User in diesem Thread gebannt : Michael A


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 36 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 352

Thema: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

  1. #21
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.919

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Wie oft noch, der wohnt noch dort drin und im Falle dass ich ihn rauswerfen, droht die Stadt mit Beschlagnahmung.
    Ich bin aber selbst obdachlos !
    Ist denen egal.
    BRD 2019.
    Wie lange wohnt Ali denn in der Wohnung? Nur um mal ein paar Eckdaten festzulegen. Das spielt ja schon eine gewichtige Rolle bei einer Kündigung.

  2. #22
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.676

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Das ist aber mit ziemlicher Sicherheit ein Verstoß gegen geltendes Recht! Frag doch erst mal einen Juristen, bevor Du hier erregt mit dickem Hals postest.
    Nicht unbedingt. Wenn ein sogenannter "Härtefall" vorlieht ist es sehr schwierig einen Mieter wegen Eigenbedarf zu kündigen. Aus diesem Grund sind vermietete Wohnung auch deutlich günstiger zu bekommen, als leerstehende.

  3. #23
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.474

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Dass die deutsche Flüchtlingspolitik ein Haufen Scheiße ist, will ich nicht in Abrede stellen. Auch dass in der Verwaltung eine Menge passiert, die auf keine Kuhhaut geht. Dieser Fall scheint mir allerdings - bei allem Respekt - mindestens mit ein paar Unwahrheiten angereichert zu sein.
    Ich habe vor 30 Jahren am eigenen Leib erlebt, wie im angeblichen CSU-Land Bayern spd-Bonzen und überparteiliche Korruptionsnetzwerke Hand in Hand arbeiten.

    Da habe ich nicht nur den Glauben an die Integrität der "Ämter" sondern mein gesamtes Vertrauen ins System verloren.

    Vom spd-wählenden Dummschaf wurde ich zum "Nahtzieh".
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  4. #24
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.161

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Ich verstehe das Problem nicht. Ali hat hier nicht zu suchen und soll in sein Heimatland gehen, dort gibt es sicher genügend Wohnungen.
    Otto scheint ein naiver Gutmensch, der Mitleid mit Ali hat.
    Wenn er rechtens auf Eigenbedarf kündigte, kann ihm Ali oder das Amt gar nichts.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #25
    Gehirnnutzer Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    20.975

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Warum kaufst Du eine Wohnung, in der ein Ali drin sitzt als Mieter?
    Sorry, aber wie dumm kann man sein...
    Das kann man so sehen, aber die war noch halbwegs günstig. Glaubst du ich bin Bill Gates?
    Ergebnis, Deutsche dürfen sich in Deutschland nichtmal ne Wohnung kaufen.

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das Problem nicht. Ali hat hier nicht zu suchen und soll in sein Heimatland gehen, dort gibt es sicher genügend Wohnungen.
    Otto scheint ein naiver Gutmensch, der Mitleid mit Ali hat.
    Wenn er rechtens auf Eigenbedarf kündigte, kann ihm Ali oder das Amt gar nichts.--
    Ja eben doch!

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.719

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Warum denn nicht? Eigenbedarfskündigung und fertig.
    Du siehst ja warum nicht. Das Problem ist jetzt, dass das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Ohne Prozesse oder langwieriges hin- und her wird da nichts bei rumkommen. Das ist ärgerlich. Hoffentlich ist eine Rechtschutzversicherung vorhanden. Mit einem vernünftigen Anwalt könnte man sich jetzt selber eine Mietwohnung nehmen (egal was die kostet, denn man muss ja wohnen können) und klagt dann noch den Staat auf die Mietkosten für diese Wohnung.

  7. #27
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.334

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Liest du, was ich schreibe?
    Der wohnt noch dort drin. Ich brauche meine Wohnung aber jetzt für mich selbst (und zwar wirklich).
    In diesem Fall droht die Stadt mir mit Beschlagnahmung.
    Jetzt hab ich es kapiert. Die scheren sich nicht um Eigenbedarf ? mit der Mieteinnahme kannst du was mieten, so mal vermutet.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  8. #28
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.676

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das kann man so sehen, aber die war noch halbwegs günstig. Glaubst du ich bin Bill Gates?
    Ergebnis, Deutsche dürfen sich in Deutschland nichtmal ne Wohnung kaufen.
    Klar sind Wohnungen, in denen einer drinsitzt billiger, der eventuelle Ärger den man sich damit einhandelt ist mit eingepreist.

  9. #29
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.334

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Du siehst ja warum nicht. Das Problem ist jetzt, dass das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Ohne Prozesse oder langwieriges hin- und her wird da nichts bei rumkommen. Das ist ärgerlich. Hoffentlich ist eine Rechtschutzversicherung vorhanden. Mit einem vernünftigen Anwalt könnte man sich jetzt selber eine Mietwohnung nehmen (egal was die kostet, denn man muss ja wohnen können) und klagt dann noch den Staat auf die Mietkosten für diese Wohnung.
    Richtig, Wohnung A gegen Wohnung B aufrechnen. Die womöglich teurer wird.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.719

    Standard AW: Rathaustante rät Deutschem zur Obdachlosigkeit

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das Problem nicht. Ali hat hier nicht zu suchen und soll in sein Heimatland gehen, dort gibt es sicher genügend Wohnungen.
    Otto scheint ein naiver Gutmensch, der Mitleid mit Ali hat. Wenn er rechtens auf Eigenbedarf kündigte, kann ihm Ali oder das Amt gar nichts.
    ---
    So einfach ist das eben nicht mehr. Früher war das mal so. Der Mieter hat auch Rechte.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich es kapiert. Die scheren sich nicht um Eigenbedarf ? mit der Mieteinnahme kannst du was mieten, so mal vermutet.
    Dann müsste er die Miete erhöhen. Die ja zu niedrig ist wie erwähnt wurde. Er hat also nichts als Kosten mit der Wohnung und darf sie nicht selbst bewohnen. Obwohl er ja scheinbar selber bedürftig ist....

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Richtig, Wohnung A gegen Wohnung B aufrechnen. Die womöglich teurer wird.
    Genau. Das geht aber nur mit Anwalt der Ahnung hat. Immerhin MUSS das Amt jedem eine Wohnung zuweisen, egal wie teuer. Wenns keine anderen gibt muss man eben Klage gegen das Amt einreichen, dass die einem die teure Wohnung bezahlen müssen. Das macht aber kaum jemand, von welchem Geld sollte man das Amt verklagen? Ich würde ja meinen lustigen Schein nehmen, den mir das Amt zur verfügung stellen muss. Täten das alle sehe es ganz schön mau aus in Großstädten. Alles wäre belegt und der Staat müsste den Krempel auch noch bezahlen (wer wohl der Staat ist?).

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2017, 02:00
  2. Hunger und Obdachlosigkeit.:.Verarmende Staaten von Amerika
    Von direkt im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 19:09
  3. Islamische Scheidung in deutschem(?) Gericht.
    Von McDuff im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 16:50
  4. Was sagt ihr zu deutschem Hiphop?
    Von Platon im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 20:03
  5. Vom deutschem Elend
    Von Ostpreussen im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 20:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 231

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben