+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ämter Schikane in Köpenick

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24.932

    Ämter Schikane in Köpenick

    Der alte Müggelturm in Köpenick, komplett aus Holz, brannte 1958 bei Schweißer Reparaturarbeiten komplett ab.

    Nach vielen Jahren verrottete auch der neue Müggelturm nach dem Anschluss 1990.
    Es wurde nichts mehr Instand gesetzt.

    Jetzt hatte sich endlich ein mutiger Investeor in Berlin gefunden, der mit neuen Ideen den Turm grundsanierte und instand setzte.
    Er hatte allerdings nicht mit dem Behörden/Ämter-Irrsinn im roten Berlin gerechnet.

    Typisch deutsch!
    Einer der Löschhydranten hätte zu wenig Druck, das Amt drohte mit Schließung des Geländes.
    Warum gab es dieses Problem nie zu DDR Zeiten?

    Für diese Idioten zum Mitschreiben: Was macht eigentlich die Feuerwehr in Brandenburg/Berlin, wenn es in abgelegenen Forsten brennt im Sommer? Richtig, sie rückt mit Tanker-Feuerwehren an, die großer Mengen von Wasser verspritzen können.

    Wie viel Wasser würde wohl gebraucht, wenn in diesem Objekt wirklich mal ein Brand ausbräche?
    Hier handelt es sich um reine Schikane von deutschen Ämtern, mehr nicht!

    Berlin -

    Seit Tagen knistert es [Links nur für registrierte Nutzer]. Sogar von Schließung ist die Rede. Auslöser ist ein Brief des Bezirks Treptow-Köpenick wegen Brandschutzmängeln, den Turm-Eigener Matthias Große (50) erhielt. Jetzt ist die Angelegenheit so brenzlig geworden, dass der Investor mit dem Verkauf des Müggelturms droht.

    Anfang Mai bekam Große Post von der Bauaufsicht. In dem Brief steht, dass die Löschwasserversorgung im Brandfall für den Turm nicht ausreiche. Laut Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD) wurde Große um eine Anhörung gebeten. Auch steht in dem Brief, dass als letztes Mittel der Müggelturm geschlossen werde, falls Große der Anhörung innerhalb von zwei Monaten nicht nachkomme.


    Der Turm-Betreiber wertet das als Behörden-Willkür, will seine Anwälte ins Feld schicken. „Es gibt kein Brandschutz-Problem“, sagt er. „Das belegen rechtsgültige Unterlagen, die ich habe.“ Etwa ein Brandschutzgutachten eines unabhängigen Prüfingenieurs. „Gäbe es darin Mängel, hätte ich nie die Baugenehmigung vom Bezirk für die Sanierung bekommen, hätte den Turm 2018 nicht eröffnen können“, sagt Große dem KURIER. Er droht: „Wenn der Bezirk mich jetzt plötzlich vom Turm haben will, dann schließe ich und verkaufen ihn.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #2
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.986

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    in Deutschland funktioniert Nichts mehr, seitdem die Spinner auch die Bildung ruiniert haben. Nur gefälschte Medikamente,[Links nur für registrierte Nutzer] nun zu 100 % in den Super Märkten und Lokalen, keine Bundeswehr, noch Justiz funktioniert noch. Kriminelle haben den STaat übernommen. 80.000 Tote im Jahr, duch falsche Medikamente, welche ohne Prüfung, wie Agrar Gifte: eine vorläufige Zulassung erhalten

  3. #3
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    79.097

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    in Deutschland funktioniert Nichts mehr, seitdem die Spinner auch die Bildung ruiniert haben. Nur gefälschte Medikamente,[Links nur für registrierte Nutzer] nun zu 100 % in den Super Märkten und Lokalen, keine Bundeswehr, noch Justiz funktioniert noch. Kriminelle haben den STaat übernommen. 80.000 Tote im Jahr, duch falsche Medikamente, welche ohne Prüfung, wie Agrar Gifte: eine vorläufige Zulassung erhalten
    In Deutschland funktionieren noch nicht einmal mehr die "Prestigeobjekte" (DB, BER, Bildung, Internetausbau, Stuttgart21 usw.)
    Womit will Deutschland eigentlich noch punkten ?!
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.504

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    In Deutschland funktionieren noch nicht einmal mehr die "Prestigeobjekte" (DB, BER, Bildung, Internetausbau, Stuttgart21 usw.)
    Womit will Deutschland eigentlich noch punkten ?!
    Mit Gastfreundschaft. Außer bei Weißen natürlich

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.504

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Der alte Müggelturm in Köpenick, komplett aus Holz, brannte 1958 bei Schweißer Reparaturarbeiten komplett ab.

    Nach vielen Jahren verrottete auch der neue Müggelturm nach dem Anschluss 1990.
    Es wurde nichts mehr Instand gesetzt.

    Jetzt hatte sich endlich ein mutiger Investeor in Berlin gefunden, der mit neuen Ideen den Turm grundsanierte und instand setzte.
    Er hatte allerdings nicht mit dem Behörden/Ämter-Irrsinn im roten Berlin gerechnet.

    Typisch deutsch!
    Einer der Löschhydranten hätte zu wenig Druck, das Amt drohte mit Schließung des Geländes.
    Warum gab es dieses Problem nie zu DDR Zeiten?

    Für diese Idioten zum Mitschreiben: Was macht eigentlich die Feuerwehr in Brandenburg/Berlin, wenn es in abgelegenen Forsten brennt im Sommer? Richtig, sie rückt mit Tanker-Feuerwehren an, die großer Mengen von Wasser verspritzen können.

    Wie viel Wasser würde wohl gebraucht, wenn in diesem Objekt wirklich mal ein Brand ausbräche?
    Hier handelt es sich um reine Schikane von deutschen Ämtern, mehr nicht!



    Da wurden einige Verordnungen und Normen geändert. Witzigerweise hatte das bei uns zur Folge, daß ein 200er Hydrant an eine 80er Leitung angeschlossen wurde. Da meckerte keiner.......

    (korrigiert, 80 und 200 verdreht)

  6. #6
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    79.097

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Mit Gastfreundschaft. Außer bei Weißen natürlich
    Genau das wollte ich noch schreiben.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  7. #7
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.986

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    In Deutschland funktionieren noch nicht einmal mehr die "Prestigeobjekte" (DB, BER, Bildung, Internetausbau, Stuttgart21 usw.)
    Womit will Deutschland eigentlich noch punkten ?!

    Ist Alles ein US Plan, sieht Thomas Barnett, Breszinski, Alles zu zerstörten, dann Privatisierung mit US Betrugs Conisults usw.. Jeder Politiker wird geschmiert, erhält hohe Posten in Fake NGOs, die niemand braucht


    Nicht nur Wohnhäuser, Krankenhäuser, Klöster, Brücken, Schulen

    Im Irak hatten die Amerikaner als erstes (ich war selber anwesend) die Nationalbibliothek und das Museum – die 4000 Jahre einer Zivilisation enthielten, die sich dann auf den Rest der Menschheit ausbreitete (nicht der ganzen, um ehrlich zu sein) – durch aus Kuwait importierte Arbeiter zerstören lassen. In Ur, Abrahams Heimat, zerstörten sie den ersten vom Menschen erfundenen Asphalt mit den Ketten ihrer Panzer. Sie zerstörten Babylon, Nineveh, Hatra, Nimrud, Mosul mit ihren Bomben und übergaben sie ihren islamistischen Söldnern. Wie in Syrien für Palmyra, Aleppo, Raqqa. Wie in Libyen für Kyrene, Leptis Magna, Ghadames …
    Bezüglich Serbien sind uns 150 orthodoxe Klöster bekannt, die im Kosovo zerstört wurden, und weitere 100 unter den Augen der Kfor-Truppen. Bewusst und präzise gezielt wurden in Pancevo Raffinerien und Chemikalientanks zerstört und so gefährliche Dämpfe freigesetzt. Aber wir wissen nichts über die Zerstörung oder Beschädigung von Museen, Kathedralen, der Festung Belgrad, alten Friedhöfen, byzantinischen und mittelalterlichen Denkmälern, Kirchen, Moscheen und Synagogen, dem Erinnerungspark in Kragujevac, dem Nationalpark Fruska Gora, wo Bäume und Klöster vor unseren Augen zerbarsten, die alten Stadtzentren und damit wichtige Formen des Zusammenlebens. All dies, um Wurzeln, Identitäten, Seelen zu beseitigen, zu nivellieren und zu standardisieren. Ohne Identität gibt es keine Souveränität – oder dann nur jene der Globalisierer, Nivellierer, Enteigner, hass*erfüllte Feinde der Kultur. Woher kann man da noch die Kraft, das Gemeinschaftsgefühl hernehmen, um zu kämpfen?
    Identität ist der Hauptfeind

    Die Arbeit der Globalisierer endet nicht mit Krieg und Bomben. Der Beweis dafür ist die weltweite Operation mit den Migranten, eine Neuauflage des Sklavenhandels und des kolonialistischen Rassismus vergangener Jahrhunderte. Dieser wird mit der Heuchelei der Gutmenschen zugedeckt, die für eine bedingungslose Aufnahme aller eintreten, deren Ziel es aber ist, den Ländern ihre junge Generation zu nehmen, um deren Ressourcen leichter rauben zu können. Damit wird das Bewusstsein für ihre Identität bei denen vernichtet, die ihre Länder verlassen, und gleichzeitig auch bei denen, die sie aufnehmen. Dies wird durch die Universalisierung der Gentrifizierung in den Metropolen belegt. Das bedeutet die Ankunft reicher Familien und Wirtschaftsführer und der durch einheitliche Szenarien standardisierten Touristengruppen zwischen Tokio, Chicago, London, Lissabon und Mailand. Gleichzeitig folgt die Vertreibung der lebendigen, einfachen Bevölkerung an den Stadtrand und deren Ersatz durch Einkaufszentren, B&Bs, Hotelketten, Restaurants und Franchise-Geschäfte, nachdem die kleinen Läden, Cafés, kleinen Restaurants und Plätze mit ihren Wänden, Tanzveranstaltungen und Brunnen für den Samstagabend der Gemeinschaft von gestern und heute für immer entrissen wurden. […]
    In Belgrad ist das Einkaufszentrum Zara & Co anstelle des Gebäudes des Zentralkomitees ein schlechtes Zeichen. Das Gleiche gilt für das neue Viertel der sehr Reichen, .................................................. .....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24.932

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Vor ca. 10 Jahren machte sogar ein reicher Investor den Vorschlag, auf dem Gelände des Müggelturms eine Ritterburg zu bauen, bei gleichzeitigem Abriss des Müggelturms.
    In dieser original nachempfundenen Burg im Maßstab 1 : 1 sollte gleichzeitig ein Restaurant und ein Hotel gebaut werden.

    Dieser Vorschlag wurde von den Berliner Grünen sofort abgeschmettert; Begründung, ein so „attraktives“ Ausflugsziel würde zu viele Besucher anlocken und die ganzen Müggelberge mit Massentourismus „zertrampeln“

    Hinweise auf diesen Vorgang kann ich derzeit im Netz trotz intensiver Suche nicht finden.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #9
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.189

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    in Deutschland funktioniert Nichts mehr, seitdem die Spinner auch die Bildung ruiniert haben. Nur gefälschte Medikamente,[Links nur für registrierte Nutzer] nun zu 100 % in den Super Märkten und Lokalen, keine Bundeswehr, noch Justiz funktioniert noch. Kriminelle haben den STaat übernommen. 80.000 Tote im Jahr, duch falsche Medikamente, welche ohne Prüfung, wie Agrar Gifte: eine vorläufige Zulassung erhalten
    Zum Teil richtig- zum Teil totaler Blödsinn. Mußt Du tagsüber denn wirklich so viel saufen?
    Getretener Quark wird breit, nicht stark



    J.W.v.G.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Matrix BRD
    Beiträge
    3.918

    Standard AW: Ämter Schikane in Köpenick

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Ist Alles ein US Plan, sieht Thomas Barnett, Breszinski, Alles zu zerstörten, dann Privatisierung mit US Betrugs Conisults usw.. Jeder Politiker wird geschmiert, erhält hohe Posten in Fake NGOs, die niemand braucht


    Nicht nur Wohnhäuser, Krankenhäuser, Klöster, Brücken, Schulen

    Im Irak hatten die Amerikaner als erstes (ich war selber anwesend) die Nationalbibliothek und das Museum – die 4000 Jahre einer Zivilisation enthielten, die sich dann auf den Rest der Menschheit ausbreitete (nicht der ganzen, um ehrlich zu sein) – durch aus Kuwait importierte Arbeiter zerstören lassen. In Ur, Abrahams Heimat, zerstörten sie den ersten vom Menschen erfundenen Asphalt mit den Ketten ihrer Panzer. Sie zerstörten Babylon, Nineveh, Hatra, Nimrud, Mosul mit ihren Bomben und übergaben sie ihren islamistischen Söldnern. Wie in Syrien für Palmyra, Aleppo, Raqqa. Wie in Libyen für Kyrene, Leptis Magna, Ghadames …
    Bezüglich Serbien sind uns 150 orthodoxe Klöster bekannt, die im Kosovo zerstört wurden, und weitere 100 unter den Augen der Kfor-Truppen. Bewusst und präzise gezielt wurden in Pancevo Raffinerien und Chemikalientanks zerstört und so gefährliche Dämpfe freigesetzt. Aber wir wissen nichts über die Zerstörung oder Beschädigung von Museen, Kathedralen, der Festung Belgrad, alten Friedhöfen, byzantinischen und mittelalterlichen Denkmälern, Kirchen, Moscheen und Synagogen, dem Erinnerungspark in Kragujevac, dem Nationalpark Fruska Gora, wo Bäume und Klöster vor unseren Augen zerbarsten, die alten Stadtzentren und damit wichtige Formen des Zusammenlebens. All dies, um Wurzeln, Identitäten, Seelen zu beseitigen, zu nivellieren und zu standardisieren. Ohne Identität gibt es keine Souveränität – oder dann nur jene der Globalisierer, Nivellierer, Enteigner, hass*erfüllte Feinde der Kultur. Woher kann man da noch die Kraft, das Gemeinschaftsgefühl hernehmen, um zu kämpfen?
    Identität ist der Hauptfeind

    Die Arbeit der Globalisierer endet nicht mit Krieg und Bomben. Der Beweis dafür ist die weltweite Operation mit den Migranten, eine Neuauflage des Sklavenhandels und des kolonialistischen Rassismus vergangener Jahrhunderte. Dieser wird mit der Heuchelei der Gutmenschen zugedeckt, die für eine bedingungslose Aufnahme aller eintreten, deren Ziel es aber ist, den Ländern ihre junge Generation zu nehmen, um deren Ressourcen leichter rauben zu können. Damit wird das Bewusstsein für ihre Identität bei denen vernichtet, die ihre Länder verlassen, und gleichzeitig auch bei denen, die sie aufnehmen. Dies wird durch die Universalisierung der Gentrifizierung in den Metropolen belegt. Das bedeutet die Ankunft reicher Familien und Wirtschaftsführer und der durch einheitliche Szenarien standardisierten Touristengruppen zwischen Tokio, Chicago, London, Lissabon und Mailand. Gleichzeitig folgt die Vertreibung der lebendigen, einfachen Bevölkerung an den Stadtrand und deren Ersatz durch Einkaufszentren, B&Bs, Hotelketten, Restaurants und Franchise-Geschäfte, nachdem die kleinen Läden, Cafés, kleinen Restaurants und Plätze mit ihren Wänden, Tanzveranstaltungen und Brunnen für den Samstagabend der Gemeinschaft von gestern und heute für immer entrissen wurden. […]
    In Belgrad ist das Einkaufszentrum Zara & Co anstelle des Gebäudes des Zentralkomitees ein schlechtes Zeichen. Das Gleiche gilt für das neue Viertel der sehr Reichen, .................................................. .....

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    " Die große europäische Idee, die Loyalität des einzelnen auf den Staat zu übertragen, aus Clan- und lokalen Bindungen zu lösen und damit das Land im Inneren zu pazifizieren, kommt damit an ihr Ende. " Dr. Nicolaus Fest, JF 12.08.18 - Diese Entwicklung begrüsse ich außerordentlich! "Staat" war und ist der Ursprung allen Unglücks, das in den letzen 150 Jahren über die Deutschen kam. "Staat" ist Terror.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Berliner Senat beleidigt Hauptmann von Köpenick
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 10:00
  2. H4 für Zigeuner - Schikane für den Michel
    Von Ingeborg im Forum Innenpolitik
    Antworten: 281
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 11:37
  3. Schikane
    Von Don im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 19:02
  4. Familiendrama in Köpenick?! 6 Tote....
    Von pw75 im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 16:22
  5. Der Hauptmann von Köpenick ...
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 17:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 52

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben