+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 262

Thema: Ist Krebs heilbar?

  1. #21
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.626

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Versuch es mal mit japanischem Essen. Die werden nachweisbar am ältesten auf diesem Planeten.
    . du meinst die haben das beste Fukushima verstrahlte Essen? ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    13.196

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Alfred Tetzlaff Beitrag anzeigen
    Ich bin bereits ein alter Sack, brauche aber noch keine Medikamente. Um Krebs vorzubeugen oder radikale Zellen abzubauen, trinke ich jeden Morgen ein Glas Zitronensaft mit Natron aufgeschäumt. Außerdem trinke ich jeden Tag ein Glas Tomaten-Gemüse-Saft mit einem halben Teelöffel Kurkuma gewürzt. Leute, das wirkt Wunder. Einfach mal googeln unter Natron-Zitronensaft und Kurkuma. Gibt viel zu lesen. Allen Krebskranken gute Besserung
    mit deiner mischung beseitige ich jeglichen "krebs" in meinen abläufen in der küche, im waschbecken, in der badewanne und im klo.

    und so, wie das aufschäumt, ist jeder "krebs" vernichtet, nur nehme ich essigessenz statt zitrone, funzt noch besser.

    nein, im ernst, der meinige schwört mittlerweile auch auf diese deine angegebenen dinge, der ist mittlerweile ein richtiger gesundheitsguru geworden und nervt mich zusehends immer mehr damit.

    er liebt mich eben
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.389

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Ich habe mich mal mit dem Thema befasst. Unbestritten ist, dass bei Krebs immer auch Viren und / oder Bakterien im Spiel sind. Sie sind an der Entstehung von Krebs mit beteiligt. Daher geht die Strahlentherapie davon aus, dass man mit Roentgenstrahlung sogenannten Singulettsauerstoff (O1, oder auch "Sauerstoffradikal") am Geschehen produziert, der die Viren / Bakterien oder die angegriffenen Zellen angreifen sollen. Wer diesen Ansatz weiter verfolgt, kommt dann zu den "freien radikalen" und den "Radikalfaengern", zwei Glaubensgemeinschaften, die gegeneinander argumentieren. Wer sich damit auseninadersetzt sieht etwas klarer:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Um alleine diese beiden sich widersprechenden Aussagen bewerten zu koennen, sollte man sich mit Michael Ristow befassen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mein Rat: KEINE haltbarkeitsmachenden Stoffe konsumieren, und frisches Obst und Gemuese essen.

  4. #24
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    3.078

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Kann man alle Krebsarten heilen? "Jahr für Jahr erkranken in Deutschland mehr als 500.000 Menschen an Krebs. Täglich sind es etwa 700 Menschen die hierzulande an den Folgen einer Zivilisationskrankheit sterben, die inzwischen bis auf Platz 2 der häufigsten natürlichen Todesursachen vorgerückt ist. Wie konnte das passieren? Diese Frage haben wir Lothar Hirneise gestellt. Hirneise ist ein ehemaliger Krankenpfleger, der überdies eine Ausbildung zum Psychoanalytiker absolviert hat. Die Erkrankung eines guten Freundes machte ihn vor über 20 Jahren schmerzlichst auf das Thema Krebs aufmerksam, ein Thema, was ihn seither nicht mehr loslassen sollte. Er stieg aus seinem alten Job aus und reiste um die ganze Welt, um Antworten auf jene Fragen zu finden, die ihm die Schulmedizin nicht beantworten konnte. Es verwundert nicht, dass Hirneises Antwort auf die oben genannte Frage in den Ohren der Schulmedizin zunächst recht unkonventionell anmutet. Seiner Auffassung nach, ist ein Krebstumor nichts Böses. Im Gegenteil: Er sieht den Tumor als ein Selbstheilungsinstrument des Körpers, als das Symptom einer Erkrankung, jedoch nicht als die Krankheit selbst. Wenn das stimmt, dann befindet sich die Schulmedizin mit ihrer Art und Weise mit dem Tumor umzugehen in einer Sackgasse. Ihr Versuch mit Bestrahlung und Chemotherapie den Tumor zu beseitigen, würde dem Versuch mit Bomben und Raketen den Krieg zu beseitigen, gleichkommen. Und tatsächlich ist laut Hirneise ein Tumor in den häufigsten Fällen genau das: Ein Hinweis auf einen inneren Krieg. Wie man diesen beseitigt und wie Hirneise in seinem Zentrum für alternative Krebstherapie von der Schulmedizin aufgegebene Patienten wieder zur Gesundheit verholfen hat, sind Themen einer neuen Ausgabe von KenFM im Gespräch, die jeden, ganz unabhängig des eigenen Vertrauenslevels in die Schulmedizin, zumindest nachdenklich machen wird. "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe: Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien"

    Irgendwie bin ich skeptisch. Ein ehemaliger Krankenpfleger will es besser wissen, als tausende Ärzte und Koryphäen der Medizin auf dieser Welt. Milliardenschwere Forschung an den renommiertesten Unis und Instituten - alles ein großer Fehler?
    Bekannt ist mir, dass man mit sog. alternativer Medizin eine Menge Geld verdienen kann. Naturheilkräfte und Meditation anstatt Antibiotika und Operation. Ich bin alles andere als unaufgeschlossen, wenn es darum geht, bestimmte leichte Krankheiten auf unkonventionelle Art und Weise zu heilen. Aber Krebs? Es treiben sich Scharlatane herum, die die Schulmedizin als große Verschwörung ansehen. Da ziehe ich nicht mit.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.007

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ohje.

    bei diesem Thema werden wieder viele "Spezialisten" schreiben.
    Niemand ist vom Fach - Aber jeder weiß es besser.
    Eben. Deswegen ist in Kürze zu sagen, dass es Krebsarten gibt, die im Anfangsstadium gut heilbar sind, es aggressiv und schnell wachsende und nicht so schnell wachsende (Beispiel Darmkrebs), man aber weder jetzt noch in Zukunft alle Krebsarten heilen kann. Ist ein Krebs erst einmal metastasiert, ist eine Heilung kaum mehr möglich.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.389

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Irgendwie bin ich skeptisch. Ein ehemaliger Krankenpfleger will es besser wissen, als tausende Ärzte und Koryphäen der Medizin auf dieser Welt. Milliardenschwere Forschung an den renommiertesten Unis und Instituten - alles ein großer Fehler?
    Bekannt ist mir, dass man mit sog. alternativer Medizin eine Menge Geld verdienen kann. Naturheilkräfte und Meditation anstatt Antibiotika und Operation. Ich bin alles andere als unaufgeschlossen, wenn es darum geht, bestimmte leichte Krankheiten auf unkonventionelle Art und Weise zu heilen. Aber Krebs? Es treiben sich Scharlatane herum, die die Schulmedizin als große Verschwörung ansehen. Da ziehe ich nicht mit.
    Die relevanten Forschungsergebnisse, die Deutschland mal zwischen 1860 und 1960 hatte, sind weitgehend verschwunden. Weil das Wissen sich nicht verbreiten soll. Der Gesundheitsmarkt ist zu lukrativ. Die Schulmedizin ist nur ein Teil der Wissenschaft; die Chinesische Medizin ein anderer Teil; und die chinesische Medizin fusst auf etwa 2000 Jahre Erfahrung. Vergleiche die Chinesische Medizin mit der Schulmedizin, dann siehst du weiter.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.007

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich mal mit dem Thema befasst. Unbestritten ist, dass bei Krebs immer auch Viren und / oder Bakterien im Spiel sind. Sie sind an der Entstehung von Krebs mit beteiligt. Daher geht die Strahlentherapie davon aus, dass man mit Roentgenstrahlung sogenannten Singulettsauerstoff (O1, oder auch "Sauerstoffradikal") am Geschehen produziert, der die Viren / Bakterien oder die angegriffenen Zellen angreifen sollen. Wer diesen Ansatz weiter verfolgt, kommt dann zu den "freien radikalen" und den "Radikalfaengern", zwei Glaubensgemeinschaften, die gegeneinander argumentieren. Wer sich damit auseninadersetzt sieht etwas klarer:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Um alleine diese beiden sich widersprechenden Aussagen bewerten zu koennen, sollte man sich mit Michael Ristow befassen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mein Rat: KEINE haltbarkeitsmachenden Stoffe konsumieren, und frisches Obst und Gemuese essen.
    Man sollte sich erst einmal mit Anatomie und zweitens mit der Krankheitslehre beschäftigen. Dauert aber ein wenig länger als die Lektüre von Wikipedia-Artikeln.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.389

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Eben. Deswegen ist in Kürze zu sagen, dass es Krebsarten gibt, die im Anfangsstadium gut heilbar sind, es aggressiv und schnell wachsende und nicht so schnell wachsende (Beispiel Darmkrebs), man aber weder jetzt noch in Zukunft alle Krebsarten heilen kann. Ist ein Krebs erst einmal metastasiert, ist eine Heilung kaum mehr möglich.
    Der bessere Ansatz ist, die Entstehung zu vermeiden.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.389

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Man sollte sich erst einmal mit Anatomie und zweitens mit der Krankheitslehre beschäftigen. Dauert aber ein wenig länger als die Lektüre von Wikipedia-Artikeln.
    Wie alt ist diese Krankheitslehre in der Schulmedizin? 100, 200 Jahre? Reise mal nach Tibet und untersuche deren Lebensgewohnheiten, oder geh zu den Eskimos. Da lernst du vieles.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.880

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Irgendwie bin ich skeptisch. Ein ehemaliger Krankenpfleger will es besser wissen, als tausende Ärzte und Koryphäen der Medizin auf dieser Welt. Milliardenschwere Forschung an den renommiertesten Unis und Instituten - alles ein großer Fehler?
    Bekannt ist mir, dass man mit sog. alternativer Medizin eine Menge Geld verdienen kann. Naturheilkräfte und Meditation anstatt Antibiotika und Operation. Ich bin alles andere als unaufgeschlossen, wenn es darum geht, bestimmte leichte Krankheiten auf unkonventionelle Art und Weise zu heilen. Aber Krebs? Es treiben sich Scharlatane herum, die die Schulmedizin als große Verschwörung ansehen. Da ziehe ich nicht mit.
    Das ist ein Problem, wen soll man vertrauen, wenn man keine Ahnung hat.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwulsein ist heilbar....
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3346
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 01:53
  2. Ist Iranophobie heilbar?
    Von Buella im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 23:07
  3. Ist Katholizismus heilbar?
    Von Revoli Toni im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 20:56
  4. Ist Homophobie heilbar?
    Von Harvest im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 22:37
  5. Ist Faschismus heilbar?
    Von Angel of Retribution im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 01:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 152

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben