+ Auf Thema antworten
Seite 22 von 25 ErsteErste ... 12 18 19 20 21 22 23 24 25 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 244

Thema: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

  1. #211
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.638

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Die Flüchtlinge sind definitiv eine Belastung, nicht nur bei den direkten, sondern auch bei den indirekten Kosten, d.h. ihre Einwirkung auf Wohnraum, oder ihren Einfluss auf das Bildungswesen. Das will ich gar nicht leugnen. Aber sie kommen bei den Faktoren wirklich schlicht noch oben drauf.
    Fettung von mir: das stimmt, doch wird das zunehmend anders empfunden, darum meine Hervorhebung. Die bestehenden Faktoren können so recht bequem übertüncht werden.
    Besonders ungünstig wirkt der Fakt, daß es sich bei dem Gros der "Flüchtlinge" simpel um Zuwanderer in das Sozialsystem handelt. Dies wurde zuvor von der BRD-Regierung bestritten.
    Dazu die eindrucksvolle Erhöhung der Kriminalitätsrate durch diese Klientel, die ebenfalls versucht wurde, zu übertünchen.
    Dazu die als ungerecht empfundene Rechtssprechung in diesen Fällen.
    Dazu die nicht stattfindenden Abschiebungen von inzwischen mehreren Hunderttausend abgelehnter Asylbewerber.
    Schwerkriminelle laufen frei herum, weil die Justiz überfordert ist.
    Und, und, und.
    Der Unmut kommt nicht von ungefähr. Und statt mit Transparenz auf diese vielen unerfreulichen Sachverhalte zu reagieren, wird von den Verantwortlichen beschönigt und gelogen.


    Das deutsche Sozialsystem war ja auch schon mal besser, und es wird denen bewusst sein, die sich an die Zeit mit zweistelligen Arbeitslosenzahlen und ohne Hartz 4 erinnern können. Man mag dem guten Gerd vorwerfen können, dass er viel falsch gemacht hat, aber das Problem selbst hatte er nicht selbst geschaffen, denn die Obergrenze an Leistungen war schlicht überschritten. (In ähnlicher Form gibt es diese Problematik auch in Staaten, die nicht dem Flüchtlingsstrom ausgesetzt sind.) Das war auch deutlich vor dem Jahre 2015.
    Das würde jetzt zuweit offtopic führen, nur kurz: diese Sicht ist mir bekannt, teile die jedoch nicht gänzlich.
    Deutschland hat derzeit eine “schwarze Null” mit der es mehr oder weniger Europa stabilisiert, die Sozialabgaben sind relativ hoch, und die Investionen in die Infrastruktur zu einem Grade niedrig, dass einem wirklich Angst werden kann. Tut mir leid, das ist ein System, dass mehr oder weniger am Anschlag operiert.
    Da kann ich leider nicht widersprechen.
    Ich kenne ehrlich gesagt die deutschen Zahlen nicht, aber in den USA verbrachte man in der 60er Jahren ungefähr 15% seines Lebens im Ruhestand. Diese Zahl ist mittlerweile auf 25% gestiegen, zusammen mit einem Gesundheitswesen, mit dem man sich das verlängerte Leben am Lebensende teuer erkauft.
    Hier ist die letzte Lebensphase die kostenintensivste. Dazu gibt es Studien und statistisches Material ( kann ich derzeit nicht raussuchen, dürfte aber relativ leicht zu finden sein.)
    In Deutschland kommt dann noch die demographische Entwicklung mit hinzu, bei der die Flüchtlinge auch eine Seite der Medaille sind.
    Ein "Gesundschrumpfen" halte ich für den sinnvolleren Weg, als Millionenzuwanderung in die Sozialsysteme. Einfache Tätigkeiten, für die solche Zuwanderer geeignet wären, verknappen immer mehr. Gerade in Hinblick auf die zunehmende Automatisierung unverantwortlich.
    Auch in Hinblick auf die zunehmende Deindustrialisierung der BRD. Sobald die GrünInnen das Sagen haben, gehen hier die Lichter aus ....
    Es sind in der Mehrzahl schlicht keine Fachkräfte, die zuwandern.


    Also nein, ich glaube nicht, dass da noch viel Luft ist.
    Die Probleme werden aber nicht angegangen, statt dessen millionenfach noch mehr Probleme importiert....
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  2. #212
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    2.614

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Narrenschiffer Beitrag anzeigen
    Behandelt gehört nur, wenn jemand eine Störung als solche empfindet. Ist er, bzw. sein soziales Umfeld damit hoch zufrieden, besteht kein Behandlungsbedarf.
    Das hat der hier auch schon kritisiert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #213
    Mitglied Benutzerbild von Tyl
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    677

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Medikation :

    1x abends Risperidon als Lösemittel in Tabaksäure gelöst

    1x morgens und 1x abends Valproat in Tablettenform


    Schreibt bitte , was man darüber findet !
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Risperidon ist zugelassen zur [Links nur für registrierte Nutzer] schwerer und chronischer [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer], zur Behandlung [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] sowie zur Kurzzeitbehandlung (bis zu sechs Wochen) von langanhaltender [Links nur für registrierte Nutzer] bei zwei Zielgruppen: erstens bei selbst- und fremdgefährdenden Personen mit [Links nur für registrierte Nutzer] nach Ausschöpfung anderer Therapiemöglichkeiten und zweitens bei [Links nur für registrierte Nutzer] Kindern ab mindestens fünf Jahren und Jugendlichen mit [Links nur für registrierte Nutzer]. Es besitzt keine nachgewiesene [Links nur für registrierte Nutzer] Wirkung. Es wird außerdem bei [Links nur für registrierte Nutzer] und schweren [Links nur für registrierte Nutzer] eingesetzt.[Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer] Bei der [Links nur für registrierte Nutzer] kann Risperidon möglicherweise [Links nur für registrierte Nutzer] und Reizbarkeit reduzieren.[Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Valproinsäure wird eingesetzt:

    • zur Therapie insbesondere generalisierter Anfälle und Formen der [Links nur für registrierte Nutzer], wie zur Behandlung von [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und juveniler [Links nur für registrierte Nutzer]
    • zur Prophylaxe depressiver und manischer Zustände bei der [Links nur für registrierte Nutzer]
    • da Valproinsäure eine stimmungs- und impulsstabilisierende Wirkung besitzt, erfolgt auch der Einsatz bei therapierefraktären Depressionen sowie zur Vermeidung von aggressiven Impulsdurchbrüchen als [Links nur für registrierte Nutzer]; hierzu ist jedoch eine individuelle fachärztliche Indikationsstellung notwendig[Links nur für registrierte Nutzer]
    • Zusatzbehandlung bei Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis (insbesondere schizoaffektive Störungsbilder)
    • zur Anfallsverhütung im Alkohol- und Medikamentenentzug
    • zur [Links nur für registrierte Nutzer] (jedoch ohne Zulassung für dieses Anwendungsgebiet[Links nur für registrierte Nutzer])
    • Nach Empfehlungen der [Links nur für registrierte Nutzer] kann Valproinsäure, ebenfalls ohne Zulassung, zur vorbeugenden Behandlung von [Links nur für registrierte Nutzer] verwendet werden.[Links nur für registrierte Nutzer]






    Mit anderen Worten man möchte, dass du zum Gutmenschen mutierst.

  4. #214
    leicht irr, aber nett Benutzerbild von Don Pacifico
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    3.185

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Sorry, sagt mir echt nix.
    Nachvollziehbar, da man sich nicht jeden Nicknamen merken kann, geht mir ja auch so.

    Vielleicht kannst Du Dich aber an Folgendes erinnern: Rheinländer konnte wunderbar über englische Kultur und Geschichte schreiben.
    Vermisse ihn sehr. R.I.P.
    Fraktion Demokratische Rechte


  5. #215
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.907

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    DIS



    ich tippe mal jeder kennt die Stimmungswechsel, der Wechsel zu einer anderen, selbst respektierten, bewussten, Persönlichkeit

  6. #216
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.907

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Unleidiges Thema : Psychatrisches Krankenhaus !


    Krankheiten dort , wie Motorik-Störungen , aber auch Selbstmord-Anfällige ,
    Süchtige nach Spiel , Alkohol und Drogen , und Sonstiges .


    Kein Thema zum herumalbern , denn Kosten sind enorm , und Pflegepersonal
    muß angelockt werden .



    Bin zur Zeit selber in Rage mit der Polizei gewesen , und gekettet eingeliefert worden .

    Habe 2x90 Minuten Ausgang , und kann 40 Minuten im Netz surfen .


    Bitte berichtet !


    Mein absolut ätzendes Erlebnis sind zwei Musels, die ungeniert auf die Fußböden spucken ,
    sowie neben die Toilette pissen
    das hört sich an wie ein ... Fake

  7. #217
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.638

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    das hört sich an wie ein ... Fake
    Nö, das paßt schon zum behaupteten Krankheitsbild.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #218
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    19.953

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Medikation :

    1x abends Risperidon als Lösemittel in Tabaksäure gelöst

    1x morgens und 1x abends Valproat in Tablettenform

    Schreibt bitte , was man darüber findet !
    Mein Arzt will Risperidon meiner Mutter geben, die ist allerdings 98 Jahre alt. Und dann gibts noch Dipiperon
    Oder Pipamperon-neuraxpharm. Ich persoenlich wuerde nichts dergleichen einnehmen; dann lieber ein Bier. Psychopharmaka sind nicht harmlos.

  9. #219
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.638

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Mein Arzt will Risperidon meiner Mutter geben, die ist allerdings 98 Jahre alt. Und dann gibts noch Dipiperon
    Oder Pipamperon-neuraxpharm. Ich persoenlich wuerde nichts dergleichen einnehmen; dann lieber ein Bier. Psychopharmaka sind nicht harmlos.
    Wieso diese Medikation? Das muß der Arzt begründen. Bei einer 98jährigen halte ich das nicht für sinnvoll, doch dies ins Blaue hinein, in Unkenntnis des Falls.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #220
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    19.953

    Standard AW: Eure Erfahrungen mit der Psychatrie

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    das hört sich an wie ein ... Fake
    Wenn ich nicht oft genug im Bezirkskrankenhaus Lohr gewesen waere, (als Lieferant), wuerde ich das auch so sehen wie du. Ich bin dort mit offenen Augen gewesen und habe auch die geschlossene gesehen, allerdings von aussen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Arbeitslosengeld I
    Von jack000 im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 26.11.2014, 16:28
  2. Eure Erfahrungen mit dem Tod...
    Von Cruithne im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.01.2014, 20:55
  3. Eure Erfahrungen mit den Ost-Anatoliern
    Von Verrari im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 14:45
  4. Eure Erfahrungen mit den Schwaben
    Von Stuttgart25 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 10:36
  5. Eure Erfahrungen im Studium
    Von Kohn im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 18:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 142

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

krankenpflege

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

multikulti

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

pflegenotstand

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

psych krankenhaus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

psychatrie

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben