+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 111

Thema: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

  1. #101
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.245

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Coriolanus Beitrag anzeigen
    Was soll daran stumpf sein, wenn man den Charakter eines Menschen von seiner Arbeit trennt? Sowas nennt man für gewöhnlich: Differenzierung.
    Weil Du es von einer dritten Person abhängig machst?! Wenn das nicht stumpf ist, was dann?!

  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.701

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen


    Weil Du es von einer dritten Person abhängig machst?! Wenn das nicht stumpf ist, was dann?!
    Für diese Stumpfheit kann ich Dir noch ein Beispiel geben: Immer dann, wenn Systemrepräsentanten der höchsten Ebene über einen Menschen schwärmen, wie beispielsweise Christine Lagarde von Nelson Mandela, sollte man als aufgeweckter Mensch hellhörig werden.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  3. #103
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.936

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Thomas Mann hielt nach dem brit. Bombenangriff auf Lübeck eine Ansprache über BBC an die Lübecker. Er erklärte den Menschen die Notwendigkeit dieses Angriffes. Natürlich erzählten die Briten Thomas Mann nicht den wahren Grund ihres Angriffes, das sie vorhatten ganz Lübeck anzuzünden. Thomas Mann bekam von den Briten eine verlogene Erklärung die mit der Genfer Luftkriegsordnung im Einklang stand.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.701

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Thomas Mann hielt nach dem brit. Bombenangriff auf Lübeck eine Ansprache über BBC an die Lübecker. Er erklärte den Menschen die Notwendigkeit dieses Angriffes. Natürlich erzählten die Briten Thomas Mann nicht den wahren Grund ihres Angriffes, das sie vorhatten ganz Lübeck anzuzünden. Thomas Mann bekam von den Briten eine verlogene Erklärung die mit der Genfer Luftkriegsordnung im Einklang stand.
    Thomas Mann kannte eben "nur die amerikanische Sicht" (Klopperhorst) auf den Krieg. Das ist es, was ihn mit dem Foristen "houndstooth" verbindet.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  5. #105
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.384

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Coriolanus Beitrag anzeigen
    Oh, der arme Thomas Mann, unverschuldet "gezwungen" zur Emigration, kannte die deutsche Sicht auf den Krieg nicht [sic!] und wollte mit seinen Ansprachen doch nur den Krieg verkürzen. Oh je, oh weh. Da kann man bloß Mitleid haben, mit dem armen Mann.

    Mal unabhängig davon, wie gut Thomas Mann als Schrifsteller gewesen ist, ob man seine Bücher nun mag oder nicht: Als Mensch war er durch und durch verlogen und unehrlich. Eine solche Lügenakzeptanz aufzubringen, wenn man in seiner Signatur die Größe der Wahrheit wie eine Monstranz vor sich her trägt, ist schon ein starkes Stück.

    Zu dem Lügenmaul Thomas Mann, war Louis-Ferdinand Céline, der größte französische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts neben Marcel Proust, das genaue Gegenbeispiel: ein grundehrlicher Mann, der den Mund nicht halten konnte, und dem die Demokraten deswegen das Leben zur Hölle gemacht haben.
    Monterone bist du es?
    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

  6. #106
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.217

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Thomas Mann hielt nach dem brit. Bombenangriff auf Lübeck eine Ansprache über BBC an die Lübecker. Er erklärte den Menschen die Notwendigkeit dieses Angriffes. Natürlich erzählten die Briten Thomas Mann nicht den wahren Grund ihres Angriffes, das sie vorhatten ganz Lübeck anzuzünden. Thomas Mann bekam von den Briten eine verlogene Erklärung die mit der Genfer Luftkriegsordnung im Einklang stand.
    Das kann man nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wer die Bombardierung seiner Heimat, mit was für fadenscheinigen Begründungen auch immer rechtfertigt, ist ein Volksverräter der allerübelsten Sorte.

  7. #107
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.149

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Das kann man nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wer die Bombardierung seiner Heimat, mit was für fadenscheinigen Begründungen auch immer rechtfertigt, ist ein Volksverräter der allerübelsten Sorte.
    Thomas Mann war ein Arschloch. Seine Schwester Julia hat Suizid begangen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.701

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Das kann man nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wer die Bombardierung seiner Heimat, mit was für fadenscheinigen Begründungen auch immer rechtfertigt, ist ein Volksverräter der allerübelsten Sorte.
    Da kann er noch so tolle Bücher geschrieben haben. Egal um welche Deutschen es sich handelt, wer sich damals zum Sprachrohr der Feindpropaganda machte, hat als Mensch keine Achtung verdient.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  9. #109
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.701

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Es ist auch nicht sonderlich schwer, "sich in seine Lage" (Klopperhorst) hineinzuversetzen. Thomas Mann hätte einfach schweigen können. Stefan Zweig zum Beispiel, der meiner Ansicht nach viel besser geeignet wäre, um das Kaiserreich zu verstehen, hat sich nie in seinem Leben für antideutsche Propagandazwecke einspannen lassen, auch dann nicht, als er sich "gezwungen" sah, zu emigrieren.

    Zweig mag ein strenger Hitler-Gegner gewesen sein, und an den Nazis ließ er kein gutes Haar. Damit habe ich überhaupt kein Problem. Aber wenn einer, wie dieser Hochfinanz-Stricher Thomas Mann, sich von den Todfeinden der deutschen Nation ein Mikrofon in die Hand drücken lässt, um deren Propaganda zu verbreiten, hört die Redlichkeit definitiv auf.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    1.194

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Thomas Mann hielt nach dem brit. Bombenangriff auf Lübeck eine Ansprache über BBC an die Lübecker. Er erklärte den Menschen die Notwendigkeit dieses Angriffes. Natürlich erzählten die Briten Thomas Mann nicht den wahren Grund ihres Angriffes, das sie vorhatten ganz Lübeck anzuzünden. Thomas Mann bekam von den Briten eine verlogene Erklärung die mit der Genfer Luftkriegsordnung im Einklang stand.
    Im GUARDIAN wurde damals ganz unverhohlen geschrieben, dass der Angriff nicht militärischen Zielen, sondern der Stadt galt. (Siehe Dissertation von Jana Flemming)
    Andere Presseorgane haben das ebenfalls verbreitet, das könnte Th.Mann also bekannt gewesen sein.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Deutsche Kaiserreich - das bessere Deutschland
    Von Rikimer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 11:08
  2. Zum Henker mit ihm! Im Kaiserreich war gleich die Rübe ab
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 20:51
  3. Kolonien im Kaiserreich
    Von Jan im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 10:17
  4. Das deutsche Kaiserreich: Vernünftiger, friedlicher, sensibler
    Von Pandulf im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 125

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben