+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Thema Masern-Impfungen

  1. #21
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.761

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    [...]Angelika Müller von der EFI ist ja seit 2010 dran, auszuwerten inwiefern Impfungen hilfreich sind bzw. welche Nebenwirkungen es hat. Interessante Sache, weil sie bedient sich ja aus der KiGGS Studie die von 2003-2006 vom RKI durchgeführt wurde. [...]
    Könntest Du dazu bitte einen Link einstellen, kann wegen meiner schnarchlahmen Weltnetzverbindung nicht mal schnell recherchieren.
    Das übliche Problem Kausalität versus Korrelation wäre meine erste Vermutung.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  2. #22
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Könntest Du dazu bitte einen Link einstellen, kann wegen meiner schnarchlahmen Weltnetzverbindung nicht mal schnell recherchieren.
    Das übliche Problem Kausalität versus Korrelation wäre meine erste Vermutung.
    Natürlich

    [Links nur für registrierte Nutzer], da wird die Auswertung genannt und von da hatte ich die Zahlen.

    Hab dann jetzt auf Deine Frage hin noch die Auswertung selbst gesucht, die findest Du hier:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was mir jetzt gerade auffällt, dass die Relationen nicht korrekt zu sein scheinen vom ZDG - zumindest spiegelt es nicht das Ausmass wieder in der publizierten Auswertung vom EFI selber - die Publikation auf der ZDG Seite ist von 2018 (aktualisiert) und die von der EFI aus 2011. In der ZDG war auch die Rede von weiteren Auswertungen, kann also sein, dass die ZDG die neuere Ausgabe ist, aber leider verlinkt sie nicht die Quelle bzw. auf der EFI selbst ist eben nur 2011-er Version vorhanden. Bisschen suspekt, muss ich unumwunden zugeben. Aber die Grundtendenz bleibt behaftet, dass die Geimpften scheinbar ein höheres Risiko tragen als die Ungeimpften (wenn auch nicht in dem Ausmass).

    Interessant finde ich vor allem noch den letzten Teil in der EFI Auswertung - ~5-10% der Ungeimpften erkrankten an der zu impfbaren Krankheit (Bsp: MMR) die Geimpften (3-8%) jedoch auch - und davon auszugehen, dass es so viele Null Responder gibt, sollte auch zu denken geben nebst den anderen Informationen wie der sinkenden Mortalität und so weiter.

    Was ich aber auch klar noch sagen muss - der Abschlusssatz, sowie auch die latenten Untertöne in der Studie ("Verantwortungsvolle und informierte Eltern lassen ihre nicht impfen") teile ich nicht - allein die Betrachtung der Auswertung ist für mich relevant um meine Schlüsse zu ziehen und eine Entscheidung zu treffen und wenn jemand es anders sieht und trotzdem impft, so ist er deswegen für mich nicht unverantwortlich oder uninformiert, sondern eben es ist seine freie Entscheidung, wie die meine es nicht zu tun.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von zitronenclan
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    5.197

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Ich sehe, wir sehen das mehr oder weniger gleich was das anbelangt.

    Nehmen wir als Beispiel die Schweiz, bis zum 2. Lebensjahr sollte man seinem Kind annähernd 30 Impfstoffe reindrücken (nach Impfplan) - wer da keine Fragen hat, sollte nach meiner Meinung ordentlich über die Bücher oder lässt sich einlullen von der Angst. Bezüglich Angst, Angelika Müller von der EFI ist ja seit 2010 dran, auszuwerten inwiefern Impfungen hilfreich sind bzw. welche Nebenwirkungen es hat. Interessante Sache, weil sie bedient sich ja aus der KiGGS Studie die von 2003-2006 vom RKI durchgeführt wurde. Was dabei hervor tritt, sollte einem zu denken geben, Betonung auf sollte.

    (G)eimpft und (U)ngeimpft

    Neurodermitis -> G 13.2% U 5%
    Asthma und chronische Bronchitis -> G 18% U 2%
    Heuschnupfen -> G 10.7% U 3.4%
    Hyperaktivität -> G 8% U 1%
    Mittelohrentzündung -> G 11% U 3%
    Autismus -> G 1.1% U 0.2%


    Wieso die Leute davor keine Angst haben, das Kind einem erhöhten Risiko auszusetzen (klar was jetzt kommt, lieber 5x im Jahr eine Mittelohrentzündung als Tod durch Masern) ist mir nicht mehr so klar. Gerade Autismus -> 5x höhere Gefahr, Hyperaktivität (ja gibt ja Ritalin) 8x höher, Asthma und chronische Bronchitis 9x höher ... sind schon starke Hausnummern.

    Aber nach wie vor - es soll jedem selbst überlassen werden und es soll auch nicht ständig was von der "Gefahr" gelabert werden und wenn, dann sollten solche Fakten ebenfalls auf den Tisch kommen. Ich bin sogar der Meinung, würde man den Eltern mal den Beipackzettel in die Hand drücken vor der Impfung, würde sich so manche das 2x überlegen.
    sollte nach meiner Meinung ordentlich über die Bücher ... kann es sein dass Du hier nur einen halben Satz geschrieben hast
    Glaubst Du auch das die Rate bei Asthma und chronischer Bronchitis (-> G 18% U 2%) bei Ungeimpften niedriger ist als bei Geimpften?
    Armageddon was yesterday-today we have a serious Problem.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von zitronenclan
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    5.197

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Natürlich

    [Links nur für registrierte Nutzer], da wird die Auswertung genannt und von da hatte ich die Zahlen.

    Hab dann jetzt auf Deine Frage hin noch die Auswertung selbst gesucht, die findest Du hier:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was mir jetzt gerade auffällt, dass die Relationen nicht korrekt zu sein scheinen vom ZDG - zumindest spiegelt es nicht das Ausmass wieder in der publizierten Auswertung vom EFI selber - die Publikation auf der ZDG Seite ist von 2018 (aktualisiert) und die von der EFI aus 2011. In der ZDG war auch die Rede von weiteren Auswertungen, kann also sein, dass die ZDG die neuere Ausgabe ist, aber leider verlinkt sie nicht die Quelle bzw. auf der EFI selbst ist eben nur 2011-er Version vorhanden. Bisschen suspekt, muss ich unumwunden zugeben. Aber die Grundtendenz bleibt behaftet, dass die Geimpften scheinbar ein höheres Risiko tragen als die Ungeimpften (wenn auch nicht in dem Ausmass).

    Interessant finde ich vor allem noch den letzten Teil in der EFI Auswertung - ~5-10% der Ungeimpften erkrankten an der zu impfbaren Krankheit (Bsp: MMR) die Geimpften (3-8%) jedoch auch - und davon auszugehen, dass es so viele Null Responder gibt, sollte auch zu denken geben nebst den anderen Informationen wie der sinkenden Mortalität und so weiter.

    Was ich aber auch klar noch sagen muss - der Abschlusssatz, sowie auch die latenten Untertöne in der Studie ("Verantwortungsvolle und informierte Eltern lassen ihre nicht impfen") teile ich nicht - allein die Betrachtung der Auswertung ist für mich relevant um meine Schlüsse zu ziehen und eine Entscheidung zu treffen und wenn jemand es anders sieht und trotzdem impft, so ist er deswegen für mich nicht unverantwortlich oder uninformiert, sondern eben es ist seine freie Entscheidung, wie die meine es nicht zu tun.
    Nun denn, wir haben damals als Sohn so heftig an Masern erkrankte uns schon irgendwie eine Mitschuld gegeben, weil wir seine Impfung versäumt hatten. Anderseits verlief Masern bei seinen Schwestern weniger schlimm.
    Schlimm verlief dagegen bei der einen Tochter Mumps. Da sie chronisch Asthma bronchiale hatte und damals ständig Medikamente nehmen musste, wollte die Mups wochenlang nicht weichen.
    Was uns so beunruhigte, das wir Sohn dagegen impfen ließen. Aber wie gesagt, leider nicht gegen Masern.
    Armageddon was yesterday-today we have a serious Problem.

  5. #25
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von zitronenclan Beitrag anzeigen
    sollte nach meiner Meinung ordentlich über die Bücher ... kann es sein dass Du hier nur einen halben Satz geschrieben hast
    Glaubst Du auch das die Rate bei Asthma und chronischer Bronchitis (-> G 18% U 2%) bei Ungeimpften niedriger ist als bei Geimpften?
    Nein, wer eben glaubt es mache Sinn über 30 Impfungen reinzudrücken, der sollte über die Bücher (umgangssprachlich für mal darüber nachdenken) oder halt eben sich von der Angst einlullen lassen.

    Es stellt sich nämlich folgende Frage - wenn die Mortalität nachlässt, sprich es eine heftige Krankheit ist aber der Tod nur noch die Ausnahme ist (was man ja gut an den Statistiken (Seite 1) sieht, die Todesrate ging schon massiv zurück bevor man anfing zu impfen), wieso sollte man sich dann impfen lassen, wenn die Impfung keinen lebenslangen Schutz bietet entgegen dessen, wenn man die Krankheit durchgemacht hat? Ich bin dagegen der Natur immer reinzupfuschen, nur weil man das Gefühl hat, man kann es besser. Es hat schon seinen Grund, warum nur gerade mal 10% der Ungeimpften erkranken und man auch bei Ungeimpften ohne Masernkrankheit Titer fand.

    Punkto Atemwegserkrankungen - Ich müsste es annehmen, ich hab ja auch die Zahlen präsentiert - wobei ich ja bei der Nachfrage nach der Quelle selbst feststellen musste, dass das ZDG nicht kongruent ist mit der Publikiation der Angelika Müller. Grundsätzlich halte ich mehr von der These, dass Ungeimpfte robuster sind als Geimpfte, was die Auswertung der Angelika Müller nahe legt. Auch im persönlichen Umfeld meine ich das festzustellen, wobei das natürlich absolut keine Aussagekraft hat - weil man müsste ja die Kinder gleich aufwachsen lassen (sprich in einer Familie die Hälfte impfen die andere nicht) weil zu viele Variablen mitspielen, wenn Du Kinder aus diversen Familien vergleichst.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  6. #26
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von zitronenclan Beitrag anzeigen
    Nun denn, wir haben damals als Sohn so heftig an Masern erkrankte uns schon irgendwie eine Mitschuld gegeben, weil wir seine Impfung versäumt hatten. Anderseits verlief Masern bei seinen Schwestern weniger schlimm.
    Schlimm verlief dagegen bei der einen Tochter Mumps. Da sie chronisch Asthma bronchiale hatte und damals ständig Medikamente nehmen musste, wollte die Mups wochenlang nicht weichen.
    Was uns so beunruhigte, das wir Sohn dagegen impfen ließen. Aber wie gesagt, leider nicht gegen Masern.
    Das kann ich gut verstehen mit der Mitschuld - kein (normaler) Mensch will sein Kind oder das ihm schutzbefohlene Wesen (auch wenn Tier zu Mensch kein Vergleich ist) einer Gefahr oder Tortur aussetzen. Aber nach wie vor ist das "normale" durchmachen der Krankheit die lebenslange Garantie und dass man heute daran stirbt, ist so gut wie ausgeschlossen. Da ist die Gefahr wahrscheinlich höher, dass Du das Kind beim Sport, auf der Strasse oder sonst wo verlierst.

    Ich kann mich noch gut an meine Mumps Zeit erinnern inklusive Orchitis trotz Impfung - war ne äusserst schmerzhafte Zeit, Du weisst nicht mehr wie Du sitzen sollst, damit es nicht schmerzt. Was mir aber gefühlt schlimmer vorkam als Mumps war das Pfeiffersche Drüsenfieber - da waren auch Temperaturen um die 40° dabei.

    Dass durch diese Beunruhigung der Entscheid gefallen ist, dagegen zu impfen kann ich auch verstehen - aber wer sagt, dass Dein Sohn den Mumps auch bekommen hätte? Wie gesagt ich verstehe das, aber ich bin einfach nicht von Impfungen als solches überzeugt. Ich persönlich impfe mich seit meiner Jugend (wo es fremdbestimmt war) nicht mehr und hab auch in der Armee die Impfungen verweigert, meine Tiere sind es auch nicht. Meine andere Hälfte impft auch nicht, aber nicht aus meiner Überzeugung heraus sondern aus der eigenen - nur bei den Kindern würde es dann Friktionen geben, wenn sie diese impfen lassen möchte bzw. das volle Programm impfen will.
    Geändert von truthCH (01.05.2019 um 17:29 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von zitronenclan
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    5.197

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Bin nicht generell gegen Impfungen aber 30 Impfungen hätte ich meinen Kindern nie machen lassen. Die Grenze wäre bei mir etwa bei 3-5 Impfungen.

    Das es inzwischen Impfungen gegen Asthma und chronische Bronchitis gibt wusste ich bis jetzt nicht. Dazu wäre es aber inzwischen sowieso zu spät. Bei betroffener Tochter hat sich die ständige Bronchitis leider zu Asthma entwickelt. Grund nach ärztlicher Ansicht sind Allergien. Haben sie vor vielen Jahren in Erlangen testen lassen. Getestet wurden ca. 40 oder mehr verschiedene Sachen, die Meisten an ihren Rücken. Man war das eine Schinderei! War gezwungenermaßen als Zuschauer dabei, wäre aber am liebsten abgehauen!

    Allergien, empfindliche Bronchien und Autoimmunerkrankungen liegen bei uns in der Familie. Mütterlicherseits bedingt. Unser Vater dagegen war ein zäher Typ. Leider schlagen ihm nicht alle nach.
    Das Sohn Mumps bekommen hätte da bin ich mir zu 99,9% sicher. Hatten bisher alle in der Familie. Meine Geschwister und ich, alle Neffen und Kusinen.
    Die letzte Generation (so viel ich weiß) nicht mehr. Sind inzwischen wohl alle dagegen geimpft.
    Geändert von zitronenclan (02.05.2019 um 21:17 Uhr)
    Armageddon was yesterday-today we have a serious Problem.

  8. #28
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.761

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Natürlich

    [Links nur für registrierte Nutzer], da wird die Auswertung genannt und von da hatte ich die Zahlen.

    Hab dann jetzt auf Deine Frage hin noch die Auswertung selbst gesucht, die findest Du hier:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was mir jetzt gerade auffällt, dass die Relationen nicht korrekt zu sein scheinen vom ZDG - zumindest spiegelt es nicht das Ausmass wieder in der publizierten Auswertung vom EFI selber - die Publikation auf der ZDG Seite ist von 2018 (aktualisiert) und die von der EFI aus 2011. In der ZDG war auch die Rede von weiteren Auswertungen, kann also sein, dass die ZDG die neuere Ausgabe ist, aber leider verlinkt sie nicht die Quelle bzw. auf der EFI selbst ist eben nur 2011-er Version vorhanden. Bisschen suspekt, muss ich unumwunden zugeben. Aber die Grundtendenz bleibt behaftet, dass die Geimpften scheinbar ein höheres Risiko tragen als die Ungeimpften (wenn auch nicht in dem Ausmass).

    Interessant finde ich vor allem noch den letzten Teil in der EFI Auswertung - ~5-10% der Ungeimpften erkrankten an der zu impfbaren Krankheit (Bsp: MMR) die Geimpften (3-8%) jedoch auch - und davon auszugehen, dass es so viele Null Responder gibt, sollte auch zu denken geben nebst den anderen Informationen wie der sinkenden Mortalität und so weiter.

    Was ich aber auch klar noch sagen muss - der Abschlusssatz, sowie auch die latenten Untertöne in der Studie ("Verantwortungsvolle und informierte Eltern lassen ihre nicht impfen") teile ich nicht - allein die Betrachtung der Auswertung ist für mich relevant um meine Schlüsse zu ziehen und eine Entscheidung zu treffen und wenn jemand es anders sieht und trotzdem impft, so ist er deswegen für mich nicht unverantwortlich oder uninformiert, sondern eben es ist seine freie Entscheidung, wie die meine es nicht zu tun.
    Hervorhebung von mir: genauso ist das. Das sind keine validen, belastbaren Quellen.
    Wer von Impfungen abrät, muß das belastbar belegen.
    Dies ist in den von Dir benannten Links nicht der Fall.
    Korrelation ungleich Kausalität!
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  9. #29
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.199

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Hervorhebung von mir: genauso ist das. Das sind keine validen, belastbaren Quellen.
    Wer von Impfungen abrät, muß das belastbar belegen.
    Dies ist in den von Dir benannten Links nicht der Fall.
    Korrelation ungleich Kausalität!
    Fettung durch mich

    Erstens, das stimmt so nicht ganz - eine Korrelation kann eine Kausalität sein, muss es aber nicht. So wie Du formulierst, gibts es gar keine Kausalitäten, weil eine Kausalität auch eine Korrelation ist. Zweitens, ich hab nie eine Kausalität behauptet - ich hab nur gesagt, mich überzeugt das nicht, dass Impfen die Ultima Ratio ist. Nur schon aus dem Grund, wenn ich mir ansehe wie die Todeszahlen zurückgegangen sind bevor die Impfung eingesetzt hat.

    Der Rest

    Das stimmt schon mit dem belastbar - aber wie in allen Themen wo es vor allem auch um Geld geht (wer was anderes behauptet in Bezug auf Impfungen der soll sich mal die Zahlen ansehen), wird alles was dem widerspricht als Pseudo, Esoterik, Propaganda, Neocon, etc. gebrandmarkt. Und warum lässt sich das so gut brandmarken, weil die Leute mehr Angst vor der Krankheit haben, es nicht selbst erforschen können (meist ist es ja das Abwägen zwischen zwei Fach-Meinungen) und der Glaube, dass eine ganze Industrie zusammen mit den Medien und Regierungen gemeinsame Sache macht, unvorstellbar ist.

    Nun ja, ab und an mag das ja auch stimmen und das bestreite ich nicht im geringsten - aber man muss auch nicht unbedingt einen Doktortitel haben um zu merken, dass man ziemlich über den Tisch gezogen wird.

    Im übrigen - die Schweizer sind jetzt auch auf Plan - Impfzwang wird wieder diskutiert!
    Geändert von truthCH (06.05.2019 um 20:03 Uhr) Grund: Präzisierung
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  10. #30
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.761

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Die Diskussion ist ohnehin überflüssig, wie ich bereits vorher anmerkte. In der BRD kommt die Impfpflicht.
    Angesichts einer möglichen Masernwelle will Bundesgesundheitsminister [Links nur für registrierte Nutzer] Impfungen gegen die Viruskrankheit für Kita- und Schulkinder jetzt bundesweit zur Pflicht machen. Die Impfung soll notfalls durch Geldstrafen und Kita-Ausschluss durchgesetzt werden, heißt es in einem Bericht der Bild am Sonntag. Der CDU-Politiker legte der Zeitung zufolge seinen entsprechenden Gesetzentwurf vor. Sollte die Impfung fehlen, drohen demnach Bußgelder von bis zu 2.500 Euro und ein Ausschluss vom Kita-Besuch. Der Gesetzentwurf wird derzeit in der Regierung abgestimmt. Er rechne noch in diesem Jahr mit einer Entscheidung des Bundestages, sagte Spahn.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausbruch der Masern in Berlin
    Von Bergischer Löwe im Forum Innenpolitik
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 11:53
  2. Gefährlichkeit von Impfungen
    Von DeRu im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 13:35
  3. Masern bei Erwachsenen auf dem Vormarsch
    Von Murmillo im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 09:04
  4. Wichtig! Massenhafte Vergiftung der Nutztiere durch Impfungen!
    Von Black Jack im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 11:17
  5. Masern in Süddeutschland
    Von UnaDonna im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 10:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben