+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 57

Thema: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

  1. #21
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.430

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Die linken Schweine benutzen genau die selben Mittel wie einst die Nazis , die sie heute immer so vehement bekämpfen.
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Arminius10
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    1.178

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kam eben gerade im Rundfunk.

    Fr. Prof. Schröter, Ethnologin an der Frankfurter Goethe-Universität leitet das Forschungszentrum globaler Islam und hat mir ihrem kommenden Symposium einen gewaltigen Shitstorm ausgelöst.
    Sie möchte die Tage eine Debatte zum Thema Kopftuch ("Würde oder Unterdrückung) leiten. Das brachte bereits im Vorfeld zahlreiche Islamis so in Rage, daß mittlerweile ihr Rücktritt(!!!) gefordert wird.

    Ja.
    Ganz ohne illegale, aggressive Angriffskriege. Die Infragestellung des Kopftuches reicht bereits aus - Und du bist erledigt.

    Der tolerante Islam!!!
    Aus dem Bildartikel: "Prof. Schröter zu BILD: „Ich überlege, Strafanzeige zu stellen. Das grenzt an Rufmord. Beängstigend, welche Dynamik diese Attacke im Internet bekommen hat. Ich bin nicht sicher, wer sich dahinter verbirgt.“

    Also ich könnte der guten Frau da weiter helfen. Muslime rasten immer bei der kleinsten Kritik und Infragestellung an ihrer Religion aus. Das weiß auch jeder der sich nur kurz abseits der Gefilde von Lügenpresse und Staatspropaganda mit dem islam beschäftigt.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    1.940

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Und was sagen und machen die nicht Islamis an der Uni? Ich vermute mal nichts, außer, Klappe halten, arschkriechen, Solidarität mit Kopftuchträgerinnen bekunden, gegen Rechts Demo machen ...
    Schule/Uni schwänzen fürs Klima.
    A steht für Anbiedern
    F steht für Fresströge, ja bitte gerne
    D steht für Distanzieren

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    1.940

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    ... den deutschen Huren würde fünf Jahre Burqapflicht wahrscheinlich ganz gut tun.
    Gegen eine Burqupflicht für die BRD-Zombie-Weiber hätte auch ich nichts einzuwenden.
    A steht für Anbiedern
    F steht für Fresströge, ja bitte gerne
    D steht für Distanzieren

  5. #25
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Gegen eine Burqupflicht für die BRD-Zombie-Weiber hätte auch ich nichts einzuwenden.
    Da geht auch ästhetisch nichts verloren.

  6. #26
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.551

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Gegen eine Burqupflicht für die BRD-Zombie-Weiber hätte auch ich nichts einzuwenden.
    Es muss ja nicht auf Dauer sein. Ich habe ja schonmal eine fünfjährige Burqapflicht vorgeschlagen, sozusagen als temporäre re-education:









    <a href=https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic134793_2.gif target=_blank>https://www.politikforen.net/signatu...ic134793_2.gif</a>
    Fryheit für Schröder! Fryheit für Deutsche Substanz! Fryheit für Das Leben!
    Meinungsfryheit statt Feminismus!


  7. #27
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.316

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Ich erwarte von den Nicht-Moslems an der Uni Solidarität mit der Frau Professor. So habe ich das gemeint.
    Heute bekommt immer derjenige Recht, der am lautesten schreit. Und wenn der dann auch noch mit der Nahtzi- und/oder der Rassistenkeule drohen kann, ducken sich in Deutschland alle Autoritäten weg.

    Die Studenten verkriechen sich in ihre Bücher und versuchen, so schnell wie möglich der Abhängigkeit von solchen Institutionen zu entrinnen!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  8. #28
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    11.820

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du auf die Idee, daß es sich um Studenten handelt, die kreischen? Selbst der AStA distanziert sich davon. Das spielte wohl im Internet.

    Oder machen alle 5 muslimische Studenten in Deutschland den Aufstand?
    Soweit ich das mitverfolgt habe, sind/waren es aber Studenten, die diesen Aufstand gegen die Professsorin anzettelten.

    Zitate:

    ...
    Weil die Professorin Susanne Schröter zu einer Konferenz mit dem Titel „Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?“ lädt, sehen sich einige Studenten zu einer Hetzkampagne gegen die Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam genötigt. „Schröter raus“, heißt die Hashtag-Parole auf Instagram. „Kein Platz für antimuslimischen Rassismus.“
    ...


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ...
    Eine Gruppe Studenten sorgt für Diskussionen an der Goethe-Universität. Seit Mittwoch werfen sie einer Professorin der Universität auf Instagram unter dem Hashtag #schroeter_raus „antimuslimischen Rassismus“ vor, haben dazu sogar einen eigenen Instagram-Account erstellt. Was war passiert?...

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das hier finde ich auch interessant:


    ...
    Wer genau hinter der Kampagne gegen Schröter steckt, ist unklar. Kaum 24 Stunden nachdem das Profil „Uni gegen AMR – Kein Platz für Anti-Muslimischen Rassismus“ auf der Internetplattform Instagram auftauchte, ist es auch schon wieder verschwunden. In diesem kurzen Zeitraum waren schon mehr als 400 Personen dem Profil gefolgt, viele hinterließen beleidigende Kommentare oder veröffentlichten Fotos, auf denen sie einen Zettel in die Kamera hielten. Auf allen Fotos war die immer gleiche Forderung zu lesen: „schroeter_raus“. Nutzer, die in ihren Kommentaren Position für die Uni-Dozentin ergriffen, wurden blockiert, ihre Kommentare gelöscht. Eine Anfrage dieser Zeitung an die Betreiber des Profils blieb unbeantwortet.
    ...


    400 Instagram-Nutzer.. das ist in meinen Augen nun wirklich kein großes Ding, vermutlich gibt es immer und jederzeit irgendwelche Gruppen in ähnlicher Größenordnung, die sich gegen irgendetwas positionieren. Insofern könnte man sich fragen wieso diesem Vorfall überhaupt so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

    Allerdings habe ich in einem weiteren Artikel, den ich jetzt aber nicht mehr finde, auch von Flugblättern gelesen, Unterschriftenlisten die in verschiedenen Läden/öffentlichen Plätzen etc ausgehängt waren oder es vielleicht noch sind. Leider weiß ich nicht wieviel Zustimmung dort noch gegeben wurde. In dem Artikel war von einer Liste in einem türkischen Lebensmittelladen die Rede. Da unterschrieben dann wohl eher keine Studenten, sondern türkische Kopftuch-Bejaher.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.498

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Soweit ich das mitverfolgt habe, sind/waren es aber Studenten, die diesen Aufstand gegen die Professsorin anzettelten.

    Zitate:

    ...
    Weil die Professorin Susanne Schröter zu einer Konferenz mit dem Titel „Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?“ lädt, sehen sich einige Studenten zu einer Hetzkampagne gegen die Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam genötigt. „Schröter raus“, heißt die Hashtag-Parole auf Instagram. „Kein Platz für antimuslimischen Rassismus.“
    ...


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ...
    Eine Gruppe Studenten sorgt für Diskussionen an der Goethe-Universität. Seit Mittwoch werfen sie einer Professorin der Universität auf Instagram unter dem Hashtag #schroeter_raus „antimuslimischen Rassismus“ vor, haben dazu sogar einen eigenen Instagram-Account erstellt. Was war passiert?...

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das hier finde ich auch interessant:


    ...
    Wer genau hinter der Kampagne gegen Schröter steckt, ist unklar. Kaum 24 Stunden nachdem das Profil „Uni gegen AMR – Kein Platz für Anti-Muslimischen Rassismus“ auf der Internetplattform Instagram auftauchte, ist es auch schon wieder verschwunden. In diesem kurzen Zeitraum waren schon mehr als 400 Personen dem Profil gefolgt, viele hinterließen beleidigende Kommentare oder veröffentlichten Fotos, auf denen sie einen Zettel in die Kamera hielten. Auf allen Fotos war die immer gleiche Forderung zu lesen: „schroeter_raus“. Nutzer, die in ihren Kommentaren Position für die Uni-Dozentin ergriffen, wurden blockiert, ihre Kommentare gelöscht. Eine Anfrage dieser Zeitung an die Betreiber des Profils blieb unbeantwortet.
    ...


    400 Instagram-Nutzer.. das ist in meinen Augen nun wirklich kein großes Ding, vermutlich gibt es immer und jederzeit irgendwelche Gruppen in ähnlicher Größenordnung, die sich gegen irgendetwas positionieren. Insofern könnte man sich fragen wieso diesem Vorfall überhaupt so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

    Allerdings habe ich in einem weiteren Artikel, den ich jetzt aber nicht mehr finde, auch von Flugblättern gelesen, Unterschriftenlisten die in verschiedenen Läden/öffentlichen Plätzen etc ausgehängt waren oder es vielleicht noch sind. Leider weiß ich nicht wieviel Zustimmung dort noch gegeben wurde. In dem Artikel war von einer Liste in einem türkischen Lebensmittelladen die Rede. Da unterschrieben dann wohl eher keine Studenten, sondern türkische Kopftuch-Bejaher.
    Bei Instagramm kann sich jeder als Student ausgeben. Deswegen widerspricht dem ja auch die Tatsache, daß der ASta ganz anderer Meinung ist.

  10. #30
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    11.820

    Standard AW: Rufmord-Kampagne gegen Frankfurter Professorin!!!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Bei Instagramm kann sich jeder als Student ausgeben. Deswegen widerspricht dem ja auch die Tatsache, daß der ASta ganz anderer Meinung ist.
    Ich halte es trotzdem für möglich oder sogar für wahrscheinlich dass die Aktion von Studenten der Universität ausging. Es könnten ja tatsächlich eine Handvoll gewesen sein, wenn man mal davon ausgeht, es gab ein paar Studenten bei denen das Reizwort "Kopftuch" eine reflexhafte Empörung auslöste, dann klingt das für mich wirklich nicht unwahrscheinlich. Die erstellen dann eine Gruppe, es gibt einige Unterstützer, und 24 Stunden danach ist alles schon wieder weg, wahrscheinlich weil die Reaktion nicht so ausfiel wie erwartet. Da geht man dann lieber in Deckung, was ja auch irgendwie nachvollziehbar ist.
    Dass dieser Vorfall trotzdem ein solch großes Echo auslöst zeigt doch eigentlich nur das, was auch bei vielen anderen Themen der Fall ist. Man kann einfach nicht offen, frei und einigermaßen sachlich darüber diskutieren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ermittlungen gegen Frankfurter Polizei
    Von autochthon im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 21.12.2018, 23:41
  2. Kampagne der NPD gegen die AfD
    Von ochmensch im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 257
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 00:29
  3. Kampagne der Transatlantiker gegen Westerwelle
    Von Sprecher im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 19:47
  4. SPD-Kampagne gegen JUNGE FREIHEIT
    Von Andreas63 im Forum Medien
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 15:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 135

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben