+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 191

Thema: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

  1. #1
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.353

    Standard Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    dachte das wäre generell mal einen eigenen strang wert.

    erstmal, wer es nicht weiss, worum es geht:
    sommer 41 startete barbarossa mit fulminantem erfolg. lief dann jedoch nicht so wie geplant mit moskau einnehmen, und geschichten über die mangelnde (winter-)versorgung sind allseits bekannt.

    nun die frage ? war die entscheidung, auf die offensivkraft von nord und mitte einen großen haufen zu setzen und stattdessen voll auf süd zu gehen sinnvoll ? ich denke mittlerweile ja...



    reinwascher: mir pers geht es bloss um rein militärische aspekte, der rest ist erstmal schnurz.
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    dachte das wäre generell mal einen eigenen strang wert.

    erstmal, wer es nicht weiss, worum es geht:
    sommer 41 startete barbarossa mit fulminantem erfolg. lief dann jedoch nicht so wie geplant mit moskau einnehmen, und geschichten über die mangelnde (winter-)versorgung sind allseits bekannt.

    nun die frage ? war die entscheidung, auf die offensivkraft von nord und mitte einen großen haufen zu setzen und stattdessen voll auf süd zu gehen sinnvoll ? ich denke mittlerweile ja...



    reinwascher: mir pers geht es bloss um rein militärische aspekte, der rest ist erstmal schnurz.
    Der Südschwenk entsprach genuin Hitlers Ausgangsvorhaben
    zum Erwerb von Ressourcen für ein autarkes Deutschland.
    Die Ukraine mit ihren fetten Böden, den zahlreichen Erzen
    sowie der hochwertigen Kohle des Donez nebst
    gut entwickelten Industrieanlagen..
    erschien ihm als das gesuchte Objekt der Begierde und deshab vordringlich.
    Auch in taktischer Hinsicht erwies sich das Unternehmen als voller Erfolg.
    Starke Verbände der Roten Armee im ukrainischen Raum wurden ausgeschaltet,
    die Ostukraine vollständig entblößt und konnte rasch bis Rostow genommen werden .
    Im anderen Falle hätten diese Massierungen den Vorstoß auf Moskau
    von der Südflanke her bedroht ja gefährdet.
    Die Einkesselung von Moskau konnte ohnehin nicht gelingen
    denn der Kampf um Moskau wäre auf den äußersten Widerstand
    der Russen gestoßen wie später in Stalingrad..
    Meter für Meter im Häuserkampf bis in den Winter
    bis zur baldigen Einkesselung und einem frühen Ende.
    Der Südschwenk besaß demnach Sinn im Kriegsverlauf
    ja sogar auf das Ergebnis,,
    Die Ukraine bedeutete für die deutsche Wehrwirtschaft
    ein kriegsrelevantes Potenzial zur deutschen Ausbeutung
    gegen den bolschewistischen Gegner,


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.941

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    dachte das wäre generell mal einen eigenen strang wert.

    erstmal, wer es nicht weiss, worum es geht:
    sommer 41 startete barbarossa mit fulminantem erfolg. lief dann jedoch nicht so wie geplant mit moskau einnehmen, und geschichten über die mangelnde (winter-)versorgung sind allseits bekannt.

    nun die frage ? war die entscheidung, auf die offensivkraft von nord und mitte einen großen haufen zu setzen und stattdessen voll auf süd zu gehen sinnvoll ? ich denke mittlerweile ja...



    reinwascher: mir pers geht es bloss um rein militärische aspekte, der rest ist erstmal schnurz.
    Ich halte die Meinung von Paul Carrell für die beste Meinung und die sagt nein. Warum halte ich sie für die beste Meinung? Paul Carrells Zeugen waren alles authentische Zeit-Zeugen, denn die konnten mit Carrell auf Augenhöhe reden.

    Einfache Umschreibung der Meinung. "Wäre die Angriffsspitze hinter Moskau nach Süden geschwenkt dann wäre die gesamte sowj. Südfront in einem riesen Kessel gewesen.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.725

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    hier kann sich jeder mal belesen, der es noch nicht getan hat, was an der Ostfront so alles schiefgelaufen ist und vor allem warum

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    sowie der hochwertigen Kohle des Donez nebst
    da hab ich aber mal ganz was anderes gelesen, für deutsche Loks war das Zeug ziemlich unbrauchbar
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.941

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Waren Stalin die unzureichenden deutschen >Barbarossa<-
    Vorbereitungen bekannt?
    Ja waren Stalin bekannt, der Leutnant im Luftfahrtministerium Harro Schulze Boysen, schickte die deutschen Rüstungszahlen nach Moskau.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  6. #6
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.477

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Der Südschwenk entsprach genuin Hitlers Ausgangsvorhaben
    zum Erwerb von Ressourcen für ein autarkes Deutschland.
    Die Ukraine mit ihren fetten Böden, den zahlreichen Erzen
    sowie der hochwertigen Kohle des Donez nebst
    gut entwickelten Industrieanlagen..
    erschien ihm als das gesuchte Objekt der Begierde und deshab vordringlich.
    Auch in taktischer Hinsicht erwies sich das Unternehmen als voller Erfolg.
    Starke Verbände der Roten Armee im ukrainischen Raum wurden ausgeschaltet,
    die Ostukraine vollständig entblößt und konnte rasch bis Rostow genommen werden .
    Im anderen Falle hätten diese Massierungen den Vorstoß auf Moskau
    von der Südflanke her bedroht ja gefährdet.
    Die Einkesselung von Moskau konnte ohnehin nicht gelingen
    denn der Kampf um Moskau wäre auf den äußersten Widerstand
    der Russen gestoßen wie später in Stalingrad..
    Meter für Meter im Häuserkampf bis in den Winter
    bis zur baldigen Einkesselung und einem frühen Ende.
    Der Südschwenk besaß demnach Sinn im Kriegsverlauf
    ja sogar auf das Ergebnis,,
    Die Ukraine bedeutete für die deutsche Wehrwirtschaft
    ein kriegsrelevantes Potenzial zur deutschen Ausbeutung
    gegen den bolschewistischen Gegner,
    Als ob das nur eine Begierde von Hitler gewesen wäre. Auch die deutschen Kapitalisten wollten plündern und rauben.

    Der Leiter des Stahlkonzern Klöckner Werke Julius Grauenhorst in einem Brief an seine Söhne am 5. Juli 1942:

    "Und schon stehen unsere Soldaten am Don, bald wird der Kaukasus unser sein, da gibt’s Öl und Manganerze. Ihr wißt ja, Mangan zur Stahlerzeugung. Vielleicht geben die Türken den Engländern und Russen den Eselstritt in Kleinasien. Ungeheuer viel ist noch zu leisten, aber der Gegner hat an Stärke eingebüßt, von einer Gleichheit der Kräfte kann keine Rede mehr sein. Wir liegen oben. Den Fangschuß geben die U-Boote ab. Diese Überlegungen sind zu schön, als daß ich sie unterdrücken könnte."


    Kleffner (Hrsg.), Julius Grauenhorst, Kriegsbriefe an die Söhne, Berlin 2008, S. 77.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.941

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Der Leiter des Stahlkonzern Klöckner Werke Julius Grauenhorst in einem Brief an seine Söhne am 5. Juli 1942:

    Da hat der Julius aber seine Rechnung ohne den Genossen Stalin gemacht.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  8. #8
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.477

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der Leiter des Stahlkonzern Klöckner Werke Julius Grauenhorst in einem Brief an seine Söhne am 5. Juli 1942:

    Da hat der Julius aber seine Rechnung ohne den Genossen Stalin gemacht.
    Wie meinst du das?
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.941

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Wie meinst du das?
    Ganz ährlich
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  10. #10
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.477

    Standard AW: Der Umschwenk von HG. Mitte zu HG. Süd

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ganz ährlich
    Er hat seine Rechnung gemacht ohne Kenntnis der ganzen Weltkräfte die hinter Stalin standen, ohne Kenntnis der geschichtlichen Rolle des Bolschewismus.
    Nach Hegel sind Völker Träger bestimmter geschichtlicher Missionen, und die Russen hatten damals ihre geschichtliche Aufgabe.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Mitte
    Von Dornröschen im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 20:54
  2. Wieso gibt es nur Mitte Links, Mitte Rechts, Mitte Öko Parteien?
    Von Elmo allein zu Hause im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 21:16
  3. Die Verdammte Mitte
    Von Rutt im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 12:24
  4. Pro Deutsche Mitte
    Von Bremerjunge im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 18:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 168

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben