+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 216

Thema: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

  1. #1
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    28.880

    Standard Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Seit 2018 gibt es bei Aldi keine Einweg-Tragetaschen aus Plastik mehr. Nun soll es auch den kleinen Tüten aus der Obst- und Gemüseabteilung an den Kragen gehen. Dafür will der Discounter zunächst einen Cent pro Beutel kassieren und noch in diesem Jahr Mehrwegnetze einführen.
    Aldi-Kunden sollen künftig für die dünnen Plastiktüten für Obst und Gemüse einen symbolischen Preis von einem Cent bezahlen. [Links nur für registrierte Nutzer] und Aldi Süd reagieren damit auf Kritik am vielen Plastik in den Geschäften.
    Laut neuen Zahlen des Bundesumweltministeriums wurden im vergangenen Jahr in Deutschland mehr als drei Milliarden der sogenannten Knoten- oder Hemdchenbeutel verbraucht.
    Das entspricht im Schnitt 37 Stück pro Verbraucher. Das ist zwar etwas weniger als 2017, aber mehr als in den Jahren 2015 und 2016. Grund ist unter anderem, dass Kunden ihre Einkäufe in die kostenlosen Knotenbeutel packen, seitdem Kunststoff-Tragetaschen kostenpflichtig sind.

    -.-.-.-.-.-.-.-

    Als ob die Kunden deswegen weniger von diesen Tüten nehmen ?

    Wenn es Papiertüten gibt, hat man teilweise Matsche in der Tasche, denn ist Papier wasserfest ?

    Alles nur Geldschneiderei.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von latrop (11.06.2019 um 10:48 Uhr)
    Deutschland braucht eine christliche Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  2. #2
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    888

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Nur eine weitere Umwelt-Blendgranate. Die Verantwortung für ihren Plastikmüll den Kunden aufs Auge drücken, aber um jede Käsescheibe so viel Kunststoffverpackung, als handele es sich um Krugerrand. Grundsätzlich finde ich es sehr begrüßenswert, weniger Plastikmüll zu produzieren. Allerdings geht mir dieses verlogene abwälzen der Verantwortung dafür, nämlich zu Lasten der Verbraucher, gehörig auf den Senkel.
    Jedenfalls werde ich mal einen Versuch starten, beim nächsten Einkauf Obst und Gemüse lose aufs Kassenband werfen. Auf die Diskussion bin ich schon gespannt.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Ene, mene muh-raus bist du!





  3. #3
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    4.462

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Diese exzessive Nutzung von Einwegkunststofftüten ist doch an der staatlichen Bestimmeritis gewachsen. Meine Mutter hat noch bis etwa 1992 unsere Brötchen im immer gleichen Dederon-Einkaufsnetz aus den 70ern gekauft. Das Ding wurde regelmäßig gewaschen und funktionierte einwandfrei, wir wurden auch nicht krank davon. Der Rest des Dorfes tat es ähnlich. Bis dann endlich "neue Bestimmungen" griffen und es der Bäckereiverkäuferin verboten wurde, die mitgebrachten Taschen zu verwenden, selbstverständlich aus "Hygienegründen". Und so ist es in vielen Bereichen: Der Staat schafft Probleme mit Sinnlosverordnungen und versucht sie dann mit neuen Sinnlosverordnungen lösen. Der Handel nimmt den Unsinn und wälzt ihn auf den Endkunden ab.
    Der Hintergrund wird wohl das seit diesem Jahr geltende Verpackungsgesetz mit seinen Strafen "ab 200 000€" sein, das nicht einmal ausgereift genug ist. Wir bekamen vom zuständigen Amt gesagt, sie wüssten selbst nicht, wie wir handeln sollen, wir würden aber auch im Fall eines unbeabsichtigten Verstoßes mit dem o.g. Bußgeld belegt... ich würde dann die Bude dicht machen und auf H-IV gehen, erwiderte ich der Dame freundlich lächelnd. Fand sie jetzt nicht so witzig.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.495

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Seit 2018 gibt es bei Aldi keine Einweg-Tragetaschen aus Plastik mehr. Nun soll es auch den kleinen Tüten aus der Obst- und Gemüseabteilung an den Kragen gehen. Dafür will der Discounter zunächst einen Cent pro Beutel kassieren und noch in diesem Jahr Mehrwegnetze einführen.
    Aldi-Kunden sollen künftig für die dünnen Plastiktüten für Obst und Gemüse einen symbolischen Preis von einem Cent bezahlen. [Links nur für registrierte Nutzer] und Aldi Süd reagieren damit auf Kritik am vielen Plastik in den Geschäften.
    Laut neuen Zahlen des Bundesumweltministeriums wurden im vergangenen Jahr in Deutschland mehr als drei Milliarden der sogenannten Knoten- oder Hemdchenbeutel verbraucht.
    Das entspricht im Schnitt 37 Stück pro Verbraucher. Das ist zwar etwas weniger als 2017, aber mehr als in den Jahren 2015 und 2016. Grund ist unter anderem, dass Kunden ihre Einkäufe in die kostenlosen Knotenbeutel packen, seitdem Kunststoff-Tragetaschen kostenpflichtig sind.

    -.-.-.-.-.-.-.-

    Als ob die Kunden deswegen weniger von diesen Tüten nehmen ?

    Wenn es Papiertüten gibt, hat man teilweise Matsche in der Tasche, denn ist Papier wasserfest ?

    Alles nur Geldschneiderei.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es wird kein Versuch unterlassen, noch aus irgendwas Geld bzw. Profit zu schlagen. Demnächst gibt es noch eine Atem-CO2-Abgabe für Kundenberatungen, denn der Verkäufer muss ja schließlich atmen, während er berät - und das erzeugt CO 2.

  5. #5
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.429

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Der Grund ist wohl, dass die Leute diese Beutel für den Einkauf als Tragetasche benutzen, weil sie zu geizig für die Tüten an der Kasse sind. Für Obst und Gemüse tun es auch Tüten aus Altpapier.
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.219

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Seit 2018 gibt es bei Aldi keine Einweg-Tragetaschen aus Plastik mehr. Nun soll es auch den kleinen Tüten aus der Obst- und Gemüseabteilung an den Kragen gehen. Dafür will der Discounter zunächst einen Cent pro Beutel kassieren und noch in diesem Jahr Mehrwegnetze einführen.
    Aldi-Kunden sollen künftig für die dünnen Plastiktüten für Obst und Gemüse einen symbolischen Preis von einem Cent bezahlen. [Links nur für registrierte Nutzer] und Aldi Süd reagieren damit auf Kritik am vielen Plastik in den Geschäften.
    Laut neuen Zahlen des Bundesumweltministeriums wurden im vergangenen Jahr in Deutschland mehr als drei Milliarden der sogenannten Knoten- oder Hemdchenbeutel verbraucht.
    Das entspricht im Schnitt 37 Stück pro Verbraucher. Das ist zwar etwas weniger als 2017, aber mehr als in den Jahren 2015 und 2016. Grund ist unter anderem, dass Kunden ihre Einkäufe in die kostenlosen Knotenbeutel packen, seitdem Kunststoff-Tragetaschen kostenpflichtig sind.

    -.-.-.-.-.-.-.-

    Als ob die Kunden deswegen weniger von diesen Tüten nehmen ?

    Wenn es Papiertüten gibt, hat man teilweise Matsche in der Tasche, denn ist Papier wasserfest ?

    Alles nur Geldschneiderei.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Entweder ich boykottiere Läden, die sowas machen oder ich lege denen die Tomaten einzeln auf das Laufband an der Kasse.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.495

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Nur eine weitere Umwelt-Blendgranate. Die Verantwortung für ihren Plastikmüll den Kunden aufs Auge drücken, aber um jede Käsescheibe so viel Kunststoffverpackung, als handele es sich um Krugerrand. Grundsätzlich finde ich es sehr begrüßenswert, weniger Plastikmüll zu produzieren. Allerdings geht mir dieses verlogene abwälzen der Verantwortung dafür, nämlich zu Lasten der Verbraucher, gehörig auf den Senkel.
    Jedenfalls werde ich mal einen Versuch starten, beim nächsten Einkauf Obst und Gemüse lose aufs Kassenband werfen. Auf die Diskussion bin ich schon gespannt.
    Das nennt man Verantwortungsverlagerung. Staat und Handel zeichnen sich durch ihre Bestimmungen und die Art des Verkaufs verantwortlich für den Plastikmüll. Ursachlich sind hier die Hygienebestimmungen und der Selbstbedienungsthekenverkauf, also Staat und Handel gleichermaßen. Verantwortlich ist aber nun der Kunde, denn er kauft ja das in Plastik verpackte Gut bzw. Lebensmittel. Dieser Widerspruch läßt sich pressetechnisch nur dadurch auflösen, dass man dem Verbraucher die Schuld gibt, nicht in Metzgereien oder Käsereien (wo gibt es die eigentlich noch?) direkt einzukaufen und stattdessen sogenannte Billigware zu konsumieren. Verbrauchermärkte statt Bioläden und Biobauernhöfe, Metzgereien und Käsereien. So, wie der Kunde angeblich auch über die Tierhaltung entscheidet....

  8. #8
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.429

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Entweder ich boykottiere Läden, die sowas machen oder ich lege denen die Tomaten einzeln auf das Laufband an der Kasse.
    Oder du nimmst den Plastikbeutel vom letzten Einkauf nochmal mit?
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.495

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Der Grund ist wohl, dass die Leute diese Beutel für den Einkauf als Tragetasche benutzen, weil sie zu geizig für die Tüten an der Kasse sind. Für Obst und Gemüse tun es auch Tüten aus Altpapier.
    Welche Winzigkeiten möchtest denn du außerhalb von Obst und Gemüse mit diesen Tüten mit Winzigfüllvermögen und Winzigtragfähigkeit einkaufen? In solche Tüten passen vielleicht im besten Fall höchstens 10 Tomaten mittlerer Größe, bevor sie reißen.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.495

    Standard AW: Aldi führt Preise für Knotentüten ein

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Oder du nimmst den Plastikbeutel vom letzten Einkauf nochmal mit?
    Genau! Kann man ja waschen und falten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aldi-Prospekte: Wirbt Aldi für Afrikaner?
    Von Maggie im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 764
    Letzter Beitrag: 05.02.2019, 21:35
  2. Aldi & Co
    Von Alienamazone im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 07:02
  3. Volkswagen - Preise in den USA
    Von sporting im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 13:56
  4. Nach Aldi ziehen weitere Ketten die Preise an
    Von Frank3 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 14:40
  5. T-Com erzwingt höhere Preise
    Von ichbindrin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 04:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 130

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben