+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 72

Thema: Thema Masern-Impfungen

  1. #51
    From Hell Benutzerbild von Drache
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Am Fuße des Rothaargebirges
    Beiträge
    7.131

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Impfgegner sollte man durch das Jugendamt die Vormundschaft entziehen und die Kinder zwangsweise impfen lassen.
    Alles andere wäre grob fahrlässig. Aufgrund der Gefährlichkeit von Masern, hat eine Impfverweigerung schon so etwas wie
    die Verweigerung einer Bluttransfusion bei den Zeugen Jehovas.
    Was noch erschwerend hinzukommt, ist die Tatsache, dass Mutti Merkels bunte Vielfalt Krankheiten einschleppt, welche bei
    uns durch Schutzimpfungen schon lange als ausgerottet galten.
    "Wo Not du findest, deren nimm dich an; Doch gib dem Feind nicht Frieden." Loddfafnir's-Lied
    „Europa ist heute ein Pulverfass, und seine Regenten agieren wie Männer, die in einer Munitionsfabrik rauchen.” Otto von Bismarck
    Mein Blog: gutmenschitis.blog.de

  2. #52
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.870

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Drache Beitrag anzeigen
    Impfgegner sollte man durch das Jugendamt die Vormundschaft entziehen und die Kinder zwangsweise impfen lassen.
    Alles andere wäre grob fahrlässig. Aufgrund der Gefährlichkeit von Masern, hat eine Impfverweigerung schon so etwas wie
    die Verweigerung einer Bluttransfusion bei den Zeugen Jehovas.
    Was noch erschwerend hinzukommt, ist die Tatsache, dass Mutti Merkels bunte Vielfalt Krankheiten einschleppt, welche bei
    uns durch Schutzimpfungen schon lange als ausgerottet galten.
    Da bin ich zwiegespalten, weil ich staatliche Zwänge ablehne, andererseits mir der Gefährlichkeit der Masern bewußt bin. Nun gut, für die BRD ist dieses Thema erledigt, Impfpflicht bei Masern ist inzwischen beschlossen.
    Vielleicht ist es ein fataler Fehler, auf Aufklärung und Einsicht zu setzen aus der eigenen, freiheitsliebenden Perpektive heraus.

    Apropos "Muttis" "Gäste": wahrlich eine bunte Vielfalt, das, nicht nur an bekannten, sondern auch exotischen Krankheiten.
    Zudem interessante Wildstämme und Multiresistenzen.
    Zuvor wurde seitens der BRD-Gesundheitsbehörden behauptet, die "Flüchtlinge" würden medizynisch untersucht, was sich als Lüge herausgestellt hat.
    Habe damals bereits an dieser Behauptung gezweifelt, da rein logistisch unmöglich.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  3. #53
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.502

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    • [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer]: Die Masern gelten in diversen EU-Ländern nicht mehr als ausgerottet.
      Measles has been declared eliminated in 35 of the 53 countries in the WHO's European region for 2018, down from 37 in 2017.It is considered endemic in 12 countries, including France and Germany. In the latter, vaccination against the disease will become mandatory in March 2020.
    WHO ist von der Pharma Industrie finanziert, die erfundene Scheinegrippe sprach vor 15 Jahren für sich

  4. #54
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    WHO ist von der Pharma Industrie finanziert, die erfundene Scheinegrippe sprach vor 15 Jahren für sich



    beim rinderwahnsinn das gleiche. hab mich damals eingehend mit alt eingesessenen bauern in niederbayern unterhalten, von denen hat jeder gesagt, sie nennens halt besoffene kühe und die würden im falle eines solchen auftretens ausgesondert werden.

    es gab nochmal später einen kurzen anlauf in richtung schafe- oder ziegengrippe, aber das zog dann einfach nicht mehr.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  5. #55
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.243

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    masern ist eine ganz normale kinderkrankheit, die ein kind auch durchlaufen soll, damit das immunsystem gestählt wird.

    man tut, ob der vermarktbarkeit, als wär das eine todbringende sache. daran sterben auch nicht mehr menschen, als an einer fischgräte ersticken.
    Rede sie keinen Unsinn. Schmalpurpflegehelferin gewesen zu sein,bringt keine medizinische Expertise, hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  6. #56
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    1.832

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    masern ist eine ganz normale kinderkrankheit, die ein kind auch durchlaufen soll, damit das immunsystem gestählt wird.
    Das wird es bei einer Impfung ebenfalls - nur ohne die Nebenwirkungen, die eine echte Masernerkrankung üblicherweise mit sich bringt.

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    man tut, ob der vermarktbarkeit, als wär das eine todbringende sache. daran sterben auch nicht mehr menschen, als an einer fischgräte ersticken.
    Selbst wenn: wenn sich dieses Restrisiko durch eine Impfung weiter reduzieren lässt, was ist schlecht dran?

  7. #57
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Das wird es bei einer Impfung ebenfalls - nur ohne die Nebenwirkungen, die eine echte Masernerkrankung üblicherweise mit sich bringt.


    Selbst wenn: wenn sich dieses Restrisiko durch eine Impfung weiter reduzieren lässt, was ist schlecht dran?


    dazu müsste astrein klar sein, wie es bei dem restrisiko der impfung aussieht.

    alle jahrgänge unserer kindergärten/grundschulen hatten die masern, es war nicht eine komplikation bekannt und das waren nicht wenige kinder über die jahrzehnte.

    hatte ein kind bis zur 2./3. klasse keine masern, hat man geschaut, dass man es mit einem an masern erkrankten kind - nach möglichkeit - zusammenbrachte, damals war der stand der medizin, bis zum 10. lebensjahr soll ein kind da durch sein, eben das, was kinderkrankheiten genannt wurde galt als aufforderung für das immunsystems zur stählung.

    es gab damals astreine untersuchungen etc. die ergaben, dass kinder, die im kindesalter durch kinderkrankheiten durch sind, später weniger ernsthafte erkrankungen, wie leukämie, knochenkrebs bekamen.

    aber, was ich so mitkrieg, ist nicht nur der begriff überbevölkerung, sondern auch der begriff kinderkrankheiten ersatzlos gestrichen worden.

    und somit gilt auch hier: es gibt nur das, was ein wort, einen begriff hat.


    man hat - nebenbei bemerkt - leider die reihen-röntgenuntersuchungen abgeschafft, dies war eine ausgezeichnete früherkennungsmethode, was lungengeschichten, auch herzgeschichten etc. anging. da kam von zeit zu zeit in jden ort ein röntgenbus, die leute erhielten vorher die einladungskarten, gingen dort hin, war gleich vorbei und aufwandsarm.

    es ist m.e. eben eine absolut naive annahme, dass die heutigen vorgehensweisen besser sind als früher. neue besen kehren nur scheinbar gut.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    1.832

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    es gab damals astreine untersuchungen etc. die ergaben, dass kinder, die im kindesalter durch kinderkrankheiten durch sind, später weniger ernsthafte erkrankungen, wie leukämie, knochenkrebs bekamen.
    Das klingt derart bemerkenswert, auch für die medizinische Landschaft, das diese Untersuchungsergebnisse doch irgendwo vorliegen müssten. Oder?

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    es ist m.e. eben eine absolut naive annahme, dass die heutigen vorgehensweisen besser sind als früher. neue besen kehren nur scheinbar gut.
    Dann teile ich mal meine persönlichen Erfahrungen mit dir: Ich hatte als Kind so ziemlich jede "Kinderkrankheit", die man sich denken kann: Masern, Mumps, Keuchhusten, Angina... alles kein Fest. Hätte ich gerne drauf verzichtet. Als meine Kinder geboren wurden gab es die Möglichkeit, gegen alles zu impfen was auf dem Markt war, was wir auch in Anspruch genommen haben. Mit dem Ergebnis, das mein Nachwuchs keine einzige dieser Krankheiten bisher bekommen hat.

    Mich überzeugt das. Die Sorgen der Impfgegner sind mir daher mehr als fremd.

  9. #59
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Das klingt derart bemerkenswert, auch für die medizinische Landschaft, das diese Untersuchungsergebnisse doch irgendwo vorliegen müssten. Oder?


    Dann teile ich mal meine persönlichen Erfahrungen mit dir: Ich hatte als Kind so ziemlich jede "Kinderkrankheit", die man sich denken kann: Masern, Mumps, Keuchhusten, Angina... alles kein Fest. Hätte ich gerne drauf verzichtet. Als meine Kinder geboren wurden gab es die Möglichkeit, gegen alles zu impfen was auf dem Markt war, was wir auch in Anspruch genommen haben. Mit dem Ergebnis, das mein Nachwuchs keine einzige dieser Krankheiten bisher bekommen hat.

    Mich überzeugt das. Die Sorgen der Impfgegner sind mir daher mehr als fremd.



    wenn die nicht im reißwolf gelandet sind, liegen diese untesuchungsergebnisse freilich noch irgendwo, war allerdings lang vor der internetzeit.

    daß eine impfung hält, was sie verspricht, sollte sein - gibt es nebenwirkungen, können die auch sehr viel später auftreten oder auch nicht.

    eine frühere nachbarin von uns (war am niederbayerischen land) hatte dort die übliche fsme-impfung mit auffrischungen usw. -eines tages brach sie im kuhstall zusammen, sie hatte genau diese form der gehirnhautentzündung und war dann lange auf der intensivstation in mainkofen - es stand spitz auf knopf, sie hatte einen buben mit grad mal 10 monaten.

    sie musste, als sie über den berg war sprechen, gehen, alles wieder lernen. wir haben das recht nah mitgekriegt, weil der bub oft bei uns war, da die eltern den bauernhof bewirtschaften mussten und der vater vom kind schon lang über alle berge war, nix kita, nix deponie, sondern nachbarschaft.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  10. #60
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.243

    Standard AW: Thema Masern-Impfungen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    wenn die nicht im reißwolf gelandet sind, liegen diese untesuchungsergebnisse freilich noch irgendwo, war allerdings lang vor der internetzeit.

    daß eine impfung hält, was sie verspricht, sollte sein - gibt es nebenwirkungen, können die auch sehr viel später auftreten oder auch nicht.

    eine frühere nachbarin von uns (war am niederbayerischen land) hatte dort die übliche fsme-impfung mit auffrischungen usw. -eines tages brach sie im kuhstall zusammen, sie hatte genau diese form der gehirnhautentzündung und war dann lange auf der intensivstation in mainkofen - es stand spitz auf knopf, sie hatte einen buben mit grad mal 10 monaten.

    sie musste, als sie über den berg war sprechen, gehen, alles wieder lernen. wir haben das recht nah mitgekriegt, weil der bub oft bei uns war, da die eltern den bauernhof bewirtschaften mussten und der vater vom kind schon lang über alle berge war, nix kita, nix deponie, sondern nachbarschaft.
    Süße herbeihalluzinierte Anekdoten ohne jede Aussagekraft.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausbruch der Masern in Berlin
    Von Bergischer Löwe im Forum Innenpolitik
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 12:53
  2. Gefährlichkeit von Impfungen
    Von DeRu im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 14:35
  3. Masern bei Erwachsenen auf dem Vormarsch
    Von Murmillo im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 10:04
  4. Wichtig! Massenhafte Vergiftung der Nutztiere durch Impfungen!
    Von Black Jack im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:17
  5. Masern in Süddeutschland
    Von UnaDonna im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 11:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 86

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben