User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 121

Thema: Maria2.0

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.439

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    (Bild entfernt)

    Das Plakat ist tatsächlich zum Fremdschämen. Aber ich glaube, man kann die Initiative nicht einfach als albern abtun. Wenn ich so darüber nachdenke finde ich es beunruhigend, welche Umwälzungen gerade stattfinden. Politisch, gesellschaftlich, aber auch bei der Kirche. Die Katholische Kirche hätte/hatte ich noch am ehesten als Fels in der Brandung wahrgenommen. Aber inzwischen sehe ich das nicht mehr so. Ich fürchte, sie hat ihre Chance vertan, hier für die Menschen wirklich ein Leuchtfeuer zu sein. Vielleicht war das Selbstgefälligkeit, nach Hunderten und Tausend Jahren hält man sich vielleicht für unantastbar. So ist das aber nicht.
    Ich muss nur in einen Gottesdienst gehen - was ich, wenn ich ehrlich bin, eigentlich nur noch als Teil meines Jobs mache. Das Publikum dort hat eine einheitliche Haarfarbe, und die ist weiß. Da kommt nichts nach.
    Die nachfolgenden Generationen sind zum größten Teil verloren. Und da wird auch Maria 2.0 nichts ändern, das wird die Erosion höchstens vorantreiben. Aber ich glaube nicht, dass diese Strömung jetzt noch zu stoppen ist.
    Die katholische Kirche erodiert, meiner Meinung nach aber nur im mittleren und nördlichen Europa. Hier passt sie sich den Protestanten an, die sind auf "der Höhe der Zeit", voll Mainstream, den Katholen zwei Schritte voraus.
    Maria2.0 interpretiere ich als weiteren Versuch, Katholiken an die Protestanten anzunähern. Eine Nivellierung der beiden Großsekten wird stattfinden, warum nicht in Deutschland, der Wiege des Protestantismus.
    Ach so, das Leuchtfeuer, da musste ich unweigerlich an brennende Scheiterhaufen denken. Mythologie taugt nicht um Menschen in der Realität moralische Stütze zu sein oder sonst wie zu helfen.

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Ach ja die Katholen.
    Da fragt der Bischof die Nonne ,ob wir es noch erleben werden , dass das Zölibat abgeschaft wird.
    darauf die Nonne : Wir wohl nicht ,aber unsere Enkelkinder vielleicht.
    Meine Hochachtung haben diese Rotröckchen, diesen Prachtbau mit Händearbeit geschaffen.
    Kiwi hat heute seinen spaßigen Tag
    Einige kennen mich - viele können mich.

  3. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung:
    Weiber wissen nie genau was sie wollen, aber das versuchen sie mit aller Macht durchzusetzen.
    Widersprich nie einer Frau, sie tut in wenigen Minuten selbst.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Widersprich nie einer Frau, sie tut in wenigen Minuten selbst.

    Einige kennen mich - viele können mich.

  5. #35
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.552

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    (Bild entfernt)

    Das Plakat ist tatsächlich zum Fremdschämen. Aber ich glaube, man kann die Initiative nicht einfach als albern abtun. Wenn ich so darüber nachdenke finde ich es beunruhigend, welche Umwälzungen gerade stattfinden. Politisch, gesellschaftlich, aber auch bei der Kirche. Die Katholische Kirche hätte/hatte ich noch am ehesten als Fels in der Brandung wahrgenommen. Aber inzwischen sehe ich das nicht mehr so. Ich fürchte, sie hat ihre Chance vertan, hier für die Menschen wirklich ein Leuchtfeuer zu sein. Vielleicht war das Selbstgefälligkeit, nach Hunderten und Tausend Jahren hält man sich vielleicht für unantastbar. So ist das aber nicht.
    Ich muss nur in einen Gottesdienst gehen - was ich, wenn ich ehrlich bin, eigentlich nur noch als Teil meines Jobs mache. Das Publikum dort hat eine einheitliche Haarfarbe, und die ist weiß. Da kommt nichts nach.
    Die nachfolgenden Generationen sind zum größten Teil verloren. Und da wird auch Maria 2.0 nichts ändern, das wird die Erosion höchstens vorantreiben. Aber ich glaube nicht, dass diese Strömung jetzt noch zu stoppen ist.
    "Das Publikum dort hat eine einheitliche Haarfarbe, und die ist weiß. Da kommt nichts nach."

    Das ist die eigentliche, traurige Kernaussage. Und noch trauriger, daß diese ganze Modernitätshuberei, die schon die EKD in einen staatsfinanzierten Zombie verwandelt hat, von interessierten Kreisen als letztes Heilmittel auch für die katholische Kirche in Deutschland betrachtet wird. Noch vor zehn Jahren hätte ich es für völlig undenkbar gehalten, daß die katholische Kirche die EKD als größte Vorfeld-Orga der Grünen ablöst. Doch erst letzte Woche äußerte sich der Berliner Erzbischof Koch wie folgt:

    "Es ist unser Anliegen, zusammen mit Bündnis 90/Grünen etwas für das Wohl der Stadt [Berlin] zu tun – hier stehen wir gemeinsam in der Verantwortung. Wir teilen Werte wie Solidarität, den Blick auf den Nächsten und den Blick auf alle, die am Rande stehen."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Vertrauet Eurem Magistrat,
    Der fromm und liebend schützt den Staat
    Durch huldreich hochwohlweises Walten;
    Euch ziemt es, stets das Maul zu halten.

    - Heinrich Heine

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.415

    Standard AW: Maria2.0

    Der Priester repräsentiert Christus - als Gott und Menschen (und Mann).
    Außerdem steht es einer Frau doch nun wirklich schlecht an, sich wie ein Mann (in leitender Funktion) aufzuführen. Eine ehrbare Frau wirkt diskret im Hintergrund!
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Stat crux, dum vólvitur orbis!
    Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni.

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.439

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Der Priester repräsentiert Christus - als Gott und Menschen (und Mann).
    Außerdem steht es einer Frau doch nun wirklich schlecht an, sich wie ein Mann (in leitender Funktion) aufzuführen. Eine ehrbare Frau wirkt diskret im Hintergrund!
    ... verhüllt ihren Körper und trägt ein Kopftuch, gell!?

  8. #38
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    607

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Der Priester repräsentiert Christus - als Gott und Menschen (und Mann).
    Stimmt so nicht !

    Ein Priester repräsentiert vielmehr ein Sprachrohr zur Verkündigung der christlichen Botschaft. Jedoch ist auch diese Sichtweise auf heutige Verhältnise übertragen längst überfällig geworden. Wo Alphabetisierung herrscht braucht es keinen Ausleger heiliger Schriften. Da Priester desweiteren ebenso zerbrechliche und frevelhafte Menschen wie wir sein können, ist es mehr als absurd davon auszugehen, dessen Interpretation der Bibel sei die richtige.

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.347

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Die Katholische Kirche hat Schlagseite. Scharenweise laufen ihr die Mitglieder weg, angeblich wegen der Missbrauchsfälle und deren Behandlung durch die Kirchenoberen, des Zölibats wegen und weil Frauen auch an den vom Staat bezahlten katholischen Futtertrögen ein Plätzchen wollen, sich ungerecht und ausgegrenzt behandelt fühlen.
    Maria2.0 deshalb, weil katholische Männern nur die Heilige Jungfrau Maria in der Kirche dulden, so die Frauen.
    Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck und der Essener Generalvikar Klaus Pfeffer sind schon mal dabei.

    Sollte diese Aktion Erfolg haben, was trennt denn die Katholiken dann noch von den Protestanten? Eine Fusion wäre überfälig und somit würden auch die Plätze an den Futtertrögen weniger, dass allein bereits für Widerstand gegen diese Aktion sorgen wird.

    Das Maria1.0 historisch nicht belegt ist, das Thema lasse ich mal weg.


    Als Atheist werde ich die "Evangelisierung" der Katholische Kirche mit einem breiten Grinsen verfolgen.




    [Links nur für registrierte Nutzer]




    [Links nur für registrierte Nutzer]
    als Agnostiker kann ich über solche nur den Kopf schütteln.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.415

    Standard AW: Maria2.0

    Zitat Zitat von Michael A Beitrag anzeigen
    Stimmt so nicht !

    Ein Priester repräsentiert vielmehr ein Sprachrohr zur Verkündigung der christlichen Botschaft. Jedoch ist auch diese Sichtweise auf heutige Verhältnise übertragen längst überfällig geworden. Wo Alphabetisierung herrscht braucht es keinen Ausleger heiliger Schriften. Da Priester desweiteren ebenso zerbrechliche und frevelhafte Menschen wie wir sein können, ist es mehr als absurd davon auszugehen, dessen Interpretation der Bibel sei die richtige.
    Der Priester repräsentiert vor allem mal Christus im hl. Abendmahl. Denn nur ein vom Herrn selbst geweihter Apostel (bzw. dessen Nachfolger, der selber wieder vom Vorgänger die Weihe Christi erhalten hat) besitzt die Vollmacht, Brot und Wein in Leib und Blut des Herrn zu verwandeln! Dies bedeutet im Klartext, dass Kommunionen bei Frauenpriesterinnen keinerlei Gültigkeit besitzen und unwirksam sind!
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Stat crux, dum vólvitur orbis!
    Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben