+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 152

Thema: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Gerade bei RT gefunden, da höre ich ja immer mal gern den "Feindfunk" ab.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So sagt dieser feine Herr also, dieser Meldung nach, dass ein anständiges Nationalgefühl - spezifisch natürlich das deutsche - mit den Werten des Christentums nicht vereinbar sei.

    Ich weiß ja als radikaler Nationaler, die Liste unserer Anhänger ist kurz, nun muss aber wohl auch die Evangelische Kirche nach diesem Offenbarungseid auf die Liste der Volksfeinde und Volksverräter gesetzt werden.

    Wie sehen dann das die bekennenden, vor allem die evangelischen, Christen hier im Forum? Hat der Mann womöglich Recht?

    Was sagen denn, das interessiert mich noch mehr, die Rechtskonsevrativen? Vor allem diejenigen unserer AfD-Unterstützer, die sich "gemäßigt" verstehen und gern christliche Werte in der Politik vertreten und die AfD als eine bessere CDU "im alten Stil" sehen möchten?

    Was sollte man aus nationaler Sicht für eine Konsequenz aus diesen Äußerungen bezüglich der christlichen Kirche ziehen? Dass die katholische unter dem jetzigen Papst endgültig zu einer reinen NWO-Marionette verkommen ist, ist ja verscheidentlich behauptet worden. Nun schicken sich aber die Evangelen scheinbar an sich noch tiefer in den Anus des Systems zu wühlen.

    Welcher aufrechte Deutsche kann und will nunmehr diesen Verein noch mit seinen Steuergeldern unterstützen? Und warum?

  2. #2
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.808

    AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Gerade bei RT gefunden, da höre ich ja immer mal gern den "Feindfunk" ab.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So sagt dieser feine Herr also, dieser Meldung nach, dass ein anständiges Nationalgefühl - spezifisch natürlich das deutsche - mit den Werten des Christentums nicht vereinbar sei.

    Ich weiß ja als radikaler Nationaler, die Liste unserer Anhänger ist kurz, nun muss aber wohl auch die Evangelische Kirche nach diesem Offenbarungseid auf die Liste der Volksfeinde und Volksverräter gesetzt werden.

    Wie sehen dann das die bekennenden, vor allem die evangelischen, Christen hier im Forum? Hat der Mann womöglich Recht?

    Was sagen denn, das interessiert mich noch mehr, die Rechtskonsevrativen? Vor allem diejenigen unserer AfD-Unterstützer, die sich "gemäßigt" verstehen und gern christliche Werte in der Politik vertreten und die AfD als eine bessere CDU "im alten Stil" sehen möchten?

    Was sollte man aus nationaler Sicht für eine Konsequenz aus diesen Äußerungen bezüglich der christlichen Kirche ziehen? Dass die katholische unter dem jetzigen Papst endgültig zu einer reinen NWO-Marionette verkommen ist, ist ja verscheidentlich behauptet worden. Nun schicken sich aber die Evangelen scheinbar an sich noch tiefer in den Anus des Systems zu wühlen.

    Welcher aufrechte Deutsche kann und will nunmehr diesen Verein noch mit seinen Steuergeldern unterstützen? Und warum?
    Ist ja jetzt nicht wirklich etwas Neues. Daß die EKD die christliche Interpretation der Grünen sind (oder umgekehrt die grüne Interpretation des Christentums?), weiß man doch schon seit langem - Kreuz-Marxisten eben. Nicht umsonst laufen denen ja auch noch schneller die Mitglieder davon als der SPD.

    Linke raus!

  3. #3
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.078

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Anhören werde ich mir den Mann sicher nicht! Ausgehend von dem Artikel gehe ich allerdings davon aus, dass er (sich) "Nationalismus" so (hin-)definiert (hat), dass irgendwo schon stimmt, was er sagt. Objektiv ist natürlich ein Mensch, nur weil er Deutscher ist, nicht "mehr wert" als irgendwer sonst. Wie wollte man das auch messen und bestimmen? Gleichzeitig steht aber der Deutsche dem Deutschen in der Regel näher als jemand ganz woanders, und freilich ist es Aufgabe deutscher Politik, sich um das Wohl der Deutschen zu kümmern, solange dabei anderen kein übermässiger direkter Schaden zugefügt wird.

    Spasseshalber schmeiss ich noch ein paar Netzverweise aus der Abstellkammer in die Runde:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kalenderspruch, 34. Woche: To have none other gods, means to have no other law than God’s law. (R.J. Rushdoony, The Institutes of Biblical Law)

  4. #4
    Freigeist
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    356

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Die Aussagen eines Religionführers tangieren mich nicht. Ich bin christlich erzogen worden und habe auch meinen Glauben aber mit Religion und Kirche habe ich nichts am Hut, zumal die einen Irrglauben im Christentum vertreten. Dieses Thema gehört aber nicht hierher.
    Nationalismus und christlicher Glaube schließen sich aber nicht per se aus, da irrt der Herr sich aber. Und ich denke, so sehen das auch viele Christen.

  5. #5
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.038

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"
    Womit er auch vollkommen Recht hat.
    being home

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Womit er auch vollkommen Recht hat.
    Nur meint der Mann eben keinen "übersteigerten Nationalismus" vulgo Chauvinismus. Es ist doch - so kurz vor den Europawahlen - offenkundig, um diese beliebte Vokabel zu zitieren, warum dieser Herr sich gerade jetzt dazu berufen fühlt so wortreich Stellung zu beziehen.

  7. #7
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.503

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Womit er auch vollkommen Recht hat.
    Nö, hat er nicht. Er liegt sogar meilenweit daneben.

    Steht nicht schon in der Bibel "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist"?

    Das funktioniert nur mit Nationalismus, denn wer sonst sollte die Kohle so zusammenhalten, dass daraus Steuern bezahlt werden können?

    Mit Internationalismus bekommt der Kaiser gar nichts.

    Also ist Nationalismus ein christlicher Wert.
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  8. #8
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Gerade bei RT gefunden, da höre ich ja immer mal gern den "Feindfunk" ab.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So sagt dieser feine Herr also, dieser Meldung nach, dass ein anständiges Nationalgefühl - spezifisch natürlich das deutsche - mit den Werten des Christentums nicht vereinbar sei.

    Ich weiß ja als radikaler Nationaler, die Liste unserer Anhänger ist kurz, nun muss aber wohl auch die Evangelische Kirche nach diesem Offenbarungseid auf die Liste der Volksfeinde und Volksverräter gesetzt werden.

    Wie sehen dann das die bekennenden, vor allem die evangelischen, Christen hier im Forum? Hat der Mann womöglich Recht?

    Was sagen denn, das interessiert mich noch mehr, die Rechtskonsevrativen? Vor allem diejenigen unserer AfD-Unterstützer, die sich "gemäßigt" verstehen und gern christliche Werte in der Politik vertreten und die AfD als eine bessere CDU "im alten Stil" sehen möchten?

    Was sollte man aus nationaler Sicht für eine Konsequenz aus diesen Äußerungen bezüglich der christlichen Kirche ziehen? Dass die katholische unter dem jetzigen Papst endgültig zu einer reinen NWO-Marionette verkommen ist, ist ja verscheidentlich behauptet worden. Nun schicken sich aber die Evangelen scheinbar an sich noch tiefer in den Anus des Systems zu wühlen.

    Welcher aufrechte Deutsche kann und will nunmehr diesen Verein noch mit seinen Steuergeldern unterstützen? Und warum?
    Das Foto ist betitelt -" Evangelischer Widerstand " - .


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Das Foto ist betitelt -" Evangelischer Widerstand " - .


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    So ändern sich die Zeiten... oder so schwingt das christliche Gewand im Winde... nichts gegen den guten alten Jesus, der die nicht ganz originelle, aber doch ehrenwerte Idee vertrat, dass es doch mal ganz anständig wäre wenn die Menschen zur Abwechslung einmal nett zueinander wären (nur die Nasenbande mochte er auch nicht, sagte er nicht "Ihr habt den Teufel zum Vater" zu den Pharisäern..)... aber die Kirchen die in seinem Namen gegründet wurden sind für mich mittlerweile nur noch gänzlich verabscheuungswürdig.

    Joahnnes 8

    Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, 32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!
    33 Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Same und sind nie jemandes Knechte gewesen; wie kannst du da sagen: Ihr sollt frei werden?
    34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde.

    35 Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.
    36 Wenn euch nun der Sohn frei machen wird, so seid ihr wirklich frei.

    37 Ich weiß, dass ihr Abrahams Same seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet keinen Raum in euch.
    38 Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; so tut auch ihr, was ihr bei eurem Vater gesehen habt.
    39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater! Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so würdet ihr Abrahams Werke tun.
    40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan.
    41 Ihr tut die Werke eures Vaters! Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben einen Vater: Gott!
    42 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt.
    43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
    44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
    45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.
    46 Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?
    47 Wer aus Gott ist, der hört die Worte Gottes; darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.

    Der Gott der Juden ist also der Teufel, so sagt Jesus Christus. Ich bin geneigt ihm zu glauben und habe mit ihm persönlich keinen Hader...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.386

    Standard AW: Vorsitzender der EKD: "Nationalismus widerspricht christlichen Werten"

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    So ändern sich die Zeiten... oder so schwingt das christliche Gewand im Winde... nichts gegen den guten alten Jesus, der die nicht ganz originelle, aber doch ehrenwerte Idee vertrat, dass es doch mal ganz anständig wäre wenn die Menschen zur Abwechslung einmal nett zueinander wären (nur die Nasenbande mochte er auch nicht, sagte er nicht "Ihr habt den Teufel zum Vater" zu den Pharisäern..)... aber die Kirchen die in seinem Namen gegründet wurden sind für mich mittlerweile nur noch gänzlich verabscheuungswürdig.

    Joahnnes 8

    Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, 32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!
    33 Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Same und sind nie jemandes Knechte gewesen; wie kannst du da sagen: Ihr sollt frei werden?
    34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde.

    35 Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.
    36 Wenn euch nun der Sohn frei machen wird, so seid ihr wirklich frei.

    37 Ich weiß, dass ihr Abrahams Same seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet keinen Raum in euch.
    38 Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; so tut auch ihr, was ihr bei eurem Vater gesehen habt.
    39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater! Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so würdet ihr Abrahams Werke tun.
    40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan.
    41 Ihr tut die Werke eures Vaters! Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben einen Vater: Gott!
    42 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt.
    43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
    44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
    45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.
    46 Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?
    47 Wer aus Gott ist, der hört die Worte Gottes; darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.

    Der Gott der Juden ist also der Teufel, so sagt Jesus Christus. Ich bin geneigt ihm zu glauben und habe mit ihm persönlich keinen Hader...
    Meine Einkommenssteuererklärung ist immer so gestaltet,daß ich die komplette Kirchensteuer zurückerstattet bekomme...
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. was haltet Ihr von "Werten der Aufklärung" als Leitkultur?
    Von Onion_Fisch im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 710
    Letzter Beitrag: 17.08.2016, 09:00
  2. CDU widerspricht Schäubles Empfehlung, Vertreibungsgebiete als "Polen" auszuweisen.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 08:49
  3. Schäuble: Verschleierung widerspricht EU-Werten
    Von Tratschtante im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 09:26
  4. Die Legende von den christlichen Werten - jetzt wieder im Kommen!
    Von Nissen76 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 09:59
  5. "linker Nationalismus" und "neue Rechte"
    Von Tomsax im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 12:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 137

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben