+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 65

Thema: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    59.349

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Merkel ist erledigt
    Ach was, unser schwuler Kolonialverwalter hat mal eine grimmige Standpauke gehalten, und weiter geht das Theater.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    5.609

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seitdem sie per Verbalnotenaustausch mit der US-Botschaft in Berlin im Jahre 2013 (oder 2014) die Souveränität Deutschlands wieder voll hergestellt hat, bleibt den Amerikanern ja gar nichts anderes übrig als es zuzulassen.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.723

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ach was, unser schwuler Kolonialverwalter hat mal eine grimmige Standpauke gehalten, und weiter geht das Theater.
    Sie ist hartnäckig.

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    763

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Wenn das Noch-Kandisbunzerlin FERKEL irgendwelche "Geschäfte" anleiern wollte, darf Jedem im Paradies Steuerpflichtigen klar werden:
    --- Das Ding wird wohl wieder recht teuer! Die zum Ausgleich importierten Sklaven (Fachkräfte) sind lediglich als subventionierte Konsumenten angedacht.
    Besser wäre: Hyänen-Importe würden diese Volksverräter und Ratten hier und vor Ort zerreißen, abschlachten!
    Es lebe AFRIKA und HEIL dem Islam !

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    55

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Merkel verkauft uns an China.

    Der Verkauf von KUKA war schon ein strategischer Fehler, jetzt geht es weiter mit G5 und Telekommunikation. Eigentlich eine Schande und peinlich, dass Europa sein G5 Netz nicht selbst auf die Reihe bekommt, sondern Hilfe von den Schlitzis anfordert.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.026

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Nur ein Beispiel:

    "Im Transitraum des Flughafens wurde sie aufgrund eines Auslieferungsbegehrens der USA von kanadischen Behörden verhaftet." :
    Total verkehrt rum: zuerst muss eine Person verhaftet worden sein und sich in Haft befinden bevor ein Auslieferungsantrag - aus der Haft - ueberhaupt erst beantragt werden kann.

    Tatsache ist , dass Meng Wanzhou - eine in Vancouver 'permanent lebende Buergerin' (permanent resident), die dort zwei grosse Villen in einem Luxusviertel besitzt und in einer davon jetzt in Haushaft lebt - auf Grund eines Internationalen Haftbefehls ('international arrest warrant') voellig legal festgenommen wurde.

    Die amerikanische Anklage beruft sich auf 23 Befunde eines Großen Geschworenengerichts, eine lange Reihe von kriminellen Aktivitaeten wie z.B. Diebstahl intellektueller Eigentuemer und Geraetschaften von U.S. T-Mobile ; fake Eigentuemerin von fake shell companies gewesen zu sein etc etc.

    Internationale Abmachungen beruhen auf Gegenseitigkeit und somit war Canada ueberhaupt nichts Anderes uebrig geblieben als Meng Wanzhou per Haftbefehl zu verhaften.

    Das amerikanische Justizministerium hat im Maerz einen offiziellen Auslieferungsantrag an das kanadische Justizministerium ueberreicht.
    Auslieferungsverfahren koennen sich durch viele Monate, sogar Jahre, durch die Gerichte ziehen. Letztendlich jedoch wird ihnen in den meisten Faellen Genugtuung getan.
    Auch wenn ich Dir im Grunde nicht widersprechen mag - ein sogenannrter "internationaler" Haftbefehl muss von Kanada mitnichten vollstreckt werden. Kanada KANN...das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.

  7. #17
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.309

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich Dir im Grunde nicht widersprechen mag - ein sogenannrter "internationaler" Haftbefehl muss von Kanada mitnichten vollstreckt werden. Kanada KANN...das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.
    Es kommt drauf an was Du unter "internationaler" Haftbefehl verstehst. Interpol 'Partnerstaaten' zum Beispiel verpflichten sich eine [I]'Interpol Red Notice' [/] * immer unbedingt durchzufuehren. Das kommt einem "internationaler" Haftbefehl wohl am Naechsten.

    Im vorliegendem Fall bestand keine 'Red Notice'.

    Canada und die U.S.A. teilen sich gewaltige criminal data bases , haben auch bilaterale Abkommen diesbezueglich, dies bedeutet dass beide Laender 24/7 ueber alle kriminellen Vorgaenge im jeweils anderem Land live unterrichtet sind.

    Wenn z.B. in Canada ein 'bench warrant' oder 'Canada wide warrant for the arrest of...." fuer Verhaftung von Mr.XYZ ausgestellt wird, und dieser Mr.XYZ moechte die internationale Grenze ueberschreiten, wird er dort sofort in Handschellen gelegt und entweder an Land ueber die Grenze abgeschoben oder im airport festgenommen und einem 'Haftrichter' vorgefuehrt der im Grunde nur ueber Gefaengnisaufenthalt oder Kaution urteilt. (Genau das geschah im vorliegendem Fall)

    Unterm Strich, weder Canada noch die U.S.A. haben eine Option ob sie einen kanadischen, respektive US-Haftbefehl vollstrecken koennen oder nicht: per Abmachung kooperiert das Partnerland 100%.








    *

    Super interessantes und spannendes Buch der wahren Geschichte ueber einen Amerikaner der in Russland viel Geld investiert und gute Profite gemacht hatte doch Putin's Neid und Zorn erweckte. Mit einer [I] Red Notice' [/] ueber seinen Kopf haette der Investor keinen Schritt mehr machen koennen, er waere garantiert irgendwo verhaftet worden, dann nach Russland ausgeliefert und dort wie viele Andere auch ...irgendwo grausam gefoltert und ermordet worden.

    Russland beantragte bei Interpol dass diese eine [I] Red Notice' [/] ausstellen. Doch verschiedene Laender die ueber die kriminellen Machenschaften Putins und der russischen Oligarchie Bescheid wussten verhinderten durch international Zusammenarbeit dier russischen Forderung fuer eine [I] Red Notice' [/] nachzukommen. Fuer Putins Kontraktkillers ist England wie wir wissen ,kein Hindernis...oder DEU ...oder

    Das wahre Buch ist echt sehr lesenswert, sehr sehr zu empfehlen...

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Red Notice: A True Story of High Finance, Murder, and One Man's Fight for Justice
    by Bill Browder

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.026

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Es kommt drauf an was Du unter "internationaler" Haftbefehl verstehst. Interpol 'Partnerstaaten' zum Beispiel verpflichten sich eine [I]'Interpol Red Notice' [/] * immer unbedingt durchzufuehren. Das kommt einem "internationaler" Haftbefehl wohl am Naechsten.

    Im vorliegendem Fall bestand keine 'Red Notice'.

    Canada und die U.S.A. teilen sich gewaltige criminal data bases , haben auch bilaterale Abkommen diesbezueglich, dies bedeutet dass beide Laender 24/7 ueber alle kriminellen Vorgaenge im jeweils anderem Land live unterrichtet sind.

    Wenn z.B. in Canada ein 'bench warrant' oder 'Canada wide warrant for the arrest of...." fuer Verhaftung von Mr.XYZ ausgestellt wird, und dieser Mr.XYZ moechte die internationale Grenze ueberschreiten, wird er dort sofort in Handschellen gelegt und entweder an Land ueber die Grenze abgeschoben oder im airport festgenommen und einem 'Haftrichter' vorgefuehrt der im Grunde nur ueber Gefaengnisaufenthalt oder Kaution urteilt. (Genau das geschah im vorliegendem Fall)

    Unterm Strich, weder Canada noch die U.S.A. haben eine Option ob sie einen kanadischen, respektive US-Haftbefehl vollstrecken koennen oder nicht: per Abmachung kooperiert das Partnerland 100%.
    Jetzt weiß ich nicht ob und welches Ankommen es zwischen den USA und Kanada.

    Ein "internationaler" Haftbefehl (den es im Grund nicht gibt, sondern nur so genannt wird) ist immer der (nationale) Haftbefehl eines Staates X über eine Person A, welche dann international zur Fahndung ausgeschrieben wird. Dies heißt aber nicht, dass - greift man diese Person A in einem anderen Staat auf - dass dieser auch zwingend verhaftet und / oder zwingend ausgeliefert werden muss.

    In Deutschland soll es so sein - bevor dieser Haftbefehl am Ende vollstreckt wird, wird erst einmal gepürft, ob nach deutschen Recht und Gesetz eine Strafat vorliegt. Ist dies der Fall dann wird der Haftbefehl vollstreckt. Wenn dem nicht so ist kannst Du Dir denken was passiert - nämlich, dass der Haftbefehl nicht vollstreckt wird und die Person auf freiem Fuß bleibt..
    Dann würde Deutschland dem Staat X mitteilen - Achtung, wir haben Person A bei uns aufgegriffen und festgesetzt - dann wird der Staat X wohl ein Auslieferungsersuchen stellen - dann entscheidet in der Regel ein Gericht ob man diesem "ersuchen" stattgibt und erst dann kommt es zur Auslieferung.
    Duetschland würde aber z.B. keinen gesuchten Straftäter in die USA ausliefern, wenn ihm dort die Todesstrafe droht oder auch nicht an Länder, wo der einsatz von Folter zum Mittel der Strafverfolgung dient und an nichtdeomkraitsche Länder auch nicht.

    Natürlich könnte man bilateral regeln, dass man Immer und Jederzeit ausliefert - dagegen steht aber in der Regel geltendes Recht, wodurch am Ende immer ein Gericht entscheiden wird - Ja oder Nein...egal ob nun bilateral geregelt oder nicht.


    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Super interessantes und spannendes Buch der wahren Geschichte ueber einen Amerikaner der in Russland viel Geld investiert und gute Profite gemacht hatte doch Putin's Neid und Zorn erweckte. Mit einer [I] Red Notice' [/] ueber seinen Kopf haette der Investor keinen Schritt mehr machen koennen, er waere garantiert irgendwo verhaftet worden, dann nach Russland ausgeliefert und dort wie viele Andere auch ...irgendwo grausam gefoltert und ermordet worden.

    Russland beantragte bei Interpol dass diese eine [I] Red Notice' [/] ausstellen. Doch verschiedene Laender die ueber die kriminellen Machenschaften Putins und der russischen Oligarchie Bescheid wussten verhinderten durch international Zusammenarbeit dier russischen Forderung fuer eine [I] Red Notice' [/] nachzukommen. Fuer Putins Kontraktkillers ist England wie wir wissen ,kein Hindernis...oder DEU ...oder
    Interpol stellt gar nicht aus - sondern erfasst (in diesem Falle) einfach nur den nationalen Haftbefehl von Russland in einer Datenbank, wo die Staaten entsprechend Zugriff haben. Interpol sagt im Grunde also durch den Eintrag nur - Person A wird wegen Vergehen B gesucht.
    Bei der von Dir zitierten "Red Notice" handelt es sich auch nur um ein "Ersuchen" der Festnahme / Auslieferung - anordnen kann Interpol rein gar nix und es obliegt IMMER dem entsprechenden Staat diesem "Ersuchen" und dann ggf. der "Auslieferung" stattzugeben. Man KANN, man MUSS aber nicht. Daher sit Deine Aussage, dass [I]"Interpol 'Partnerstaaten' zum Beispiel verpflichten sich eine 'Interpol Red Notice' [/] * immer unbedingt durchzufuehren" so nicht korrekt. (siehe das Beispiel Deutschland - keine Auslieferung wenn Folter und / Todesstrafe droht, keine zwingende Auslieferung in Diktaturen mit unklaren Rechtssystem etc.).
    Ich führe Dir sogar ein ganz bekanntes Beisopiel an: der sogenannte "Kalif von Köln" wurde von der Türkei international gesucht - dieser Typ konnte über Jahre in diesem Lande sein Unwesen treiben (und selbs tmit Mord un dtotschlag drohen), trotzdem wurde er nicht an die Türkei ausgeleifert - erst als sichergestellt wurde, dass dem Menschen weder Folter noch die Todesstragfe droehen konnte dieser Mann - gegen erheblichen parteipolitischen und Widerstand diverser Interessengruppen) überhaupt ausgeleifert werden.
    In Deutschland selber saß der Mann de facto nicht einen Tag wegen der in dem "international" Haftbefehl erhobenen Anklagepunkten in Haft - das dies in diesem Land nicht strafbewehrt sind gab eas dafür auch keine Rechtsgrundlage.

    Interpol ist im Grunde ein reiner koordinierender Bürokratenverein ohne eigene Machtbefungnis - sprich, nirgends auf der Welt taucht ein Interpol-Mitarbeiter auf und verhaftet irgendwen...

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.872

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Soll wohl stimmen ,wie auch Forschungsberichte einer israelischen Uni besagen.

    Männer sollen sogar davon impotent werden,vielleicht sollten wir 5 G als Entwicklungshilfe für Schwarzafrika sponsern.
    Sehr schöner link, was die unendliche Korruption in der Deutschen Politik zeigt und die Bevölkerung schaudern lässt


    Ärzte aus Deutschland fordern Ausbaustopp für 5G-Mobilfunk – US-Radioonkologen hinterfragen “Strahlungssicherheit”
    17. September 2018 aikos2309
    Teile die Wahrheit!



    Dieses Buch rettet Ihre Familie: Deutschland ist dem Ende geweiht! Retten Sie sich jetzt!

    Einen Stopp des Ausbaus der 5G-Mobilfunkstruktur fordern Mediziner, u.a. des “Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart”, in einem offenen Brief vom 28.08.2018 an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Scheuer.

    Sie weisen auf die Studienlage hin und auf das Schicksal der elektrohypersensiblen Menschen, denen durch den geplanten lückenlosen Funkausbau die Lebensgrundlage entzogen wird.


    Diese Patienten haben in hochfrequenten Feldern viele der folgenden, meist ununterbrochen sie belastenden Symptome zu ertragen wie

    • zermürbende Dauerkopfschmerzen
    • Migräne
    • Schwindel
    • Sehstörungen
    • Tinnitus
    • Epilepsien
    Schlaflosigkeit
    • Denk-, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
    • Nervosität, Aggressivität
    • Depressionen
    • restless legs
    • Herzrhythmusstörungen
    • Hochdruck
    • Schmerzzustände
    • vermehrte Infektanfälligkeit

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #20
    Sprössling der Stille Benutzerbild von Enkidu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hliðskjálf
    Beiträge
    2.276

    Standard AW: Merkel will mit Huawei Geschäfte machen, werden das die Amerikaner zulassen?

    Die Region Brüssel hat den Ausbau ausgesetzt. Wir sind doch keine Versuchskaninchen!
    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.
    Jiddu Krishnamurti

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Wir werden keine Volksverhetzung zulassen"
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 374
    Letzter Beitrag: 24.12.2016, 07:16
  2. Zwei Alphatiere machen Geschäfte: Erdogan und Putin
    Von Deniz Tyson im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.10.2016, 19:42
  3. Rösler will Geschäfte mit Saudi Arabien machen
    Von Zeitgeist1 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 15:27
  4. Die Amerikaner machen uns den richtigen Umgang vor
    Von Cinnamon im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 08:11
  5. Amerikaner werden immer kleiner
    Von basti im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 12:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 91

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben