang kulturell/medial mit dem Grundsatz "Mündige erwachsene Menschen, die im gemeinsamen Einvernehmen irgendetwas starten ohne dabei Dritten zu schaden, verdienen Respekt und Akzeptanz einer offenen und toleranten Gesellschaft..." vorbereitet.
    Das war im Fall Meiwes gegeben, sonst könnte man ja mal damit anfangen gescheiterte Selbstmörder dafür zu bestrafen, dass sie jemanden aus niederen Beweggründen töten wollten. Immerhin versuchter Mord.

    Dass der Staat das "Opfer" von Meiwes im Nachhinein als krank eingestuft hat, war im Grunde ein herber Rückschlag für diejenigen, die openminded und selbstbewusst genug sind, um selbstbestimmt leben zu wollen und sich ihr Privatleben nicht von einem statisch ewiggestrigen System vorschreiben zu lassen. Das hatten wir ja schon unter Hitler!
    Daran lässt sich recht gut erkennen, dass wir wohl leider doch nicht so liberal sind wie es den Anschein hat und es sollte uns und den nachfolgenden Generationen Auftrag genug sein, nicht damit aufzuhören veraltete, religiöse Krusten aus den letzten Jahrhunderten und Jahrtausenden aufzureißen, um endlich den starken und eigenverantwortlichen Menschen des 3. Jahrtausends zu erschaffen, der sich von keinem Verführer mehr was vormachen lässt und sich - wenn überhaupt - nur noch dem dynamischen, weil dem Wandel der Zeit unterlegenenen Grundgesetz, dem Finanzamt (oder wie man die Steuerabgabestelle nach der Abschaffung des Bargeldes auch immer nennen wird) sowie seinem Arbeitgeber unterordnet.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    5.571

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Armin Meiwes war einst in der gleichen Kaserne wie ich stationiert (Alheimer-Kaserne zu Rotenburg a.d. Fulda), allerdings 10 Jahre nach mir, sonst hätt er womöglich auch mich aufgegessen.
    Armin Meiwes Appetit auf Menschenfleisch war sexuell motiviert. Das heißt, dass er dich nur hätte vernaschen wollen, wenn er dich sexuell attraktiv gefunden hätte.

  5. #15
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    78.610

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Armin Meiwes Appetit auf Menschenfleisch war sexuell motiviert. Das heißt, dass er dich nur hätte vernaschen wollen, wenn er dich sexuell attraktiv gefunden hätte.
    Dann hätte ich von meiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.070

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Dann hätte ich von meiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht.
    Nie hätte ich gedacht, dass du beim Staat dienst und eine Dienstwaffe führst, sprich einen WS hast.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  7. #17
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    78.610

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nie hätte ich gedacht, dass du beim Staat dienst und eine Dienstwaffe führst, sprich einen WS hast.
    Übrigens, meine Dienstzeit bei der Bw liegt bereits ca. 40 Jahre zurück.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    416

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Winter Schlussverkauf ?
    das wäre WSV. :P

  9. #19
    Wählt heimlich AfD Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Horrorrepublik BRD
    Beiträge
    19.271

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Armin Meiwes war einst in der gleichen Kaserne wie ich stationiert (Alheimer-Kaserne zu Rotenburg a.d. Fulda), allerdings 10 Jahre nach mir, sonst hätt er womöglich auch mich aufgegessen.
    Ich glaube, solange du nicht gegessen werden willst, tut er dir nichts.
    Die treibende Kraft war wohl das Opfer, welches unbedingt gegessen werden wollte.
    Dieser Brandes war wirklich sehr krank. Das hätte Meiwes erkennen müssen, deshalb Mord.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.634

    Standard AW: Warum bekam Armin Meiwes lebenslänglich?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ich glaube, solange du nicht gegessen werden willst, tut er dir nichts.
    Die treibende Kraft war wohl das Opfer, welches unbedingt gegessen werden wollte.
    Dieser Brandes war wirklich sehr krank. Das hätte Meiwes erkennen müssen, deshalb Mord.
    Beide sind gestört gewesen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lebenslänglich
    Von Helgoland im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 14:57
  2. Lebenslänglich
    Von berty im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 18:03
  3. Lebenslänglich
    Von Ka0sGiRL im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 85

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

armin meiwes

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

kannibalismus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

mord

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

rechtslage

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

tötungsdelikt

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben