+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.446

    Standard Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Die Partei bekommt von den jüngeren Wählern fast 10 % Zustimmung. "Düsseldorf: Mehr als 7000 Düsseldorfer haben der Satirepartei. Die Partei bei der Europawahl ihre Stimme gegeben. Manche aus Protest – viele finden aber auch: Satiriker sind die besseren Politiker.

    Nico Semsrott wirkt bedrückt. Das ist allerdings nichts besonderes, es gehört bei ihm zum Markenkern. „In einer schöneren Parallelwelt“, sagt der Mann im schwarzen Kapuzenpullover in einem Youtube-Video, „bräuchte es keine Partei wie unsere. Wir hätten Politiker, die sich mit etwas auskennen, die sich mit den klügsten Köpfen unserer Gesellschaft umgäben. Wir hätten Politiker, die begeistern, die uns Geschichten erzählen, und Hoffnung machen“. Semsrott schaut auf. „Stattdessen haben wir Christian Lindner.“

    1. Die Partei: Jungwähler erklären den Hype um Martin Sonneborn und Nico Semsrott





    Bild: imago





    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Junge Wählerinnen und Wähler erklären den Hype um Die Partei: "Ich nehme ihnen ab, dass sie das ehrlich meinen"

    27.05.2019, 19:37 · Aktualisiert: 28.05.2019, 18:29
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Neun Prozent aller Erstwähler haben [Links nur für registrierte Nutzer] bei der Europawahl eine Satirepartei gewählt: Die Partei ist bei ihnen stärker als die SPD. Insgesamt konnte Die Partei mit Martin Sonneborn und Nico Semsrott ihren Stimmenanteil auf mehr als 2,4 Prozent verdreifachen – und sitzt künftig mit den beiden Satirikern im Europaparlament. Einen weiteren Sitz verpasste die Partei nur knapp.




    Doch wofür steht die Partei wirklich? Und was erhoffen sich so viele junge Menschen von ihr?

    Viele Menschen fragen sich das nach der Europawahl. Nicht nur die fehlende Nominierung von Frauen ([Links nur für registrierte Nutzer]) auf einem der vorderen beiden Plätzen sorgt für Kritik. Auch dass Parteichef Martin Sonneborn in den vergangenen fünf Jahren abwechselnd mit Ja und Nein stimmte, findet nicht jeder lustig, auch wenn Sonneborn verteidigend auf seine [Links nur für registrierte Nutzer]. Ist Satire in einem Parlament ein Privileg, das man sich nur leisten kann, wenn man Probleme nicht ernst nimmt? Oder garantiert Die Partei Aufmerksamkeit für Themen, die es sonst schwer hätten – gerade weil sie von Satirikern geführt wird?




    Wir haben mit drei jungen Menschen gesprochen, die sagen, dass sie Die Partei gewählt haben – und sie dabei auch mit der Kritik an der Partei konfrontiert. Das haben sie geantwortet:

    Sören, 28, angehender Lehrer




    Ich habe mich erst in der Wahlkabine entschieden. Eigentlich bin ich CDU-Wähler. Aber die Schwarzen haben es verpasst, auf wichtige Fragen echte Antworten zu geben, vor allem für junge Menschen. Lippenbekenntnisse zum Klimaschutz reichen nicht mehr. Wie Wirtschaft und Umweltschutz zukunftsfähig vereinbar sein sollen, hat die Union bis heute nicht wirklich erklärt. Auch bei anderen Themen wie Pflegenotstand und Fachkräftemangel vermisse ich Antworten.




    Ich bin angehender Lehrer. "Fridays for Future" nur mit Verweis auf die Schulpflicht abzulehnen, finde ich zu wenig. Ich finde, man muss auch inhaltlich auf die Fragen der jungen Menschen eingehen.







    Dass ich die "Partei" gewählt habe, war für mich ein Zeichen von intellektuellem Protest.



    Martin Sonneborn hat das ja kürzlich so ähnlich gesagt: die dummen Protestwähler wählen die AfD, die intelligenteren die Partei. Ich bin sogar selbst 2012 Mitglied geworden, war aber nur kurz lokal aktiv. Gewählt habe ich immer anders.

    Für mich ist Satire eine legitime Form, Kritik zu üben. Vor allem in einer Zeit, in der viele andere Parteien immer angepasster werden. Mit den Aktionen der Partei werden Menschen immer wieder neu dafür sensibilisiert, wie Politik funktioniert. Inhaltlich erwarte ich von meiner Wahlentscheidung aber nicht viel. Ich sehe mich noch zu sehr als Wertkonservativen, als dass ich es übers Herz gebracht hätte, tatsächlich die Grünen zu wählen.




    Marie, 23, Krankenschwester




    Am Anfang hat Die Partei sicherlich viel Blödsinn ausprobiert, aber inzwischen ist sie für mich eine ernsthafte Alternative. Die Reden von Martin Sonneborn finde ich richtig gut. Was Nico Semsrott auf Youtube und Twitter macht, gefällt mir.
    Ansonsten hätte ich vielleicht die Linken oder die Grünen gewählt, aber am Ende sind die auch schon etabliert. Die CDU hat sich christliche Politik auf die Fahnen geschrieben, ist aber für eine Obergrenze und gegen das aktive Retten von Menschenleben. Das empört mich.


  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.446

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt



  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.758

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Ja. Ich hab es vor der Europa-Wahl schon gesagt: wer solchen Mist wählt, hat die Ernsthaftigkeit von Politik nicht verstanden. Solchen Leuten gehört das Stimmrecht entzogen.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.446

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    "Maischberger vom 15 Mai 2019 Die Schicksalswahl: Ist Europa wirklich in Gefahr?"



    "Maischberger - 29.05.2019 - Der Wahlschock: Haben sich die Volksparteien überlebt? (ARD)"


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.630

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ja. Ich hab es vor der Europa-Wahl schon gesagt: wer solchen Mist wählt, hat die Ernsthaftigkeit von Politik nicht verstanden. Solchen Leuten gehört das Stimmrecht entzogen.
    Die ernsthafte Politik ist doch schon längst Realsatire. Da macht eine tatsächliche Spasspartei den Braten auch nicht mehr fett. Im Gegenteil. Die sind wenigstens ehrlich während andere Kasper nur behaupten sie seien grundsolide ernsthafte Politiker mit dem Blick auf das Wohl des Volkes. Ich hätte die gerne im Bundestag. Mit der AFD zusammen wär da dann richtig Stimmung in der Bude. Die würden den Betrieb da blossstellen, da blieb kein Auge trocken.

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.758

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die ernsthafte Politik ist doch schon längst Realsatire. Da macht eine tatsächliche Spasspartei den Braten auch nicht mehr fett. Im Gegenteil. Die sind wenigstens ehrlich während andere Kasper nur behaupten sie seien grundsolide ernsthafte Politiker mit dem Blick auf das Wohl des Volkes.
    Nein. Die treten an um die Politik zu verarschen. Und wer sowas wählt, hat sein Wahlrecht verwirkt.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.630

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Die treten an um die Politik zu verarschen. Und wer sowas wählt, hat sein Wahlrecht verwirkt.
    Ja, genau. Um die Politik zu verarschen. Verdienen es die Politikasper etwa nicht verarscht zu werden? Schliesschilich verarschen die uns die ganze Zeit.

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.758

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Um die Politik zu verarschen. Verdienen es die Politikasper etwa nicht verarscht zu werden? Schliesschilich verarschen die uns die ganze Zeit.
    Wahlrecht verwirkt!

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.630

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Wahlrecht verwirkt!
    Wie gut, dass Wahlen geheim sind, wa?

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    53.277

    Standard AW: Die Partei ist bei der Jugend angesagt

    Sonneborn ist ein linker Kasper. Dafür bekam er auch von Schulz Lob. Ironie ist heute nur von links zulässig.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die polnische Jugend und die deutsche Jugend
    Von Van der Graf Generator im Forum Europa
    Antworten: 511
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 17:25
  2. Ist Artikel 20 Absatz 4 GG jetzt angesagt?
    Von fatalist im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 13:32
  3. Kurswechsel in Afghanistan angesagt!
    Von Kilgore im Forum Krisengebiete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 19:29
  4. Neues Wettrüsten angesagt
    Von kritiker_34 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 06:09
  5. extremstes Sparen ist angesagt!
    Von Volkskommissar im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 08:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 83

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben