+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Razzia bei „Mister Cannabis“

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.830

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Raucher! Aber ich denke, Hanfkleidung und Hanföl kann gut sein.

    Kleidung aus Hanf ist unschlagbar.
    Hanföl wäre jetzt nicht so meins.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  2. #12
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von Königstiger87 Beitrag anzeigen
    Das sagen die Kiffer immer. Dabei macht Hanf die Birne weich und führt bei längerem Gebrauch zu politischer Sympathie für Sozialismus und Arbeitsscheue. Die Strafe müssen drastisch erhöht werden. Ich bin für Arbeitslager und Reinigung des Geistes mit Antikommunismusvorträgen um diese wertlosen Kreaturen wieder zu nützlichen Mitgliedern der Gesellschaft zu machen.
    ich bin glegentlicher Konsument seit 25 Jahren. Ich bin trotzdem ein böser Kapitalist und zwar ein ganz böser, finde die Umvolkung scheisse und wähle AFD - so what?

    ich finde die Alkis mit Fahne die mich anlallen wesentlich schlimmer und sicher auch wesentlich hohler in der Birne....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #13
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Anderswo werden mit Cannabis-Unternehmen gute und legale Geschäfte gemacht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Gewalt und auch der wirklich gefährliche Straßenhandel mit harten Drogen explodieren und der Staat hat nichts besseres zu tun, als Leute zu verfolgen, die Naturheilmittel verkaufen oder diese auch nur anwenden.
    grundsätzlich stimme ich dir zu wenn ich auch vermute das der wohl mit mehr als nur "Naturheilmitteln" gehandelt hat - dennoch ja in Bezug zu den täglichen Morden Vergewaltigungen und dem Handel mit harten Drogen Koks oder Heroin steht das in keinem Vergleich...aber wer lässt schon die Koks und Meth Banden hochgehen....dann sitzt ja der ganze Bundestag auf dem trockenen ....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  4. #14
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.179

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Was jetzt die Frage aufwirft, wie viel darf es sein.

    Vor etwa 10 Jahren hatte einer einen Schnelltest für Opiate auf den Markt gebracht der zeigte bereits positiv nach dem Verzehr von Mohngebäck an. Also jetzt nicht Richtung allgemein beliebter Spacecake sonder die Sachen beim Bäcker um die Ecke.
    Gute Frage. Und ja, dieser Drogentest reagierte auch positiv nach dem Verzehr eines Mohnbrötchens, nicht jedoch auf z.B. Tilidin.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Treue, die am Eisen nicht zerbricht, schmilzt auch nicht im Feuer.

  5. #15
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.148

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Der gleich zur Razzia geeilte Anwalt von „Mister Cannabis“, Robert Kain, sieht das anders: „Die Rechtslage in Deutschland ist ungeklärt, ob Cannabis ohne Wirkstoff THC verkauft werden darf.“
    Das verstehe ich nicht, THC-freie Hanfartikel werden doch schon lange verkauft. Tees, Samen, Öle, Globuli, Knaster, sogar Hanf-Lollies. Ich habe neulich auch CBD- Öl gekauft. In der Hoffnung, es könne schmerzlindernd wirken ( was übrigens nicht der Fall war).

  6. #16
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.147

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Legalize it.
    being home

  7. #17
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.499

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht, THC-freie Hanfartikel werden doch schon lange verkauft. Tees, Samen, Öle, Globuli, Knaster, sogar Hanf-Lollies. Ich habe neulich auch CBD- Öl gekauft. In der Hoffnung, es könne schmerzlindernd wirken ( was übrigens nicht der Fall war).
    CBD Öl ist meist isoliertes CBD in Öl gelöst. Um hier ne Wirkung zu haben muß man einen Komplettauszug
    beschaffen der zudem vorher decarboxyliert wurde. Es gibt da ein Produkt das dies leistet, wg. Werbeverbot gibts das nur auf Anfrage in PM. Alternative ist ein
    Hanfblütentee den man richtig zubereitet. Bei so ner Packungsgröße von 35g die halbe Packung (na gut, für dich besser nur ein Drittel!) in einen Topf mit kochendem Wasser, dann auf kleiner Stufe 10min simmern lassen bis das Pflanzenmaterial völlig mit Wasser durchzogen ist, dann einen dicken Esslöffel Butter dazu, Alternativ geht auch ein guter Schwung Olivenöl, einmal mit nem Mixstab richtig durchmischen und nochmals 1.5h simmern lassen. Das stellt sicher daß das die CBD-Säure auch in CBD decarboxiliert wurde und dann durch ein Sieb in eine große Tasse, das Material ordentlich ausdrücken. Und dann halt trinken. Danach hab zumindest ich keine Schmerzen mehr bzw die sind ordentlich gedämpft worden. Allerdings - Autofahren kannste danach vergessen, wirst du auch keine Lust mehr zu haben. Du wirst davon recht ordentlich breit. Und wenn man Schmerzen im Bewegungsapparat
    hat die auf Muskelverspannungen beruhen werden die Muskeln ordentlich entspannt. Hatte vor ein paar Wochen einen ganz bösen Hexenschuß, so der Marke das man fast nur noch auf allen vieren rumkriechen kann.
    Jede Bewegung übelste Schmerzen. In die Stadt gequält, Hanfblütentee gekauft, so zubereitet und es wurde durch die Lockerung der knallharten Muskeln dann auch erträglicher. Kann man natürlich nicht mit der Wirkung eines Opiats
    als Medikament vergleichen, aber wirkt dafür auch gegen die Ursache der Schmerzen, die extremen Muskelverspannungen.

    Ist aber abhängig davon was du für Schmerzen hast. Wirkt, wie viele Medikamente ebenfalls, nicht bei allen Menschen gleich befriedigend und ist nicht bei allen Beschwerden sinnvoll. Kopfweh, Schmerzen im Bewegungsapparat etc, da hilft das zumindest bei mir recht wirkungsvoll.

    CBD als Reinwirkstoff ist genau wie THC-Extrakt (Dronabinol) nicht wünschenswert. Hanf ist ein Wirkstoffkomplex bei dem ein (decarboxilierter!) Gesamtauszug der Pflanze mehr Wirkung zeigt als die isolierten Wirkstoffe. Decarboxylierung, d.h. Hitzebehandlung über einen gewissen Zeitraum, macht aus der CBD-Säure ein Phenol, in dem hier ein Kohlendioxidmolekül abgespalten wird. Macht ein Hersteller dies nicht, wird nur ein kleiner Teil der CBD-Säure im Körper in CBD umgewandelt und somit kann die Substanz auch ihre Wirkung nicht entfalten. CBD Säure ist wirkungslos, genauso wie THC-Säure. Beim Rauchen der Substanzen wandelt sich das im "Joint" in Sekundenbruchteilen um. Um einen Komplettauszug zu machen muß man die Pflanzenblüten eben vor dem Auszug über eine gewisse Zeit Hitzebehandeln, so um die 100 - 120°. Was auch beim Kochen passiert.

    Aus einem alkoholischen Komplettauszug wirklich potenter (und damit illegaler) Hanfpflanzen lässt sich, so man einen guten Teil des Alkohols abdampft, eine wunderbare Wundtinktur machen bei der sich nach bestreichen der Wunde die Öle dann wie ein antibiotischer Film über die Wunde legen und sogar bei eiternden Wunden eine schnelle Heilung erreicht wird.
    Das Extrakt wirkte bei mir sogar bei Erkältungskrankheiten sehr zuverlässig, allerdings in einer Dosierung von deren Gebrauch ich "ungeübten" Personen eher abrate.
    Geändert von Erich von Stahlhelm (11.09.2019 um 14:04 Uhr)
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.473

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    "Hanf-Hype: "Mister Cannabis" eröffnet Laden in Bielefeld"

    Hanf-Hype: "Mister Cannabis" eröffnet Laden in Bielefeld

    Dennis Rother am 16.09.2019 um 08:20 Uhr


    • 0




    • 8




    • Schlagwörter:
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]






    [Links nur für registrierte Nutzer] "Mister Cannabis" hat bereits Shops in Norddeutschland. Jetzt kommt OWL hinzu. (© Symbolbild: Pixabay)


    Bielefeld. "Mister Cannabis" - so lautet der plakative Name eines Unternehmens, das derzeit für Schlagzeilen sorgt. Kaufen kann man in den Geschäften nach eigenen Angaben "alles aus der Welt der legalen Hanfprodukte". Doch es gab auch schon eine Polizeirazzia. Jetzt kommt das junge Franchisekonzept aus Norddeutschland nach Bielefeld.
    Wie die börsennotierte Deutsche Cannabis AG bezüglich ihrer Beteiligung bei "Mister Cannabis" mitteilt, sind die Rechte für eine Expansion nach Bielefeld jüngst vergeben worden. Die Ladeneröffnung sei für Oktober geplant. Weitere Infos gab es zunächst nicht.

    Anzeige


    "Siegeszug in die Mitte der Gesellschaft"

    Es ist der dritte Standort nach Hamburg und Rostock (Eröffnung im September). "Aktuell führen wir Gespräche über Bonn, Hannover, Erfurt, Göttingen und Kassel", berichtet Franchisemanager Kai Koslick. Man sei zuversichtlich, eine weitere Region pro Monat vergeben zu können.
    Legale Cannabisprodukte ständen nach Überzeugung des Managements erst "ganz am Anfang ihres Siegeszuges in die Mitte der Gesellschaft", heißt es in einer Presseerklärung weiter. "Ziel des Unternehmens ist es daher, schon Ende 2020 über mindestens 25 Stores in Deutschland zu verfügen."
    Erhältliche Produkte in bisherigen Shops enthalten etwa sogenannte Cannabidiole (CBD), die keine berauschende, also psychoaktive, Wirkung haben und somit rechtlich unproblematisch sind.
    Polizeirazzia in Hamburg - Drogenfahnder vor Ort

    Das Warenangebot der Filialen reicht laut der Deutschen Cannabis AG "von Kosmetika über essbare Produkte und Tiernahrung hin zu CBD-Ölen oder CBD-E-Liquids".
    Auf der Website heißt es zudem: "Wir sind kein dunkler Head-Shop, aber auch kein seelenloser Design-Store. Ein Besuch bei uns soll zum Stöbern und Informieren einladen und vor allem Spaß machen." Und apropos Spaß und Augenzwinkern: "Ziel von Mister Cannabis ist es, mit einem in Deutschland neuen Store-Concept das Thema Cannabis für die breite Masse zu öffnen."
    Allerdings gab es für "Mister Cannabis" auch schon Ärger mit der Justiz. Im Juli stürmten Medienberichten zufolge 40 Drogenfahnder die beiden Hamburger Läden. Sie hatten den Verdacht, dass mit illegalen Betäubungsmitteln gehandelt wird. Ware wurde beschlagnahmt, um zu untersuchen, ob der Maximalgehalt des Wirkstoffs THC (0,2 Prozent) darin überschritten wird. Die deutsche Rechtslage ist beim Thema Cannabis teils unklar, habe ein Anwalt des Unternehmens erklärt.

  9. #19
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.378

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Anderswo werden mit Cannabis-Unternehmen gute und legale Geschäfte gemacht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Gewalt und auch der wirklich gefährliche Straßenhandel mit harten Drogen explodieren und der Staat hat nichts besseres zu tun, als Leute zu verfolgen, die Naturheilmittel verkaufen oder diese auch nur anwenden.
    Hätte halt seinen Laden im Görlitzer Park aufmachen sollen
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  10. #20
    Fribiers for Future Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.313

    Standard AW: Razzia bei „Mister Cannabis“

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Hätte halt seinen Laden im Görlitzer Park aufmachen sollen
    Ob er von den "schon länger hier Dealenden" mit einem Negerkuss empfangen worden wäre?
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Razzia bei den Identären
    Von Spider im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 19:24
  2. Razzia in Berliner NPD-Parteizentrale !!
    Von roxelena im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 13:57
  3. Köln- Riesen-Razzia
    Von khunchinese im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 11:16
  4. Razzia gegen Türkenextremisten
    Von klartext im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 13:39
  5. EU-Razzia bei E.ON Ruhrgas und RWE
    Von Das Ende im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 15:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 68

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben