+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Los Angeles - Stadt der Ratten

  1. #31
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.987

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Also wie bei Breaking Bad in der Wüste?
    Normalerweise nicht ganz abseits, aber ausserhalb von Städten und Gemeinden, in denen es eine reguläre Polizei gibt. Ein Sheriff ausserhalb muss ein riesiges Gebiet abdecken, und das geht effektiv nicht. Dort draussen sind auch Logistikunternehmen, was diese Drogengeschichten ja letztendlich auch sind. Die Abgabe an den Endkunden findet weiterhin in den Städten statt.

    Wenn man sich stadtnah erholen will, sollte man sich dieser Dynamik schon bewusst sein.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.617

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Ratten auf der Polizeistation, Dreck auf den Straßen von LA - Szenen aus dem Zusammenbruch einer Stadt, die die Kontrolle verloren hat


    Die gute Nachricht ist, dass zwei überfüllte Straßen in der Innenstadt von Los Angeles, über die [Links nur für registrierte Nutzer] , von städtischen Arbeitsteams aufgeräumt wurden und seitdem so geblieben sind.


    Die schlechte Nachricht ist, dass ich nicht weit reisen musste, um weitere Straßen zu finden, die genauso stark von dreckigen Müllhaufen und stinkendem, verrottendem Essen befallen waren.


    Dann gab es die Nachricht, dass die [Links nur für registrierte Nutzer] vom Staat wegen Nagetierbefalls und anderer unhygienischer Umstände angeführt wurde und dass ein Mitarbeiter dort mit dem Bakterienstamm infiziert war, der Typhus verursacht.


    Welches Jahrhundert ist das?


    Ist es das 21. Jahrhundert in der größten Stadt eines Staates, der zu den robustesten Volkswirtschaften der Welt zählt, oder hat jemand den Kalender ein paar hundert Jahre zurückgedreht?
    [Links nur für registrierte Nutzer]





    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Aus den Kommentaren:
    [Links nur für registrierte Nutzer] , Boca Raton, USA, vor 10 Stunden
    Der goldene Staat. Ich finde es wunderbar, dass der Große Staat Kalifornien seine Arme für die weniger Glücklichen geöffnet und ihnen Zuflucht geboten hat. Sie haben ein Leuchtfeuer geschaffen, das unzählige andere anlocken wird, um den Frieden und die Ruhe Kaliforniens zu genießen. Aufgrund ihrer Großzügigkeit und Freundlichkeit werden sie Hunderttausende, vielleicht Millionen, in den Goldenen Staat ziehen. Bravo!



    [Links nur für registrierte Nutzer] , Texas, USA, vor 22 Stunden
    Wir hatten neulich einige Besucher aus Asien, die zum ersten Mal in den USA waren. Sie waren eine Woche in Kalifornien, bevor sie nach Texas kamen, um bei uns zu bleiben. Ich fragte, als ich sie bei DFW abholte: "Wie findest du die USA?" Einer antwortete: "Ich mag Europa besser als die USA." Nachdem ich bei uns in No Homeless, No Graffiti, No Trash, Texas gewohnt hatte und sie bereit waren, ihre Tour fortzusetzen, fragte ich: "Wie hat dir Texas gefallen?" "Ich hatte keine Ahnung, dass es so anders und viel besser sein würde als Kalifornien. Ich mag es besser als Europa." Ich erklärte, das liegt daran, dass Texas von Republikanern und Kalifornien von Demokraten betrieben wird.
    In den amerikanischen Innenstädte leben hauptsächlich arme Menschen mit dunkler Hautfarbe, die relativ wenig Steuern zahlen, aber ihre Umgebung dafür stark runterziehen. Die Wohlhabenden leben in autonomen Vorstädten und finanzieren ihre armen Nachbarn nicht mit. Die Wirklichkeit in Bevely Hills oder Malibu sieht ganz anders aus als in South Central.

  3. #33
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.097

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    In den amerikanischen Innenstädte leben hauptsächlich arme Menschen mit dunkler Hautfarbe, die relativ wenig Steuern zahlen, aber ihre Umgebung dafür stark runterziehen. Die Wohlhabenden leben in autonomen Vorstädten und finanzieren ihre armen Nachbarn nicht mit. Die Wirklichkeit in Bevely Hills oder Malibu sieht ganz anders aus als in South Central.
    Es sind nicht nur Menschen mit dunkler Hautfarbe.

    Durch die von den jüdischen Banken verursachte Immobilien- und Finanzkrise verloren Millionen Amis ihre Häuser und leben jetzt auf der Strasse.

    US Präsident Jefferson:„Wenn das amerikanische Volk es jemals den Banken gestattet, die Herausgabe ihrer Währung zu kontrollieren, dann werden die hier entstehenden Banken und Gesellschaften den Menschen erst durch Inflation, dann durch Deflation alles Eigentum rauben, bis ihre Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter besiedelt haben.”

    US Präsident John Adams:„Es gibt zwei Wege, eine Nation zu erobern und zu versklaven. Einerseits durch das Schwert. Andererseits durch Schulden.”


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.380

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

  5. #35
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.380

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Es gehört auch der Wille einer jeden Stadtverwaltung dazu, an solchen Zuständen etwas zu ändern. Berlin zum Beispiel vermüllt immer mehr, aber weder die Bezirksämter noch der Senat unternehmen etwas dagegen. Offensichtlich sind solche Zustände gewollt.
    Falsch. Da sind ganz einfach andere Gegebenheiten. Ein anderes Publikum eben. Wenn da genuegend Penner, Arbeitslose, Untergetauchte, Drogendealer, Stricher, Prostituierte, Zigeuner, Mafiabosse, Refugees, Islamprediger, ... das Stadtbild beherrschen, ist die Stadtverwaltung schon froh, wenn sie keine Wachen aufstellen muss, um selbst nicht ueberfallen zu werden.

  6. #36
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    19.937

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Falsch. Da sind ganz einfach andere Gegebenheiten. Ein anderes Publikum eben. Wenn da genuegend Penner, Arbeitslose, Untergetauchte, Drogendealer, Stricher, Prostituierte, Zigeuner, Mafiabosse, Refugees, Islamprediger, ... das Stadtbild beherrschen, ist die Stadtverwaltung schon froh, wenn sie keine Wachen aufstellen muss, um selbst nicht ueberfallen zu werden.
    Wenn der Senat wollte, würde er sich gegen diese ganzen Gruppen durchsetzen, notfalls mit Gewalt.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.380

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wenn der Senat wollte, würde er sich gegen diese ganzen Gruppen durchsetzen, notfalls mit Gewalt.
    Und dann - alle erschiessen? Oder ein KZ errichten? Oder wieder nach Hause schicken, wo die Politiker der Herkuenftlaender froh sind, die kriminellen nicht mehr zu haben, und diese einfach nicht mehr reinlassen? Die Gefaengnisse sind voll, da ist kein Platz mehr. Deswegen laesst man sie ganz einfach wieder frei, zumal die Richter die Urteile im Akkord faellen muessten - mindestens 8 pro Tag.

    Das, was die letzten 40 Jahre angerichtet wurde - Arbeitslosigkeit, mangelhafte Schulbildung, Verarmung, Hartz IV, Drogenkriminalitaet, Krippenkinder, Schluesselkinder, Ueberlastung im Alltag, im Beruf - und dazu noch die Islamimporte, und die Importe schlechtausgebildeter - erzeugt eben einen Boden, den es damals praktisch nicht gab. Zumal viele gutausgebildete wegziehen. Die Polizei hat 8% Krankenstand - das sagt was aus. Und einen Psychologen fuer psychisch kranke zu bekommen ist ein Lotteriespiel - die koennten 24 Stunden / Tag arbeiten und wuerden dabei selbst krank.

  8. #38
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    19.937

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Und dann - alle erschiessen? Oder ein KZ errichten? Oder wieder nach Hause schicken, wo die Politiker der Herkuenftlaender froh sind, die kriminellen nicht mehr zu haben, und diese einfach nicht mehr reinlassen? Die Gefaengnisse sind voll, da ist kein Platz mehr. Deswegen laesst man sie ganz einfach wieder frei, zumal die Richter die Urteile im Akkord faellen muessten - mindestens 8 pro Tag.

    Das, was die letzten 40 Jahre angerichtet wurde - Arbeitslosigkeit, mangelhafte Schulbildung, Verarmung, Hartz IV, Drogenkriminalitaet, Krippenkinder, Schluesselkinder, Ueberlastung im Alltag, im Beruf - und dazu noch die Islamimporte, und die Importe schlechtausgebildeter - erzeugt eben einen Boden, den es damals praktisch nicht gab. Zumal viele gutausgebildete wegziehen. Die Polizei hat 8% Krankenstand - das sagt was aus. Und einen Psychologen fuer psychisch kranke zu bekommen ist ein Lotteriespiel - die koennten 24 Stunden / Tag arbeiten und wuerden dabei selbst krank.
    Wäre bei einigen der aufgezählten Gruppen eine Option.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.380

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wäre bei einigen der aufgezählten Gruppen eine Option.
    Sie nicht reinzulassen waere die Option gewesen. Trumps Mauerbau hat ja was:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""46,2 Millionen US-Amerikaner (15 % der Bevölkerung) lebten im Jahr 2011 laut dem U.S. Census Bureau unterhalb der Armutsgrenze, der höchste Stand seit 1993. Vor allem betroffen sind Kinder und Angehörige ethnischer Minderheiten: Im Jahr 2011 waren 21,9 Prozent aller Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren, 27,6 Prozent aller Afroamerikaner und 25,3 Prozent aller Latinos arm. Besonders gravierend ist die Armut im Süden der USA.""
    ""Zur Einkommensungleichheit in den USA haben auch Defizite im US-Bildungssystem beigetragen. 2005/06 schafften es laut dem Wirtschaftsverband U.S. Chamber of Commerce gut 30 Prozent aller amerikanischen Schülerinnen und Schüler nicht, in den vorgesehenen vier Jahren einen Highschool-Abschluss zu erwerben; unter den Afroamerikanern lag diese Quote sogar bei rund 50 Prozent.""
    ""80 bis 90 Millionen US-Amerikanern, etwa der Hälfte aller Arbeitskräfte, fehlen die notwendigen Qualifikationen für einen Arbeitsplatz, dessen Entgelt den Lebensunterhalt einer Familie ermöglicht.""

    Und genau diese Strukturen machen sich auch in Deutschland breit. Man sieht jetzt zwar Neger bei Mc Donalds, Tankstellen etc., doch ich gehe davon aus, dass die meisten ihren Job verlieren werden, wenn ihr Schein vom Arbeitsamt ausgelaufen ist.

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.380

    Standard AW: Los Angeles - Stadt der Ratten

    Der Fehnsehsender Russland 1 berichtete:
    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 606
    Letzter Beitrag: 05.11.2017, 09:19
  2. Schiesserei bei Los Angeles, ist es der IS?
    Von HansMaier. im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.12.2015, 16:36
  3. US Deaster: Die Radioaktivität von Fukushima erreicht Los Angeles
    Von navy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 18:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 117

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben