+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 24 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 234

Thema: CoCom: Embargo gegen die DDR

  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Die DDR hat auch genügen Staatsbesitz, bloß die Treuhand hat es für einen Apfel und einem Ei an die Komplizen von Helmut verschleudert.


    Falscher Denkansatz.
    Der Staatsbesitz der Ex DDR war aber nicht veräusserbar an westliche Kreditgeber oder Investoren !!!!!!!!!!!!!!!!
    In Griechenland haben z.B. die Chinesen einen halben Hafen gekauft.
    Hätte die EX-DDR den halben Hafen von Rostock z.B. westlichen Kreditgebern oder Fonds übereignet???
    DAS war alleine aus ideologischen Gründen unmöglich.

    Nach der Wende war das eh egal,
    weil
    a) die Anlagen alle überaltert waren.
    und
    b) durch die Umsatzseinbrüche vor Oktober 1990 der Wert der Firmen bei Null lag.

  2. #102
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Falscher Denkansatz.
    Der Staatsbesitz der Ex DDR war aber nicht veräusserbar an westliche Kreditgeber oder Investoren !!!!!!!!!!!!!!!!
    In Griechenland haben z.B. die Chinesen einen halben Hafen gekauft.
    Hätte die EX-DDR den halben Hafen von Rostock z.B. westlichen Kreditgebern oder Fonds übereignet???
    DAS war alleine aus ideologischen Gründen unmöglich.

    Nach der Wende war das eh egal,
    weil
    a) die Anlagen alle überaltert waren.
    und
    b) durch die Umsatzseinbrüche vor Oktober 1990 der Wert der Firmen bei Null lag.
    Den Hafen für einen Apfel und Ei zu verkaufen, was die Griechen gemacht haben, war nicht sehr schlau. Aber die Troika wollte, ja, Griechenland plattmachen und das hat sie geschafft.



  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Den Hafen für einen Apfel und Ei zu verkaufen, was die Griechen gemacht haben, war nicht sehr schlau. Aber die Troika wollte, ja, Griechenland plattmachen und das hat sie geschafft.



    DAS hat mit schlau nichts mehr zu tun!!!!

    Wie sagte mal jemand......

    Wer die Zinsen nicht mehr zahlen kann
    ist nicht mehr Herr im eigenen Hause.

    Womit wir wieder am Anfang wären,
    Schulden muss man sich leisten können.

  4. #104
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    DAS hat mit schlau nichts mehr zu tun!!!!

    Wie sagte mal jemand......

    Wer die Zinsen nicht mehr zahlen kann
    ist nicht mehr Herr im eigenen Hause.

    Womit wir wieder am Anfang wären,
    Schulden muss man sich leisten können.
    Die deutschen Banken, die teilweise in Griechenlandgeschäfte verwickelt waren, konnten sich auch Schulden nicht leisten und wurden aber vom Staat gerettet.

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Die deutschen Banken, die teilweise in Griechenlandgeschäfte verwickelt waren, konnten sich auch Schulden nicht leisten und wurden aber vom Staat gerettet.

    ??????????????ß

    Es ging NIE wirklich um die Banken!!!!
    Die Banken hatten im Auftrage von Versicherungen Gelder aus Renten- und Lebensversicherungen in griechischen Staatsanleihen investiert.
    Den Versicherungen ist nun mal von gesetzeswegen vorgegeben einen Teil der Gelder dieser Versicherungen in Aktien und einen teil in Staatanleihen anzulegen.
    Was wäre also nun gewesen, wenn die Banken dem Ottonormalbürger mitgeteilt hätten
    das der Bürger von staatswegen um seine Ersparnisse gebracht worden wäre?????
    Also musste , über die Bankenrettung, das Geld des Ottonormalbürgers gerettet werden.

  6. #106
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    5.169

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Die DDR hat nur 60 Mrd. Schulden, soviel wie Berlin heute. Die DDR-Bürger wollten im Jahr 1990 die DDR nicht mehr und die Funktionäre in der zweiten Reihe der SED und der Stasi haben gepuscht, deshalb gibt es die DDR nicht mehr und nicht weil sie pleite war.
    Es kommt nicht auf die Höhe der realen oder tatsächlichen Schulden/Verbindlichkeiten an, sondern auf die Schuldentragfähigkeit. Die hatte, falls überhaupt jemals vorhanden, schon lange nicht mehr bestanden.

    So gesehen ist zwar der effektive Schuldenstand von Berlin deutlicher höher aber über den Länderfinanzausgleich besteht eben diese Tragfähigkeit. Ansonsten würden Anleihen des Landes Berlin sowie anderer Stadtstaaten oder Bundesländer wie Sauerbier angeboten und rumgereicht werden. Nur Wenige würden diese heißen Kartoffeln anfassen.

    Was man versucht uns als Aufstand, Rebellion, Putsch, Bürgerbewegung in der Ostzone zu verkaufen war schlicht einfach nur ein reiner Wirtschaftskrieg. Jeder, wirklich Jeder das Volk, die Beamtenschaft, die nennen wir sie mal so wirtschaftlichen Verantwortlichen, die Truppen, die Regierung wussten, dass in wenigen Wochen vielleicht sogar nur Tagen die Lichter ausgehen, Wärme- (der Winter stand ja vor der Tür) und Nahrungsmittelversorgung zusammenbrechen.

    Die „kommunistischen Bruderländer“ lieferten nur noch gegen harte Währung, also Devisen (die eh nur begrenzt zur Verfügung standen oder nicht mehr vorhanden waren), nicht mehr gegen Kompensation und der Swing war ausgereizt.

    Es gibt nichts beschönigen, die Ostzone war nach betriebs-, volkswirtschaftlichen und internationalen Rechnungslegungs-Standards Insolvent. Die damals Verantwortlichen haben sich, falls es für Regierungen diesen strafrechtlichen Tatbestand, -vorwurf geben würde, sogar der Scheck-, Wechselreiterei und Konkursverschleppung schuldig gemacht.

    Es waren schlicht und ergreifen keinerlei Vermögenswerte mehr vorhanden die als Sicherheiten für Kredite hätten dienen können, die Rechts-, Planungssicherheit war ebenfalls nicht gegeben.

    Wer sollte in diesen Pleitestaat noch investieren wollen?

    Niemand der bei Verstand war hätte diese tun und das seinen Anteilseignern als Investitionen in die Zukunft begründen können.
    Lieber Ungeimpft nicht mehr alles machen dürfen,
    als Geimpft nichts mehr machen können.

    Autor: unbekannt

  7. #107
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    ??????????????ß

    Es ging NIE wirklich um die Banken!!!!
    Die Banken hatten im Auftrage von Versicherungen Gelder aus Renten- und Lebensversicherungen in griechischen Staatsanleihen investiert.
    Den Versicherungen ist nun mal von gesetzeswegen vorgegeben einen Teil der Gelder dieser Versicherungen in Aktien und einen teil in Staatanleihen anzulegen.
    Was wäre also nun gewesen, wenn die Banken dem Ottonormalbürger mitgeteilt hätten
    das der Bürger von staatswegen um seine Ersparnisse gebracht worden wäre?????
    Also musste , über die Bankenrettung, das Geld des Ottonormalbürgers gerettet werden.
    Es geht in den plutokratischen, kapitalistischen Länder immer nur, um die großen Banken, Großunternehmen, Konzern, Großaktionäre, reiche Eigentümer, Kapitalisten, Plutokraten, Psychopathen usw. Die Probleme von Ottonormalbürger interessiert keinen! Sie haben nur ein wenig Angst vor Rebellen, Linksradikale, Rechtsradikale, Islamisten, ansonsten fürchten sie nix. Sie haben eine große Bereitschaftspolizeiarmee, die alles niederknüppelt, was ihnen stört. Otto Normalbürger wird von vorne bis hinten verarscht und er freut sich sogar darüber. Und wenn sein Geld weg ist, dann erzählen sie ihn, dass das daran liegt, dass er zu dumm ist und er glaubt das auch. Und bedankt sich bei den Wirtschaftsbossen dafür, dass er bei ihnen hart arbeiten darf für wenig Geld und einen Arschtritt bekommt. Für seine ganze Mühe, darf er auch billige, kitschige, schlechte Produkte kaufen.
    Geändert von Pelle (05.06.2019 um 18:42 Uhr)

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Es geht in den plutokratischen, kapitalistischen Länder immer nur, um die großen Banken, Großunternehmen, Konzern, Großaktionäre, reiche Eigentümer, Kapitalisten, Plutokraten, Psychopathen usw. Die Probleme von Ottonormalbürger interessiert keinen! Sie haben nur ein wenig Angst vor Rebellen, Linksradikale, Rechtsradikale, Islamisten, ansonsten fürchten sie nix. Sie haben eine große Bereitschaftspolizeiarmee, die alles niederknüppelt, was ihnen stört. Otto Normalbürger wird von vorne bis hinten verarscht und er freut sich sogar darüber. Und wenn sein Geld weg ist, dann erzählen sie ihn, dass das daran liegt, dass er zu dumm ist und er glaubt das auch. Und bedankt sich bei den Wirtschaftsbossen dafür, dass er bei ihnen hart arbeiten darf für wenig Geld und einen Arschtritt bekommt. Für seine ganze Mühe, darf er auch billige, kitschige, schlechte Produkte kaufen.

    In diesem besonderen Falle eben nicht,
    denn es war die Politik,
    welche die Rentenkürzung bei gleichzeitiger Forderung nach Selbstvorsorge über Rentenversicherungen wie Riester veranlasst hatte.
    Da hätte es zu keinem Ausfall kommen dürfen. Die Politik hätte sonst für den Ausfall gerade stehen müssen oder
    die Bürger hätten die alte Rentenhöhe eingefordert, oder.......
    Egal was, es wäre für die Politik auf alle Fälle teurer geworden
    als die Banken und damit die Rentenverträge zu retten.

  9. #109
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    In diesem besonderen Falle eben nicht,
    denn es war die Politik,
    welche die Rentenkürzung bei gleichzeitiger Forderung nach Selbstvorsorge über Rentenversicherungen wie Riester veranlasst hatte.
    Da hätte es zu keinem Ausfall kommen dürfen. Die Politik hätte sonst für den Ausfall gerade stehen müssen oder
    die Bürger hätten die alte Rentenhöhe eingefordert, oder.......
    Egal was, es wäre für die Politik auf alle Fälle teurer geworden
    als die Banken und damit die Rentenverträge zu retten.
    Daran sieht man wie schlecht das Banken- und Versicherungssystem der BRD ist. Erst machen sie das staatliche Umlagenrentensystem platt und kaputt, um die Leute zu zwingen, dass sie bei den privaten Versicherungskonzern und Banken das Geld anlegen und die Lohnnebenkosten nach unterzudrücken und dann bricht diese unstabile plutokratische, kapitalistische Bankensystem zusammen.

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: CoCom: Embargo gegen die DDR

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Daran sieht man wie schlecht das Banken- und Versicherungssystem der BRD ist. Erst machen sie das staatliche Umlagenrentensystem platt und kaputt, um die Leute zu zwingen, dass sie bei den privaten Versicherungskonzern und Banken das Geld anlegen und die Lohnnebenkosten nach unterzudrücken und dann bricht diese unstabile plutokratische, kapitalistische Bankensystem zusammen.

    Politisch gewollt.
    Mit Basel II haben wir unser Bankensystem stranguliert,
    während die Amis,
    von denen die Idee Basel II kam,
    Basel II für sich durch andere Gesetze ausser Kraft gesetzt haben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 15:53
  2. Joschka Fischer und der Embargo Bruch mit der MPRI 2001
    Von navy im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.2015, 06:53
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 10:18
  4. EU und NATO Länder betreiben den Internationalen Waffen Embargo Bruch
    Von navy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 14:13
  5. Das Öl-Embargo der EU gegen den Iran ist in Kraft
    Von Maggie im Forum Außenpolitik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 17:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben