+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 154

Thema: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

  1. #121
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    72.762

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Habe ich auch nicht behauptet. Und was solln das für Vorbilder sein? Ich bin nur ein kleines Pflegekind, das nach Gebrauch weggeworfen wird.
    Was meinst du, wie sich da der Reichtum türmt, wenn so ein Kind kommt. Als ich von meiner Pflegemitter zu meinem Pflegevater bin gings los: Zweitwagen, neue Küche, neuer Garten, die Alte studiert. Und ich hab NIX. So war es, so ist es und so wird es immer sein. Das Nötigste ist noch zuviel.
    Meine Schwester lebt bei einem Freund im Haus, träumt auch von Eltern die man beerben kann. Wie bei 8 Kindern ? Einer bekommt das Haus und der ist ledig und sorgenfrei.

    Einer Familie täte es besser als einem Ledigen der genug Geld hat.
    Mir egal, es verarmt mich nicht.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  2. #122
    Nekromantiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    3.498

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Bruder, Typ wie du. Immer arbeitsscheu, träumt vom Lottogewinn.

    Ich träume eher vom abgabenfreien Arbeiten ( tu ich derzeit ....6000 € ) und spekuliere an der Börse dann.
    Lottomillionär gehört zu Märchenonkels und Tanten.
    Kauf dir halt eine einsame Karibikinsel. Dort bist du halt abgabenfrei. Es gibt dort aber keine Schulen, die für Mitarbeiter sorgen, keine Straßen, um deine Waren zu transportieren, und so weiter. Also wer will hier alles umsonst?
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  3. #123
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.441

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Kauf dir halt eine einsame Karibikinsel. Dort bist du halt abgabenfrei. Es gibt dort aber keine Schulen, die für Mitarbeiter sorgen, keine Straßen, um deine Waren zu transportieren, und so weiter. Also wer will hier alles umsonst?
    Dafuer braucht es aber keine Karibikinsel. Das sind alles so Hirngespinste, die in der BRD unters Volk gestreut werden, damit die Schafe nicht aufwachen und weiterhin brav fuer Deine Bonzen muckeln.

    Hier in Peru zahlt man erst ab einem monatlichem Einkommen von S/ 1500 Steuern. Der monatliche Mindestlohn sind S/ 930. Die ganzen Informellen zahlen sogar keine Steuern, weil sie auch keiner kontrolliert. Die Finanzbehoerden spionieren nicht den ambulanten Strassenverkaeufern hinterher,

    Wenn man ein ortsfestes Geschaeft hat, zahlt man pauschal nur monatlich S/ 20 Steuern. Diese Steuer kann man bei den vielen Einzahlungspunkten (sog. "agentes") in Apotheken usw. zahlen. Dabei wird man gleichzeitig gefragt, wieviel Einkommen man hatte. Da man mir geraten hat, "S/ 500" sagen, habe ich also immer diesen Wert genannt. Manchmal auch 600 oder 700. Eine Pflicht zur Buchfuehrung oder irgendetwas Schriftlichem besteht in dieser untersten Steuerklasse auch nicht.

    Eine Freundin von mir arbeitet in einer Apotheke Vollzeit und zahlt fuer die private Schule ihrer Tochter monatlich S/ 300, waehrend sie fuer ihre Wohnung monatlich nur S/ 150 zahlt, weil in einem billigen Aussenbezirk. Es gibt auch staatliche Schulen, die sind gratis inkl. der Schulbuecher.

    Die Welt sieht also keinesfalls so aus, wie das von den Medien in der BRD immer behauptet wird. Also Deine von den BRD-Bonzen suggerierte Frage:

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Kauf dir halt eine einsame Karibikinsel. Dort bist du halt abgabenfrei. Es gibt dort aber keine Schulen, die für Mitarbeiter sorgen, keine Straßen, um deine Waren zu transportieren, und so weiter. Also wer will hier alles umsonst?
    erledigt sich damit. Der Kauf einer Karibikinsel ist etwas fuer Superreiche. Wer arbeiten will, ohne Steuern zu zahlen, kann das in vielen Laendern dieser Welt voellig legal tun.

    Habe gerade dazu noch etwas in einem anderen Strang geschrieben: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Daraus: "Es kann mir doch kein Mensch erzählen, dass die BRD dazu nicht in der Lage wäre. Es ist einfach nicht gewollt. Das ist deren politisches Ziel. Von daher ist es schon einmal eine wichtige Frage, ob man in einem Land leben möchte, wo die Armutsrate sinkt oder wo sie steigt."

    Und das hier: [Links nur für registrierte Nutzer].

    "Die Welt, bzw. der Rest der Welt, zieht einfach an den NWO-Staaten vorbei. Ich bin ja seit einiger Zeit nicht mehr so belesen und bekomme aufgrund meiner Interesselosigkeit auch nicht viel mit, was ausserhalb meines Alltags passiert. Heute habe ich beim Geldabheben bemerkt, dass bei der Bank, wo das Gehalt meines Teilzeitjobs eingeht, auf einmal ein weiteres Konto existiert. Ein sog. CTS-Konto. Der Betrag darauf reicht für zwei Monatsmieten plus Internet. Ich also nachgeschaut im Internet, was CTS ist. Das ist eine Art Arbeitslosenversicherung. Das Geld steht mir zu, wenn ich arbeitslos werde. Ich bin dort erst sechs Monate und dann ist das noch ein Teilzeitjob mit flexiblem Einkommen nach Auftragslage, ähnlich dem, was man in England Zero-Hours-Job nennt. Und nach sechs Monaten schon zwei Monatsmieten auf der hohen Kante?

    Ähnlich wunderte sich meine Tochter, als sie sich in Argentinien vor ein paar Monaten einen Fusszeh brach. Die gesamte Behandlung plus Medikamente und allem drum und dran war völlig kostenfrei, selbst für sie als Touristin. Und das in einem Land, was nach BRD-Narrativ pleite ist. Da hatte sie wirklich noch einmal Glück gehabt, dass sie sich nicht in der BRD den Fusszeh gebrochen hat. Soweit ist es schon gekommen.
    "

    In den NWO-Laendern will man aus machtpolitischen Erwaegungen heraus den Mittelstand vernichten. In den meisten anderen Laendern dieser Welt zahlt genau dieser Mittelstand die Steuern fuer die Infrastruktur, die auch die Armen benutzen. Der Mittelstand lebt von den Armen. Der Staat besteuert diesen Mittelstand. Wieso sollte er die Armen auch noch besteuern? Damit sie zweimal zahlen und ihre Wirtschaftsleistung erstickt wird?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  4. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.545

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Scheinbar wacht die Springerpresse nach 14 Jahren Merkel auf und sieht klar.Aber vorher etliche Jahre der unseligen Kanzlerdarstellerin in den A.... gekrochen.Der Springerkonzern hat seit Jahren keine stringente Linie mehr.
    Stimmt, deshalb auch der kräftige Fall der Auflagen!

  5. #125
    Nekromantiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    3.498

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Dafuer braucht es aber keine Karibikinsel. Das sind alles so Hirngespinste, die in der BRD unters Volk gestreut werden, damit die Schafe nicht aufwachen und weiterhin brav fuer Deine Bonzen muckeln.

    Hier in Peru zahlt man erst ab einem monatlichem Einkommen von S/ 1500 Steuern. Der monatliche Mindestlohn sind S/ 930. Die ganzen Informellen zahlen sogar keine Steuern, weil sie auch keiner kontrolliert. Die Finanzbehoerden spionieren nicht den ambulanten Strassenverkaeufern hinterher,

    Wenn man ein ortsfestes Geschaeft hat, zahlt man pauschal nur monatlich S/ 20 Steuern. Diese Steuer kann man bei den vielen Einzahlungspunkten (sog. "agentes") in Apotheken usw. zahlen. Dabei wird man gleichzeitig gefragt, wieviel Einkommen man hatte. Da man mir geraten hat, "S/ 500" sagen, habe ich also immer diesen Wert genannt. Manchmal auch 600 oder 700. Eine Pflicht zur Buchfuehrung oder irgendetwas Schriftlichem besteht in dieser untersten Steuerklasse auch nicht.

    Eine Freundin von mir arbeitet in einer Apotheke Vollzeit und zahlt fuer die private Schule ihrer Tochter monatlich S/ 300, waehrend sie fuer ihre Wohnung monatlich nur S/ 150 zahlt, weil in einem billigen Aussenbezirk. Es gibt auch staatliche Schulen, die sind gratis inkl. der Schulbuecher.

    Die Welt sieht also keinesfalls so aus, wie das von den Medien in der BRD immer behauptet wird. Also Deine von den BRD-Bonzen suggerierte Frage:



    erledigt sich damit. Der Kauf einer Karibikinsel ist etwas fuer Superreiche. Wer arbeiten will, ohne Steuern zu zahlen, kann das in vielen Laendern dieser Welt voellig legal tun.

    Habe gerade dazu noch etwas in einem anderen Strang geschrieben: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Daraus: "Es kann mir doch kein Mensch erzählen, dass die BRD dazu nicht in der Lage wäre. Es ist einfach nicht gewollt. Das ist deren politisches Ziel. Von daher ist es schon einmal eine wichtige Frage, ob man in einem Land leben möchte, wo die Armutsrate sinkt oder wo sie steigt."

    Und das hier: [Links nur für registrierte Nutzer].

    "Die Welt, bzw. der Rest der Welt, zieht einfach an den NWO-Staaten vorbei. Ich bin ja seit einiger Zeit nicht mehr so belesen und bekomme aufgrund meiner Interesselosigkeit auch nicht viel mit, was ausserhalb meines Alltags passiert. Heute habe ich beim Geldabheben bemerkt, dass bei der Bank, wo das Gehalt meines Teilzeitjobs eingeht, auf einmal ein weiteres Konto existiert. Ein sog. CTS-Konto. Der Betrag darauf reicht für zwei Monatsmieten plus Internet. Ich also nachgeschaut im Internet, was CTS ist. Das ist eine Art Arbeitslosenversicherung. Das Geld steht mir zu, wenn ich arbeitslos werde. Ich bin dort erst sechs Monate und dann ist das noch ein Teilzeitjob mit flexiblem Einkommen nach Auftragslage, ähnlich dem, was man in England Zero-Hours-Job nennt. Und nach sechs Monaten schon zwei Monatsmieten auf der hohen Kante?

    Ähnlich wunderte sich meine Tochter, als sie sich in Argentinien vor ein paar Monaten einen Fusszeh brach. Die gesamte Behandlung plus Medikamente und allem drum und dran war völlig kostenfrei, selbst für sie als Touristin. Und das in einem Land, was nach BRD-Narrativ pleite ist. Da hatte sie wirklich noch einmal Glück gehabt, dass sie sich nicht in der BRD den Fusszeh gebrochen hat. Soweit ist es schon gekommen.
    "

    In den NWO-Laendern will man aus machtpolitischen Erwaegungen heraus den Mittelstand vernichten. In den meisten anderen Laendern dieser Welt zahlt genau dieser Mittelstand die Steuern fuer die Infrastruktur, die auch die Armen benutzen. Der Mittelstand lebt von den Armen. Der Staat besteuert diesen Mittelstand. Wieso sollte er die Armen auch noch besteuern? Damit sie zweimal zahlen und ihre Wirtschaftsleistung erstickt wird?
    Ist auch in Deutschland so, daß der Mittelstand zahlt. Und es gibt auch keine NWO-Planer, sondern nur korrupte Lumpen, den den Bonzenlobbyisten hörig sind. Und der Bürger und der Mittelständler haben da nicht viel an Lobby.
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  6. #126
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    72.762

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Kauf dir halt eine einsame Karibikinsel. Dort bist du halt abgabenfrei. Es gibt dort aber keine Schulen, die für Mitarbeiter sorgen, keine Straßen, um deine Waren zu transportieren, und so weiter. Also wer will hier alles umsonst?
    Die Schweiz kommt mit etwa halben Abgaben klar.Auch andere Länder.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  7. #127
    Nekromantiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    3.498

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Die Schweiz kommt mit etwa halben Abgaben klar.Auch andere Länder.
    Die leben aber davon, daß dicke Bonzen am deutschen Fiskus vorbeisparen. Oder die haben eben einen Haufen "Informelle".
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  8. #128
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    72.762

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Die leben aber davon, daß dicke Bonzen am deutschen Fiskus vorbeisparen. Oder die haben eben einen Haufen "Informelle".
    Ach komm, die erfinden fleissig zahlen weniger an die EU uvm.

    Russland wäre noch zu nennen. 13 % Steuer. Keine Abzüge für Krankenkasse.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  9. #129
    Nekromantiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    3.498

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ach komm, die erfinden fleissig zahlen weniger an die EU uvm.

    Russland wäre noch zu nennen. 13 % Steuer. Keine Abzüge für Krankenkasse.
    Warum sollte die Schweiz an die EU zahlen?
    Und was ist in Rußland, wenn du mal arbeitslos wirst?
    Naja, verarmen tust du nach eigenen Angaben ja nicht. Geht es dir nicht gut, kannst du dir nicht alles leisten, was du willst?
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  10. #130
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    72.762

    Standard AW: Österreichs Kanzler schafft in einem Jahr, was Merkel in 14 Jahren nicht schafft

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Warum sollte die Schweiz an die EU zahlen?
    Und was ist in Rußland, wenn du mal arbeitslos wirst?
    Naja, verarmen tust du nach eigenen Angaben ja nicht. Geht es dir nicht gut, kannst du dir nicht alles leisten, was du willst?
    ..... Objekte wie du bekommen dort finanziell 120 €


    Lern mal dass du unwert bist. Ich bekomme für 300 m Kabel pro Woche reinklatschen uvm Kohle. Was tust du ????????????????????????????????? Hääääääääääääääääää
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Airbus A380-800 schafft Abgasnorm EURO6 nicht
    Von Aufgewacht im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2018, 16:56
  2. Merkel schafft uns ab
    Von Nereus im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2018, 09:45
  3. Ruestung zum Krieg schafft Frieden! Gefahr schafft Sicherheit !
    Von ABAS im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 20:31
  4. Warum schafft Hessen die Todesstrafe nicht ab
    Von socialpeace im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 19:22
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 04:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 160

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben