+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 187

Thema: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

  1. #11
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.588

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    "Bitte wählt weise, wenn die Wahl an euch ist, liebe Bürgerinnen und Bürger und Freunde in Görlitz! Verratet nicht eure Überzeugungen, sobald jemand behauptet, er könne die Probleme für euch lösen!“

    Zu geil ! Den Scheißdreck höre ich jeden Tag von den Blockparteien. Schauspieler, Autoren und Produzenten, Oscar-Preisträger sind genau die Klientel, denen ich meine tiefste Verachtung entgegen bringe.

  2. #12
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.152

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Interessant. Wenn diese Leute sich so gegen die AfD wenden, dann ist das eigentlich ein Kompliment für die Partei. Von den ganzen Gestalten kenne ich die meisten auch nur dem Namen nach. Die Jana Pallaske ist eigentlich eine ganz hübsche, aber dermaßen neben der Spur, dass es einen gruselt.
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  3. #13
    ntnlst Benutzerbild von Anita Fasching
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Prussia
    Beiträge
    8.960

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    "Bitte wählt weise, wenn die Wahl an euch ist, liebe Bürgerinnen und Bürger und Freunde in Görlitz! Verratet nicht eure Überzeugungen, sobald jemand behauptet, er könne die Probleme für euch lösen!“

    Zu geil ! Den Scheißdreck höre ich jeden Tag von den Blockparteien. Schauspieler, Autoren und Produzenten, Oscar-Preisträger sind genau die Klientel, denen ich meine tiefste Verachtung entgegen bringe.
    Woher wissen die überhaupt, welche Überzeugungen die Wähler haben?
    In deren kranken Hirnen der Entrückten muss wohl jeder 100%er Demokröt und Multivan sein.
    Scheiss dir was, Brühl und wie sie alle heissen...
    Adler sterben und die Ratten gedeih'n.
    Tausend Scherben und wo Freiheit war Stein, nur Stein.


  4. #14
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.588

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Ganz einfach, das Beispiel zeigt, dass der AfD alles Distanzieren und Anpassen nichts nützt.
    Ja, kotzt mich auch an die Distanzeritis. Bleibt aber trotzdem die einzige Oppositionspartei, die was ausrichten kann, oder ?

  5. #15
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.588

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von Anita Fasching Beitrag anzeigen
    Woher wissen die überhaupt, welche Überzeugungen die Wähler haben?
    In deren kranken Hirnen der Entrückten muss wohl jeder 100%er Demokröt und Multivan sein.
    Scheiss dir was, Brühl und wie sie alle heissen...
    So tickt man wohl, wenn man auf die USA-Kohle angewiesen ist.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.569

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Die AFD ist ja von allen rechtskonservativen Parteien in der westlichen Welt die liberalste, gemäßigste und konstruktivste.
    Man stelle mal dagegen, was so von anderen in Polen, England, Frankr. usw. kommt, oder vom Obertrumpler des größten Schurkenstaates überhaupt.

    Alle dürfen nationalistisch sein, nur D nicht,
    Richtig. Und trotzdem werden sie bezichtigt, "rechts", "Nazis" oder was auch immer zu sein. Rechtspopulistisch ist das, was die CDU an Wahlplakaten aufhängt. Für ein sicheres Deutschland. Eine Beleidigung für alle Vernunftbegabten.

    Was mich interessieren würde wäre die Begründung der Millionen an CDU-Wählern. Welche bahnbrechenden Erfolge und Fortschritte der letzten 15 Jahre CDU-Regierung veranlassen sie dazu, diese Partei weiterhin zu wählen?

    Gibt es eine andere Möglichkeit der Begründung als anzunehmen, dass ein Großteil der Bevölkerung minderbemittelt ist? Was hat sie denn erreicht an wirklichen Fortschritten in den letzten Jahren. Ich kann keinen einzigen finden.
    危機

  7. #17
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.746

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Interessant. Wenn diese Leute sich so gegen die AfD wenden, dann ist das eigentlich ein Kompliment für die Partei. Von den ganzen Gestalten kenne ich die meisten auch nur dem Namen nach. Die Jana Pallaske ist eigentlich eine ganz hübsche, aber dermaßen neben der Spur, dass es einen gruselt.
    Der Aufruf soll am Montag veröffentlicht werden, dann wird man die gesamte Liste der Unterzeichner sehen.

  8. #18
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.746

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von Anita Fasching Beitrag anzeigen
    Woher wissen die überhaupt, welche Überzeugungen die Wähler haben?
    In deren kranken Hirnen der Entrückten muss wohl jeder 100%er Demokröt und Multivan sein.
    Scheiss dir was, Brühl und wie sie alle heissen...
    Das Schweigerlein wird sicher auch dabei sein, jede Wette.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.569

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der Aufruf soll am Montag veröffentlicht werden, dann wird man die gesamte Liste der Unterzeichner sehen.
    Die Genannten werden bereits die "Top-Prominenz" darstellen. Mir sagen weder die Namen noch die Filme etwas. Vermutlich Filme aus kleineren Provinztheatern.
    危機

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.569

    Standard AW: Hollywood-Stars bitten Deutsche: „Wählt nicht die AfD!“

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Das Schweigerlein wird sicher auch dabei sein, jede Wette.
    Sein Einsatz hat sich doch auch gelohnt. Hat er mittlerweile nicht seine hoch profitable Rolle in irgendwelchen GEZ-Billigproduktionen?
    Wissen die Personen, die diesen Dreck konsumieren, eigentlich, dass diese Regimeverbündeten über Produktionsgesellschaften Millionenbeträge ihrer Beiträge vereinnahmen? (Wie die Fußballneger)
    危機

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum ist Deutschland nicht in Hollywood vertreten?
    Von ml1 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 10:41
  2. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 01:17
  3. Deutsche bitten Türken um verzeihung für Gallipoli
    Von Pikes im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 18:45
  4. Hollywood-Stars gegen Kosovo-Unabhängigkeit
    Von Nachtfalke im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 15:31
  5. Steuerwahnsinn - deutsche Steuerzahler finanzieren Hollywood-Filme
    Von kritiker_34 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 00:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben